Wochenendzocker: Radikal und Ninja-Style zugleich – Fischen für Browser und Smartphone

von 16. September 2011 um 09:52 1
Wochenendzocker: Radikal und Ninja-Style zugleich – Fischen für Browser und Smartphone

Radical Fishing vs. Ninja FishingAngeln gehört nicht gerade in die Kategorie der actionreichen Freizeitbeschäftigungen. Geschweige denn zu einer Tätigkeit, die Entwickler nur zu gerne aufgreifen, um einen der nächsten Blockbuster-Titel zu entwerfen. Angeln ist wie Curling und Bob Ross zusammen: Die perfekte Fernsehkost bei Einschlafstörungen. Wer würde da also jemals auf die Idee kommen, ein Angel-Smartphone oder -Browserspiel zu konzipieren? Gleich zwei Teams, die in dem geruhsamen Hobby eine Idee witterten, die es in sich hat. Man kombiniere die lahme Freizeitaktivität mit modernen Shooter- und Geschicklichkeitselementen und heraus kommen zwei Spiele, die skurriler nicht sein könnten. Radical Fishing meets NinjaFishing!

Spiel: Radical Fishing | Preis: kostenlos | Plattform: Browser

Radical FishingZugegeben die Grafik ist nicht gerade der Knüller. Die Spielidee, die hinter dem krakelig gezeichnetem Flash-Spielchen steckt, ist allerdings mehr als gelungen. Billy sitzt in seinem Bötchen und wirft per linkem Mausklick seine Angel ins Wasser. Bewegt Ihr die Maus nun nach links oder rechts, ändert auch der Köder der Angel je nach Bewegung seine Richtung. Kommt Euch ein Fisch während des Tauchgangs in die Quere, beißt er an, Billy zieht die Schnur gen Oberfläche, katapultiert die gefangenen Fische in den Himmel und Ihr schießt sie wie Tontauben aus den Wolken.

Radical FishingJe nachdem wie weit Ihr in die Tiefe der Meereswelt vorgedrungen seid und wie viele Fische Ihr abgeknallt habt, erhaltet Ihr Punkte und Geld. Für das Geld könnt Ihr Billy wiederum mit nützlichen Angelutensilien wie Fischerhut, Fachlektüre oder besseren Pistolen und Angelschnüren ausstatten. Bessere Ausrüstung bedeutet bessere Angelausbeute. Die holländischen Entwickler von Vlambeer arbeiten derzeit an einer aufgepimpten Version für Smartphones namens Ridiculous Fishing. Erste Bilder zeigen eine komplett überarbeitete Grafik, die mit liebevoll gestalteten Details garantiert für viele Stunden Angelspaß sorgen wird. Einziger Wehmutstropfen: Die Konkurrenz schläft nicht. Das Team von Gamenauts bietet bereits seine Version des Angelabenteuers im AppStore an.

Daumen Hoch!Fazit: So seltsam und obskur das kleine Flash-Spielchen auch wirkt, umso süchtiger macht es. Nach jedem Wurf  kommt einem immer wieder nur der Gedanke, dass da noch mehr ginge. Noch ein paar Meter weiter. Noch einen neuen Fisch finden. Noch mehr Viecher an den Haken kriegen und in der Luft abknallen, um noch bessere Items abzusahnen. Dicker Daumen hoch für ein unterhaltsames Spiel für zwischendurch.


Spiel: Ninja Fishing | Preis: 0,79€ | Plattform: iPhone

Ninja FishingDreister Klon sagen die einen, geniale Interpretation des Originals sagen die anderen. Ninja Fishing bedient sich zahlreicher, wenn nicht sogar nahezu aller Elemente von Radical Fishing. Typisch Ninja könnte man es nennen. Typisches und vor allem alltäglich stattfindendes Verhalten auf offenen Märkten trifft es mindestens genauso gut. Billy ist kein dahingekritzelter halbnackter Fischer mehr, sondern ein stark beleibter Ninja mit Bierbauchplautze.

Ninja FishingDurch Tippen auf den Touchscreen wirft er seine Angel aus. Kippt Ihr das iPhone nun nach links oder rechts, bewegt sich auch der Angelhaken in die entsprechende Richtung. Landet der Köder auf einem Fisch, schnappt die Falle zu, der dickbäuchige Ninja holt die Angel wieder hoch und wirft bei diesem Manöver alle gefangenen Fische gen Himmel. Anstatt die glitschigen Viecher nun per Schrotflinte zu erledigen, müsst Ihr ganz in Fruit Ninja Manier die Fische per Hin- und Herwischerei mit Eurem Finger zerkleinern. Das war es dann auch schon mit der „Originalität“. Die Endabrechnung verläuft genauso wie bei Radical Fishing. Umso weiter Ihr in die Tiefe vorgedrungen seid und umso mehr Fische Ihr zerhäkselt habt, desto mehr Geld erhaltet Ihr. Eure so verdienten Münzen gebt Ihr im Shop für Gegenstände wie verbesserte Angelschnüre, Speed Upgrades oder schniekere Boote aus.

Geht soFazit: An die Originalität eines Radical Fishing kommt NinjaFishing nicht ran. Es bleibt der fade Beigeschmack, dass Gamenauts eine simple wie auch geniale Idee von einem enthusiastischen Entwicklerstudio in den Niederlanden geklaut hat und krampfhaft versucht seine paar Cent daran zu verdienen. Unsere Empfehlung: Wartet bis Vlambeer Ridiculous Fishing auf den Markt bringt und kauft Euch dann das Original.

Kommentare

Ein Wordpress-Kommentar

  1. radical fishing is lustig 😀 danke

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.