NinjaCast [42]: WoW-Special zur BlizzCon 2011

von 26. Oktober 2011 um 10:09 27
NinjaCast [42]: WoW-Special zur BlizzCon 2011

NinjaCast [42]: WoW-Special zur BlizzCon 2011Keine große Überraschung und dennoch jede Menge Zündstoff für eine Diskussion, die sich gewaschen hat. Die Ankündigung der vierten WoW-Erweiterung Mists of Pandaria spaltet die Community. Die einen drohen zum x-ten Mal mit ihrer Kündigung, die anderen haben ohne mit der Wimper zu zucken den Jahrespass geordert. Im 42. NinjaCast debattieren Karsten, Benny und Imke über geschickte PR-Entscheidungen, Knuddelbären in Azeroth, Umbaumaßnahmen am Talentbaum, Haustierkämpfe, Instanzen-Einheitsbrei mit Herausforderungsmodus und neue Schlachtfelder.

NinjaCast Folge 42

[mp3] Direkter Download | [RSS] NinjaCast abonnieren | [iTunes]

[podcast flashvars=“titles:’NinjaCast #42: WoW-Special zur BlizzCon 2011′“]http://ninjacast.podspot.de/files/NinjaCast_Folge042.mp3[/podcast]

NinjaCast [42]

Infos zum 42. NinjaCast

[tab:Pandaren;style=ninjalooter]

Pandaren und ihre Heimat- und Startinsel

Offizieller Trailer

Klassen der Pandaren: Mönch, Jäger, Magier, Priester, Schurke, Schamane, Krieger

Volksfähigkeiten:

  • Kulinarisch: Erhöht die Boni von Lebensmitteln um 100%.
  • Gourmet: Kochfertigkeit um 15 erhöht.
  • Innerer Frieden: Erholungsbonus hält doppelt so lange an.
  • Polsterung: Erleidet 50% weniger Fallschaden.
  • „Bebende Hand“ (Aktiv): Berührt einen geheimen Nervendruckpunkt eines gegnerischen Ziels und schläfert es 4 Sek. lang ein.

Pandaren Pandaren Pandaren weiblich

Zonenvorschau

  • Die Startinsel der Pandaren ist eine riesige Schildkröte namens Shen-zin Su.

Startinsel der Pandaren Startinsel der Pandaren Schildkröte Startinsel der Pandaren Schildkröte

  • Auf Pandaria selber existieren fünf Zonen, die für Charaktere der STufe 85 bis 90 geeignet sind.

Pandaria Zonen Jade Forest Pandaria Valley of the Four Winds

[tab:Mönch]

Neue Klasse: Mönch

Mönch Gameplay Video

Spielbar von: Pandaren, Mensch, Draenei, Gnom, Zwerg, Nachtelf, Blutelf, Orc, Taure, Troll und Untote – Alles nur keine Goblins und Worgen.

  • PandaOffizielle Vorschau
  • Rüstung: Leder
  • Waffen: Faustwaffen, Einhändige Äxte, Einhändige Streitkolben, Einhändige Schwerter, Stangenwaffen, Stäbe
  • Kein Auto Attack. Für jeden Angriff müsst Ihr eine Fähigkeit benutzen.
  • Drei Spezialisierungen stehen Euch als Mönch zur Verfügung:
    • Tank = Braumeister
    • Heiler = Mistwewaver
    • Melee DPS = Windwalker
  • KEINE Heldenklasse. Spieler starten mit Stufe 1.
  • Der gesamte Kampfstil ist sehr auf Martial Arts ausgelegt.
  • Heiler und Tank werden verschiedene Stances haben.

[tab:Talente]

Umbau des Talentbaums

Die drei Talentbäume wie wir sie kennen sind weg; eine alles umfassende Matrix dient nun als Möglichkeit der Talentspezialisierung. Alle 15 Stufen können Spieler zwischen drei unterschiedlichen Talenten wählen.

Talente Paladin Talente Paladin Talente Paladin

[tab:Pets]

Haustierkämpfe

  • Pokemon!!!
  • Offizielle Vorschau
  • Normale Pets werden Fähigkeiten bekommen. Außerdem wird man sie trainieren und leveln können/ müssen.
  • Neue Pets erhaltet Ihr unter anderem durch das Zähmen von wilden Tieren. Diese Tiere werden aufgrund ihrer Seltenheit besondere Fähigkeiten auf Lager haben.
  • Mit dem System werdet Ihr Euren Haustieren auch endlich eigene Namen verpassen können.
  • Die meisten Tiere werden handelbar sein – auch wenn sie bereits trainiert und gelevelt wurden.
  • Außerdem werden sie Account übergreifend sein.
  • Für einen Haustierkampf könnt Ihr drei Tiere mitnehmen. Der Kampf ist rundenbasiert. Jedes Pet hat drei Fähigkeiten. Manche Tiere sind gut im Tanken, andere gut im CCen usw.

Haustierkampf Haustierkampf Haustierkampf

[tab:PvE-Szenarien]

PvE-Szenarien

  • An sich eine Art instanzierte Gruppenquest, bei der eine klassische Gruppenaufteilung von Tank, Heiler, DD nicht notwendig ist.
  • Ergo kurze Wartezeiten, da es zur Gruppensuche das selbe System wie den Dungeonfinder nutzt.
  • Das Szenario selber ist in mehrere Abschnitte unterteilt. Beispiel: Erst müssen 25 Kobolde getötet, dann Kinder gerettet und zurück gebracht werden und schlussendlich ein Mini-Boss besiegt werden.

Szenario Szenario Szenario

[tab:Instanzen]

Dungeons & Raids

Insgesamt wird es neun Instanzen zum Release von Mists of Pandaria geben. Allein sechs davon sind auf Pandaria.

5-Spieler-Dungeons

  • Temple of the Jade Serpent: Erster Dungeon auf dem Weg von Stufe 85 zu 90. Kampf gegen die Sha. Dunkle Schattenwesen auf Pandaria, die durch dunkle Energien entstehen.

Jade Serpent Jade Serpent Jade Serpent Aufbau

  • Stormstout Brewery: Die Rückeroberung der legendären Brauerei von Chen Sturmbräu.

Stormstout Brewery Stormstout Brewery Stormstout Brewery Aufbau

  • Shado-pan Monastery: Im Kun-lai Gebirge gelegen (Nördliche Zone auf Pandaria). Auch hier gilt es die Sha zu besiegen.

Shodo-pan Monastery Shodo-pan Monastery Shodo-pan Monastery Aufbau

  • Scholomance Hero: Komplett neues Design mit neuen Gegnern.
  • Das Scharlachrote Kloster Hero: Bestehend aus zwei Flügeln – Friedhof + Kathedrale und Waffenkammer + Bibliothek.

Scharlachrotes Kloster erster Flügel Scharlachrotes Kloster zweiter Flügel Scholomance

Raid

  • Mogu’Shan Palace: In der Mitte Pandarias gelegen (Tal der Ewigen Blüten). Wird über den Raidfinder im normalen als auch heroischen Modus zugänglich sein. Sechs Bosse wird es in der Instanz geben.

Mogu'Shan Palace Mogu'Shan Palace Aufbau

Herausforderungsmodus

  • Offizielle Vorschau
  • So schnell wie möglich durch einen Dungeon durchfetzen und Medaillen sowie Tapferkeitspunkte kassieren.Die sollen dann wiederum für besondere Items wie Klamotten und Mounts notwendig sein.
  • Es wird Ranglisten für jeden Dungeon geben.
  • Damit jeder mit den selben Voraussetzungen diese Dungeons betritt, werden die Rüstungen auf einen von Blizzard festgelegten Standard (Itemlevel) angepasst. Mit High Level Raid-Klamotten Inis durchrushen ist damit nicht möglich.
  • Anfangs wird dieser Modus nur für MoP-Dungeons funktionieren, dafür aber direkt über den Dungeonfinder.
Herausforderungsmodus Herausforderungsmodus

[tab:PvP]

Schlachtfelder & Arenen

Drei neue Schlachtfelder

  • Stranglethorn Diamond Mines: Payload style gameplay

Diamond Mine Diamond Mine Aufbau Diamond Mine

  • Valley of Power: Murderball

Valley of Power Valley of Power Aufbau Valley of Power

  • Azshara Crater: DOTA

Eine neue Arena

  • Tol’vir Proving Grounds

Tol'vir Arena Tol'vir Arena

[tab:Sonstiges]

Starcraft 2: Heart of the Swarm Preview

Diablo III: Black Soulstone Cinematic

DOTA Trailer

[tab:END]

Kommentare

27 Wordpress-Kommentare

  1. Wems gefällt – mir schonmal nicht. Aber vermutlich hätte Blizzard nach meinem Ausstieg im Februar eh nix bieten können was mich nochmal zurück bringt. Fast 6 Jahre sind einfach genug gewesen. ^^

  2. War schon in Warcraft ein Fan der Pandaren und bin es auch weiterhin. Darum bin ich auch recht angetan von der Ankündigung.
    Allerdings sehe ich doch mit Beunruhigung auf die Contentspalte zwischen 4.3 und dann 5.0.
    Bin mal sehr gespannt wie sich das auf das Spiel auswirkt. Sicherlich wird ein Großteil den Jahrespass kaufen. Trotzdem glaube ich auch, dass ein Großteil dieser Leute dann einfach einen zwar bezahlten, aber inaktiven Account hat. Ich mein Blizzard solls nich stören, aber bin gespannt wie es sich auf das Spielgefühl (tolles Wort:)) auswirkt.
    We will see….
    Gruß Obscurion

  3. Toller Cast wie immer aber was mich viel mehr interessiert….kommt heute noch der 3 Teil des Spezial Cast über die Spieleverfilmungen?Ihr meintet doch immer alle 2 Wochen :))))))

    mfg

  4. Yai, ein Cast zum Einschlafen.

    Heute gehts früh ins Bett und um 1 Uhr auf, Battlefield 3 *ungeduldig zittert*

    Glück auf und Gut Nacht 😛

  5. Mal kurz Off-Topic: Mich interessiert wer von euch für welche Zeitung bzw. Website schreibt? Wo kann ich mehr von euch lesen? 🙂

  6. Ich frage mich ob Imke jetzt kein Swtor mehr spielen wird. Im Swtor podcast sagtest du ja, dass du kurz davor stehst ihn dir zuzulegen. In einem anderen Kommentar hast du geschrieben, dass du dir den Annual Pass gekauft hast. Ich möchte von dir aber gerne in der Zukunft noch ein paar kritischr Stimmen zu Swtor hören und nicht nur Fanboys?

    • SW:TOR habe ich mir letzte Woche nun doch vorbestellt. Ich werde es auf jeden Fall in den Weihnachtsferien spielen, um mir einfach einen längerfristigen, Eindruck von dem Spiel machen zu können. Wenn ich schon so viel daran herumkritisiere, will ich meine Kritik auch begründen können. Deshalb werde ich auf jeden Fall den kostenlosen Monat spielen und vielleicht auch noch den ein oder anderen Monat dranhängen.
      WoW spiele ich seit etlichen Jahren und ich liebe es genauso wie es ist. Da werde ich noch sehr lange anzutreffen sein 😉

  7. irgendwie passen die aussagen in den verschiedenen Podcasts nicht wirklich zusammen. Dort alles kritisch und hier alles super. Das lässt tief blicken.

    • Interessante Interpretation. Wenn du den SW:TOR-Cast nur kritisch findest, hast du anscheinend nicht richtig zugehört. Oftmals ging es darum, PR-Floskeln zu entkräften. Gleiche Kritik gibt es im WoW-Cast – den ich persönlich sogar kritischer finde, da wohl kein Feature ohne ein Murren eines der Cast-Teilnehmer davon kam.

    • ich weiss ja nicht welche Casts Du meinst, aber die, die ich gehört habe, hatten Kritik an Punkten in SWTOR die genauso bekannt waren vorher, wie die Vollvertonung usw. Hier war der Cast von vorn herein so, dass es nur Unverständnis gab bezüglich der ablehnenden HAltung einiger Spieler. Und natürlich holt man sich das Jahresabo, auch wenn es eine PR Geschicht ist und und und.. ! Es geht aber gar nicht um SWTOR oder WOW. Nur die unterschiedlichen Aussagen passen nicht so ganz zusammen und dies lässt sich natürlich auch auf andere SPiele und WoW ausdehnen. In so fern. Mir kam es so vor. Andere mögen das anders sehen.

    • SW:TOR-Kritik lasse ich einfach mal in den Kommentaren zum SW:TOR-PodCast. Zum WoW-PodCast fallen mir spontan die recht ausufernde Diskussion zum Jahresabo ein, dass es wohl nur ein PR-Trick zur Überbrückung der inhaltslosen WoW-Zeit (Zeit zwischen Patch 4.3 bis Patch 5.0) sein wird. Allein die immer wieder aufgegriffene Bezeichnung der Marketing-Aktion ist da eindeutig. Imke und Karsten haben aber beide darauf hingewiesen, dass es für sie lohnend ist, da sie ohnehin WoW beziehen werden – die verdienen damit schließlich vorrangig ihren Unterhalt. Wer das nicht kritisch sehen will, dem kann man in der Beziehung wohl auch nicht helfen. Wobei hier noch nicht einmal mit versteckten Kosten oder dergleichen gearbeitet wird.

      Direkt zu WoW (was mir spontan in meiner Mittagspause einfällt): Die neue Ausrichtung der Heroics wurde negativ aufgenommen, die PvP-Aktionen wurden kritisch gesehen, die neuen „Talentbäume“ kommen im Fazit auch nicht als Offenbarung davon, Instanz-Recycling ist nicht für jeden das Wahre, Haustierkampf interessiert nur Imke (hihi, Mädchen), PvE-Szenarien finden in der derzeit angekündigten Form alle daneben. Die Größe der neuen Gebiete, die spätere Wahl der Fraktion, die Freigabe der Mönche für andere Klassen und „nur“ 5 neue Stufen fand dann meiner Erinnerung nach auch nicht jeder Cast-Teilnehmer toll.

      „Dort alles kritisch und hier alles super“, kann ich daher nicht sehen. „Das lässt tief blicken“, ist dann auch eine äußerst freundliche Abwertung der Diskutanten; wie ich Sprache liebe.

      Aber natürlich hängt bei WoW auch immer noch eine siebenjährige Erfahrung an allem – frei von Nostalgie ist da niemand. Das muss aber auch niemand sein, da der NinjaCast seit Anbeginn eine Meinungsrunde ist.

    • Um ehrlich zu sein war es auch als Abwertung gemeint.
      Blicke ich jetzt auf Deine Aufzählung und schaue mir die Themen und die Länge des Casts an, scheinen wir unterschiedliche Vorstellungen zu haben, was jetzt tatsächlich Kritik an einem Game ist und was nicht.

      Auch ich spiele WoW seit der Classic Beta und kenne das sehr gut. Trotz allem erscheint es mir, als ob WoW immer noch einen Sonderstatus hat. Und so bleibt es nicht aus, dass ich das Gefühl habe, dass gewisse Äusserungen bei neuen MMOs schneller über die Lippen kommen, als bei WoW.

      Wenn man sich vorstellt, welcher Aufschrei aus der Community kam, ob sie das Add on dann nachher kaufen oder nicht sei noch dahin gestellt, dann fand ich das Intro zum Podcast, um nur eines der Dinge zu nennen, einfach zu wenig Kritisch. Schlicht und ergreifend. Das ist mir aber nicht nur hier aufgefallen, sondern bei anderen Podcasts auch. Da ich aber sehe wie dies alles zusammenhängt, ist es allerdings auch keinWunder.

      Natürlich kann man an WoW hängen. Aber ich würde mal gern einen Podcast hören, wo man sich wirklich Kritisch mit dieser Erweiterung auseinandersetzt und ich meine nicht Flamen.
      So klar wie es hier beschrieben wird, finde ich die Tatsache der Thematik nämlich nicht. Das tot werf Argument ist natürlich.. es ist eine Meinungsrunde. Bei anderen Spielen sind Dinge „Scheiße“. Bei WoW ist es „nicht so gut“. Wie auch immer, ich will das nicht weiter vertiefen.

    • Wenn sich Spiele ganz konkret auf WoW einschießen und, wie es SW:TOR seid Anbeginn tut, selber als größte Konkurrenz zu WoW bezeichnen, dann müssen sie auch damit leben, dass sie von WoW-Spielern besonders kritisch beäugt werden. Ich spiele das Spiel ja nicht ohne Grund schon so lange. Natürlich gibt es Kritikpunkte und die sprechen wir auch immer an, aber die reichen für meinen ganz persönlichen Fall nicht aus, mein Abo zu kündigen.

      SW:TOR will mich als WoW-Spieler für sich gewinnen. Um aber nicht unnötig Geld zusätzlich auszugeben, schaue ich mir SW:TOR natürlich genauer an als vielleicht ein neuer WoW-Patch oder eine -Erweiterung. Blizzard muss mich ja nicht mehr überzeugen, aber EA/ Bioware muss es. Und bisher bin ich eben noch nicht so ganz von ihrer Sache überzeugt. Wohingegen Guild Wars 2 mich bereits innerhalb der ersten Minuten auf seiner Seite hatte.

      Im Endeffekt ist und bleibt es einfach der eigene persönliche Geschmack. Jeder spielt anders, jeder setzt andere Prioritäten. Dementsprechend fällt auch jeder Podcast anders aus. Mit drei Leuten wirst du niemals alles aus allen Blickwinkeln betrachten können. Es ist und bleibt einfach eigene Meinung. So simpel es auch klingt. Deshalb freuen wir uns aber auch immer über jede andere Meinung, die Leser hier in den Kommentaren vertreten. So kommen wir ja auch ins Grübeln. Beim nächsten Podcast haben wir dadurch dann evtl. einen weiteren Aspekt, den wir mit Euch diskutieren, den wir vorher so noch nicht in Betracht gezogen hatten.

      Lange Rede kurzer Sinn: Ich freu mich über Denkanstöße von allen 🙂

    • Nur weil wir Kritik vielleicht anders äußern, als du das tun würdest, bleibt Kritik dennoch Kritik. Ich zum Beispiel begebe mich nicht gerne auf das Niveau der diversen „Flamer“, die jetzt lautstark das nächsteAddon verteufeln, weil sie diverse Features schlicht „scheiße“ finden. Warum sollte ich jetzt schon so lautstark brüllen? Keiner von uns konnte auch nur eines der vorgestellten Features in der Praxis testen. Es wird außerdem noch eine Menge Änderungen bis zum Release geben. Zudem bin ich nicht so arrogant zu denken, dass ein Feature direkt „scheiße“ sein muss, nur weil ich damit nichts anfangen kann. Die Welt dreht sich nicht nur um mich. Und genau diese Einstellung würde vielen Spielern da draußen mal ganz gut tun.

      Wenn du dir den Podcast genau angehört hast, hast du bestimmt gemerkt, dass ich/wir bei diversen Dingen gesagt habe(n), dass sie mal überhaupt nichts für mich/uns sind bzw. das ich/wir sehr skeptisch sind, wohin diese führen werden. Andere hätten hier mit Sicherheit „scheiß Feature“ geschrien. Wenn man diverse Erweiterungen mit erlebt hat, viele hunderte Stunden in einem Spiel richtig viel Spaß hatte, und schon x-mal unnötiges Geschreie der Community im Vorfeld beobachtet hat, nur um dann den nächsten Verkaufsrekord zu erleben, dann sollte man einem Entwickler wie Blizzard auch einfach die Chance geben, die Ideen fertig umzusetzen, damit wir diese dann mit Skepsis und Vorfreude gleichermaßen antesten können.

      Ich geb auch Benny recht, dass ich subjektiv im zweiten Hören den WoW-Cast deutlich kritischer fand als den SW:TOR-Cast. Einzig Imkes Geschimpfe über die Story-Präsentation, eine Kritik, die weniger SW:TOR direkt als vielmehr Biowares Art der Geschichtserzählung kritisiert, denn damit kann sie allgemein sehr wenig anfangen, unsere Anmerkungen zur Grafik-Engine und einige Kleinigkeiten wurden kritisch beäugt. Natürlich deutlich detaillierter als beim WoW-Cast, weil wir uns hier eben auch Stunde um Stunde im Spiel von der Qualität überzeugen konnten, was bei Mists of Pandaria eben nicht der Fall ist. Trotzdem sind Benny und ich ja sehr angetan von SW: TOR und wenn selbst Imke sagt, dass sie dem Spiel so viel positives abgewinnen konnte, dass sie es bestellt hat, obwohl das Haupt-Feature des Spiels absolut nicht ihr Ding ist, spricht das doch Bände.

      Mich würde interessieren, wie andere Ninjas die beiden Casts aufgenommen haben. War der WoW-Cast zu euphorisch? War der SW:TOR-Cast zu kritisch?

    • Ich hoffe du meinst mit „anderen Ninjas“ auch den klitzekleinen Mini-Ninja Velathian. 🙂

      Also ich fand jetzt weder den Einen, noch den Anderen zu euphorisch/kritisch (vielleicht der Bnny die alte Nörgelnase im Swtor-Cast 😛 ).
      Der Unterschied meiner Meinung nach war der, dass im SWTOR-Cast sowohl die Kritik als auch die Euphorie deutlich größer waren, während ich im WoW-Cast meinte herauszuhören, dass es euch weder im Guten noch im Schlechten von den Socken reißt (Bis auf Imke).

      Wie Karsten ja erwähnte konntet ihr in SW:TOR im Gegensatz zu MoP (schrecklich dämliche Abkürzung o,o) ausgiebig eigene Erfahrung sammeln und damit Kritik wesentlich fundierter anbringen, aber auch deutlichere Lobesworte erklingen lassen.

      In der Regel fand ich die Kritik aus eurer Perspektive auch nachvollziehbar (bis auf Benny der sich pingelig gegen das Schlagwort „Vollvertonung“ gewehrt hat).
      Und wenn Töff-Töff Vollvertonung öde findet dann soll sie in WoW gehen und mit ihren Mulgore-Häschen oder was weiß ich spielen (oder in Battlefield 3 Kräuter sammeln). 😉

      „Hey, ist das nicht ´ne Zottelkappe?!“

    • @zoe
      Ich würde mich übrigens über einen wirklich inhaltlichen Kommentar freuen, denn dafür haben wir ja das Kommentar-/Diskussionssystem. Grundsätzlich ist es ja albern, wenn wir noch einmal aufzählen, was wir im PodCast gesagt haben, wo es doch so einfach wäre, wenn du uns und vor allem den mitlesenden Mini-Ninjas (also der Ninjalooter-Community) schreiben könntest, welche Kritik du an der angekündigten Erweiterung oder dem Jahrespass anzubringen hast. Dann würden vielleicht alle einen anderen Blickwinkel präsentiert bekommen, als nur ein abwertendes „Das lässt tief blicken“ – ohne jegliche inhaltliche Begründung.

      Aber auf eine Aussage muss ich vorweg noch reagieren. Zitat: „Blicke ich jetzt auf Deine Aufzählung und schaue mir die Themen und die Länge des Casts an, scheinen wir unterschiedliche Vorstellungen zu haben, was jetzt tatsächlich Kritik an einem Game ist und was nicht.“

      Antwort: Interessant, dass du dir etwas anders unter Kritik vorstellst, wo ich doch gerade bemerke, dass meine Kritik-Liste im Kommentaren rund 80 Prozent des gesamten WoW-PodCasts ausmacht – da eben bei fast jedem Punkt jemand anderes etwas zu kritisieren hatte. Ganz polemisch gefragt: Ist Kritik nur dann Kritik, wenn man etwas vollständig verreißt?

      @Velathian
      Pff, wenn einem ein Entwickler das immer wieder unter die Nase reibt und dann 50 Prozent der Inhalte in die Nichtvertonung auslagert, dann ärgert mich das PR-Gerede einfach enorm. Gleiches gilt für die Entscheidungsfreiheit. Aber auch das wäre sicher besser in der SW:TOR-Diskussion aufgehoben. 😉

    • Achja Benny, irgendwann in meinem Leben muss ich dir einfach mal über den Weg laufen und mich die ganze Nacht bei nem Kasten Kölsch am Diskussionstisch mit dir pfetzen! 🙂

  8. wenn man da arbeite und sein geld da bekommt ist die meinung schon klar geht auch nicht anders wow hat nix mehr überhaupt finde ich das viele mmos langweilig sind quest annehmen puff auf der minikarte wird gleich alles gezeigt wozu quest lesen son quatsch auch
    und sage nu nicht ja kann man absetllen was da ist wird benutzt quest lesen ne leuchte ja ne punkt auf der karte tolles spiel kein suchen kein nix mehr nur mobs umhaun loot sammeln fertig da finde ich das vollvertonte schon besser braucht man nicht lesen aber der spiel
    spass dauert dadurch auch viel länger naja es gibs so viele die ja nur mob haun wollen
    loot sammeln fertig quest ist da nu mittel zum zweck ohne lesen .

  9. Hä? Ihr wahrt technisch mit dem BlizzCon Stream zufrieden? Dann müsst ihr aber ein anderes Archiv gehabt haben, als ein Haufen andere Leute. Erst am Mittwoch war es möglich, endlich auf alle Aufzeichnungen zuzugreifen. Vorher war es Zufall, ob es richtig verlinkt war. Dies war mein dritter und letzter Stream. Dieses technische/organisatorische Gemurkse kaufe ich nie wieder. Im Forum findet ihr unter http://eu.battle.net/blizzcon/de/forum/topic/2868758086 ein Haufen Leute, die wie ich Probleme beim Zugriff hatten.

    • Das hatten wir am Ende des PodCasts noch einmal erwähnt, da der kurze Einwurf zur Technik mitten im PodCast tatsächlich sehr positiv war. Nur ist es manchmal dazwischen mit dem Unterbrechen schwierig, weswegen wir das im Fazit (? glaube ich) nachgeliefert haben.

    • o.k.^^ Da war ich zu schnell. Bin noch am hören des epischen Casts (mit Sportpause).

  10. Der Cast war wie immer super man merkt natürlich die grundsätzliche Pro WoW Einstellung aber nach 7 Jahren WoW hat die wohl fast jeder XD.
    Zum Lore Geflame also ich reg mich mehr über die super Aliens auf ,die Interdimensionale Raumschiffe und Holo Kristalle bauen könne aber sich immer noch mit Schwert und Knüppel prügeln. Vom Lore Hintergrund eines Gilneas Worg oder eines Südmeer Goblin DK´s will ich jetzt gar nicht erst anfangen *kopfschüttel*.
    Die Pandaren haben zwar einen Lore Hintergrund jedoch wurde dieser bis jetzt in WoW komplett Ignoriert . Eine Rasse die einmal ein gewaltiges Reich in Kalimdor hatte sollte doch zumindest irgendwelche Spuren hinterlassen haben oder !? Auch bei ihren ehemaligen Kampfgefährten den Nachtelfen kann man keinen einzigen Hinweis auf ihre alten Freunde finden.
    Das Skill System ist in der derzeitigen Form fürs Hinterteilchen , ich gehe aber nicht davon aus das die wählbaren Skills so wie sie jetzt sind auch bleiben.
    Das mein Mech Huhn macht euch alle Platt System finde ich ganz interessant darin steckt viel Potenzial .
    Das PVE macht mir nur etwas sorgen wie soll d das Endgame aussehen !? Wird es eine Raid gegen „übersetz mich mal ordentlich Höllschrei „ und „Sturmfrisur Wrynn“ geben ?

    Das war meinereiners kleine Meinung und wie immer Rechtschreibfehler sind Absicht !

  11. Ich vermute ja mal, dass schon wegen der Mönche viele einen Pandaren durch leveln werden, da hat man dann wenigstens mal ein neues Startgebiet.
    Stream war bei mir ok, dafür wollte mein Computer nicht so wie ich und ich bin dann auch auf das Archiv angewiesen, was zuletzt nicht so funktionierte – sollte das nu behoben sein, sollte ich da wohl mal wieder vorbei gucken (wollte mir doch noch die matches ansehen).

    Bin ja mal gespannt, ob und wann die noch die Heldentat 2011 nachliefern für das pet – das Tierchen kam ja ziemlich früh, aber den Eintrag hätte ich schon gerne auch noch – schon der Vollständigkeit halber.

    Knuffige Pandas finde ich auch nicht schlimmer als knuffige Gnome, Muhkühe, Aliens…
    Und auf die asiatischen Landschaften freu ich mich richtig – find ich klasse, mal was neues und in hübsch, die ganzen Trümmerlandschaften sind doch auf Dauer depremierend. Bin auch auf den Soundtrack höchst gespannt (wieder ein Grund für ’ne CE).

    Aber ich hoffe doch sehr, es gibt endlich mehr slots pro server, ich hab bis heute auf meinen Hauptservern (einer Horde, einer Allianz) noch weder einen Goblin, noch einen Worgen – mag keinen meiner Charaktere so brutal umgestalten. Für den Todesritter hab ich damals tatsächlich einen doppelten Jäger ins Exil weg transferiert, aber den hab ich bis heute zu meiner Schande kaum noch mal angefasst – sowas will ich nicht nochmal wem antun müssen. Ich mag meine Chars und will die weder löschen, noch anderweitig verunstalten müssen.
    Und auf fremden Servern fehlt mir mein Craftersupport, „meine“ Com. und auch wenn was Neues ja ab und an mal nett ist, mag ich das dann doch eher ausflugsweise denn gezwungenermaßen machen.

    Mein Mönch (man will ja alle Klassen haben) wird dann natürlich auch ein Panda (ich hoffe ja auf das Schildkrötenreittier – Rift lässt grüßen), Fraktion wird wieder die, die ich auf dem jeweiligen Server eh spiele und eine Rasse für alle Fraktionen gab es ja schon in DAoC damals mit den Minotauren in dem AddOn. Hatte den Vorteil, wenn da was imba war, haben alle gleichermaßen davon profitiert (oder drunter gelitten) oO

    Apropo verranzter Zwerg – die sind ja wohl mal noch ’ne Ecke hässlicher als die Draenei, bei den Aliens sehen wenigstens die Frauen noch nach was aus, aber Zwerginnen in WoW ? Schauderlich…

    Alte Zöpfe zur WC Lore abzuschneiden und sich mal weiter zu entwickeln finde ich auch nicht schlimm, dauernd die aufgewärmten alten Übel (und wieder mal gegen den Weltuntergang) ist doch auch irgendwann mau – was ich mir halt wünschen würde wäre, dass die endlich mal die ganzen „mittelalten“ Gebiete überarbeiten (Gebt den Panzern in Tausendwinter mehr Haltbarkeit). Aus den alten Instanzen (vor allem den Raid Instanzen) könnten die ruhig Endgame Content für die jeweils aktuelle Maximalstufe machen, die guckt sich doch in der Levelphase keiner mehr an, auch die normalen Instanzen sind zu viele und gehen zu selten auf weil man doch stufenmässig zu schnell durch ist bei dem Tempo heute.
    Die Waffenrocklösung geht mir ja auch auf den Geist, ich will stolz meinen Gildenwappenrock tragen und nicht dauernd auf irgendwelche dusseligen Rufröcke wechseln müssen (zumal die das Invantar zumüllen).

    Nervig auch, dass man wenn man den Ruf möchte heute noch Tagesquesten im alten Content nebst Anreise vergeuden soll, geht mir echt auf den Keks – und der Weihnachtserfolg mit Ogrilar verlangt das ja sogar -.-
    Auch Netherschwingen und andere hätte ich gerne mal auch auf den neueren Chars, aber für die ist das eine echte Zumutung, zumal die die jeweiligen Daily Slots ja auch für Feuerlande und Co brauchen.
    Und wo wir schon dabei sind: Weg mit Perlen und anderem Drop Krams den man für Ruf sammeln muß, macht das über kills oder packt es in ein separates Fenster, aber müllt mir nicht das Inventar voll mit Krams.

    Haustierkampf finde ich ja nicht wirklich dolle, aber immerhin gibt es dadurch wohl viele neue pets 😛
    Die sammel ich übrigens auch als Kerl gerne, nur damit dann Kämpfchen austragen ? Öhm – muß nicht…
    Ich frag mich bloß, ob es dann im AH nur noch Killerpinguine, Kampfhunde, bissige Aggroschildkröten etc. gibt ^^
    Ansonsten wohl wie Archeologie was, was ich erst mal abgesehen vom Sammeln und Horten ignorieren werde.
    War aber wohl abzusehen – dank Transmo… *ähm* *dingens* *grmpf* „ich ziehe meine Barbie um“ hat man ja schon was für eine breitere fanbase getan, wenn man dadurch dann noch mehr für eine Frauenquote bzw. eine größere Spielerschaft tun kann – was soll’s.
    Und vielleicht findet man ja dann doch noch mal selber Spaß dran.
    Kann man eigentlich Leute, die durch ihre Haustierkämpfe abgelenkt sind ganken ? Das wäre dann doch auch was für unseren Schurken 😛
    Müßtest halt auf einen PvP Server (da gehören Schurken ja eh hin)

    Das neue Talentsystem ist halt mal wieder ein Versuch, mal sehen, ob es der letzte bleibt 😛
    Letzten Endes wird man sobald man mit anderen spielt eh gezwungen so zu skillen, wie das dem jeweiligen Leithammel vorschwebt oder es von den Optimierern errechnet wird, solange man entsprechend transparent ist als Charakter wird das nie ausbleiben. Und wem das nicht passt, der spielt halt allenfalls 5er random oder unrated bgs und kommt nie auf den „state of the art“ Status – irgendwie schade, ohne Termine und Stammgruppengedöns kein Endgame, weder pve noch pvp.
    Und das Argument „Wofür brauchste denn das Superequip, wenn du eh nicht in den entsprechenden Content gehst“ greift halt auch nicht, wenn man gerne PvP bzw. auf einem PvP Server spielt und da dann halt öfters mal angesprungen wird und beim „sich wehren“ wenigstens gern mal ’ne rechnerische Chance hätte (auch wenn man wohl spielerisch aus eigenem Unvermögen dann eh ver…sagt).

    Was die Druidenkatzen mit ihrem eigenen Baum betrifft: Ich fand es halt immer auch schön, breit aufgestellt zu sein 🙁

    Dass die Weltbosse wieder kommen finde ich schick, gibt dem Leveln doch wieder Würze, wenn einen plötzlich irgendein Überviech anfällt.
    Aber eigentlich haben mich die Viecher bislang wenn es keine Quest oder was zähmbares war kaum gejuckt.
    Dungeons zum Leveln finde ich halt bisserl doof, da ich da dann ja mit questen beschäftigt bin und erfahrungsgemäß ratz fatz zu groß bin womit das dann toter Content wäre (bis zum heroic revival). Vielleicht wäre es auch mal an der Zeit für einen dritten Schwierigkeitsgrad nach heroic, „brutal“ oder so – ein Dutzend wipes für ambitionierte Masochisten garantiert 😛 Aber den dann ruhig ohne besondere Zusatzbelohnungen – sehe ich eigentlich wie bei der Arena, da sollte an und für sich auch alle mit dem selben Equip antreten – spielerische Qualität sollte sich auch ohne Bonus durch Itemspirale durchsetzen und angeblich machen die das je eh für die Ehre, also gebt denen Titel / Erfolge / Poserskins etc., aber die Itemspirale suckt.

    Das Überarbeiten alter Inhalte finde ich klasse, mir viel lieber als die Sachen brach liegen zu lassen. Denke auch für Neueinsteiger isses netter lebendige Inhalte vorzufinden statt lauter verwaister Relikte vergangener Zeiten.

    Der schwarze Garten bei Rift ist ja irgendwie auch so ziemlich das, was die da mit dem neuen Ballträger (?) BG anstreben, aber so klaut halt jeder beim anderen 😛
    Ich brauch auch eigentlich keine neuen Schlachtfelder, mir wäre lieber, dass die für die ich noch Ruf brauche öfter aufgehen würden -.-
    Wird aber wohl kaum passieren, wenn die noch zig leere Szenarien in die Zufallsauswahl packen. Warum sortieren die diese neuen Bgs nicht wenigstens einer der alten Ruffraktionen zu (oder basteln neue dafür ?).
    Rufbelohnungen könnten sie ja auch mal wieder pimpen (und die Händler vom Eingang, den niemand mehr besucht in die Städte holen).

    Ich fänd btw. sehr schön, wenn Schlachtfelder wichtiger wären als Arenakämpfe, immerhin treibt man da Kriegsziele voran statt sich aus Egogründen die Schädel einzuschlagen und ggf. noch Streiter der eigenen Fraktion umzunieten.

    Blizzcon allgemein: Leider gab es keine so geile „geek is…“ Rede von Chris Metzen wie letztes Jahr, die war doch Weltklasse, auch den Tanzwettbewerb fand ich letztes Jahr unterhaltsamer (schon wie Jay Mohr Kate Hunter zum mit machen überreden wollte oder seine Tanzeinlage).
    Gab es letztes Jahr nicht auch mehr Frage- und Antwortrunden und Vorträge ?
    Alles in allem fand ich die Veranstaltung letztes Jahr unterhaltsamer, traurig war ich auch, dass Kim „Bunny“ Phan dieses Jahr mangels WC3 Kämpfen nicht als Shoutcaster am Start war, die mag ich wirklich. Die Zusatzinfos des Senders waren aber schon auch schick, ebenso wie die Option alle vier Bühnen sehen zu können, so dass ich mir vorstellen könnte, dass der stream auch für physische Besucher der Messe eine Bereicherung wäre.
    Und der Preis: Alles noch ne ganze Weile „on demand“, das Pet (10 Euro), das Konzert (mir mindestens noch mal 10-15 Euro wert) und der Rest – passt !

    Mir hat’s letztes Jahr vom Unterhaltungswert besser gefallen, Infos sind nicht alles, die bekommt man (zeitversetzt) so oder so, aber das Abschlußkonzert war natürlich um Welten besser dieses Jahr. Foofighters rocken !!!

    Btw. wollte ich euch eigentlich den zugesagten Kasten Bier zukommen lassen zur Messe, aber irgendwie sind die Getränkehandel bei euch ulkig, die wollen immer mindestens 3 Kästen und dann haben die auch nur so Unbiere zu suboptimalen Preisen im Angebot gehabt, aber da lass ich mir noch was einfallen 😉

  12. Zu Beginn Hut ab, ihr habt es geschafft, dass ich mir die Gesprächsrunde von Anfang bis Ende angehört habe, obwohl mich weder Blizzcon noch WoW mittlerweile auch nur irgendwie interessieren, aber ich höre auch einfach gerne zu, weil ihr zu allen Spielen sowohl Für als auch Wieder ausführlich beleuchtet.

    Ganz anders, als eine gewisse andere Seite, deren Niveau nie „über alles super und boa ey bzw. dutzende denglische Begriffe hinausgeht“ und von mir mittlerweile auch nicht mehr besucht wird. Obwohl diese früher (zu BC Zeiten) informativ und brauchbar gewesen ist.

    1. Haustier-Kämpfe

    Ich sehe das wie die Männer in der Runde bzw. sogar noch etwas kritischer. Wenn ich ein Minispiel in einem Spiel brauche, damit es mich bei der Stange hält, läuft da irgendwas falsch. Versteht mich nicht falsch, gegen sinnvolle und zum Spiel passende Minispiele (wie z.B. ein umfangreiches Handwerkssystem), ist nichts einzuwenden.

    Auf der anderen Seite freue ich mich für Imke, dass sie ihrer Sammelleidenschaft frönen kann und dann auch noch die besiegten Haustiere in ihren Käfigen ausstellen kann.

    2. Talentsystem

    So wie ihr das erklärt habt (habe mir dazu nichts weiter durchgelesen), erinnert es mich irgendwie an Diablo 3 oder ist dieser Vergleich zu weit hergeholt? Ich kann über diese dummen Aussagen der (neuen) Entwickler mittlerweile wirklich nur noch lachen, immer wieder das Gleiche:

    – es gab eine Vielfalt, aber…
    – wir haben uns doch wieder umentschieden, aber …

    Ich persönlich möchte mich durch Fähigkeiten, Talente und am liebsten komplexe Attributsverteilungen durchfuchsen, mir macht das Spaß und es gehört für mich zu einem MMORPG auch einfach dazu. Es wird auch hier wieder vorgefertigte und effektivere Varianten geben, weil auch diese Talente sich ganz einfach mathematisch durchrechnen lassen werden.

    Das Talentsystem fand ich persönlich schon immer sehr einfach gestrickt, da war die Everquest 1 Variante bei weitem interessanter und auch variantenreicher. Das System war zwar auch eine Matrix, aber man konnte sich die Talente bei weitem besser auswählen. Vor allem konnte man ab Stufe 50 entscheiden, wieviel Prozent der Erfahrungspunkte auf die Talente abfallen würden (beste Verteilung war 90 10 bzw. 80 20 später).

    Ich denke dieses neue System wird einfach nur dafür sorgen, dass jeder gleich rumläuft und es für Leute, die eben gerne anders spielen, keine Möglichkeiten zur Individualisierung mehr geben wird.

    3. Pandaren

    Eine Klasse, welche von Blizzard als Aprilscherz genutzt wurde, ist einfach nicht ernstzunehmen. Ja, es gab sie in Warcraft aber außer drei Auftritten trat diese Rasse in der RTS Variante kaum in Erscheinung.

    Vor allem die Begründung für die Entdeckung ihrer Welt finde ich doch etwas sehr gekünstelt und zu weit hergeholt, das hätte man auch sicher eleganter machen können. Immerhin gibt es doch Drachen als Reittiere diese könnten a.) über den Neben hinwegfliegen und b.) mit dem Talent Feuerspucken für etwas bessere Sichtweiten sorgen. Von Metzen hätte ich mir da schon mehr Kreativität bzw. Liebe zur Geschichte erwartet.

    4. Jahrespass

    Egal wie gut ein Spiel ist, ich finde es immer erstaunlich, wieviele Leute bereit sind, sich auf längere Zeit an eine Firma zu binden. Ich z.B. abonniere nie länger als ein Monat und lasse mich da auch nicht ködern oder davon abbringen, der Grund dafür ist ganz einfach:

    Mir können Aktualisierungen, Klassenanpassungen (siehe Rift) oder Übernahmen (siehe Vanguard, UO) das Spiel komplett versauen, da bin ich dann eh schon genervt und ärgere mich über die „nur“ 13 € (immerhin auch 26 DM), mehr muss es dann wirklich nicht sein.

    Mit so einem Vorabdarlehen ist natürlich die Motivation für die Entwickler auch etwas geringer, weil viele Spieler sich ja ohnehin schon für ein Jahr an ihr Produkt gebunden haben.

    5. Vertrauen

    Fand ich sehr interessant, dass Karsten gerade diesen Punkt angesprochen hat, denn seit Activision dabei ist, habe ich praktisch jegliches Vertrauen in Blizzard verloren. Das liegt nicht nur daran, dass Kaplan nicht mehr über WoW wacht, sondern an der ganzen Art, wie sich die Firma präsentiert und wie man mit Kunden umgeht und natürlich auch der Einführung der Bezahldien$te.

    Bashiok (der arrogante Mistkerl) tut sich da ja immer wieder hervor, früher wäre so jemand nie von Blizzard eingestellt worden, heute darf er den Diablo-Bereich betreuen und sachliche Kritiker mit seiner Art beleidigen.

    Trotzdem hoffe ich natürlich, dass ihr für euer Vertrauen nicht bestraft werdet und den Jahrespass genießen könnt. Wobei der Haustierkampf natürlich auch – wie von euch angesprochen – dafür genutzt werden könnte, die Echtgeld Haustiere zu bewerben begründen würde man das Ganze dann natürlich mit der Aussage „die Haustierkämpfe sind ja nur zum Spaß da und bringen keine spielrevelanten Vorteile“…

    7. DoTa

    Für mich ist das Original immer noch unerreicht, habe mal Heroes of Newerth angetestet, es ist ja ganz nett, aber die Spielerschaft ist nicht zum Aushalten und daher auch schnell wieder weggelegt. Wie schlimm muss dann erst League of Legends sein? *g*

    9. Instanzen ala Wotlk

    Also ich weiß ja nicht, wie man an sowas Spaß haben kann, aber soweit ich mich zurückerinnere, hatte ich da überhaupt keinen Spaß daran auch nicht beim ersten Mal reingehen. Im Vergleich zu BC war das einfach wie MMORPG gegen Diablo. Wenn sie das jetzt wiederbringen und künstlich durch eine Art Zeitlauf (sowas passt doch überhaupt nicht in ein MMORPG), erschweren wollen, weiß ich nicht, wo da der große Motivationsfaktor für sein sollte.

    Mir haben die Vanillainstanzen und auch die heroischen BC-Versionen richtig gut gefallen, sie waren knackbar, aber wenn man gut zusammenspielte und auch konzentriert bei der Sache war, für jeden machbar. Instanzen zu Beuteschachteln zu degradieren finde ich persönlich MMORPG unwürdig, da müsste Blizzard auch einfach mal die Eier haben und die ewigen „alles zu schwer gebt mir gebt mir“ Schreier ignorieren.

    Imke wenn Du die Ankündigung wirklich wahr machen solltest, stell bitte davon ein (kleines) Video auf Ninjalooter. Wenn Du sowas mit einer Zufallsgruppe wirklich schaffst, solltest Du dafür einen besonderen Titel im Spiel kriegen!

    10. PvP und die Frauen

    Naja man darf nicht vergessen, dass so eine Blizzcon natürlich in gewisserweise auch eine PR Veranstaltung ist, da werden natürlich 90 60 90 Mädels mal so „eben“ zu Wowspielerinnen, genauso wie früher ein Van Damme, Shattner, BA or Minime. Was man aber schon sagen muss ist, dass vor allem die ruhigeren Spielerinnen in vielen Spielen teilweise locker mit Models mithalten können, Ninjalooter hat da ja auch so ein von euch angesprochenes Exemplar 🙂

    Ich stelle mir das Kommentieren von Arena- bzw. allgemein pvplastigen Kämpfen in Onlinerollenspielen extremst schwierig und daher auch gar nicht machbar vor. Eine Variante wie es vielleicht funktionieren könnte, wäre die Zuseher abstimmen zu lassen, auf welche Klasse man sich konzentriert und dann auch hauptsächlich nur deren Vorgehen kommentiert. Sicher nicht ideal, aber möglicherweise besser als das dauernde Meldungsspringen.

    Mein persönlicher Höhepunkt war natürlich die Ankündigung des dritten Videospielteils für nächste Woche, freue mich schon sehr darauf.

  13. Pingback: NinjaCast [43] / Von der Rolle [16]: Videospielverfilmungen – Teil 3: von Postal und dem Rest | Ninjalooter.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*