Software Entwickler, Gamer, YouTuber, Vater zweier Teenager, MMORPG Suchti, Steam Jünger, Pile of Shame Bauherr, FFXIV - Lalafell for World Domination! Veröffentlicht vonCala

Es sind nun einige Tage in der dritten Beta Phase des MMO Spiels Final Fantasy 14 vergangen und ich möchte Euch von meinen Eindrücken zum Spiel und Spielablauf berichten. Die NDA für Screenshots ist endlich von Square Enix aufgehoben worden, so dass alle über die Inhalte berichten können.



Vorweg: Dies sind nur meine (Calaelen) subjektiven Eindrücke, die nicht unbedingt fehlerfrei sind und in der Release Version auch noch angepasst/verändert werden können. Über Eure Meinung in den Kommentaren würde ich mich wirklich sehr freuen!

Installer / Client Software

Erfreuliches gleich zu Anfang, es werden einzelne große Updatefiles per P2P Netzwerk verteilt downgeloadet. Im Gegensatz zu FFXI, wo es immer sehr zeitaufwendige Downloads mit tausenden von Einzelfiles gab. Zu dem soll es eine kontinuierliche 30-Tage Abo Abrechnung geben, welche jederzeit beginnen kann. Damit gibt es dann auch keine Serverdowntimes zu Abrechnungszwecken. Ich sehe bereits die ersten WoW Spieler mit verwirrtem Gesichtsausdruck. Fragt einfach einen alten FFXI Spieler *grins*

Wichtigster Schritt, noch bevor man FFXIV startet, ist das Config Programm, um die Systemeinstellungen vorzunehmen. In meiner unbedarften Hoffnung habe ich natürlich erstmal alles auf Hoch/Max gestellt. Mit meinem QuadCore PC mit 8GIG Ram und recht guter Grafikkarte hatte ich da eigentlich keine Bedenken.

Das dem nicht so ist, wurde mir doch recht schnell bewusst. Den FFXIV Benchmark Test hatte ich doch einigermaßen gut überstanden? Dachte ich zumindest im Gegensatz zu einigen Bekannten. Ich liege bei 2.600 Punkten bei der 1.280x720er Auflösung, was einem Spiel unter „normalen“ Einstellungen entspricht. Also Daumen drücken.

Natürlich läuft auch alles mit geringeren Einstellungen, aber Square gibt als „empfohlen“ folgende Systemdaten an:

  • Prozessor: Intel® Core™ i7 (2.66GHz) or faster (WTF?)
  • Speicher: 4GB oder mehr
  • NVIDIA® GeForce® GTX 460 mit 768MB VRAM oder vergleichbarem

*uff* da komme ich wirklich ins Grübeln für FFXIV nicht besser eine Playstation3 zu kaufen…

Letzten Endes muss man halt ein Mittelmaß zwischen schöner Grafik und Spielbarkeit finden. Verzichtet auf keinen Fall auf mindestens 2x Multisampling, denn das glättet die Kanten und verhindert ein zu starkes Verpixeln.

Charaktererstellung

Für mich eines der wichtigsten Punkte für den Spielspaß: das Erstellen einer neuen Spielfigur. Denn ich muss mich mit dieser Figur identifizieren können und im Falle der Final Fantasy Spiele begleitet mich dieser Char auch über eine sehr lange Zeit.

Sowohl FFXI als auch FFXIV haben ein Konzept, welches gerade für WoW Spieler ungewohnt ist. Es gibt eigentlich nur einen Char, welcher alle „Jobs bzw. Klassen“ erlernen kann. Nicht wie in WoW, wo für jede Klasse ein neuer Twink erstellt werden muss. Der Vorteil ist, dass man sich noch viel stärker an diesen Char bindet, sich damit identifiziert, das Wesen mehr verinnerlicht und für seine Handlungen online auch eine größere Verantwortung übernimmt. Die Erstellung eines Twinks ist dennoch möglich, wird aber hauptsächlich zu Aufbewahrungs- und Verkaufszwecken benutzt (Mule).

Es gibt viele Möglichkeiten der Char-Anpassung, wobei diese aber nicht so weit gehen wie z.B. in Aion. Jeder Bereich hat eine Reihe von Alternativen zur Auswahl. Die „Extras“ sind teilweise abhängig von der Gesichtsauswahl, also experimentiert hier ruhig ein wenig!

Man kann seine Geburt zu einem Mond/Sonnenkreis und einer Gottheit zuordnen. Ich habe hier einfach meinen RL-Geburtstag als meinen Namenstag ausgewählt. In der Release-Version soll diese Auswahl einen Einfluss auf Attribute und Elementstärken haben und verschiedene Boni gewähren. Dafür ist eine Art „göttliche Gunst“ im Spiel integriert, welche von Zeit zu Zeit zur Hilfe genommen werden kann.

Infos zur Steuerung und en ersten Schritten in der Beta, gibt’s auf der nächsten Seite.

Beteilige dich an der Unterhaltung

8 Kommentare

  1. Nette Zusammenfassung, ich bin großer Final Fantasy fan, hab damals auch FFXI gespielt und war davon auch begeistert. Da es zu diesem zeitpunkt auch nicht vergleichbares kam. Aber seien wir ehrlich nachdem WOW dann raus waren sind einige verschwunden und dort auch geblieben aus gutem Grund. Ich dachte damals, das nicht besser sein könnte als FFXI im MMO bereich aber ich wurde eines besseren belehrt und die messlatte ist anscheinend unendlich hoch. Meiner Meinung kommt bis heute kein anderes MMORPG an WOW ran und leider musste ich es auch bei FFXIV wieder feststellen ich habe große hoffnungen in das spiel gesetzt wurde aber bei der beta wieder extrem enttäuscht.
    – Die kämpfe z.B. laufen einfach nicht dynamisch genug ab.
    – Man kann nicht springen oder sonstige faxen machen. man kann nur blöd um den gegner laufen.
    – ich gehe davon aus das man auch nicht schwimmen kann.
    – sicherlich werden die einzelenen areale als neue region geladen nicht wie in WOW als grafischer übergang wo du in echtzeit von einem ort zum anderen wechselst ausser bei verlassen des kontinents
    -Die Grafik ist gut keine Frage aber ich spiele ein Spiel und gucke kein Film
    -Kamerapositionierung ist Käse
    -aber das schlimmste ist sobald man an einer klippe vorbeikommt oder ein weg der zu einen berg hochführt, sei es nur eine schneise, dann kann man den seiten rand nicht benutzen um dort runter zukommen, das verhällt sich als wenn man gegen eine unsichbare wand läuft. hier wird wieder freiheit genommen
    – soviel habe ich in der beta jetzt auch nicht gesehen, aber für mich war es nicht mehr als ein schöneres FINAL FANTASY XI…
    – so ungern ich das auch sage, aber die spiele müssen vom umfang wie WOW gestaltet sein um überhaupt eine chance haben zu können und dann muss noch ne schippe drauf gelegt werden, um die spieler dort wegzubekommen

    Ich möchte hier nicht nur negative dinge nennen, aber sowas sollte standard sein. Solche MMORPG sollten nach dem what u see is what u get prinzip“ laufen. Aber es ist wie Final Fantasy XI nur in schön und man kann endlich alleine was machen, was ja bei FFXI die hölle war. Ab level 10 konnte man dort kein mob mehr alleine platt machen der ordentlich EXP gab.

    Mich interessiert die Warcraft welt nur am rande (nie wirklich die strategiereihe gespielt) und will hier auch nicht als fanboy verschrien werden, aber vom Gefühl her ist es einfach immernoch das beste MMORPG und ich hab echt einige gespielt. Ich wünsche mir selbst das es endlich etwas gibt das das game in den schatten stellt, aber meine Hoffnung ist mit FINAL FANTASY XIV gestorben doch mit OLD REPUBLIC wieder neu entflammt. Mal sehen wie das wird.

  2. Danke Unbekannter, für deine ausführlichen Kommentar. An WoW kommt halt eigentlich niemand mehr vorbei, zumal dieses Spiel auch im Allgemeinverständnis eine viel zu starke Marktdurchdringung hat. Und wie ich im Bericht auch schon angemerkt habe, ist FFXIV nicht wirklich auf den normalen WoW Spieler ausgerichtet, welcher in den letzten Jahren komplett weichgespült wurde…

    Dazu drei kleine Gedankenpunkte:
    – eine Beta ist keine Demoversion des Final Release
    – WoW hat auch klein angefangen
    – Geschmäcker sind verschieden (ich freue mich über hüpflose Zeiten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.