WoW Patch 4.2: Weniger ist manchmal mehr. Wer’s glaubt! – Ein Kommentar von Benny

von 26. Mai 2011 um 14:35 24
WoW Patch 4.2: Weniger ist manchmal mehr. Wer’s glaubt! – Ein Kommentar von Benny

Die Rechte dieses Bildes liegen bei Grusskartenfreunde.de.Ich wünsche mir ein bisschen mehr Ehrlichkeit. Ich wünsche mir weniger Floskeln. Ich wünsche mir eine gesunde Kommunikation, die mich nicht zwingt, zwischen den Zeilen zu lesen. Ich wünsche mir ein vertrauensvolles Miteinander. Ich wünsche mir mehr Offenheit. Ich wünsche mir eine Welt, in der ich aus einer Toilette trinken kann, ohne Ausschlag zu bekommen.

WoW Patch 4.2, in Fachkreisen auch Patch-4.1-Appendix genannt, wird irgendwann in den kommenden Wochen an seinen angestammten Platz angenäht. Einen Schlachtzug, ein paar tägliche Aufgaben und eine ganz und gar nicht epische epische Quest-Reihe um Thrall wird er beinhalten. Nur gingen bei der operativen Trennung von 4.1 und 4.2 einige Inhalte verloren. Natürlich nur zugunsten der WoW-Spieler. Wer’s glaubt, wird selig!

„Awesome!“ ist das neue „Mal schauen, ob wir es überhaupt hinbekommen.“ Spätestens seit den vollmundigen Ankündigungen von Paul Barnett, Creative Director von Warhammer Online und Mr. Awesome Himself, weiß ich, dass ich Entwickler nicht beim Wort nehmen darf. Nur weil mir gesagt wird, dass etwas ganz außergewöhnlich wird, bedeutet dies noch lange nicht, dass die Inhalte auch tatsächlich Spaß machen oder überhaupt den Weg in das fertige Endprodukt finden werden. Videospieleentwickler sind Lügner. Da gesellt sich Barnett wunderbar zu Kollegen wie Peter Molyneux, Chris Roberts und wie sie alle heißen. Die Entwickler von World of Warcraft schicken sich nun an, den Gipfel, den Thron, ja den Olymp der leeren Versprechungen zu erklimmen.

Ragnaros Patch 4.1Was wurde uns nicht alles für die Cataclysm-Erweiterung versprochen? Tier-Stufen würden immer aus zwei Schlachtzügen bestehen. Schließlich sollte den Spielern mehr Abwechslung geboten werden. Außerdem werde jede Schlachtzugsgruppe für sich entscheiden können, welche Instanz sie in einer Woche als erstes betreten will. Schluss mit den Zeiten, in denen man Woche für Woche die ersten fünf Bosse eines Schlachtzuges zu Gesicht bekam, während die letzten 132 Bosse der Instanz scheinbar bis in alle Ewigkeit ein Mysterium blieben. Und es kam noch besser! Mit zwei Instanzen pro Schlachtzug sollten wir eine ID mit Freunden betreten und die zweite ID mit zusammengewürfelten Gruppen angehen können.

Und ja, wie gut klangen diese Ankündigungen, als sie auf der letztjährigen BlizzCon verkündet wurden. Eifrig nickend saß ich vor Imkes riesigem Flachbildschirm, um meiner Zustimmung Ausdruck zu verleihen. Der Speichel der Begeisterung troff mir aus dem Mundwinkel und ich schrie: „Ja! JA! IHR HABT JA SO RECHT!“

Als dann auch noch die Rede von schneller erscheinenden Inhalts-Updates, also kürzeren Abständen zwischen neuen spielerweiternden Inhalten, war, sah man allerorten WoW-Spieler vor Freude kopulieren. Die aus dieser Ekstase entsprungenen Minimenschen wurden zum Zeichen der Bewunderung Greg, Cory und Alex genannt. In fünf Jahren wird man in keinem Kindergarten dieser Welt Cory rufen können, ohne den Blicken einer Armee aus kleinen Cory-Menschen ausgesetzt zu sein, die alle Aussehen Dewey aus Malcom Mittendrin.

Nur werden es diese Kindmänner nicht leicht haben. Schlagen wird man sie, als Lügenbabys gebrandmarkt werden sie ein trauriges Dasein fristen müssen. Denn was ist außer heißer Luft von diesen berauschenden Ausblicken auf eine bessere WoW-Zukunft geblieben?

Patch 4.1 war nur ein Schatten seiner selbst. Angeblich zum Wohle der Schlachtzugs-Community um Raid-Inhalte beschnitten. Die waren ja alle noch nicht soweit. Dennoch kein Grund für die Entwickler geschlagene fünf Monate keine anderen Inhalte zu liefern.

Feuerlande Raid EingangDer kommende Patch 4.2 wird nur die Feuerlande mit sieben Bossen beinhalten. Aber seien wir doch mal ehrlich, ein zweiter Schlachtzug hätte nur von Ragnaros‘ Rückkehr abgelenkt. Außerdem ist die Geschichte um Neptulon ausreichend erzählt. Immerhin sieht man ihn seit Cataclysm-Veröffentlichung in einer Instanz für fünf Spieler. Und seht es mal von der Seite. Dank des Fokus‘ auf die Feuerlande können die Entwickler das Aussehen der T12-Sets feurig gestalten. So mit Flammen und Lava. Evil! Gemischt mit dem Wasserthema des Abyssal Maws hätten Raider schließlich wie verloschene Gesteinsbrocken in Sturmwind und Orgrimmar auf den Bankdächern gedampft.

Nun habt Euch mal nicht so! WoW-Spieler brauchen nicht nur Schlachtzüge. Auch außerhalb der Boss-Begegnungen wird es epische Abenteuer zu erleben geben. Diese werden – nein, ich sollte den Singular nutzen – die epische Geschichte um Thrall wird dabei so episch, dass das Durchspielen Belohnung genug sein soll. Keine Beute. Nur eine genial erzählte Geschichte. Ehrlich… Wobei…

Offensichtlich haben die Entwickler im Laufe der vergangenen vier Wochen auch ihre Meinung zu diesem Thema geändert. Es wird nun doch epische Belohnung geben. Leider hat die Implementierung der neuen Quest-Umhänge so viele Ressourcen von Thralls Geschichte abgezogen, dass diese ganz und gar das Gegenteil von episch sein wird. Aber alles für den Spieler. Epische Beute ist schließlich wichtiger!

Die Hauptsache ist doch, dass wir WoW-Spieler Inhalts-Updates nun in kürzeren Abständen erhalten. Schließlich sind wir alle noch laaaange nicht mit den derzeitigen Inhalten, die wir seit sechs Monaten spielen, fertig. Die beiden recycelten Zul-Instanzen aus Patch 4.1 werden selbstverständlich noch die nächsten vier Wochen bis zur Veröffentlichung von Patch 4.2 überbrücken können! Und dann gibt es neue Daily-Quests für Nicht-Raider. Die kann man täglich machen. Das ist AWESOME! Und nur zum Wohle der Spieler. Seid froh, dass die nicht Teil des kostenpflichtigen Premium-Dienstes werden.

Fazit: Nein, ich störe mich nicht an der Aufteilung von Inhaltserweiterungen (auch Patches genannt). Trotz meiner Schlachtzugabstinenz und meiner Abneigung gegenüber täglichen Aufgaben gehen für mich die Inhalte der Patches vollkommen in Ordnung. Ich verzweifle jedoch an den vollmundigen Versprechungen, an der Übersteigerung der Erwartungen durch die Entwickler sowie an deren Dreistigkeit, die Kürzung vollkommen logisch erklärter Inhalte mit einem stimmigen Set-Aussehen zu begründen. Als Spieler brauche ich kein PR-Sprech aus den Mündern der Entwickler. Bitte, überlasst das wieder den PR-Agenturen, denen ich es nicht verübele, wenn sie mich hinters Licht führen wollen.

Kommentare

24 Wordpress-Kommentare

  1. hab ich den beitrag zum kostenpflichtigen premiumdienst übersehen oder hast du nen link auf tasche? das würde mich mal näher interessieren
    mfg
    hamma

    • Link ist ergänzt.

    • Danke Danke, habs mir ma angesehen^^ ich sag erstma nix dazu, es regen sich alle drüber auf aber ich warte lieber erstmal ab inwiefern man diesen Premiumstatus erhält.
      Ob es jetz ne monatliche Extragebühr wird oder ne einmalige Zahlung oder nen monatlichen Kuchen an die Blizz Zentrale steht ja noch garnicht fest (oder hab ich überlesen).
      Am sinnvollsten wär es meiner Meinung nach wie mit dem EP Stop Männchen, man kauft es sich für Gold, aber selbst dann würden noch alle rummeckern weil sie dafür zahlen müssen…Muss man ja wieder Gold kaufen…. und das tun sie während im Hintergrund WoW läuft wo sie mit ihrem 20€ Pony ausm Blizzardshop posen XD! Ich hoffe nur das der Schritt Richtung Premium Account nicht böse endet… neue inis,Rezepte etc für Premium User oder sowas.

      Zu dem Restlichen Beitrag muss ich sagen du hast leider Recht allerdings halt ich es mit Neuigkeiten mittlerweile so das ich mich erst darüber freue wenn sie wirklich da sind… wer mal 6monate auf ne Gehaltserhöhung gewartet hat weiss was ich meine^^ Es überrascht mich nicht wenn Versprechen nicht eingehalten werden (können). Die Idee mit kleineren Updates die dafür schneller kommen war völliger Murks warum muss man sowas einführen während man schon 4 Monate an einem Großen update rumwerkelt? Böse Zungen würden jetzt sagen höhöhö nur weil bei einem anderen MMO das vor ein paar Monaten erschienen ist fast täglich kleine updates kommen muss Blizz es nachmachen… ähnlich dem neuen Feature beweglliche UnitFrames aber lassen wir das… T12 mit Evil Feuer naja hmmm man kann auch „einfach“ n zweites Set erstellen und ihm ne coole Wasseroptik machen und einfach die selben werte geben und jeder kann entscheiden hey ich bin ich eher der Wassertyp oder hey Feuer geil alta^^viele würden sich beide farmen Blizz hätte mehr Zeit den nächsten Raid zu planen zb. (die Leute kaufen sich auch beide Pokemon Editionen^^) da kommt nur dazu das sie es grad mal gebacken bekommen haben einen Raid zu kreiren der sicherlich verbuggt live gehen wird. Die Vorstellung allein sie hätten noch einen zweiten Raid geplant lässt mich vermuten das der Patch wohl im Herbst rausgekommen währe…^^ wär mir Wurst den jetzigen Content hab ich nichtmal annähernd durch (kann nur mit Random Truppen raiden Zeitproblem) für alle anderen wär das warscheinlich die Hölle gewesen hätten sie noch länger gewartet. Sie haben sich mit der Planung von Cata völlig übernommen, die besten sachen einfach wegfallen lassen Pfad der Titanen zb (hatte ich mich fast am meisten drauf gefreut) und kämpfen immernoch damit die Patches fertig zu kriegen, klar zwischendurch gabs Starcraft 2 und es haben sich sicherlich auch viele darüber gefreut aber mal ehrlich.. spielt das eigentlich noch wer? wärs vielleicht sinnvoller gewesen sich um sein größtes Projekt was Monat für Monat mehr Umsatz einbringt als ein nebenbei erstelltes Spiel zu kümmern? mussten sie noch Diablo 3 versprechen was nun auch nich fertig wird? Hätten sie die Entwicklung von „nebenprojekten“ nich einfach geheimhalten können? Es würde keine Sau nach Diablo 3 schreien(doch würden einige ich mein es im übertragenen sinne) hätten sie nich gesagt jaa klar sind doch dabei. Dann hätten sie jetz nich noch den Druck von anderer Seite und könnten an D3 zb noch ein zwei Jahre arbeiten, aber nein es MUSS fertig werden. Übrigens schreib ich nach der Arbeit gern so lange Texte also nicht wundern das meine Posts immer so lang sind ;D
      also:
      Premium nur gegen Gold ansonsten Doof
      Versprechen nicht halten auch Doof
      mfg
      Hamma

  2. „Geifer troff mir aus dem Mundwinkel und ich schrie: Ja! JA! IHR HABT JA SO RECHT!“

    Ich korrigiere… es war Sabber und du hast geschnarcht, nicht geschrieen… es gibt Beweisfotos!

  3. Herzlichen Dank für diese unterhaltsame und kurzweilige Lektüre.

    Zum Glück sinkt derzeit meine Freizeit proportional zu den immer kleiner werdenen Spieleinhalten der Patches, sodass ich immer noch alle Hände voll zu tun habe.

  4. Ich freue mich auf 4.2, aber irgendwie hat man das Gefühl, dass selbst den Entwicklern die Lust anf WoW fehlt. Es wirkt seit Cata so….lieblos. Mag aber auch nur daran liegen, dass ich selber kaum noch spiele und man nach all den Jahren einfach zu sehr gesättigt ist. Irgendwie erwartet man vom Primus einfach mehr und gerade die Thrall-Questreihe soll auch laut Buffed eher durchschnittlich sein.

    • Ich weiss wie du das meinst, es kommt einem vor als würden sie nurnoch was machen weil sie es müssen. Es kommt einem vor als wär bald Schluss mit der
      World of Warcraft. Als wären sie eingeschlafen.

  5. Hmmm…

    …und ich überlege, ob ich nach fast einem Jahr Pause wieder anfangen soll! ^^
    (Neuer Server -> neuer Charakter -> neue Klasse -> diesmal Allianz)
    Ich wollte mir heute eigentlich Cata plus eine GameTimeCard kaufen.

    Ach ich fahr einfach mal zum Shop und lass mich inspirieren.

    Gruß,
    mav

  6. Wie immer sehr gut geschrieben.
    Mich würde deine Meinung mal interessieren, warum anscheinend nichtmehr so viel Arbeit in WoW investiert wird?
    Ist es das sagenumwogene „Titan“, Diablo 3 oder irgendwas ganz anderes, was Mitarbeiter abzieht. Werden überhaupt Mitarbeiter von WoW abgezogen? Wenn nicht, was macht die Blizzardbelegschaft den ganzen Tag? Fragen über Fragen… 🙂
    Gruß Obscurion

    • Laut Mittteilungen von Seiten Blizzards wurden maßgebliche Mitarbeiter von WoW zu eben diesem Titan abkommandiert.
      Nur leider finde ich, dass die Qualität von WoW massiv darunter zu leiden hatte… Nicht dass die sich dadurch zu stark ins eigene Fleisch schneiden. Da auch Blizzard nicht unmengen neue Mitarbeiter einstellen kann und mit starkem Zeitdruck seitens Activision bestimmt leben muss, auch verständlich, immerhin stehen mit Diablo 3, Starcraft 2 Heart of the Swarm zwei große Hammergames (hoffentlich^^) in den Endphasen. Titan soll ja auch wann von 2012 oder 2013 in die Vorstellungsphase und ReleasePhase gehen, wenn ich da jetzt nicht falsch liege

    • Wobei es sich hierbei eher um Designer für das Grundgerüst handelt. Wenn ich ein neues Haus baue, dann ziehe ich ja auch die Maurer vom ersten ab, dass fertig ist. Aber ja, man hat das Gefühl, dass WoW langsam in die Zielgerade einbiegt. Es wirkt alles seit Cata teilweise „unfertig“ oder „lieblos“. Aber mit Titan rechne ich bei Blizzard nicht vor 2015/2016, dann kommen noch 1-2 Addons. Solange diese gekauft werden, wird Blizzard sicher nicht aufhören damit.

  7. Flame flame flame flame flame flame flame flame flame flame
    FLAAAAME!

    Ironie, Garstigkeit und Unverständnis ist „gut versteckt“ 😉

    Schöner Artikel, alter Meckeronkel

  8. Ihr braucht dringend mal so eine Facebook-Einbindung. Einen derart lustigen Artikel hätte ich gern mit meinen Freunden geteilt, danke Benny!

    • Oben rechts im Artikelinfo-Widget gibt’s den klassischen I Like-Button.

    • Oh krass, der ist aber gut versteckt, hab sogar mit Hinweis 30 Sekunden gebraucht, um ihn zu finden – aber jetzt weiß ich ja wo ich gucken muss! :O)

    • Man erwartet den Button halt normalerweise immer unterhalb des eigentlich Artikels (^^);

  9. WoW? Das war doch diese liberale, deutsche Partei da! Genau, und FDP war dieses MMO! Oder war es umgekehrt, naja egal, wie soll man das bei so viel gebrochenen Versprechungen noch auseinander halten?! 😮

  10. Ein Schelm wer böses dabei denkt aber mir drängt sich schon der Eindruck auf das Activision der Anfang eines Kreislaufes ist, dem sich nun auch Blizzard nicht mehr entziehen kann.

    Ich beziehe mich jetzt nicht rein auf WoW (wo ich momentan nach bald 7 Jahren WoW, auf Grund von Langeweile eine Pause mache,) sondern auf alle Blizzard Produkte.

    Früher stand Blizzard für den Grundsatz „It´s done when its done“ und ich habe bisher alle Blizz Produkte blind gekauft… Mitlerweile scheint mir Blizzard aber einfach zu gross geworden zu sein. Jeder der mal in einem Konzern gearbeitet hat, weiss auch was für Nachteile so ein träges aber auch machthungriges Unternehmen haben kann. Besprechungen hier, Unternehmensberatungen dort und am Ende weiss keiner worüber man überhaupt gesprochen hat… Die Spitzengehälter gehen immer weiter nach oben und in der Arbeiterklasse sinkt die Arbeitmoral… zugegebenermaßen muss das nicht auf Activision Blizzard zutreffen und es wurde ja schon mehrfach erwähnt das Blizzard weiterhin weitesgehend freie Hand habe.

    So wie sich in WoW aber auch bei Starcraft und der Entwicklung von Diablo 3 darstellt, drängt sich mir aber der Eindruck auf, das auch in der genialen Spieleschmiede Normalität und vor allem Kapitalismus die Oberhand gewinnt.

    Bezahlbare Bonusmounts hier, Zusatzinhalte dort. Die Marketingabteilung von Blizzard scheint förmlich zu explodieren (Mr.T lässt grüssen)…. Diablo I und auch Teil II hatten sicher nichtmal 1% des Marketinggeschreies von heute (reine Vermutung meinerseits, wahrscheinlich noch weniger) hatten es aber auch nicht nötig denn auch so wurden sie zum totalen Dauerbrenner!

    Ich warte sehnsüchtig auf Diablo 3, und das schon seit Ewigkeiten… allerdings warte ich auch gerne noch ein, zwei oder drei Jahre länger wenn dann ein tolles Produkt kommt… Nachdem nun, wie auch schon oben im Artikel für WoW beschrieben, die Inhalte gestreckt werden bevor das Spiel überhaupt raus ist.
    – Siehe Diablo III Talisman gestrichen (grad keinen Link parat). Da der Erscheinungstermin ja nun auf Ende des Jahres, Anfang 2012 angestrebt wird, glaube ich einfach daran das auch hier mitlerweile der Druck das Spiel rauszubringen immer grösser wird und der Grundsatz „It´s done when its done“ nicht mehr gilt…

    Ich bleibe trotzdem weiterhin ein Blizzardjünger und hoffe das sie nicht zu einem 0815 Spielehersteller verkommen…

  11. Ich sag nur bei wotlk wurden großartige neue tänze angekündigt steht sogar auf der verpackung.
    Eine tanz schule sogar ich warte immernoch drauf…..
    Nicht das ich das umbedingt brauche aber das ist reine verarsche.

  12. Pingback: WoW Patch 4.2: Klassenbuch Deluxe, Luftballlons und Flammenkatze | Ninjalooter.de

  13. Was ein Schwachsinn sry .. nach dem vierten Absatz denkt man … ok gleich kommt die Antwort .. gleich weiß jeder warum die Entwickler so ne verlogene Bagage sind. Nix passiert .. alles hohles stumpfsinniges mimimimi .. „ich will aber“. Wenigstens wissen jetzt alle, dass die Entwickler ne ganz fiese Sippe sind, nur warum bleibt offen. Danke dafür.
    Wenns euch net passt, kündigt euer Abo .. spart Geld und genießt die freie Zeit. Ansonsten weniger weinen und das böse, fiese und verlogene sehen.

    Aloah

    • Ich empfehle die nochmalige Lektüre, um das vermeintliche „mimimi“ verstehen zu können. Dazu bietet es sich ebenfalls an, den Artikeltyp „Kommentar“ nachzuschlagen. Die Welt kann so schön sein.

      Als kleine Hilfestellung: Jegliche Aussage im Beitrag stammt von den Entwicklern persönlich. Die Verknüpfung der Aussagen wurde vom Autor beigesteuert. Das darf man mögen; muss man aber nicht.

      p.s. Du bist sooooo Mai 2011!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.