Ich spiele tatsächlich immer noch WoW ♥ Veröffentlicht vonImke

NinjaCast [41]: Star Wars - The Old RepublicWas haben wir uns zusammenreißen müssen. Kein Sterbenswörtchen durften wir über das wohl heißeste MMO des Jahres verraten. Kein Screenshot, keine Sounddatei, kein gar nichts durfte von uns veröffentlicht werden. In den letzten Tagen und Monaten haben Benny, Imke und Karsten Lichtschwerter geschwungen, unbekannte Mächte in sich entdeckt, Roboter-Gefiepe lieben gelernt und den imperialen Marsch als Dauerschleifenmusik in jedem ihrer Träume vor sich hergesummt. Ein Teil der NDA zu Star Wars: The Old Republic ist nun gefallen und damit auch das Plapperverbot. Die Ninjas plaudern über die Startgebiete der Republik, ihren ersten Erlebnissen auf dem imposanten Planeten Coruscant und ihren ganz persönlichen Eindrücken des Spiels. Möge die Macht mit Euch sein!

NinjaCast Folge 41

[mp3] Direkter Download | [RSS] NinjaCast abonnieren | [iTunes]

Infos zum 41. NinjaCast:

  • Veröffentlichungstgermin: 20. Dezember 2011
  • Abo-Preise:
    • 1-Monats-Abonnement: 12,99 €
    • 3-Monats-Abonnement: 11,99 € im Monat (einmalige Zahlung von 35,97 €)
    • 6-Monats-Abonnement: 10,99 € im Monat (einmalige Zahlung von 65,94 €)
  • Webcomics
  • SW:TOR Klassen der RepublikRomane zu The Old Republic: Eine unheilvolle Allianz und Betrogen
  • Spielbare Klassen der Republik:
    • Soldat → Frontkämpfer oder Kommando
      • Begleiter: Tanno Vik (Weequay)
    • Schmuggler → Revolverheld oder Schurke
      • Begleiter: Bowdaar (Wookie)
    • Jedi-Ritter → Hüter oder Wächter
      • Begleiter: T7-01 (Droide)
    • Jedi-Botschafter → Gelehrter oder Schatten
      • Begleiter: Qyzen Fess (Trandoshaner)
  • Crew-Fähigkeiten (Berufe):
    • Sammelfähigkeiten: Archäologie, Bioanalyse, Plündern, Hacken
    • Handwerksfähigkeiten: Rüstungsbau, Waffenbau, Kunstfertigkeit, Biochemie, Cybertech, Synth-Fertigung
    • Missionsfähigkeiten: Diplomatie, Ermittlung, Schatzsuche, Unterwelthandel

Coruscant Reveal Trailer

Crew Skills – Berufe

Warfronts – Kriegsgebiete (PvP)

Beteilige dich an der Unterhaltung

58 Kommentare

  1. Star Wars ist doch keine Science-Fiction – das ist Fantasy im Weltraum oder ein Märchen. Und Star Trek Online ist Schrott.

  2. SWTOR wird zu Release ein Erfolg werden, das kann keiner mehr bezweifeln. Jedoch wird SWTOR nicht das sein was sich viele Ex-wowler erhoffen. Die Kündigungswelle wird schon wenige Monate nach Release beginnen. Die Luft ist einfach raus bei den MMOs. WoW hat alles verändert, nicht nur die Onlinespielewelt, sondern vor allem die Spieler. Das ist natürlich alles negativ gemeint, ihr könnt also euer „wowfanboy!“ gleich wieder wegstecken!

    Schon allein die Ereignisse in der realen Welt werden dafür sorgen, dass Computerspielen ansich extrem selten werden wird.

  3. *****Schon allein die Ereignisse in der realen Welt werden dafür sorgen, dass Computerspielen ansich extrem selten werden wird.****

    Ohne Worte 😉

    *****Die Luft ist einfach raus bei den MMOs. WoW hat alles verändert, nicht nur die Onlinespielewelt, sondern vor allem die Spieler.*****

    Die Welt des Onlinegamings steht gerade am Anfang kleiner Padawan 😉

    Wieder einmal ein genialer Podcast.

    Aber Bitte Bitte gebt der guten Imke niemals dieses Spiel*g*…oder legt ihr direkt ein paar Haustiere ins Postfach….die dann soooo…ca. alle 10 MINUTEN einen Sprachdialog starten hrhr.*Spaß*

    lg

  4. Also Kompetent in diesem Cast ist nur der Karsten, während Imke und Benjamin einfach sich immer wieder und wieder widersprechen. Wenn ich mir diesen Cast anhören, frage ich mich, ob Karsten der Einzige ist, der sich wirklich mit dem Spiel überhaupt beschäftigt hat. Bei euch anderen Beiden kommt es mir so vor als wenn ihr nur kurz reingeschaut habt und auch nicht wirklich intensiv euch mit dem Spiel beschäftigt habt. Auch kommt es mir so vor, als wenn ihr viel zu hohe Erwartung hatte und nicht realistisch seid, was euch bei dem Spiel erwartet. Es wird über die Vollvertonung gemeckert, die nun einmal vorhanden ist und es ist vollkommen normal das Quests, die man wie bei Mass Effect per Mail bekommt nun einmal nicht vertont sind. Doch alle Gespräche sind vertont, so wie es auch im ganz normalen Leben ist. Auch über die Quests, die in allen MMORPG gleich sind wird gemeckert, aber natürlich keine Vorschläge gemacht, wie man es hätte besser machen können. Auch bei anderen Spielen wie Guild Wars 2, Titan, The Secret World etc. wird es genauso die sogenannten 0815 Quests geben. Bei SWTOR bekommt das ganze aber einen ganz anderen Charme, wie es Karsten schon erwähnt hat.

    Zum Thema Schmuggler keine Ahnung, was du gespielt hast, aber das Gameplay des Schmugglers ist defintiv nicht so 0815 und Standard der große unterschied ist doch schon das Coversystem, was es in noch keinem anderem Spiel gab.

    Zum Entscheidungssystem, es ist auch klar, dass diese ziemlich Geradlinig sind und auch das ist bei anderen MMORPGs nicht anders, z.B. bei anderen MMORPGs hat man einfach Levelgebiete bzw. Questgebiete. Die Entscheidungen können schön Einfluss auf die Story haben, den wenn man einen NPC tötet wird dieser später nicht mehr auftauchen, was Karsten auch erwähnt hat. Natürlich wird ein Padawan zum Jedi trotz der dunklen Entscheidung, weil dies ist in KOTOR auch so und sowas ist doch vorraus zu sehen.

    Zum Thema Aussehen, schaut euch den guten Darth Malgus an oder spielt KOTOR, dann wisst ihr was sich am Aussehen verändert.

    Zu den Begleiter diese sind auch halt ein Markenzeichen aus BioWare spielen, mit denen man auch Romanzen eingehen kann. Diese sollen auch Solo-Spielern und kleinere Gruppe von 2-3 Leute helfen z.B. Flashpoints machen zu können. Das man die Begleiter nicht verlieren kann finde persönlich recht schade, den das gehört irgendwie auch zu den BioWare spielen dazu. Man hätte diese Sachen ruhig im Spiel lassen können und dafür den Spielern anbieten können neue Begleiter in Form von Droiden in den Städten kaufen zu können, die dann die Rolle, Skills und Aufgaben übernehmen können.

    Es gibt ja nicht nur Warzones, es wird auch auf dem Planeten Illum ein Open-PvP Gebiet geben. Das so aufgebaut sein wird, wie die RvR-Gebiete aus Warhammer.

    Zum Thema Grafik, es ist klar das die Grafik nicht so aussehen kann wie ein BF3, aber was BioWare aus der Hero-Engine gemacht hat sind einfach sehr gut aus. Man muss einfach mal auf die ganzen Details der Berge, Gebäude und Rüstungen aussehen. Es gibt ein sehr schönes Grafik-Vergleich auf YouTube von SWTOR zu WoW, Rift, Aion, Warhammer Online und Guild Wars 2: http://www.youtube.com/watch?v=OskRij8AYaU.

    In diesem Video wird vorallem auf die Details eingegangen und da sind man doch ganz klar, dass die Grafik doch besser ist als bei den anderen Spielen. Auch sollte man nicht vergessen, dass in einer Beta ist meiner Erfahrung nach noch nie möglich alle Grafikeffekte wie AA etc. aktivieren und einstellen kann. Das ist bei SWTOR auch nichts anderes und dies wird bei der Release Version natürlich möglich sein und dann sieht das ganze Game schon anders aus. Also über die Details in SWTOR kann man wirklich nicht meckern und diese sind defintiv nicht alle gleich, so wie in WoW. Auch wenn WoW da nach gebessert hat, kommt es definitv nicht an SWTOR ran. Ihr sollte wirklich mal Bilder nebeneinander legen und vergleichen. Selbst wenn man heute anfängt ein MMORPG mit der besten aktuellen Grafik-Engine zu entwickeln, ist diese doch Outdated, wenn das Game dann mal fertig entwickelt ist. Den ein MMORPG ist nicht mal eben in 1-2 Jahren entwickelt sondern es dauert viel länger.

    Also eine bitte beim nächsten mal etwas mehr mit dem ganzen Spiel befassen und auch vor den vorschnellen Vergleichen, diese auch mal wirklich Vergleichen in dem man sich alle nebeneinander anschaut. Ansonsten auch noch nicht nur meckern, sondern auch mal verbesserung Vorschläge machen z.B. in Bezug auf die Quests.

    Ich möchte euch trotzdem für den Cast bedanken und er war sehr schön zu hören.

    Just my 2 cents.
    Conas

    1. Vorweg: Danke, dass du uns die Kompetenz absprichst, weil wir einige Dinge richtig stellen, die in PR-Texten (und das haben in der Vergangenheit nun einmal viele Redaktionen übernommen) schlicht beschönigend sind. Dabei ist natürlich immer zu beachten, dass jeder einzelne diese Details für sich gewichten muss – was wir auch mehrfach während des PodCasts erwähnt haben.

      Grundsätzlich haben wir die Grafik auch nicht schlechter als die von WoW bezeichnet. Es ist mir schleierhaft, warum du auf diesem Punkt so sehr beharrst. Dass Imke bestimmte fehlende Effekte moniert, ist doch vollkommen in Ordnung, da diese nun einmal in der Betaversion fehlen. Wir haben auch ausreichend kommentiert, dass sich das höchstwahrscheinlich noch ändern wird. Dass Imke es dennoch nicht zeitgemäß findet und dass vor allem Rüstungstexturen (im Gegensatz zu einige Landschaftstexturen) sehr verwaschen sind, darf doch bitte auch erwähnt werden. Grundsätzlich haben wir drei die Grafik allerdings als sehr stimmig bezeichnet. Das solltest du auch gehört haben.

      Übrigens haben wir auch nicht über die Vollvertonung gemeckert, sondern erwähnt, dass es für eine Vollvertonung verhältnismäßig viele Quest-Texte in Form von Mission-Terminals und Standard-Kill-Quests gibt. Natürlich kann man auch hier das PR-Gewäsch à la „fully voiced“ wiederholen. Aber das ist nun einmal mehr Schein als Sein. Dass Imke schlicht kein Interesse an ausschweifenden Dialogen hat, ist eine vollkommen legitime Einstellung. Ja, auch solche Spieler soll es geben. Und denen sollte bewusst sein, dass SW:TOR höchstwahrscheinlich nichts für sie ist, da die Dialogpassagen gelegentlich ausufernd sind. Ansonsten haben Karsten und ich die Dialoge durchaus als gelungen hervorgehoben. Schön, da ist für jeden was dabei, wenn man unterschiedliche Meinungen akzeptiert. Übrigens: Wenn ich noch einmal einen Questgeber treffe, der sich kurz darauf als böse / Verräter herausstellt, dann muss ich einen Story-Schreiber erschlagen. Das Überraschungsmoment „Huch, das ist ja gar nicht so, wie es anfangs schien!“ nutzt sich sehr schnell ab, wenn jede zweite Quests nach diesem Schema aufgebaut ist.

      Und ja, die Quests sind durchgängig nach demselben Prinzip. Das haben andere MMORPGs (Cataclysm, aber auch HdRO und bestimmt auch andere, die ich nicht intensiv gespielt habe. Damit behaupte ich aber nicht, dass Cataclysm und Co. ausschließlich neue Quest-Typen bieten würden.) in den letzten Jahren schlicht besser gemacht. Natürlich ist es toll, wenn man den Charakteren zuhören kann und eine interessante Geschichte präsentiert bekommt (wenn man das mag). Das täuscht aber nicht darüber hinweg, dass man ausschließlich töten, holt und bringt. Sollte man das nicht erwähnen? Und habe ich nicht immer wieder gesagt, dass ich gar nichts gegen Kill-Quests in MMORPGs habe? Allerdings – und dazu stehe ich – finde ich es eine Frechheit, wenn man damit wirbt, dass man keine einfallslosen Kill-Quests hat, nur um diese dann als sogenannte Bonus-Missionen ohne Quests-Text und Voice-Over nach dem klassischen Schema ins Spiel zu bringen.

      Und das Schöne an der Sache ist: Wir müssen in einem PodCast, in dem wir die Beta besprechen, nicht sagen, was auf welche Weise besser gemacht werden muss. Das ist nicht unser Job. Wir besprechen die Dinge, die von den Entwicklern genau so geliefert werden. Natürlich könnten wir noch 5 Stunden damit füllen, was wir auf welche Art und Weise als Entwickler machen würden. Aber das wäre ein anderer PodCast. Übrigens ist es nicht produktiv, wenn man Kritik immer mit einem „Macht es halt selber besser!“ abtut.

      Dass ich den Schmuggler auf eine Messe vor fast 1,5 Jahren spielte, solltest du auch gehört haben. Dass ich das Deckungssystem nicht als innovativ, sondern als nervig empfunden habe, solltest du auch gehört haben. Dass Karsten den Schmuggler ausführlich gespielt hat und dennoch mit dem Deckungssystem seine Probleme hatte, solltest du auch gehört haben. Zur Erinnerung: Ich habe den Soldaten während der Beta intensiv gespielt und mich dementsprechend während der Klassen-Diskussion über dessen Gameplay positiv ausgelassen.

      Und kommen wir zu den Entscheidung. Darf man nicht erwähnen, dass Entscheidungen der zahlreichen Nebenquests schlicht keine Auswirkungen haben? Dass die Hauptquestreihe dort anders verläuft, haben wir wohl ausführlich besprochen. Dass die meisten Dialogoptionen allerdings reiner Schein sind und keinerlei Auswirkungen auf die Einstellung der NSCs zum Spieler haben, sollte doch auch erwähnt werden. Dass dies beim einmaligen Durchspielen mit einer Klasse kaum auffallen wird, haben wir auch betont. Allerdings sind wir als Videospielredakteure nun einmal daran interessiert, was sich tatsächlich hinter der Fassade versteckt. Zudem haben wir doch ausführlich Beispiele genannt, bei denen es arg befremdlich wirkt, wenn man sich die ganze Zeit wie ein Idiot benimmt, und dennoch als strahlender Held von einem NSC gefeiert wird.

      Übrigens: NSCs, die man in Nebenquests tötet, sind irrelevant. Selbst wenn man diese leben lässt, wird man nie wieder auf sie treffen. Diese Art der Entscheidungen sind schlichtweg nur dafür da, dem Spieler helle oder dunkle Punkte zu geben. Das wirkt tatsächlich gelegentlich befremdlich. Man trifft auf NSCs in der Spielwelt, die man noch nie vorher getroffen hat und wird vor die Entscheidung gestellt, diese Leben zu lassen oder zu töten. Egal was man wählt, man wird nie wieder mit ihnen interagieren – das ist kein schönes Design. Darüber kann man hinwegsehen. Erwähnt werden sollte es dennoch.

      Und während der Hauptquests wird man nur sehr, sehr selten Entscheidungen fällen, die über das Leben eines wichtigen NSCs bestimmen. Meistens wird man zur für das weitere Spiel vorgesehenen Entscheidung während des Dialogs gezwungen. Egal, wie man sich entschieden hat. (Bsp.: Vorgesetzter entscheidet anders oder das Opfer stürmt weg, ohne dass man etwas dagegen tun kann). Bitte auch hier nicht einfach den PR-Text ungeprüft übernehmen. Die wichtigen Entscheidungen sind stark begrenzt.

      Schade auch, dass du Imkes kleinen Spaß („Ich hät mich nie zu einem Jedi ausgebildet, so wie ich mich als Schüler benommen habe. Ist ja kein Wunder, wenn die später alle böse werden.“) anscheinend für bare Münze genommen hast. Dass man während des Startgebiets nicht zum Sith werden kann, moniert hier wirklich niemand ernsthaft. Man sollte auch Späße verstehen. Zumal wir unser Verständnis für diese Gameplay-Entscheidung extra erwähnt haben. Übrigens: In KotOR wurde man sehr wohl zum Sith, wenn man ausreichend böse spielte. Das weißt du gewiss. Sollte ich jetzt – kompetenzlos wie ich bin – erwähnen, dass ich KotOR mehrfach durchgespielt habe?

      Was wir gar nicht angesprochen haben: Flirten in Dialogen. Für mich wirkt das sehr unmotiviert umgesetzt – ja, man könnte meinen, dass es drauf gesetzt wurde, da die Optionen oftmals komplett aus dem Gespräch herausfallen. Dass ein schwarzer Bildschirm für Sex steht, war mir auch nicht mehr klar. Das ist schlicht nicht schön umgesetzt. Da hätte ich als Spieler lieber ganz darauf verzichtet und werde das zur Release-Version auch so handhaben.

      Details zur Veränderung des Aussehens durch helle oder dunkle Punkte sind übrigens noch nicht bekannt. Das würde in der vergangenen Woche auf der NYCC bestätigt, aber nicht weiter kommentiert. Wir wissen somit nicht, wie sich das exakt auswirken wird – du weißt das sicher auch nicht, oder?

      Dass wir über das PvP außerhalb der Kriegsgebiete nicht sprechen durften, sollte klar sein. Schließlich durften wir nur die Startgebiete kommentieren – dort gibt es keinen Open-PvP-Planeten, wie er im späteren Spielverlauf folgen wird.

      Abschließend würde mich interessieren, warum wir uns deiner Meinung nach immer wieder widersprochen haben. Diese Unterstellung hast du schließlich nicht in deinem Beitrag begründet. Und es ist ein ganz, ganz schlechter Zug, wenn man jemandem die Kompetenz abspricht, nur weil dieser eine andere Meinung hat. Mir ist schleierhaft, warum du auf diese Beleidigung zurückgreifen musst.

      Dennoch danke ich dir für den Kommentar. Genau dafür ist die Kommentarfunktion schließlich da und ich hoffe, dass es mir nicht übel genommen wird, dass auch ich diese Möglichkeit nutze. 😉

      Beste Grüße
      Benny

      p.s. Der NinjaCast ist kein möglichst objektiver Test, sondern ein Meinungsbeitrag. Also jetzt die Meinung eines jeden einzelnen, die gelegentlich auch unterschiedlich ausfällt.

    2. Ich gebe zu, dass ich bislang „nur“ 2 der 3,5 Stunden gehört habe aber bislang wird das Spiel doch sehr positiv kommentiert.

      Einzelne kritikpunkte wurde zwar genannt aber nicht als „schlimm“ hervorgehoben das hat gerade Benni sehr oft erwähnt das er es nicht schlimm fand es ihm aber aufgefallen ist.

      Einzig bei Imke hatte ich das Gefühl, dass sie nicht sooo gut vorbereitet war. Ich fand es aber nicht verwunderlich da sie ja schon vorab mehrfach gesagt hat, dass dieses Spiel wohl nicht ihres ist. Sorry wenn das bei mir falsch angekommen ist.

      Ich fidne es dennoch gut wenn auch eine „negative“ Stimme dabei ist die das ganze auch noch aus einer anderen Sicht sieht. Ein Podcast in dieser Form ist auch keine objektive Berichterstattung das sollte jedem klar sein. Und genau das will ich ja auch gar nicht ich will ja die Meinung von Benni, Karsten und Imke wissen!

      Bisher haben sie das sehr toll gemacht ich bin auf das Fazit gespannt und habe erstmals seit langem das Gefühl das es ein MMO geben könnte das (für mich) WoW ersetzt.

      Vorraussetztung ist natürlich das das Endgame stimmt bzw. die weitere Beschäftigung.

      Also haltet uns bitte weiter auf den laufenden.

    3. Ich hatte es ja in mehreren Podcasts bereits erwähnt, dass ich nicht all zu euphorisch bin was SW:TOR angeht. Ich liebe Star Wars wie alle anderen auch. Und vielleicht passen mir auch deshalb so einige Dinge nicht. Für ein brandneues Spiel, dass nicht wie WoW schon 7 Jahre auf dem Buckel hat, und dazu auch noch eine solch kindheitsprägende Hintergrundgeschichte nutzt, erwarte ich einfach mehr. Vor allem wenn ich mir anschaue, was ArenaNet mit Guild Wars 2 auf den Markt bringen wird. Da prallen Welten aufeinander. Vielleicht bin ich deshalb kritischer als manch anderer, aber auch das muss einfach mal gesagt werden. Ich möchte auf gar keinen Fall in PR-Gebrabbel verfallen, sondern ganz einfach meine eigene, persönliche Meinung und Einschätzung zu dem Spiel abgeben. Das mag so klingen, als sei ich nicht vorbereitet, vielleicht ist es aber einfach meine immer noch große Skepsis was den Erfolg von SW:TOR angeht, die da durchschimmert.

      Inzwischen habe ich mir SW:TOR vorbestellt, da ich auf jeden Fall wissen will wie es mit der Geschichte weitergeht, wie sich die Charaktere auf einer höheren Stufe spielen, welche Planeten es noch zu erforschen gibt, wie mein Raumschiff aussieht, wie der Weltraumkampf sich anfühlt. Viele Dinge konnte ich schlichtweg noch nicht testen oder wir durften aufgrund der immer noch teilweise aktiven NDA nicht darüber reden.

    4. Ich kann dir leider nicht mehr antworten 😉 Zu viele verschachtelungen.

      Ich mag es eure private Meinung zu hören genau das will ich ja auch.

      Guild Wars 2 werde ich mir vermutlich auch holen aber ganz ehrlich ich bin ein Fan von Raid Content und für mich hat sich das Spiel damit als MMO etwas disqualifiziert.

      Ich wollte dir damit auch nicht auf die Füße treten versteh meinen Satz „Klang nicht so vorbereitet“ bitte nicht falsch.

      Was mich generell mal interessieren würde. Wenn euch ein Spiel gar nicht interessieren würde ihr es aber zum Broterwerb testen/spielen müsst. Wie funktioniert das auf dauer ? Überwindet man sich da ? Kann man das dann überhaupt glaubhaft rüber bringen ? Ich frag mich das jetzt nicht wegen dir Imke aber die interessen sind ja nun schon unterschiedlich aber wenn man viele MMO Themen behandelt hat man da ja vieleicht nicht immer die Wahl oder?

  5. An Benni (und auch den Rest den es interessiert),

    für die Dunkle- und Helle-Seite-Optionen beim Auswählen der Chatoptionen probier einfach mal die Optionen mit der Tastatur auszuwählen. 1,2 und 3 sind jeweils für die Optionen und so werden die Zeichen nicht angezeigt.

    1. Man kann die Anzeige ob eine Dialogoption dunkle oder helle Punkte gibt auch in den Optionen deaktivieren …

  6. Hab‘ den Cast noch nicht gehört, aber freue mich schon drauf. Da Guild Wars 2 und Diablo III noch auf sich warten lassen, überlege ich stark ob ich nicht SWTOR anspielen soll.
    Daher interessieren mich die letzten zwei Themen des Casts ganz besonders! 🙂

    Gruß,
    mav

  7. Noch ein Hinweis bzw. eine Korrektur zum Crafting und zu den Gefährten: Anscheinend war das bei mir ein Bug, dass ich ohne Gefährten die Rohstoffe nicht aufsammeln konnte, beim Test gestern konnte ich Kristalle aufsammeln, obwohl mein aktiver T7-01 auf Verkaufstour war.

    1. PS: Und Benny hat Recht – Einschränkungen gibt es nur bei den herstellenden Berufen / Sammel- und Missionsfähigkeiten lassen sich in jeder Kombination erlernen. Also sind auch Farm-Chars mit drei Sammelberufen möglich.

  8. Endlich nach dem GW2- und Animecast wieder ein richtig guter. Die normalen sind mir als Hörer vom zweiten Teil des Buffedcasts immer so ähnlich.

  9. Vielen dank für den Interessanten Cast, die 3,5 Stunden haben mich zwar um ne Menge Schlaf gebracht, aber ich fand es sehr Informativ, wie das Spiel von verschiedenen Spielertypen gesehen wird.
    Gerade für mich Story- und Vollvertonungs-Fetischisten war es sehr interessant zu hören wie ein Spieler das Spiel sieht, der mit den Vollvertonten Questdialogen nicht so recht warm wird.
    Sicher teile ich nicht in allen Punkten eure Meinung und gewichte manche Schwächen des Spiels anders aber letztlich ist so ein Podcast ja nicht „nur“ (wenn überhaupt) dazu da die eigene Meinung zu festigen sondern viel mehr durch andere ansichten über den Tellerrand hinaus zu schauen.
    Insgesamt freue ich mich noch immer sehr auf das Spiel, sicherlich hat es seine Macken und geht im Gameplaykern bekannte Wege, da ich aber nicht wirklich an das oft heraufbeschworene „Next-Gen-MMO“ (ein Titel der eigentlich jedem neuen MMO früher oder später mal angedichtet wird) , welches fast alles neu und richtig machen wird glaube, bin ich damit schon sehr glücklich.

    Das MMO´s am Ende sind wie es sosojaja geschrieben hat glaube ich nicht, aber das MMO-Gerne verändert sich langsam , wobei es das eigentlich schon immer gemacht hat. Momentan habe ich aber das Gefühl, dass es einen Trend zur Hybridisierung gibt (ich mein nicht das Bezahlmodell), also MMORPG´s mit immer mehr elementen von anderen Spielgernes zu mischen. Dabei ist es natürlich nicht möglich die Stärken von den verschiedenen Gernes komplett zu übernehmen. SWTOR ist da eigentlich ein gutes Beispiel dafür, so vertragen sich langfristige Konsequenzen aus Entscheidungen nur bedingt mit dem Wunsch vieler MMO-Spieler möglichst immer die gleichen Chancen zu haben (siehe verlieren von Companions). Wiederum erschweren alt geliebte MMO-Traditionen wie das lebhafte Teamspeak als „Hintergrundrauschen“ das intensive Eintauchen in die Story.
    Trotzdem denke ich das die Symbiose aus SP-RPG und MMORPG in SWTOR für viele Spieler mehr Vorteile bietet als Nachteile und daher auch nicht nach zwei Monaten zu Grunde geht.

  10. Also ich find eine Vollvertonung auch fragwürdig, ich kann jedenfalls schneller lesen als dass die sprechen, bekomme mithin ein anderes Tempo vorgegeben und ob das dann auf Dauer sooo spannend ist, denen beim Erzählen zuzusehen ?
    Gerade für sowas und Füllfilmchen, die man sich auch nicht zig Mal angucken mag werden Unsummen an Geldern und Entwicklungszeit verballert – also ich bräuchte das nicht zwingend, Langzeitmotivation bringt das doch nicht wirklich.
    Bei den Dialogen isses wohl auch regelmässig so, dass die vorgegebenen Antworten bei weitem weniger flexibel sind als man es im pen & paper halt wäre, ich hab ja Bedenken, dass ich da dann wieder vor der Situation stehe wo ich mir sage:“Die Antworten sind ja nu alle murks oO“

    Was mir auch bisserl mißfällt wäre das feature, dass dank der Würfelei im Gruppenspiel bei den Dialogen halt oftmals andere entscheiden wie „meine“ Geschichte weiter geht – ja, ich bekomme die Punkte, als hätte ich meinen Willen bekommen, aber ich erlebe die Geschichte nicht so sondern werde dahingehend fremd bestimmt.
    Bin mal gespannt, wie das dann wird, wenn man auf Sithseite spielen mag, wo alle selbsterklärten „Töten111“ Weltzerstörer unterwegs sind, wenn man da keinen machtsensitiven Charakter spielen mag (beispielsweise einen Agenten, der lieber pot. Informanten leben lässt).

  11. Moinsen,

    aaalso: Ich wollte mal so zwischendurch (bin erst bei 1:30:00) zwischenfunken und kurz folgendes einwenden:
    Story/Vertonung: ENDLICH! Mann. Ich kann mich noch gut an Dungeon Siege 1 erinnern und der Aussage: Mehr als 2 Sätze Quest Text sind zuviel. Ja nee. Gut. WOW habe ich nie richtig spielen können, da mir nach 2 Stunden sofort die Frage kam: Was mache ich hier eigentlich und warum. Vielleicht lag es an dem Waldelfen Startgebiet, aber ich habe niemals verstanden was mich zu den Questen motivieren soll, abgesehen von den „!“ über den Köpfen. So wie es aussieht bin ich halt 180° gegenüber von Imke. Ich WILL den Film/das Buch erleben. Gut ist halt persönlich. Aber auch RIFT mit seinen ach so gelobten dynamischen Inhalten finde ich mitlerweile langweilig, da ich die Geschichte mit der Lupe suchen muss.

    Marken und Belohnungsbeutel: Teils/teils. Ich finde Marken SAUGUT. Für das ewige Grinden biss ein brauchbarer Gegenstand gefunden wird (oder zumindest einer, den man verkaufen kann um sich dann einen eigenen zuzulegen) habe ich keine Zeit mehr, RL ist zu present. Dann doch lieber Marken (oder wie in WAR Ruf/Einfluss) für die ich dann meine Ausrüstung ergänzen kann – wunderbar. Nachvollziehen kann ich den Einwand, dass diese Marken keinen Inventarplatz belegen sollten. Ich würde sie allerdings nicht ins Quest-Item Tab legen sondern in ein eigenes Tab, meinetwegen „Auszeichnungen“ (so heißen sie doch auf Deutsch oder? ) Das ist in der Tat in HdrO und zum Teil auch in RIFT besser gelöst.
    Loot-Bags auf der anderen Seite gibt es in verschiedenen Ausprägungen schon in anderen Spielen. Mir fällt auf Anhieb WAR und RIFT ein. Allerdings sind es dort in der Tat keine ausgewiesenen „Geld“ Bags sondern es gibt immer mindestens einen Gegenstand (WAR) oder eine Chance diesen zu erhalten (RIFT). Ich kann nur vermuten, dass dies noch geändert wird, da von Loot-Bags (für Items) von Bioware schon gesprochen wurde.

    Abschließend muss ich noch loswerden, dass es (‚bis jetzt) wirklich der Umfangreichste Beitrag zu diesem Thema ist, in dem auch wirklich alle Aspekte –begründet– bewertet werden. So kann man sich zur jeweiligen Position einordnen und dann entscheiden, ob das Spiel einem zusagen wird oder nicht. Klasse.
    So jetzt auf zu den nächsten 2 Stunden.

    Cheerio
    Olaf (Smuggler wannabe)

  12. Vielen Dank bis hierhin für die vielen, ausführlichen Kommentare. Wir freuen uns immer sehr, wenn sich unsere Hörer mitteilen und uns an ihren Gedanken teilhaben lassen. Besonders, wenn man bedenkt, wie lange der Cast geworden ist – ihr seid die eigentlich Wahnsinnigen unter den Ninjas 🙂

    1. Hey! Ihr seid es denen man danken muss! Ihr liefert seit sagenhaften 41 Casts spannende und informative und zumeist auch lustige Podcasts ab.

      Alleine schon das ich das Gefühl habe da drei Freunden beim Stammtisch zuzuhören ist nahezu einmalig. Die hohe Kompetenz ist da noch der Bonus.

      Man bin ich heute schleimig 😉

  13. Was ich für eine schicke Idee hielte, wäre ein Logbuch, in dem alle Zwischensequenzen und Dialoge gespeichert werden (die Daten sind ja eh vorhanden, müßten ja nur die paar Marker für die Auswahl ablegen), so dass man sich sowas immer wieder ansehen kann (und bei sowas dann vielleicht auch idealerweise mal die Version, die man gehabt hätte, hätte man die „Abstimmung“ bzw. den Glückswurf gewonnen).

    Bin btw. immer noch am hören 😛
    Muß man sich eigentlich entscheiden, welche fünf Gefährten man letztlich bekommt, sprich hat einen pool, aus dem man sich welche aussucht (und falls ja, kann man die auch austauschen oder die noch mal zum Schönheitschirurg schicken) oder liegt das an der jeweiligen Klasse ?

    Ich würde mir ja auch wünschen, man könnte sich beispielsweise sein Schiff frei wählen (kaufen) etc. – aber wer weiß, was die noch nachliefern dann.

    1. Nein, die fünf Begleiter sind für jede Klasse fest, wir Spieler haben keine Einfluß-Möglichkeiten darauf. Und wie ich heute auf einer Fan-Seite in einem Video gesehen hab, wird es beim Jedi-Ritter eine ordentliche Überraschung bei Begleiter 5 geben. Ich bin sehr gespannt, wie es dazu kommt 🙂

  14. Da die NDA zu dem Startgebiet und Coruscant aufgehoben wurden, ist es erlaubt, dass man Videomaterial zeigt? Zum Beispiel wie ihr das Startgebiet spielt?

    Euer Podcast hat mir sehr gefallen, hat mir wieder einige tiefe Einblicke gewährt. Weiter so! 😀

    1. Leider dürfen wir noch keine eigenen Screenshots und Videos vom Spiel zeigen. Wäre auch hier die NDA gefallen, hätten wir garantiert schon jede Menge Material online gestellt. Wir hoffen einfach mal, dass auch das bald möglich sein wird.

    2. An uns soll es nicht scheitern 🙂 Wir gehen auch davon aus, dass bald die Presse ins Imperium offiziell reinspielen darf und wir nach dieser Testphase ebenfalls eine Auflockerung der NDA erhalten. Vielleicht haben wir ja Glück und dürfen dann Screenshots und Videos posten.

  15. Also mal ein großes Lob an euch – eure Podcasts sind wirklich klasse anzuhören. Ich spiele eigentlich keine MMOs und die Tatsache, dass ich trotzdem den ganzen Podcast beim Autofahren gehört habe und ihn auch noch interessant fand, spricht klar für euer „Werk“ (das gilt auch für rühere Podcasts). Danke für die gute Unterhaltung!

  16. Eine ur epische Plauderstunde, Kompliment und Hochachtung! Auch wenn mich das Spiel – aus Gründen auf die ich gleich eingehen werde – überhaupt nicht interessiert, habe ich mir doch alle 220 Minuten angehört und wurde (wie von euch gewöhnt) nicht im Geringsten enttäuscht.

    Fröhlichen Nationalfeiertag erstmal 🙂

    1. Veröffentlichungsdatum

    Um ehrlich zu sein, finde ich es gegenüber den Bioware-Mitarbeitern eine Sauerei. Gut, es sind jetzt nochmal ein paar Tage früher, aber vor Weihnachten habe zumindest ich andere Dinge im Kopf, als ein MMOG (ich kann mit dem Ausdruck MMO nichts anfangen, weil es einfach nur Multi-Massive-Online heißt).

    Wenn in den 4 Tagen oder in den Weihnachtsferien irgendwas schiefläuft, können die armen Mitarbeiter die Zeit vorm PC anstatt – wie zu dieser Zeit üblich – mit ihren Lieben verbringen. Für mich riecht das zu sehr nach EA drückt auf das Tempo und man will das Weihnachtsgeschäft mitnehmen bzw. Diablo 3 (obwohl völlig anderes Genre aus dem Weg zu gehen).

    2. Vollvertonung

    Ich bin hier der selben Meinung wie Imke. In einem MMOG möchte ich mich anmelden, mir mit Freundeninnen eine schöne Elitegegend suchen und dort „sinnlos“ stundenlang auf den Gegner rumkloppen, bis wir eben zu stark für das Gebiet geworden sind. Ich möchte nicht im Supermariostil mit lauter „gogo-Schreiern“ durch Instanzen hetzen oder ein Sprachprogramm nützen müssen, nur um in eine Gruppe überhaupt aufgenommen zu werden.

    ToR geht hier ja noch einen Schritt weiter. Dadurch, dass (fast) alles vertont ist und man durch Gegner töten – laut Aussage – nicht unbedingt gut in der Stufe aufsteigen wird, wirkt das dann zumindest für mich noch mehr wie eine isolierte Welt mit einem Chatfenster und das ist für mich einfach nicht der Sinn eines MMOG.

    Ich habe KOTOR 1 gerne gespielt, aber als ich dann (endlich) Bastila rumhatte bzw. Sithherrscher -Zerstörer wurde, war das Ding für mich auch erledigt. Der Unterschied für mich ist aber, dass ich das in einem Solospiel auch anders angehe, als in einem MMOG und ich selbst bei KOTOR gewisses Gesabbere einfach übersprungen habe, weil es wirklich nervig wurde mit der Zeit. In ToR sehe ich das große Problem, dass das alles am Anfang zwar ganz aufregend sein wird, nur nach gefühlten 100 Dialogen werden die Meisten damit beginne, das Ganze zu überspringen und nur noch nach bösen/guten Punkten die Dialoge zu wählen.

    Ein weiterer von euch angesprochener Punkt betrifft natürlich die Zeit, welche Aktualisierungen benötigen werden. Man darf sich da nichts vormachen, wenn es außer der Geschichte keinen Grund gibt, das Spiel zu spielen, werden viele auch ganz schnell wieder weg sein und damit wird EA (das ist garantiert), auf das Tempo drücken und Bioware die Qualität nicht halten können, dadurch werden noch mehr aufhören.

    Ein guter Vergleich ist das Startgebiet in AgeofConan toll am Anfang, beim 2x einfach nur noch nervig und viel zu linear. Ich bin der Meinung, das hier weniger mehr hätte sein können, eine Sprachausgabe setze ich ein, wenn ich eine Aufgabe hervorheben möchte, ein Beispiel wäre hier z.B. legendäre Aufgaben in eurem WoW, aber für „bessere“ FedEx oder Töte X – Aufgaben finde ich sowas einfach unnötig und viel zu langwierig.

    3. Gefährten

    Ich finde diese Marketinglüge einfach dreist, sowas gab es schon bei GW 1 und doch tut Bioware so, als wären sie die Ersten, welche diesen Schritt gehen.

    Im Prinzip habe ich nichts gegen stinknormale Begleiter, die eben bei gewissen! Klassen eine Aufgabe erfüllen. Wenn es aber soweit geht, dass die AI praktisch für mich das Spielen übernimmt, geht für mich persönlich der Sinn eines MMOG verloren.

    Ich frage mich, was kann ich denn in ToR außer kämpfen und dialogführen machen?

    Handwerk übernehmen die Begleiter sammeln ebenso, ein ausgebautes Eigenheimsystem gibt es nicht und auch Rüstungstexturen können nicht übernommen werden.

    4. Instanzen

    Darüber wusste ich bisher gar nichts, aber das, was ihr hier so erzählt, könnte zu einem großen Langzeitproblem für ToR werden. Wenn es außer der Geschichte keinen Grund gibt, diese zu spielen und selbst Instanzen mit ur langen Dialogen „geschmückt“ sind, ist das Ärger leider vorprogrammiert.

    Könnt ihr vielleicht noch etwas zum Schwierigkeitsgrad sagen? Agieren die Gegner intelligent, ist Gegnerkontrolle von Nöten und werden Fehler auch bestraft oder läuft man wie in gewissen anderen Spielen hirntot durch?

    5. Marken, Marken und Marken

    Ich weiß ja nicht, wer sich diesen Mist ausgedacht hat, aber der Verantwortliche müsste dafür lebenslänglich kriegen *g*

    Denn erst durch das ganze Markensystem sind viele schöne Gruppenaktivitäten zu einzigen Huschhuschläufen verkommen, ich hasse das. Ich persönlich muss nicht der Jenige mit der allerbesten Waffe sein, wenn die Instanz oder besser das Elitegebiet knackig herausfordernd war, reicht mir das vollkommen.

    Hier z.B. hätte man das Handwerk sinnvoll einbauen können, indem ich eben keine Marken sondern für gewisse! Aufgaben Materialien bekomme, welche ich dann zur Aufwertung des Lichtschwertes verwenden kann etc.

    6. Klassen

    Achja das ging mich auch schon in Aion ziemlich an. Wenn ich mich von Anfang an dafür entscheide, einen Kleriker zu spielen möchte ich auch mehr als nur eine Heilfähigkeit haben, weil sich das sonst nicht wie ein Kleriker anfühlt.

    Das Deckungssystem habe ich in ein paar Videos beobachten können und ich muss sagen, das sieht kitschig undurchdacht aus, Bioware betont immer, ach so viel Wert auf die Geschichte und ein Rollenspielerlebnis zu legen. Wie aber ist es dann rollenspieltechnich zu erklären, dass der Schmuggler scheinbar über hellseherische Fähigkeiten verfügt und grüne Deckungsplätze erkennt, während 3 Gegner unintelligent alle das Gleiche tun, ohne sich richtig zu verhalten (Feuer, Einer nähert sich und der Andere greift den Deckungsplatz an)?

    7. Grafik

    Die Ausrede „es soll auf möglichst vielen Rechnern laufen“ kann ich inzwischen nicht mehr hören, denn sie ist sowas von fadenscheinig und verlogen, das muss einfach mal gesagt werden. Aion, welches nun wirklich prächtig aussieht lief bei mir flüssiger, als ein anderes Spiel mit Komikgrafik und matschigen Texturen und auch von den FPS her besser, das lag nicht nur allein an den installierten Erweiterungen. Heutzutage bekommt man die ältere 4 Kerngeneration fast schon nachgeschmissen und auch die 560 TI ist durchaus im erschwinglichen Bereich.

    Deshalb kann und will ich es einfach nicht verstehen, wie man im Jahre 2011 Spiele mit der Grafik eines Rift oder ToR auf den Markt bringen kann?! Ich habe mir wirklich keine Wunderdinge erwartet, aber zumindest eine Masseffect II entsprechende Grafik wäre wirklich nicht zu viel verlangt gewesen oder? Für mich sieht sogar KoTor 1 mal abgesehen von der Auflösung viel besser aus und das Ding ist fast 7 Jahre alt.

    Auch ist mir aufgefallen, dass das alles viel zu statisch aussieht. Gut, die Leute reden miteineander aber warum bewegen die sich nicht?

    8. Eure Fazits

    a. Imke
    So ganz verstehe ich Dich nicht *g* einerseits sagst Du, dass Dir die Dialoge zu lang sind und dann willst Du es vorstellen und trotzdem bis 50 spielen? Du hast ja scheinbar eine ähnliche Einstellung wie ich zu interaktiven Filmen ich glaube, da wirst du bis Stufe 50 verzweifeln. Denn wie ich Bioware kenne, werden die Dialoge länger und länger, da kommste irgendwann mit dem Überspringen nicht mehr nach.

    Ich würde da wirklich warten, bis es eine Freundeseinladungen gibt und Du 2 Wochen gratis spielen kannst, dann siehst ja immer noch, ob es Dir gefällt oder nicht. Ich habe bei Rift den Fehler gemacht und trotz Skepsis damals vorbestellt, nie wieder auch wenn es „nur“ 50 Euro (immerhin 100 DM) waren, war es ein Fehler. Ich würde mir das an Deiner Stelle schon sehr genau überlegen denn ich glaube nicht, dass das Ding das Selbe wie ein „normales“ MMOG bieten kann. Sehe es eher als geschichtsträchtiges Spiel mit Chatfunktion, denn echtes MMOG.

    b. Karsten
    Bei Dir hingegen verstehe ich es, habe Deine Ausführungen verfolgt und wenn man natürlich „nur“ (soll nicht abwertend gemeint sein), an der Geschichte interessiert ist und sich auch von den erwähnten Macken nicht abhalten lässt, könnte ich mir schon vorstellen, dass Du lange davon begeistert sein wirst.

    c. Benny
    Klingst zwar auch überzeugt, aber auch hier würde ich warten, bis es Freundeseinladungen gibt und Du praktisch 2 Wochen gratis spielen kannst.

    9. Die neue MMOG Spielerschaft

    Zum Teil habt ihr es ja auch angesprochen und deshalb möchte ich das auch noch „kurz“ erwähnen. Ich denke, ihr alle 3 habt mit euren Bedenken Recht und genau das ist das Traurige an der heutigen MMOG Spielerschaft. Die wenigsten Spieler machen sich die Mühe, sich vorab über ein Spiel richtig zu informieren und schimpfen dann wie ein Rohrspatz wenn sie in einem für sie falschen Spiel gelandet sind, anstatt still und leise weiterzuziehen.

    Man nehme Aion jeder wußte, dass es eben nicht der typische Allessofort und für Jedermannspielstil sein würde, doch trotzdem wurde vor allem von ehemaligen Wowspielern alles was anders als in WoW war, in Frage gestellt. Da sage ich genauso wie Karsten, „tut mir leid aber das falsche Spiel für Dich, hau ab bzw. geh zurück zu WoW“ und ähnlich wird es auch in ToR sein:

    Die Spieler werden nach Dingen schreien, die es dort aus – für mich verständlichen Gründen – nicht gibt und wieder andere werden den Spielern nahe legen, sich doch ein anderes Spiel zu suchen. Damit entsteht (leider) wieder ein unnötiges Forendilemma und viel Stoff für dümmste, niveauloseste Beleidigungen.

    Ich bin der Auffassung, dass jeder Spielertyp das für ihn passende Spiel haben soll ohne sich von Leuten, welche offensichtlich falsch sind, das Spielerlebnis kaputtmachen lassen zu müssen. Ich denke da an Aion 2.0 war davor bei weitem besser.

    Deshalb werde ich auch ein bischen Schadenfreude empfinden, wenn die gleichen Leute dann auch versuchen, ihren Müll in ToR auszuleben obwohl sie dort falsch sind (nicht böse gemeint).

    10. Fragen

    Abschliessend hätte ich dann doch noch einige Fragen, die leider nicht beantwortet worden sind (durftet ihr nicht?).

    10.1. Todesstrafe
    Ich habe gelesen, man wird einfach wieder auferstehen aber verliert weder Erfahrung noch sonst was? Würde bedeuten, die Leute lernen nicht aus ihren Fehlern und werden dadurch nicht zu besseren Spielern erzogen, stimmt das?

    10.2 Atrributsverteilung
    Ist es möglich, die Attribute nach jedem Stufenaufstieg selber zu verteilen oder geschieht das automatisch?

    10.3 Benutzeroberfläche
    Ist es möglich, die verschiedenen Anzeigen zu verschieben? Minikarte rechts unten und Spieler bzw. Zielfenster genau an der Aktionsleiste ist doch sehr unübersichtlich finde ich.

    11. Mein Fazit

    Nochmals danke für die sehr guten und ausführlichen Informationen, alle Aussagen decken sich eigentlich mit dem, was ich mir so unter dem Spiel vorgestellt habe für mich wird es garantiert nichts sein (obwohl ich mich zu Beginn sehr darauf gefreut habe), aber euch wünsche noch viel Spaß in der Beta.

    1. Hallo Tja,

      mal wieder ein epischer Cast 🙂

      Zu deinen Fragen:

      1) Schwierigkeitsgrad Instanzen: Wir dürfen bisher ja nur über Die Esselles reden und aufgrund des Zeitpunkts der Instanz ist diese so ausgelegt, dass man sie auch ohne Tank und Heiler schafft. Einzig bei einem Boss muss man sich wirklich durchbeißen – weil der Nahkämpfer in Sekunden zu Brei schlägt. Hier hilft nur geschicktes Kiten des Aggrohalters. Da der Boss optional ist, können Gruppen diesen auch einfach auslassen.

      2) Todesstrafe: Im Moment ist es in der Beta so, dass du dich entweder vor Ort direkt wieder beleben kannst oder dich zum letzten Medicenter porten lässt. Je öfter du stirbst, desto höher wird die Abklingzeit auf die direkte Wiederbelebung….dementsprechend wirst du schon bestraft – und zwar durch Wartezeit bzw. unnötige Laufwege.

      3) Beim Stufenaufstieg kann man keine Attribute verteilen

      4) Die Benutzeroberfläche ließ sich in der Beta bisher noch nicht anpassen.

  17. Eine Frage / Bitte hätte ich ja noch:
    Könntet ihr mal erforschen, wie das denn ist, wenn man als Sith (bzw. Nichtmachtanwenderklasse der finsteren Seite) dann (weil der eigenen Natur folgend) eher helle Punkte ansammelt mit der Loyalität der Begleiter ausschaut ? Oder umgekehrt als bösartiger Gutmensch – kann man die Gefährten dann überhaupt verünftig nutzen oder erwarten die Anhänger der dunklen Seite, dass man sich wie ein Tier gebärdet ?

    Würde mich halt wirklich interessieren, da ich eigentlich nicht ganz so böse Finsterlinge spielen wollte, aber natürlich deshalb trotzdem gut mit meinem Gefolge auskommen möchte.
    Ggf. kann man sowas ja mit geschenken kompensieren, aber ich fänd es schon interessant zu erfahren, wie die denn auf Entscheidungen reagieren.

    1. Es wird wohl für jede Klasse Begleiter mit unterschiedlichen Vorlieben geben. Da wir aber auch in diesem Punkt nur die Startgebiete bis ~Stufe 20 ansprechen können, bleib ich dir die Antwort schuldig. Bis zu diesem Punkt hat man aber schon zwei recht unterschiedliche NSC-Sklaven. 😉

      p.s. Der erste Begleiter des Sith-Inquisitors lebt von Hass. Mit dem hat man dann auch nur äußerst böse seinen Spaß.

  18. Vor allem wenn ich mir anschaue, was ArenaNet mit Guild Wars 2 auf den Markt bringen wird. Da prallen Welten aufeinander.

    Ganz ehrlich, ich habe GW2 auf der GC gesehen und gespielt. Von Welten würde ich da mal abstand nehmen. Was ihr immer wieder vergleicht sind Grafikstil und nicht die Grafik ansich. Von der Story ganz zu schweigen. Meistens wird die Grafik zum Release ja auch noch mal aufgebohrt. Verstehe diese Aussage absolut nicht, mal abgesehen davon, dass jemand der oder die sich Freie Redakteurin nennt, das schon mal näher erklären sollte.

    Für ganz viele Spieler ist SWTOR eine Hoffnung endlich mal was neues episches zu spielen. Da ist ein Podcast dessen Kritik zumeist aus persönlichen Gefühlen heraus geäussert wird, nicht so schön. Ich denke das muss man alles in Relation sehen. Wenn jemand Deine Antwort da oben liest, der sich noch nicht so informiert hat, der wird das Game nicht mehr kaufen.

    Es gibt einiges an Kritik, was ja auch ok ist, bei so einem großen Projekt, aber dann sollten die Punkte auch fundiert sein. Ich find Vollvertonung Scheisse gehört nicht dazu. Da hätte sich jemand anders über den Beta Key sicher mehr gefreut.

    1. Natürlich unterscheiden sich beide Spiele im Grafikstil. Aber allein vom Einsatz der Polygone und Texturen war GW2 auf den von uns gesehenen Präsentationen wesentlich detailreicher, da muss ich Imke zustimmen. Hier wird also tatsächlich über Grafik und nicht nur Grafikstil geurteilt. Dass sich die Grafik wohl noch einmal an gewisse Standards (Bsp.: Wasser- und Schattendarstellung, Rüstungstexturen) anpassen wird, haben wir auch erwähnt. In der aktuellen Betaversion ist allerdings ein doch merklicher Unterschied zu GW2 festzustellen (und nein, SW:TOR sieht nicht annähernd so veraltet aus wie KotOR, Tja) . Die Welt ist vielerorts stimmig und schlicht schick anzusehen – aber eben kein Grafikkracher.

      Was spricht dagegen aus der Perspektive eines Spielers, der keinen Wert auf Vollvertonung legt, zu kommentieren? Es ist doch ungleich interessanter, unterschiedliche Meinungen zu hören. Zumal Imke ausdrücklich darauf hinweist, dass sie schon bei ME und DA wenig Gefallen daran fand – somit kann es jeder Zuhörer für sich einordnen. Gib’s zu, du willst nur einen Betakey. 😉

      p.s. Auch an dich der Hinweis, dass PodCasts auf Ninjalooter.de grundsätzlich Meinungsbeiträge sind, aber (ja, das große aber) wir aufgrund der unterschiedlichen Blickwinkel immer bemüht sind, verschiedene Sichtweisen zu bieten.

  19. @Benny diese Fanbois muss man einfach ignorieren, es ist in jedem Spiel das Gleiche, einigen erwarten sich den heiligen Gral und wenn das Spiel dann nicht haargenau die unrealistischen Erwartungen erfüllt, werden aus Fanbois schnell Trolle, die alles und jeden beleidigen, anstatt einfach aufzuhören, leider.

    @Karsten danke für die Informationen ich finde, ein verschiebbare Oberfläche sollte inzwischen wirklich Standard sein. Ich z.B. habe in jedem MMORPG die gleiche Anordnung, könnte mit Dieser z.B. überhaupt nichts anfangen.

    Etwas enttäuschend, dass schon die erste Instanz ohne Heiler gespielt werden kann, gerade als Heiler kann man das Gruppenspiel nicht früh genug erlenen.

    Bin jedenfalls schon gespannt auf eure Berichte zu den Sith hoffe für Dich, dass zur Veröffentlichung nicht 100 Darthmauls (in allen Varianten) rumlaufen werden *g*

    ps: eure Kommentarfunktion zu Folge 42 hängt irgendwie, zeigt mir zwar an, dass ich den Beitrag schon mal abgeschickt hätte (Doppelbeitrag), aber in der Kommentarsektion scheint er nicht auf.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.