WoW: Heroic Nerfs Incoming – Patch 4.0.6

von 12. Januar 2011 um 09:50 44
WoW: Heroic Nerfs Incoming – Patch 4.0.6

Erdwüter Ptah Hallern des UrsprungsLange haben sie nicht durchgehalten. Immerhin hieß es noch vor einer Woche, dass Blizzard sehr zufrieden mit dem doch recht kniffligem Schwierigkeitsgrad der heroischen Cataclysm-Instanzen sei. Man müsse sich halt wieder auf Altbewährtes besinnen, dann klappt das schon – auch mit Dungeonfinder-Gruppen. Mit dem neuesten Patch auf den Testservern werden Ausflüge mit Zufallsgruppen zwar noch immer kein Spaziergang werden, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit um einiges unproblematischer vonstattengehen. Welche Änderungen Patch 4.0.6 noch mit sich bringt, verraten wir Euch im nächsten Abschnitt.

Abschwächung heroischer Cataclysm-Instanzen

An nahezu jedem Boss wurden Fähigkeiten und/ oder Mechaniken verändert. Folgende Punkte stechen besonders heraus:

  • Burg Schattenfang – Baron Ashbury: Die Fähigkeit „Faulendes Fleisch heilen“ wurde entfernt.
  • Steinerner Kern
    • Ozruk: Um stets zu wissen, wie weit Nahkämpfer vom Boss entfernt stehen müssen, um von seiner Fähigkeit „Zerschmettern“ nicht getroffen zu werden, wird der Bereich nun auf dem Boden visuell dargestellt. Zusätzlich wurde die Zauberzeit von 2,5 auf 3 Sekunden erhöht.
    • Plattenhaut: Die Bodenphase dauert nun länger an und es fallen weniger Stalaktiten herab.
    • Hohepriesterin Azil: Ergebene Wächter sterben in den Gravitationsbrunnen nun schneller.
  • Hallen des Ursprungs
    • Flammenwächter: Die Dauer der Fähigkeit „Flammendes Inferno“ wurde um 80 Prozent reduziert.
    • Erdwüter Ptah: Seine Fähigkeit „Flammenschlag“ wird nun mehr Schaden pro Sekunde anrichten.
    • Setesh: Zaubert nun anstatt alle 20 Sekunden nur noch alle 25 Sekunden ein Portal herbei.
  • Schwarzfelshöhlen – Bella: Die Kernhunddame wird nun nur noch von zwei anstatt drei Welpen begleitet.
  • Grim Batol – Valiona: Der Schaden von Valionas Fähigkeit „Verschlingende Flammen“ wurde um 20 Prozent reduziert.
  • Thron der Gezeiten
    • Lady Naz’jar: Der ausgeteilte Schaden ihrer Fähigkeit „Schockschlag“ und der Schaden der Sturmhexen wurden reduziert.
    • Ozumat: Der Schaden der „Seuche von Ozumat“ wurde pro Stack um 25 Prozent reduziert.
  • Vortexgipfel – Altairus: Wirbel katapultieren Spieler nun senkrecht in die Höhe, anstatt sie seitlich von der Plattform zu werfen. Zusätzlich können Spieler, die von einem Wirbel getroffen wurden einige Sekunden nicht erneut hochgewirbelt werden.

Alchemistensteine in unterschiedlichen Ausführungen und günstigere Fläschchen

Fläschchenbrauer werden mit Patch 4.0.6 endlich drei weitere Versionen ihres epischen Alchemistensteins erhalten. Zu dem bisher nur mit Ausdauer versehenem Schmuckstück gesellen sich Steinchen mit Beweglichkeit, Stärke und Intelligenz hinzu. Zusätzlich wurde die Anzahl der benötigten Kräuter für Cataclysm-Fläschchen reduziert. Im Gegenzug müsst Ihr nun jedoch mehr flüchtiges Leben für das Brauen eines der mächtigen Tränke verbraten.

Druiden-Flugform für Worgen und Trolle

Druiden Flugform WorgenIn der Cataclysm-Beta wurden die neuen Formen bereits ausgiebig getestet, zum Start der dritten WoW-Erweiterung schafften es die neuen Flugformen jedoch nicht ins Spiel. Dies wird nun mit Patch 4.0.6 nachgeholt. Worgen und Trolle werden dann endlich in ihrer ganz eigenen Tiergestalt durch Azeroth fliegen können.

Verschollene rare Gegner

Einige seltene Tiere Azeroths verschwanden aufgrund des verheerenden Kataklysmus im Nirwana. Sehr zum Unmut sammelwütiger Jäger, die das ein oder andere rare Biest in ihren Stall aufnehmen wollten. Mit Patch 4.0.6  haben die Tiere einen neuen Platz gefunden. Zusätzlich wurde ihre Beute verbessert und sie gewähren Euch nun bei einem Sieg über sie mehr Erfahrungspunkte. Unter anderem wird laut Petopia-Forum die seltene Eule im Teufelswald, Olm der Weise, nicht wie bisher das weiße Standardmodell erhalten, sondern ab Patch 4.0.6 eine Art Spektraleule sein.

Die kompletten PTR-Patchnotes findet Ihr auf der offiziellen Seite. Die derzeit aktuellste Liste aller Änderungen findet Ihr jedoch immer noch auf der englischsprachigen Seite.

Was haltet Ihr von den Hero-Nerfs?

Ergebnisse anschauen

Loading ... Loading ...

Kommentare

44 Wordpress-Kommentare

  1. Da sind sie also doch…die Hero Nerfs.
    Ich war bisher in keiner der neuen Inis auf Hero und muss sagen das einige auf normal schon knifflig sind. Aber das erinnert an die alten Zeiten wo man (ich als Magier z.B.) Gegner schafen musste und vor jeder Mobgruppe erst mal kurz eine Beratungspause einlegt. Sowas gehört für mich zu WOW…
    Das durchrushen in WOTLK war ganz nett fürs farmen aber wirklich ne Herausforderung? Nein…und spaßig wars auf die Dauer auch überhaupt nicht…
    Heute wird man wieder gefordert, womit viele User wohl nicht zurecht kommen…
    Wenn Leuten WOW plötzlich zu schwer ist, sollten sie sich meiner Meinung nach ein anderes Spiel suchen oder lernen richtig zu spielen. Aber leider sieht man hier wieder wie Blizzard gepolt ist…
    Ich persönlich hoffe das so eine starke Firma wie Blizzard sich in Zukunft an die eingesessenen Spieler hält und auch mal auf „das geheule“ der alten Spieler hört, die wieder eine Herausforderung suchen…

  2. Passt schon so, ich fand WOTLK super und ich freu mich das Blizzard es wieder etwas leichter macht, ich habe keine Zeit jedentag 2 Stunden pro Heroic ini zu investieren aber möchte WoW trotzdem spielen! Danke Blizzard!

    • du hast nicht keine Zeit du hast nur keinerlei Skill sonst würdest du keine 2 STD für ne HC Instanz benötigen.

    • Bitte freundlich bleiben, sonst muss ich hier tatsächlich anfangen Kommentare zu löschen.

    • Woher willst Du wissen dass er keinen Skill hat ?
      Achso ja er alleine macht ja die Instanz aus, iss klar

      Und mir gehen die Insatnzen auch aufm Senkel, da erstens zu wenige und zweitens zu langatmig.
      Wenn man dann random geht und einer einen Fehler macht, ja dann wird er gleich sowas von runtergemacht in vielen Fällen.
      Die Community ist sehr gereizt geworden seit release von Cata.
      Die lange Wartezeiten für DD und die langatmige Instanzen, sowie die Flamerei untereinander vermiesen vielen Spielern die Instanzen.
      Und dies hat genau Null mit Skill zu tun.
      Die meisten möchten einloggen, Spaß haben und vom Tag abschalten und das ist momentan leider zu wenig gegeben.

  3. Das sind heftige Prozentzahlen, kein Bock das das Spiel wieder das Paradies für Hobbyklicker wird. Ne Leute sowas geb ich mir nicht. Ein Spiel ohne Herausforderung macht keinen Spaß. Doch anscheinend will ein großer Teil nur Spiele bei minimaler Gehirnaktivität spielen. Haben die Pickelkinder wieder genug geweint ;/

    Sorry für meine Wortwahl, aber ich bin so unglaublich wütend!

  4. Naja lange hielt die Phase leider nicht an bei der die Spieler tatsächlich wieder „Skill“ benötigen um Content zu bewältigen, jetzt dürfen die 08-15 Bewegungslegasteniker wieder aufatmen. Schade eigentlich das Blizzard wieder zum Aldi Standard zurück mutiert.

    Demnächst sind die 10er Encounter drann und darauf folgen die 25er damit jeder für seine ( oder Muttis ) 13 Euro pro Monat, Epics tragen darf.

  5. Ich hab erst seit gestern das nötige Itemlevel auf meinem Jäger, um Hero gehen zu können über den Finder und kann zur aktuellen Schwierigkeit gar nichts sagen. Ich sehs aber ähnlich wie r4iden.

    Die nonhero Inis sind mit ungeübten Spielern schon ne erfreuliche Herausforderung verglichen mit WotLK aber viele Spieler kriegen es nicht hin. CC wird erbramungslos gebrochen und es führt soweit, dass ich etliche Mobgruppen mit meinem Pet zu Ende tanken musste, weil der Tank down ging.

    Natürlich nicht bei allen. Es gibt auch Gruppen, wo es mit knappen oder sogar ohne Ansangen sofort geschmeidig klappt, es wird CC geworfen, dass es eine Freude ist und man spaziert nur so durch die Instanzen.

    Oft ist es aber so. Ich selber begrüße es also, dass es in den Heros dann nicht auf eine Null Fehler Toleranz Sache hinausläuft, weil das in Randomgruppen einfach nur fristriert.

    Für Gildenspieler sicher kein Problem und auf nichts, worauf nach deren Meinung das Spiel ausgelegt sein sollte, verständlicherweise. Für mich schon.

    Meine Freizeit reicht für regelmässiges Gildenspielen nicht aus, aber auch ich möchte ausstattungsmäßig Fortschritte machen können. Da Raids fast völlig ausser Frage stehen, muss das über Heros laufen, die ich als „Casual“ besuchen. Ansonsten wäre für das Endgame genau jetzt schon zuende,

    • Ohne mich zu sehr in den Diskussion zu wiederholen:
      Wozu muss man heroische Instanzen machen, wenn man doch den Spielinhalt auch im normalen Schwierigkeitsgrad zu Gesicht bekommt? Bessere Ausrüstung kann kein Argument sein, wenn man keine Herausforderungen möchte, in denen man die bessere Ausrüstung (die den gleichen Namen wie die Non-Hero-Version und das gleiche Aussehen haben; sich somit nur in den Attributspunkten unterscheiden) benötigt.

      Warum darf es keine Herausforderung für Spieler geben, die sich diesen stellen wollen, wenn sich am verfügbaren Spielinhalt für Spieler, die sich den Herausforderungen nicht stellen wollen, nichts ändert? Damit verfehlt doch das Konzept der heroischen Instanzen sein Ziel.

    • Sign!

      Ich will ein Kind von dir 😛

    • Wo hab ich geschrieben, dass es keine Herausforderung geben soll?

      Im Gegenteil, ich will Herausforderung. Nur keine, die so hoch ist, dass es von Randomgruppen nicht mehr zu schaffen ist. Stichwort „Null Fehler Toleranz“ (siehe oben).

      Es geht mir auch nicht um die Ausrüstung per se. Sondern darum, dass der Char sich weiterentwickelt und das geht über das Equip. Ich hab jetzt Dutzende Nonhero Inis hinter mir und so ziemlich alles auf Itemlevel 333, bin also quasi durch, was das Loot angeht. Wenn ich Heros mit Randoms nicht schaffe, ist für mich Schluss mit Weiterentwicklung. Nicht nur, dass ich ohne direkte Belohung in einem Spiel, was von Belohnungen lebt und mir mit denen das Weiterkommen ermöglicht, weiterspielen soll, es wird mir auch die Möglichkeite genommen mal am Wochenende in einem Raid mitgenommen zu werden, wie ich es WotLK machen konnte. Wie ich da irgendwas reissen soll mit meinem Nonherozeug, weiss ich dann allerdings auch nicht.

    • Heroische Instanzen haben keine 0-Fehler-Toleranz. Diese waren in Dungeon-Finder-Gruppen vor 5 Wochen zu schaffen, wenn alle 5 Spieler der Kommunikation und des Spielens fähig waren und sind es auch heute noch. Lediglich einige Boss-Fähigkeiten führen zum sofortigen Tod. Diese stellen dann aber meist die einzige Herausforderung während des Kampfes dar.

      Was die Weiterentwicklung angeht: Wozu weiterentwickeln, wenn es für die Weiterentwicklung keinen Grund gibt?

      Mit dem nächsten Content-Patch wird es Raid-Ausrüstung für Spieler der normalen 5er Versionen geben, mit denen man dann anschließend wieder in Schlachtzüge kommt und problemlos durch Heroics rennt. Die natürliche Vereinfachung (dank besserer Ausrüstung) wird somit in 3-5 Monaten ohnehin einsetzen. Warum muss es zusätzliche Vereinfachungen geben, wenn der Inhalt bisher schaffbar war?

      Ich persönlich bin von den Änderungen nicht betroffen. Ich habe die Instanzen gespielt. Ich hatte meinen Spaß. Jetzt spiele ich nur noch WoW, wenn einer meiner Freunde Lust darauf hat. Ich kann lediglich nicht nachvollziehen, warum sich Spieler ohne Herausforderung (und diese können seit 5 Wochen gemeistert werden) verbessern wollen.

      Das ist, als ob man Super Mario Bros. nach dem ersten Mal Durchspielen nicht schwerer gemacht hätte. Wer wäre damals auf die Idee gekommen, den schwierigen zweiten Modus zu vereinfachen? Wozu hätte man dann einen zweiten Modus gebraucht? Um sagen zu können: „Guck mal, ich hab das 2x am Stück durchgespielt.“

    • Ich hab am Anfang ja geschrieben, dass ich selber noch keine Hero gespielt habe, weil mein Itemlevel für den Finder zu niedrig war bis gestern Abend. Meine „Erfahrung“ mit Heros beziehen sich daher auf das, was ich von anderen Spielern gehört habe und das ging in Richtung Null Fehler Toleranz. Wenn dem nicht so ist ok, ich werds heute Abend ja sehen. 4.06 ist soviel ich weiss nich nocht live, zumindest gestern Abend noch nicht.

      Zum Thema Weiterentwicklung:

      Du scheinst WoW anders zu spielen als ich. Wenn für dich die Instanzen sozusagen abgehakt sind, wenn du sie einmal durchgespielt hast und du sie nicht nochmal spielen musst/willst, unterscheidet sich das von meinem Spiel doch ziemlich. Ich hab viel Spaß an Instanzen, auch wenn ich sie mehrfach mache, ziehe aber meine Hauptmotiviation schon aus dem immer besser werdenden Loot bzw. aus der Chance, dass die Teile, ich gerne haben möchte, diesmal vielleicht droppen. Ist natürlich nicht der einzige Grund. Wer würde schon Spielinhalte spielen, die er an sich nicht ausstehen kann? Ich nicht.

    • Oh, du hast meine Motivation falsch verstanden. Ich habe auch Spaß an Instanzen. Auch nach dem mehrmaligen Durchspielen. Worin ich keinen Spaß finden kann, ist, wenn ich etwas aufgrund der zu guten Ausrüstung trivialisiere. Aus diesem Grund habe ich mir bisher auch nicht über die in heroischen Instanzen erworbenen Tapferkeitspunkte Raid-Ausrüstung gekauft. Die Punkte liegen auf meinem Char brach. Die blaue Ausrüstung aus den Instanzen und Ruf-Belohnungen nehme ich hingegen gerne; aber auch nur, weil ich die heroischen Instanzen damit spielen möchte.

      Warum sollte ich mir schließlich Raid-Ausrüstung holen, wenn ich den dafür bestimmten Spielinhalt nicht spiele?
      p.s. Ich find‘ es vollkommen OK, wenn andere Spieler sich die Raid-Ausrüstung zulegen, auch wenn sie nur heroische Instanzen spielen. Das ist ja schließlich möglich.

    • Ich will die dafür vorgesehenen ja spielen. Wie gesagt, ich habe auch in WotLK geraidet, wenn auch nicht ausgiebig. Die Weekly und ab und an mal einen Random Raid am Wochenende. Da wäre ich dann schon gerne eine gute Unterstützung für die Gruppe und nicht Mitläufer ohne Beitrag zum Erfolg. Da reichte in WotLK nonhero Ausrüstung nicht und ich kann mir nicht vorstellen, dass das in Cata anders sein sollte.

      Davon abgesehen gibt es abseits von Raids auch andere Sachen, die das bestmögliche Equip voraussetzen oder die bestimmte Dinge erst möglich machen. Schwere Gruppenquests alleine machen, alte Instanzen solo machen, Mounts farmen etc. pp. Mach ich alles.

    • Ich kann mich bis auf die Arena-Quest im Schattenhochland an keine Gruppen-Quest in Cataclysm erinnern, leider.

      Wenn du mit Mounts farmen die alten Reitgäule aus Classic/BC/WotLK meinst: Die konnte man wohl auch schon zu WotLK-Zeiten allein oder zu zweit farmen.

      Für Heroic-Ausrüstung gibt es genau einen Nutzen: Heroics und später Raids machen. Wer seine normale Ausrüstung aus Quests und normalen Instanzen ordentlich gesockelt und verzaubert hat, der hat auch in Heroics keine Probleme, wenn er sich etwas mit den Boss-Mechaniken auseinandersetzt.

    • Nach dem ersten Abend mit Heroic Inis kann ich guten Gewissens sagen: Da brauchts wirklich keine Nerfs. Tjo…

  6. Einige der Nerfs sind durchaus nachvollziehbar. Warum kann es gestandenen Spieleentwicklern entgehen, dass die Gruppenzusammenstellung bestimmte Bosse fast(!) unmöglich machen konnte?

    Der erste Boss in Burg Schattenfang ist so ein Beispiel. In einer Pick-Up-Gruppe ohne Unterbrecher oder mit nur einem Unterbrecher konnte man nicht alle Heilungen abbrechen. Warum designt man den Boss dann so, dass wirklich alles unterbrochen werden muss? Diese Möglichkeit muss doch während der Entwicklung bedacht werden. Mit der angekündigten Änderung wird der Boss doch für alle Gruppen zur Witzfigur.

    Oder warum ist dem Designer von Beauty nicht aufgefallen, dass es eine erhebliche Diskrepanz zwischen Gruppen mit 2-3 Kontrollfähigkeiten und Gruppen ohne Kontrollfähigkeiten gibt? Klar können auch Schattenpriester für ein paar Sekunden die Tierchen durch die Gegend scheuchen, aber das ist nicht vergleichbar mit anderen Klassen, die den Schwierigkeitsgrad dank ihrer Kontrolle gegen Null drücken können.

    Warum erlaubt der Dungeon-Finder, dass wirklich unpassende Gruppen vor dem Endgegner von Grim Batol stehen, die keine Verlangsamungsmöglichkeiten haben? Solche Design-Elemente sollten doch in der Boss-Mechanik vorhanden sein. Möglichkeiten wie anklickbare Objekte oder beispielsweise Fähigkeiten wie eine Verlangsamung, die der Boss auch auf die Verschlinger im Endkampf von Grim Batol wirken könnte (wenn man ihn beispielsweise richtig positioniert), hätten meiner Meinung nach wesentlich mehr positiven Effekt auf das Spiel, als diese grundsätzlichen Nerfs. Für passende Gruppen werden die heroischen Instanzen jetzt noch wesentlich einfacher (und damit langweiliger), während unpassend zusammengewürfelten Gruppen Frustmomente aufgrund der Design-Fehler erspart bleiben. Eine gute Lösung ist das jedoch nicht.

  7. Man, man, man wie hier alle zumheulen. Wenn sie zu schwer sind heulen alle zum und wenn sie generft werden heulen auch alle rum. Wenn euch die Innis zu einfach sind dann geht Raiden! Wofür gibts die Raids denn sonst?! Dank Blizz kann man sich jetzt auch im 10ner richtig gut Equipen. Aber dort werdet ihr dann warscheinlich wieder rumheulen weil die zu schwer sind -.-

    • Negativ Mister Moe,
      Ich habe WoW um 12:30 von der Platte geschmissen und ziehe Age of Conan Trial-Client. Ein Vöglein hat mir gezwitschert, dass es dort noch anspruchsvollen Content gibt.

    • Die Konzepte 5-Spieler-Instanz und Schlachtzug unterscheiden sich in ihrem Grundaufbau elementar: Das beinhaltet Ansprüche an Organisation, die Anzahl der anwesenden Personen, als auch die Anmeldemöglichkeit (es gibt derzeit keine Anmeldung für Schlachtzüge).

      Die Konzepte 5-Spieler-Instanz (normal) und 5-Spieler-Instanz (heroisch) unterscheiden sich lediglich im Schwierigkeitsgrad.

      Der Verweis auf Raids ist somit für Spieler, die kein Interesse an Schlachtzügen haben, meiner Meinung nach nicht legitim, während für 5-Spieler gilt: Es gibt die Möglichkeit, den exakt gleichen Inhalt auf einem moderaten Schwierigkeitsgrad zu spielen.

    • Das ist kein Geheule, sowas nennt sich Diskussionen. Du sagst, was du zu dem Thema denkst und die anderen auch. So funktioniert Kommunikation unter Menschen normalerweise. 😉

  8. @ Velathian:
    ok also wie ich das auffasse hast du 12/12 im 25er hc down und findest es zu einfach. Dann viel Spaß in Age of Conan…
    @ Benny:
    Ich glaube (und sehe es auch auf den Servern) dass es kaum, oder so gut wie niemanden gibt, der in keiner Gilde ist. Von diesen Gilden ist bestimmt über 50 % in der lage, einen 10ner Raid zu stellen. Rnd Gruppen gibts auch zu genüge. Ich würde gerne mal einen Spieler sehen der Innis gehen möchte, aber nicht auch einmal in einen Raid reinschaun würde. Die unterschiede sind meiner Meinung nach nicht sehr groß. Beim einen 5 Spieler beim anderen 10.

    Ich glaube, oder würde sogar Wetten, dass die hälfte der Leute, die hier schreiben dass es jetzt wieder zu leicht sei, nichtmal alle hc Innis clear hat.

    • Gut, ich habe seit BC nicht mehr geraidet, da ich seitdem kaum WoW gespielt habe, aber auf meinem kleinen RP-Server habe ich zu meinen Online-Zeiten bisher außer für den PvP-Boss noch keinen Rundruf für Pick-Up-Schlachtzüge gesehen.

      Ich bin so dreist und unterstelle, dass es einerseits an der aufwändigeren Organisation als auch an der höheren Spielzeit und der ID eines Schlachtzuges liegt. An beidem habe ich kein Interesse, da ich das in Classic und BC als Mit-Raidleiter zu Genüge erlebt habe. Mein Interesse an Schlachtzügen ist seither nicht wieder aufgeflammt.

      Nein, den Unterschied zwischen Instanzen und Schlachtzügen auf 5 und 10 Spieler zu begrenzen, ist meiner Meinung nach viel zu wenig. U.A. schon deswegen, weil ich für eine heroische Instanz dank des Dungeon-Browsers einfach nur einloggen muss, die Anmeldung mit meiner Rolle füllen muss, und loslegen kann. Das ist für Schlachtzüge nicht möglich, weswegen die für mich derzeit keine Alternative darstellen.

      Der Unterschied zwischen normal und heroisch besteht aber eben genau nur darin, welchen Typ ich bei der Anmeldung auswählt.

    • Du hast es vollkommen erkannt Bravo( ne wohl eher nicht ), es geht nicht darum nach gerade mal 3 Wochen den Content durch zu haben sondern sich die Items zu erarbeiten, wenn es einen Button geben würde mit dem man sich alle Epics in die Tasche zaubern könnte gehörst du dann zu denen die draufdrücken ?

      btw AOC ist Thema Verfehlt setzen 6 ^^

    • davon abgesehen ist die Ganze Disskussion fürn Popo, am besten ab dem ersten Trash Mob in HC ne ID vergeben dann würden sich die Leute auch Mühe geben miteinander zu reden und zu spielen statt gegeneinander.

    • An wen geht der Post?
      Weil ich der selben Meinung bin : „es geht nicht darum nach gerade mal 3 Wochen den Content durch zu haben sondern sich die Items zu erarbeiten“. Raidnerfs finde ich auch ätzent aber WEN INTERESSIEREN INNIS?!
      Btw in Innis gibts keine EpiX

    • Es gibt Drachen^^ *rennt schon mal in Deckung und verkriecht sich wieder auf die Zuschauertribüne*

    • Der Drake is an einem Tag gefarmt ;D

    • Satchmoe du hast immer noch nicht verstanden das mit Cata nun Blau das neue Episch ist ^^ Ini ist Ini egal ob 5er oder 25er rofl, und in keinem Beitrag steht etwas von Raidnerf hier gehts um Heroische 5er Nerfs. lesen FTW

    • Muhaha N 1
      Glaube du hast da eben 10er/25er mit innis verwechselt
      Weil ich irgentwie doch lila Sachen anhabe und blaue gibts auch WTF ICH BIN FARBENBLIND.

      Und in meiner Meinung (dass mir der Nerf egal ist) geht es um deine Aussage „es geht nicht darum nach gerade mal 3 Wochen den Content durch zu haben sondern sich die Items zu erarbeiten“.
      Und ich weiß na nicht was du unter Content verstehst aber ich kenne das nur als Raid…

  9. RP Zäht nich da ist ja nix los ;D
    Naja die Leute, die sich jetzt über die Nerfs der Innis aufregen aber zu Faul zum Raiden oder keine Lust haben, die sind selber schuld dass sie unglücklich sind. Wer sich nach höherem Niveu sehnt ->Raiden (hc)

    • Wozu gibt es eigentlich zwei Schwierigkeitsgrade im Raid? Doch wohl, damit es für Normalspieler, die raiden wollen, eine Möglichkeit gibt und für Raider, die eine Herausforderung suchen, auch eine passende Variante gibt.
      Warum ist im Schlachtzug das Konzept legitim und in 5er Instanzen nicht?

    • Es ist volkommen legitim mit 5er hc und so.
      Wollte nur erklären warum mir der Nerf in der Innis egal ist. Hauptsache ich lege 12/12 im 25er bevor die Raidnerfs kommen

    • Dir ist es aber nur egal, weil du deinen HC-Modus und somit deine Herausforderung in Raids hast. „Interessante“ Einstellung.

      Mit dem Konzept: Es gibt von allem eine normale und eine herausfordernde Variante, würde doch aber jeder Spieltyp bedient, dem es um eine ansprechende Herausforderung und nicht nur um besseren Loot geht.

    • Jetzt noch, wart ab bis die Weiner dann aufgrund der Nerfs Raid-fähig sind, das geht dann grade so weiter im Teufelskreis.

  10. Nu also doch, Blizz macht alles wieder kaputt.
    Das is echt übel, das sie wegen ein paar whineposts im Forum so einknicken. Ich fordere getrennte Server für richtige Spieler und solche, die bei nem Egoshooter gleich erstmal den Godmode suchen. Ihr habts uns allen versaut, seid stolz auf euch.
    MfG
    Mounty01

  11. Die Leute die immer gegen die nerfs schreien, sind aber (für den einen oder anderen leider) in der Minderheit, Blizzard wird mit Sicherheit sehen wie die Leute auf den höheren Schwierigkeitsgrad reagieren. Und wenn ich so auf unserem Server schaue, auch was so die Bekannten alle machen mit denen man lange gespielt hat, so sind jetzt knapp 1 Monat schon extrem viele Leute wieder weg und/oder haben bereits jetzt die Lust an Cata verloren. Was bietet auch Cata schon für Leute die seit Beta spielen?

    Nicht viel, Cata ist ein Addon was den Schwerpunkt auf Neukunden hat (meiner Meinung nach), sprich die „alten Hasen“ ziehen vl einen Twink hoch und das war es schon und die 5 Level macht man mit 1-2 Chars in maximal einer Woche.

    Einige Gebiete sind für die Mehrheit auch nicht so gut angekommen, wie zB Vashir. Das Gebiet ist für die meisten nervig (mir gefällts *g*). Hinzu kommt das Blizzard kurz nach Release von einem Hotfix zum anderen, extrem viele künstliche Bremsen nachträglich eingebaut hat, welche vor allem die kleinen Gilden extrem getroffen haben. Ergebnis es gab noch nie so viele Solo-Spieler wie heute und die kleinen Gilden fühlen sich zurecht extrem benachteiligt. Blizzard hat den Fokus auf große eingespielte und permanent kommunizierende Gilden gelegt, für mich ein „Epic-fail“.

    Wenn Blizzard jetzt schon nerft (und dass obwohl sie noch vor Tagen ihre Zufriedenheit bekundet hatten) kann das nur eins bedeuten, dass es extrem viele Leute gibt die das Spiel so nicht mögen!

    Wie ich auch schonmal an anderer Stelle hier sagte, warum macht Blizzard keine Hardcore-Server? Und um es herausfordernd zu machen, sollte es auf diesen Servern ein totales „Addon“ verbot geben und nur da sollten auch die First-Kills nur gelten! Das wäre mal eine Herausforderung! Die Elite-Gilden könnten sich direkt messen und fertig, für die meisten Elite-Gilden ist der normale Spieler doch eh nur ein störender „Klotz am Bein“.

    • Geht wohl weniger darum, dass die Leute das Spiel nicht mögen, sondern dass Blizzard Statistiken hat, wie die Instanzen laufen bzw, an welchen Sachen die Spieler verrecken. Das werden auch die Fähigkeiten sein, die jetzt genervt wurden.

  12. Geht es nicht eher darum, dass die beta aus welchen Gründen auch immer nicht das geschafft hat, was Sie schaffen sollte?

    Fast alles was nun mit dem nächsten Patch geändert wird, waren dinge die schon in der beta angekreidet wurden. Auch sind wie in den Comments teilweise beschrieben manche Änderungen zwar eine „Abschwächung“ aber das auch nur weil die Gamedesigner das Spiel nicht ausführlich genug getestet haben. Ich war gestern in Grim Batol und es war mal wieder ätzend nur mit einem Jäger vor dem Endboss zu stehen..

    Die HC 5er inis waren zudem nur wirklich schwer wenn man gerade das itemlvl erreicht hat. Sobald das Equip besser wird schludert man aktuell auch wieder mit CC & Co. zumindest ist es bei uns so. Gruppen die uns anfangs in den Boden gestampft haben werden nun wieder nieder gezergt.

    • Ist auch in Randomgruppen mittlerweile so. Die erste Mobgruppe, die man anfangs auf jeden fall ccen musste, ist nun meist Testgruppe. Kriegt man die ohne Probleme gekillt, spart man sich für den Rest der Instanz CC komplett, was dann auch sehr gut funktioniert.

      Es gibt Ausnahmen, wie beim Thron, wo man die Heilmobs weiterhin aus dem Spiel nehmen muss, weil oft der Schaden sonst nicht reicht.

      Ich finds schade, weil ich CC super fand. Ich hab die Anfangszeit von WoW nicht erlebt und bin erst mit WotLK dazu gekommen, deshalb war mir CC in WoW bisher völlig unbekannt.

  13. [QUOTE]Passt schon so, ich fand WOTLK super und ich freu mich das Blizzard es wieder etwas leichter macht, ich habe keine Zeit jedentag 2 Stunden pro Heroic ini zu investieren aber möchte WoW trotzdem spielen! Danke Blizzard![QUOTE]

    Also ich hab wirklich Verständnis für Alleinerziehende Berufstätige die nicht online kommen wollen um direkt zu wipen. Andererseits muß ich sagen, das die Cata Heros schon deutlich schmaler ausfallen als damals die BC Heros. Das man nur 329er Items im Rucksack haben muss, kommt jenen mit wenig Zeit ja schon entgegen. Fehlt nur noch, dass die Raidbosse genervt werden, damit auch jeder Depp mal einen legen kann.

  14. So für alle Leute die auch dagegen sind das Blizz wieder mal nur mist baut.

    Bin selber Heiler *habe jede heal klasse hoch die es gibt in wow* und muss sagen ich finde es richtig genial wie knifflig die hero inis sind weil ich da als heal wieder gefordert werde, Wotlk hero inis konnte man mit skill nackt machen, das sollte in cata nicht so sein.

    Für die Leute die meinen sie wollen da durch rushen weil sie keine zeit habe, Hallo? WoW ist ein Zeit spiel, dafür „muss“ man sich die Zeit nehmen und nicht anfangen rum zu weinen weil man mal ev. 1 oder 2 stunden in einer ini ist, wenn ich zurück denke an 60er Zeiten was wir da an Stunden in Brt drinnen waren *classic gamer wissen was ich meine* da nörgelte keiner.

    Das Problem was ich sehe in WoW die Leute werden zu verwöhnt, alles bekommt man von Blizz hinten rein geschoben *sry für den ausdruck*.
    Man hats gesehen bei Wotlk, Leute ohne skill und Ahnung was überhaupt ihre Klassen können, dürfen sich für „marken“ die sie in jeder hero ini nachgeworfen bekommen bzw sogar schon ab lvl 70 für eine dayli ini „Epic sachen kaufen!!!“
    Also gehts noch?

    ich als heal mache sehr viel inis da es einfacher zu lvln geht u wenn man dann gewisse leute sieht die Equip technisch super unterwegs sind, aber dann nen IQ von nassem Toast haben u nicht wissen wie sie Ihren char spielen sollen da wird man doch beklopt^^!

    Also von mir aus könnte blizz die inis gern noch schwerer machen dann würde sich wenigstens die Spreu vom Weizen trennen und man erkennt wieder die leute die skill haben und sich mit Ihrer Klasse beschäftigen.

    Für die Leute die sich jetzt angegriffen fühlen durch meinen Post und denken ich beschimpfe sie jetzt als noobs oder so….
    jeder der sich den schuh anziehen will soll es machen, ich kann nur sagen ich finde es schade das Blizz nur auf die kleinen kidis rücksicht nimmt die bissi weinen und dann alles generft bekommen und die Leute die seid Jahren dabei sind dann doof da stehen.

    Leute die es net rallen spielt Tetris!

    So das wars 🙂 wer schreibfehler findet joar nobody is perfect 🙂 in dem sinne hautse rein

  15. Also ich bin froh über die Änderungen…für Casual Player die nur Random gehn waren die Inis echt zu schwer.Es spielt ja nich jeder 5 mal Woche WOW und is als Pro unterwegs. Ich will wenn ich spiel nich viel denken und Spaß haben und mich nich mehr konzentrieren müssen als auf Arbeit. Die Leute sind so angespannt das kaum Unterhaltungen und sowas mehr stattfinden. Es wird erwartet das man jeden Boss kennt, aber ich hab besseres zu tun als Guides zu WOW zu lesen. Soll doch ein Spiel bleiben. In dem Sinnn bin ich froh darüber das alles etwas leichter geworden ist…

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.