SW:TOR – Von Kriegsgebieten, Ilum und lila Klamotten

von 30. Dezember 2011 um 19:51 48
SW:TOR  – Von Kriegsgebieten, Ilum und lila Klamotten

Viele Ninjas wissen es: der liebe Karsten ist in World of Warcraft ein PvP-Veteran der ersten Stunde. Kein Wunder also, dass sich sein neuer Held Lethildion, seines Zeichens Jedi-Gelehrter im Dienste der Republik, wann immer möglich in die Kriegsgebiete stürzt, um sich mit den hässlichen Imperialen zu messen. Auf dem Weg Richtung Stufe 50 konnte er so einen ganzen Batzen Erfahrungs- und Tapferkeitspunkte ansammeln beziehungsweise sich die ersten Kriegsgebiets-Auszeichnungen verdienen. Wofür Erfahrungspunkte gut sind, sollte klar sein. Doch wofür ist der restliche Krempel? Und wo zum Teufel sind die Epixxe? Welchen verhassten Verwandten muss ich wo gegen die lila Klamotte eintauschen? Und wie spielt sich das PvP jetzt eigentlich auf dem Live-Server? Also nicht nur die Kriegsgebiete, sondern auch Ilum und die „tolle“, öffentliche PvP-Zone auf Tatooine? All diesen Fragen werden wir in den nächsten Zeilen auf den Grund gehen.

Skill oder doch Level?

Kompetenz erhöht im PvP Eure Heilungen, den Schaden und Eure Schadensreduktion.

Dass es mit Alderaan, der Voidstar und dem Huttenball drei verschiedene Kriegsgebiete gibt, hat sich vielleicht schon herumgesprochen. Ab Stufe 10 könnt Ihr Euch für eine zünftige PvP-Schlacht anmelden, wobei Ihr zufällig einem Gebiet zugeteilt werdet – freie Wahlen sind in SW:TOR scheinbar kein allgemeingültiges Alienrecht. Wie schon in der Beta gibt es auch jetzt keine Unterteilungen in verschiedene Level-Bereiche. Dass sich Stufe 11-Helden mit 50er-Charakteren anlegen, ist nur durch einen Buff möglich, der die Attribute aller Kämpfer auf ein ähnliches Niveau anhebt. Blöd nur, dass ein heranwachsender Padawan natürlich nicht über das gesamte Fähigkeiten-Portfolio eines ausgebildeten Jedi-Meisters verfügt. Und auch Rüstungen mit dem PvP-Attribut Kompetenz wird man wohl vor allem bei hochstufigen Recken finden. (Anmerkung: Kompetenz erhöht Heilung, Schaden und die Schadensreduzierung im PvP.) Und wenn ein Level-50-Gladiator zusätzlich noch die Boni seines Rüstungssets freigeschaltet hat und dank der lila Epixxe in allen Bereichen dann doch auf deutlich höhere Werte als der kleine 11er kommt, dürfte klar sein, dass die Begegnung zwischen den beiden ein sehr einseitiges Freudenspektakel sein wird.

Doch ist Kriegsgebiets-PvP natürlich in erster Linie ein Team-Sport. Und so kann sich auch ein Grüppchen aus kleineren Kämpfern gegen unorganisierte 50er-Zerger durchsetzen, wenn sie das Kriegsgebiet verstanden haben und taktisch klug auf Sieg spielen. Insgesamt finde ich diese Lösung dennoch etwas unglücklich. Doch was ist die Alternative? Level-Bereiche einführen und dafür die Wartezeiten aller Spieler um ein Vielfaches erhöhen? Oder doch lieber die Situation aussitzen, bis der große Teil der Spieler-Gemeinde die maximale Stufe erreicht hat und sich das Problem von selbst erübrigt? Ich kann zumindest verstehen, dass einige Spieler mit eher kleinen Chars ein wenig gefrustet sind. Doch keine Angst: Auch mit Stufe 50 kommt Ihr noch oft genug unter die Räder Eurer Feinde.

Die Kriegsgebiete

Lohn der PvP-Mühen: Solch mächtige, epische Rüstungsteile.

Habt Ihr in Eurer Vergangenheit bereits häufig PvP-Schlachten in Online-Rollenspielen geschlagen, werdet Ihr in den Kriegsgebieten von SW:TOR nur wenig Neues erleben. Die Voidstar erinnert zum Beispiel an das WoW-Schlachtfeld Strand der Uralten: Erst greift Ihr an und müsst durch verschiedene Bereiche des Schiffes gelangen. Dafür sprengt Ihr Türen, fahrt Brücken aus oder deaktiviert Energiewände. Erreicht Ihr die letzte Konsole oder läuft die Zeit aus, wechseln die bisherigen Verteidiger in die Rolle des Angreifers und Ihr müsst jeden Bereich mit Mann und Maus verteidigen. Wer schneller das Ziel erreicht oder am Ende der Zeit weiter gekommen ist, gewinnt die Partie.

Die Schlacht um Alderaan orientiert sich wiederum am typischen Conquest-Modus, in dem Ihr möglichst viele Geschütztürme einnehmen und verteidigen müsst. Gelingt Euch dies, schießt Ihr den Kreuzer der Feinde ab, bevor Euer Schiff dran glauben muss. Neu fühlt sich dagegen Huttenball an. Wie in bester Rugby-Manier müsst Ihr den Ball in der Mitte erobern und über eine Linie, tief in der Seite des gegnerischen Teams, tragen. Dabei versperren Euch neben den Gegnern auch Fallen den Weg, die Euch in wenigen Sekunden das Leben aushauchen. Taktischen Tiefgang erhält das Kriegsgebiet durch die Möglichkeit, den Ball zu einem Mitspieler passen zu können. Es wird aber noch eine kleine Weile dauern, bis wirklich alle Spieler die zugehörige Fähigkeit in ihrer Leiste entdeckt und mit einem Tastenkürzel versehen haben. Huttenball ist zudem einzigartig, weil hier auch fraktionsinterne Kämpfe stattfinden. Da es fast überall mehr Imperiale als Republikaner gibt, ist diese Art des inneren Kampfes bisher ein eher einseitiges Vergnügen. Einen positiven Effekt hat der neutrale Boden: Trotz der Überzahl halten sich die Wartezeiten auch für Imps in Grenzen. Dafür müssen sie mit den bunten Tapeten der Huttenball-Arena leben … und das immer wieder und wieder und wieder und wieder und wieder …

Keine Engine für Spielermassen

Eigentlich treiben sich nur 16 Spieler in den Kriegsgebieten herum, trotzdem ruckelt das Spiel im PvP bis zur Unspielbarket.

Ich würde so gerne darüber schreiben, wie viel Spaß die PvP-Gefechte in den Kriegsgebieten von SW:TOR machen. Wie cool ist es schließlich, dass wir uns als Lichtschwertschwinger gegenseitig auf die Omme hauen können?! Und ja: Ab und an machen die PvP-Kämpfe Spaß. Als Heiler seinem Team den Rücken frei zu halten ist auch im Bioware-MMORPG außerordentlich befriedigend. Wenn in Huttenball mal ein Spielzug zum Punkt führt, ist das Grinsen im Gesicht vorprogrammiert. Und jeder Sieg gegen das Imperium ist Balsam für die Seele meines Republik-Jüngers.

Leider leider leider ist die Engine von SWTOR nicht darauf ausgelegt, viele Spieler in einem Bereich sauber darzustellen. In der Beta ist das niemandem aufgefallen, schließlich waren über den Tag verteilt selten mehr als ein Kriegsgebiet offen. Die Performance war dementsprechend okay. Jetzt fallen die Bilder pro Sekunde (fps) von 60-70, die ich auf den Planeten habe, auf 10-15 runter. In den PvP-Zonen kämpfen zwar  immer noch „nur“ 16 Spieler gegeneinander, aber die Anzahl der offenen Kriegsgebiete scheint Auswirkungen auf meine fps zu haben. Ein sauberes Spielen ist so nicht möglich. Und Spaß macht es natürlich auch nicht, wenn man ständig mit Verzögerungen zu kämpfen hat.

Wer jetzt meinen PC dissen mag oder mir ein unsauber aufgesetztes System vorwirft: Zum einen gibt es sehr viele Spieler mit diesem Problem, die Foren sind leider voll mit Threads zu diesem Thema. Zum anderen läuft auf meinem Rechner ein Battlefield 3 mit maximalen Grafikdetails ruckelfrei, selbst auf den großen Karten auf denen sich deutlich mehr Spieler als in SW:TOR tummeln. Und wer einen MMORPG-Vergleich braucht: In WoW sind wie viele Alteractäler parallel offen? Und da kloppen sich 80 Spieler den Verstand aus der Seele. Und das mit keinem einzigen Ruckler. Interessant: Das Herunterschrauben der Grafik von SW:TOR bringt in den Kriegsgebieten null Verbesserung. Ich weiß nicht genau, in wie weit die Entwickler an dieser Stelle überhaupt optimieren können, es muss aber einiges passieren, damit nicht ein großer Teil der Spieler dem PvP dauerhaft den Rücken zukehrt, nur weil es technisch einfach nicht vernünftig spielbar ist.

Kleine Nervereien für den geplagten PvP-Spieler

Wenn man mal keine MvP-Stimme oder zu wenige Medaillen bekommt, kann ein lobendes Wort den Tag retten.

Auch abseits der Engine-Probleme gibt es einige Dinge in den Kriegsgebieten zu beanstanden. Als besonders nervig empfinden viele Spieler die Luft-Plattform in der Huttenball-Arena, die Euren Charakter quasi willkürlich durch die Luft schleudert. Nicht selten wird man in die völlig falsche Richtung geworfen, während der Feind natürlich auf der richtigen Plattform gelandet ist. (Murphy anyone?) Dieser zufällige Faktor kann hier und da ganz lustig sein, aber gerade in engen Partien ist es schon ein wenig frustrierend, wenn man nicht hinter dem Ballträger herkommt, weil der Luftzug nicht so will, wie man es gerne hätte – und jeder andere Weg einfach zu lang ist.

Nervig ist zudem die Masse an Kontrollfähigkeiten im Spiel. Heute hatte ich eine Partie, in der ich teilweise als Ballträger aushelfen musste. Ich bin recht weit gekommen, bis mich die Verteidiger erwischten. Ab diesem Moment konnte ich mich keinen Meter mehr bewegen, da ich dreimal hintereinander an Ort und Stelle festgehalten wurde, während ich zeitgleich Schaden erlitten habe. Eigentlich gibt es einen DR (Diminishing Return = abnehmende Wirkung) auf Kontrolleffekte, von dem ich in der Praxis aber noch nicht allzu viel gemerkt habe. Man kann es sich nicht erlauben, ohne Konter gegen Kontrolleffekte, über die Feuerfalle zu laufen, weil jede Klasse eine Möglichkeit besitzt, das Ziel aus der Entfernung so lange aufzuhalten, bis das Feuer die blutige Arbeit zu Ende bringt. Das einzig Faire an diesem System: Da beide Fraktionen über dieselben Klassen verfügen, verfügt jedes Team theoretisch über dieselben Möglichkeiten. Dennoch kann es schon sehr aufregend sein, eine Runde SW:TOR-PvP zu spielen. Ergänzen wir dazu noch diverse Bugs (AFK-Meldung mit Rausschmiss aus dem Kriegsgebiet) oder Exploit-ähnliche Zustände (Sith-Krieger, die durch die Wand einen Gegner anspringen und ähnliches), ist wohl klar, dass nicht jeder nur positives aus den Kriegsgebieten zu berichten hat.

Gute Idee, falsch umgesetzt

Die Idee mit den zusätzlichen Belohnungen durch MvP-Stimmen und Medaillen ist echt gut, aber noch nicht gut genug umgesetzt.

Richtig spannend finden wir nach jedem Kampf die Statistik, die wir angezeigt bekommen. Nicht weil wir uns an unseren Schadens- oder Heilwerten ergötzen wollen, sondern weil es uns interessiert, wie viele Medaillen uns dieses Mal für unsere Leistungen überreicht werden und ob wir erneut von dem einen oder anderen Mitkämpfer zum MVP, dem wichtigsten Spieler, gekrönt wurden. Lohn der Belobigungen: mehr Belohnungen! Leider sind beide Bereiche nicht bis zum Ende durchdacht worden. Die Medaillen liefern so viele zusätzliche Punkte, dass es sich für viele Spieler lohnt, das Kriegsgebiets-Ziel links liegen zu lassen und stattdessen auf Medaillen-Jagd zu gehen. Da wird dann schon mal das 1gegen1 gesucht, viel gezergt oder auch eine Zeitlang nur mit Heilungen um sich geworfen (als Schadensausteiler), nur um jede mögliche Medaille freizuschalten. Das ist an und für sich schon fahrlässig, da man eben für Spielentscheidende Aktionen wie Ballabgabe, Tür-Sprengung oder Geschützeinnahme keine Wertschätzung erhält.

Gleichzeitig sind einige Klassen-Ausrichtungen stark bevorteilt, da sie eben nebenbei ihre sieben oder mehr Medaillen bekommen, während andere, die für das Team nur ihren Job machen, mit deutlich weniger Abzeichen belohnt werden. Reine Nahkämpfer wie der Jedi-Wächter können halt nur Schaden machen und müssen daher auf diverse Medaillen verzichten. Selbst Stammgruppen machen sich dieses System zunutze, indem sie eben beim Huttenball beim Stand von 5:0 das Runde nicht mehr über die Linie bringen, weil die Zerg-Medaillen eben deutlich mehr Belohnungen versprechen als ein schneller Sieg.

Ähnlich sieht es bei den MVP-Stimmen aus. Meist erhalten die Spieler mit dem meisten ausgeteilten Schaden, der meisten gewirkten Heilung oder mit den meisten Medaillen die Titel. Doch was ist mit dem Deppen, der alleine minutenlang ein Geschütz verteidigt, als einziger Angriffe im Chat ansagt und letztlich nur dadurch den Sieg möglich macht? Er taucht in der Statistik nicht auf und bekommt nichts. Ähnlich ergeht es diversen Schatten-Botschaftern, die immer wieder aus der Tarnung heraus erfolgreich Sprengsätze positionieren, Heiler beschäftigen und ihre Schadenswerte fürs Team vernachlässigen, nur damit sie am Ende zwar entscheidend für den Sieg waren, dafür aber nicht belohnt werden.


>>> Der Lohn der Arbeit, Ilum, Tatooine und Fazit auf der nächsten Seite!

Pages: 1 2

Kommentare

48 Wordpress-Kommentare

  1. Sag doch net dauernd ‚quasi‘ 😛

    Na ja. Seit es SW:ToR gibt, hat AoC nicht mehr das beschissenste PvP der Welt.

    • Ja, ich doppel mich gerne 🙂 Hab noch nicht drüber gelesen, Imke war sehr schnell mit dem Online-stellen.

    • Also ich finde das PvP in SWTOR genial und weit besser als in fast allen MMOs, die ich bisher gespielt hab., In AION wäre es dann noch besser, vor allem im Abyss, wenn es halbwegs spielbar wäre. Aber bei 2 FPS mit Hochleistungsrechnern im Festungsraid nicht wirklich sinnvoll bei paar 100 Spielern auf einem Haufen 😉

  2. Das mit den PVP Lags, wenn man sie denn so nennen darf, stört ungemein. Leider treten diese Verzögerungen nun sogar im normalen Spielverlauf auf. Somit dauert es manchmal 3-4 Sekunden bis ein Drop an nach dem looten im Inventar landet.
    Das sind alles Kleinigkeiten die oben aufgelistet sind, jedoch sind es genau diese Kleinigkeiten die mich zum grübeln bringen ob ich wirklich um 3 Monate verlängere oder das Spiel zur Seite lege.

    • Also ich hatte solche Lags noch nie und kenne auch keinen, der diese hatte. Hab schon zig PvP-Matches hinter mir und habe dort durchgehend über 100 FPS, keinen einzigen Lag.

      Wobei man eins unterscheiden muß, FPS und Lags sind völlig verschiedene paar Schuhe 🙂 Lags sind Probleme im Netzwerkbereich, also entweder schlechte DSL-Verbindung, man saugt was im Hintergrund oder der Spielserver gehr netzwerktechnisch zum Teil in die Knie, kam ab und zu vor aber bei SWTOR zum GLück selten 🙂

      FPS sind IMMER (!!) Probleme im Grafikbereich, d.h. entweder ein Treiber hängt, ist veraltet oder die Grafikkarte ist zu schwach. Oder aber das SPiel ist schlecht programmiert wie Crysis, das damals selbst wie weltbesten PCs in die Knie zwang, während grafisch weit bessere Titel anderer Publisher bei fast allen besseren PCs butterweich lief,

    • Auf Begriffen wie Lags und FPS-Einbrüchen rumzureiten ist ein wenig spitzfindig, oder? Also ich wußte, wovon Ocian spricht und sein Punkt ist auf jeden Fall nachzuvollziehen – besonders da man in zig Foren-Threads sieht, dass viele Spieler mit der Performance des Spiels nicht zufrieden sind. Wenn bei dir alles passt, ist es ja super.

      Und wenn man sich die Engine von SWTOR anschaut, sie und die Performance mit anderen MMORPGs oder Online-Titeln vergleicht, bedenkt, wie viele Spieler FpS-Probleme haben und zwar nur in dem Titel, und auch die Auswirkungen von runter gesetzten Grafikoptionen in Betracht zieht (die quasi 0 Auswirkungen im PvP haben), dann wird schnell klar, dass die Engine der Flaschenhals ist. Als ob das Spiel nicht dafür ausgelegt ist, wirklich viele Spieler auf einem Fleck darzustellen. Ich bin gespannt, was in Ilum abgeht, wenn dort mal ein paar hundert Spieler aufeinander treffen.

  3. ich wünsche mir ja schon, seit buffed das spiel mit Olli „klugscheisser in jedem cast“ van kenobi an vorderster front hyped, das es floppt. für mich wieder einmal mehr bestätigung das da nur die marken „Bioware“ „Ea“ und „Star wars“ verkauft werden… wie könnte auch bei der kombo kein geld fließen? danke weiterhin für die intressante und vor allem ehrliche berichterstattung =)

    • Wir reden hier aber nur vom PvP Teil. Ganz ehrlich, wer wirklich geglaubt hat es würde in SW:ToR gutes PvP geben oder das Spiel nur wegen dem PvP gekauft hat der hat sich einfach nicht informiert.

      Ich bin selber PvP Spieler, habe einige Jahre Warhammer Online gespielt aber ich habe mir Star Wars wegen der Geschichte und dem PvE gekauft. Es macht einfach Spaß zusammen mit Freunden die Quests zu erledigen und sich in Gesprächen gegenseitig die Antworten zu versauen. Es macht einfach Spaß zusammen diese großartige Welt zu erkunden die zwar an allen Ecken trickst, aber doch so unglaublich detailreich gestaltet ist. Es ist toll zu sehen wie viel Liebe Bioware an vielen Stellen ins Spiel gesteckt hat. Ich finde es auch großartig wie die Gespräche in die Instanzen eingebunden wurden.

      Für mich macht das Spiel sehr viel richtig. Ich weiß noch nicht wie es im Endgame aussieht und wie sie das was mich an SW:ToR begeistert (Quests, Storyfortschritt) beibehalten wollen aber ich denke bis dahin werde ich, werden wir einige hundert Stunden Spaß damit gehabt haben.

      Bis dahin geht es vielleicht auch schon mit Guild Wars 2 vorran. DARAUF sollten PvP Spieler warten und tun sie auch. Das PvP ist Star Wars ist in meinen Augen nur ein Bonus. Genau wie in HdRO, genau wie in Rift, genau wie in AoC, genau wie in den meisten anderen MMOs auch (WoW lasse ich mal außen vor weil es den Spagat doch noch am ehesten schafft… leider ohne Open PvP). Das macht SW:ToR aber nicht gleich zu einem schlechten Spiel…

      MfG Tiaro

    • Mit solchen Unterstellungen gegenüber anderen Redaktionen (und da ist es egal, welche Redaktion angesprochen wird) fangen wir hier gar nicht erst an. Olli hat als alter Star-Wars-Fanboy einen sehr ordentlichen Test zu The Old Republic verfasst, der sowohl auf gute Inhalte als auch die Probleme eingeht, was sich in seiner abschließenden Wertung auch widerspiegelt.

      p.s. Wer glaubt eigentlich immer noch, dass Publisher Euro fließen lassen? Wenn man danach geht, waren die 90er mit ihren ausschweifenden Presse-Veranstaltungen wesentlich „bezahlter“. Heute ist es doch eher so, dass man als Presse striktere NDAs und Auflagen als die „normalen Spieler“ bekommt.

    • Ich pack‘ mich weg. Ja klar, bei buffed sind sie alle gekauft, aber die Ninjalooter sind alle noch schön ehrlich. Schon mal drüber nachgedacht, wer hier einen großen Teil der SWTOR-Berichterstattung für buffed erledigt? Naaa? Dreimal darfste raten. Ich mache da übrigens auch mit und bisher habe ich von EA noch keinen Cent dafür gesehen. Aber vielleicht werde ich auch nur verarscht und die ganzen Kollegen kassieren hinter meinem Rücken richtig fett ab. 😛

    • Ich wollte niemandem unterstellen gekauft zu sein(mir is auch nich klar wie man das aus dem Text entnehmen konnte) und meine Bemerktung über andere Redakteure war mit Sicherheit auch fehl am Platz. Kernaussage sollte sein das ein für MICH von der Qualität leider nur ähnlich gutes Spiel wie villeicht Aion sich dank der Marken die dahinter stehen zu gut verkauft.

    • Ich find‘ die Meinung vollkommen in Ordnung. Schließlich haben wir hier auch ganz individuelle Meinungen zu Aion, Rift, AoC, HdRO, WoW und Co.

      Aber „wie könnte auch bei der kombo kein geld fließen?“ kann man nicht falsch verstehen.

  4. Nach einigen Stunden im PvP bleibe ich bei meiner Meinung, dass PvP in SWTOR niemals vorgesehen war.

    Schaut man sich den Aufbau der Planeten an, stellt man schnell fest, dass man von den Entwicklern auf Parallelstraßen gezwungen wird. Das ändert sich erst in höheren Regionen. Der Witz dabei: Man kann selbst in neutralen Städten (Quest-Dialoge à la: Ihr müsst immer friedlich sein, die Voss dulden keine Gewalt Fremder. Löst hier alles auf dem Diplomatieweg!), während Händler- und Quest-Gesprächen einfach umgebracht werden. Selbst wenn Wachen neben einem stehen. Das interessiert die nicht die Boni – trotz der Lore. Das beißt sich mit dem Dialog-System und muss doch jemandem aufgefallen sein – schon bei der Planung.

    Dazu kommt der verbuggte Begleitersystem, das im Open-PvP für Ungleichgewicht sorgt. Wird man angegriffen und der Begleiter erscheint mal wieder nicht (obwohl er die ganze Zeit dabei war), ist es sehr schwer, einen Kampf zu gewinnen. Dazu haben einige Klassen Kontrollmöglichkeiten, die Begleiter für eine Minute aus dem Kampf nehmen. Das kann niemals zu einem richtigen Open-PvP außerhalb der vorgegebenen Zonen führen. Dass es weder eine Nachricht noch einen kleinen PvP-Bonus für die Kämpfe in der freien Welt gibt, spricht ebenfalls dafür.

    Dazu kommt, dass Begleiter im „richtigen PvP“ nicht erlaubt sind. Wozu gibt es dann Präsenz auf der Ausrüstung? Das ist ein Wert, der nur für alternative Ausrüstung gebraucht werden kann. Hier scheinen die Designer schon beim Konzept der Werte und des Begleitersystems nicht an die Auswirkungen gedacht zu haben. (Während der Beta wurden die Werte komplett überarbeitet und Präsenz verkam zu einem reinen Begleiter-Wert, der davor auch noch andere Funktionen hatte.) Gleiches gilt für die „Kompetenz“ auf PvP-Ausrüstung. Ein Wert, den es wie in WoW erst einmal umständlich zu erfarmen gilt, damit man überhaupt eine Chance im PvP hat. (Bei der Insignie sind sie aber den klugen Weg des „Jeder hat’s direkt“ gegangen.) Das Attribut ist einfach so stark, dass schon jetzt – dank der ersten 50er auf dem Server – die Kriegsgebiete zur Tortur werden, wenn 50er mit Kompetenz (hihi) und „normale“ Spieler aufeinandertreffen.

    Und da wir gerade beim Aufeinandertreffen sind: Kriegsgebiete brauchen einen Extrabereich für 50er! Es ist trotz Anpassung der Werte einfach nicht möglich, auf Stufe 20 mit einem Kompetenz-50er mitzuhalten. Wer kam auf diese Idee?

    Der mangelhafte Aufbau der Kriegsgebiete trägt dann sein Übriges zum PvP-Frust bei. Die Voidstar ist einfach unglaublich schlecht designt. Spielt man mit denkenden Spielern zusammen, ist es für Angreifer unmöglich, die Türen einzunehmen. Die Wege zwischen den Türen sind so kurz, dass Verteidiger spielend von einer Tür zu anderen kommen, während Angreifer versuchen, die Bombe zu setzen. Aber (!): Schaffen die Angreifer einmal, die Bombe zu setzen, dann ist es als Verteidiger unmöglich, diese wieder zu entschärfen. Ganz pervers wird es dann bei den Respawn-Zeiten. Wie oft stand ich in der Voidstar schon im Respawn-Raum der Verteidiger, während noch keine Bombe gelegt wurde. Wie oft passierte es, dass während meiner Respawn-Zeit eine Bombe gelegt wurde, die 20 Sekunden runtertickten – Dargalin wartet noch immer mit 5 anderen Spielern -, die Angreifer zum nächsten Raum liefen, und wieder eine Bombe legten, weil man ihnen nach Ablauf des viel zu langen Respawn-Timers erst einmal nachlaufen durfte? Hier entscheidet kein gutes Zusammenspiel sondern oftmals der Zufall mit dem Respawn-Timer.

    Und als Letztes möchte ich kurz und knapp auf die übermäßigen Kontrollfähigkeiten spucken. In welchem PvP-Spiel macht es Spaß, wenn man kampflos niedergerungen wird, da man sich nicht wehren konnte? SWTOR lebt derzeit davon.

    Und dann noch das Interview, in dem sie sich stolz zeigten, dass sie anstelle des einen geplanten Kriegsgebietes ganze drei Gebiete und einen Open-PvP-Planeten mithilfe des Warhammer-Teams geschafft haben.

    • In vielen Punkten muss ich dir da Recht geben und im Grunde sind da wirklich viele Sachen, die in jedem MMO immer und immer wieder falsch laufen.

      Besonders die Kontrollmöglichkeiten werden immer wieder vermasselt. Man hätte schon aus Warhammer wissen sollen was passiert wenn es im PvP zu viele Kontrolleffekte gibt. Auch dort gab es das Problem am Anfang und genau wie dort wird man auch hier einfach irgendwelche Immunitäten einführen und genau wie dort wird man damit einige Klassen extrem abstrafen, während es andere fast nicht trifft. Auch WoW hatte das Problem am Anfang (und teils heute noch), auch Rift hatte das Problem am Anfang und Aion hat es heute noch. Warum überlegen sich die Entwickler nicht schon vorher eine Lösung dafür anstatt auf den Live Servern dann immer wieder damit auf die Sch… zu fallen?

      Auch im Open PvP Gebiet haben sie die Fehler nur wiederholt. Schon in Warhammer war es Anfangs wesentlich sinnvoller dem Feind die Burg zu überlassen damit man sie dann zurückerobern kann. Kreisraiden nennt man sowas. Wenn wirklich Leute von Mythic an Star Wars mitentwickelt haben, dann hätte man doch die Lösungen die man in Warhammer gefunden hat mitnehmen können. Sprich einen Bonus wenn man seine Station verteidigt hat, einen Bonus auf Token wenn man in signifikanter Unterzahl kämpft usw. Außerdem fehlt ein Gesammtziel. Warum sollte ich die Punkte einnehmen und halten? Was habe ich davon außer, dass meine Quest aktualisiert wird? Es gibt einfach keinen Grund zu kämpfen… ich habe sogar ehr Nachteile.

      Auf der anderen Seite haben viele Mechaniken aus Warhammer ihren Weg zu Star Wars gefunden. Bewachen (Guard) von den Tanks ist eindeutig auf PvP ausgelegt. Auch die Spot-Fähigkeiten erinnern an Warhammern und machen Tanks im PvP sinnvoll. Hier hätte man aber auch ruhig etwas mutiger sein können (Offensiven und Deffensives Ziel, Detaunts, Synergieeffekte etc.). Warhammer hat sich in den letzten Jahren einige Lösungen teuer erarbeitet… warum hat man aus der Erfahrung nicht profitiert?

      Ich denke übrigens, dass die Kriegsgebiete in ein paar Wochen in 50er und 10-49 unterteilt werden. Aktuell will man wohl nur ausreichend Spieler in allen Bereichen haben. Ich denke das ändert sich noch, alles andere wäre Schwachsinn.

      MfG Thomas

    • Sry, aber selten so viel QUatsch gelesen wie hier 🙂 Auf Voss hab ich von fast allen Questgebern, egal ob vom Botschafter oder Händler Killquest en masse bekommen, zumindest auf der dunklen Seite.
      Was das Equip der Begleiter angeht, so ist dies mit Verlaub, mehr als Banane, interessiert schlicht niemanden wirklich, warum auch ? In FPs oder OPs gibt es sie eh nicht, es sei denn man rusht solo mal durch Lowinis durch, und im PvP eh nicht erlaubt. Man braucht sie also NUR zum Questen, Leveln und die Berufe und da spielt Equip keine Rolle 😉

      Unf die PvP-Arenen finde ich sehr ausgewogen, auch wenn alles am lvl 11 da rumläuft, die haben gute Chancen, auch 50er zu killen zumal es ja eigentlich niemals zu 1 vs 1-Situationen kommt. Außerdem gibt es aktuell noch wenige 50er im PvP, und schon garnicht, die in voller epischer Kompetenzrüssi rumlaufen und das ist auch gut so. Das ändert sich sicherlich in paar Wochen, wenn nur noch Twinks im Lowbereich aktiv sind.

      Aber auch dann hat ne komplette 11er Gruppe gegen 50er Epicträger noch CHancen, wenn Taktik und Teamplay stimmt. Ich finde das aktuelle Konzept schlicht genial, davon könnten sich WoW & Co. mal paar Scheiben abeschneiden. Denn wenn da im 11-19er PvP lvl 11er rumlaufen, werden die von 19er PvPlern geonehittet und sind reines Kanonenfutter, zumal die 19er oft reine PvP-Chars sind und keine EP bekommen wollen.

    • Der Schaden eines 50er mit Kompetenz ist besser als der „normaler Spieler“, er steckt wesentlich mehr ein und hat aufgrund der Talente und vor allem der Stufe-50-Fähigkeit (u.a. Beim Soldaten 25 Prozent mehr Schaden für 15 Sekunden) einen enormen Vorteil. Da kann ein normaler Spieler nicht mithalten.

      Dass Taktik eine entscheidende Komponente im PvP ist, ist nicht zu bestreiten. Aber warum wird damit immer so argumentiert, also ob nur eine Seite taktisch agieren könnte?

      Die PvP-Auswirkungen der Kompetenz sind zumindest auf unserem Server seit einigen Tagen extrem zu spüren. Die Kill-Quests auf Ilum sind zudem nicht halb so lukrativ wie das Win-Trading, das dort seit Tagen veranstaltet wird, weswegen ich mich derzeit lieber anderen Spielinhalten widme.

      Wo es jetzt konzeptionelle Unterschiede zu WoW geben soll, ist mir auch schleierhaft. Letztendlich findet auf unserem Server genau das statt, was auch in WoW an der Tagesordnung war: Schnellstmöglich Punkte farmen und Gegner im CC halten.

    • @Maxiklin: Es hat schon seinen Grund, warum eigentlich immer 50er die Schadens- und Heil-Listen anführen….und das liegt nicht daran, dass die 15er-Chars die besseren Team-Player sind „tuschel“

  5. Um ehrlich zu sein bin ich momentan sehr froh, dass gerade die mit der meisten Heilung oft MVP Stimmen abkriegen.

    Wenn man sich vergegenwärtigt, dass mein Scharfschütze standardmäßig mit 6 Medaillen, 7 wenns noch ein Soloopfer gab, aus der Warzone kommt, und mein kleiner Hexer, der sich die Seele aus dem Leib heilt mit 2 maximal 3 Abzeichen in die Röhre guckt, ist man da sehr dankbar.

    Nichtsdestotrotz sollte das ganze System noch ein wenig überarbeitet werden, aber das Hauptaugenmerk liegt wohl ganz im PvE, und das ist auch richtig so.

    Prosit!

  6. Ich find das Endgame bisher sehr enttäuschend. Die Heroics sind entweder viel zu einfach oder verbugged. „Der Falscher Imperator“ war die einzige gute Heroic die Spaß gemacht hat, alles andere (Illum/Entermannschaft/Fabrik) war entweder zu einfach oder hatte extrem verbuggte Encounter.
    Desweiteren ist bei den Bossfights einfach viel sehr unklar und man hat, dank fehlendem Combatlog, keine Ahnung woran man nun gestorben ist.
    Und was sie sich mit diesen Marken gedacht haben ist mir auch schleierhaft, das Verhältnis von den kleinsten zu den Mittleren Marken ist extrem schlecht. Ich hab über 100 von den Titonischen Marken aber erst ~15 von den Mittleren und ein Item kostet ~37/48 oder sowas in der Art.

    Und das PvP ist noch schlimmer, dieser Random-Faktor durch diese verdammten Kisten ist doch lächerlich. Ich hab sicher schon 20-30 von diesen Taschen aufgemacht aber nur 2 PvP-Teile.
    Ach dieses Medallien-System im BG ist extrem unbalanced. Über 7 Medallien kann man eigentlich nur als Tank bekommen, denn „Schutz“ kann man als DD/Heal nicht geben. Und die MVP Stimmen werden meist auch total Random abgegeben, da sollte das System weniger zur Auswahl stellen. -_-

  7. hallöle,
    ähm entweder ich bin superblind oder die haben da was an den Auktionshäusern geändert, sah in Tatooine nur 2 Imperiale und 2 Republikanische. + Ist das Gebiet dort wohl sogar auf meinem leeren Server heftigst becamt.
    Weltboss, ka wie falsch ich liege aber in der Zone ~ links daneben ist irgendwo n Schädel der einen ca. lvl 30 Boss spawnen lässt (oder meint ihr was anderes)
    mfg+gutes neues

  8. Also den Bericht finde ich eigentlich ziemlich gut, wobei er natürlich wie fast alle eine rein persönliche Sicht widerspiegeln können, was ja nicht verkehrt ist 🙂

    VOn den angesprochenen technischen Problemen im PvP habe ich bislang nichts mitbekommen, im Gegenteil, läuft wie auch sonst überall butterweich, wäre auch schlimm bei meinem PC ^^. Daß es mal laggen kann ist klar, hatte beim Questen auch 4-5 derbe Lags bis zum kompletten EInfrieren, wo nur noch der Chat lief und ansonsten der komplette Planet sich nicht rührte.

    Ansonsten finde ich das Urteil etwas zu negativ in Teilen, man darf nicht vergessen, daß das SPiel noch brandneu ist und 99 % der Spieler noch in der Levelphase sind, da betreibt die Masse PvP nur nebenbei, wegen EP und dem Daily. Das ändert sich mit Sicherheit, auch was Ilum angeht, wenn die Masse 50 ist und das Spiel erst so richtig beginnt 🙂

    Ich war bisher 2-3mal auf Ilum und dort war NIEMAND (!), also kein einziger von uns (spiele Imperium) und keiner der Republik, bin da also komplett allein rumgefahren, wußte nicht was ich machen sollte und hab gesehen, daß auf der anderen Seite 50er Championkanonen auf mich feuerten, dann schnell vom Acker gemacht 😉 Ich frag mich wie das dann läuft, hätte ich mir 7 Mann schnappen können, dann die leere Basis plätten und danach gegen nicht vorhandene Gegner verteidigen ? ^^.

    IN der Richtung würde ich mir einen etwas ausführlichen PvP-Bericht wünschen, was die Abzeichen angeht (wurde ja schon angesprochen am Ende) und vor allem was Ilum angeht, da bin ich noch bissl Lost 😉 Ansonstn gut gemacht.

    • Freu mich, dass es bei dir sauber läuft. Ob du damit in der Unterzahl bist, kann ich natürlich nicht sagen, aber leider gibt es viel zu viele Leute, für die PvP im Moment leider so gut wie nicht spielbar ist.

      Der Bericht bietet halt einen „Ist-Stand“ und sein Inhalt beschäftigt sich mit allen Themen, die seit Release das PvP-Forum erschüttert – ich hoffe doch, dass sich da noch was in den nächsten Wochen und Monaten tun wird, sonst werde ich PvP in SWTOR privat gänzlich meiden. Und wenn sich etwas tut, werde ich mich darüber sicherlich auch auf ninjalooter auslassen 🙂

      Ilum ist ganz easy: Einfach zu einem der fünf Gebiete auf dem linken Kontinent von Ilum fliegen, das nicht von deiner Fraktion eingenommen ist und dort entweder drei Panzer oder zwei Geschütze per Mausklick zerstören (bzw. die zwei Geschütztürme in deiner Heimat-Basis über die Konsole reparieren.) Falls alle fünf Bereiche euch gehören und kein Gegner in Ilum sein Unwesen treibt, habt ihr schlicht und ergreifend Pech – dann könnt ihr nix einnehmen. Darin liegt halt auch die Krux – oft genug stehen Imps und Reps dort einfach nebeneinander, killen die Panzer, waren bis die Gegenseite fertig ist, killen die Panzer, usw….(Auf jeden Fall die Quests aus dem Flottenbereich holen, sonst dackelst du da umsonst rum.)

      Und welche Punkte sind zu den Marken noch offen? Eigentlich wurde alles relevante im Text angesprochen.

  9. Bzgl. der Medaillenverteilung:

    Derzeit sind eigentlich nur Tank-Klassen massiv bevorzugt und fahren bei guter Spielweise 10+ Medaillen ein mit ihren Tankfähigkeiten (Bewachen).

    Ein Verteidiger bekommt übrigens auch seine Medaillen und geht nicht leer aus. Wichtig ist es vor allem möglichst flexibel zu sein. Wer mit dem Vorsatz reingeht, nur Leute zu heilen, dient dem Team halt nur bedingt und bekommt dementsprechend wenig Medaillen. Das ist vollkommen gerechtfertigt, denn PvP verlangt nunmal einmal mehr als nur eine fest gefahrene Rolle. Auch als Heiler kann man zB locker 75000 Schaden machen, wenn man nicht nur faul auf die (oftmals verbuggten) Lebensanzeigen schaut. Man muss auch Schaden machen, wenn man sieht, dass Heilung nicht gebraucht wird.

    Viele Medaillen sind auch stark ausrüstungsabhängig. Mit meinem Hexer knatter ich zB locker einen Kettenblitz mit über 2500 regelmäßig ein bzw. einen Donnerschlag (100 % crit), der über 2500 geht. Aber natürlich nur, weil ich auf Lvl 50 das entsprechende Gear habe. Die Hochrechnung von Charakteren unter 50 kann das einfach nicht berücksichtigen (genauso wie die fehlenden Talente und Skills nicht berücksichtigt werden).

    Insgesamt sind die BGs („Warzones“) recht gut gelungen, wobei bei Voidstar es schon stark nach dem Prinzip „Alles oder nichts“ geht, denn hier zeigt sich oft, dass ein Team alles schnell abräumen kann. Die Gruppengenerierung scheint hier auch etwas misslich zu sein, weil ich auf meinem Server regelmäßig schon sagen kann, welche Seite gewinnen wird anhand der eigenen Mitspieler im Vergleich zu den Gegnern.

    Das größte PvP-Problem ist sicherlich Ilum. Viele 50er kennen den Planet gar nicht und das PvP-Feld liegt soweit abgelegen und ist wegen der starken Imperiumspopulation eigentlich unbrauchbar, denn wann verirrt sich schon ein Anhänger der Republik dahin? Broken as designed… allerdings zeichnete sich das schon während der Beta ab. Generell ist die Frage „50 und was nun“ schon recht oft gestellt worden. Spätestens im März wird sich zeigen, ob SWTOR dann mit einer Lösung für die High-End-Charaktere aufwarten kann.

  10. Ich wollte mich ja eigentlich nicht in diese Diskussion um die frühere Gestärktseite einmischen. Jedoch kann ich schon verstehen, wenn der Eindruck ensteht, die Seite sei nicht neutral und vertreiberhörig.

    Unter Heinrich wurde auch mal kritisch und negativ berichtet, das gehörte nach seinem Abgang der Vergangenheit an und deren sogenannte Gesprächsrunde ist auch nichts Anderes als Fanboygetue, wo jedwede Kritik unter den Teppich gekehrt bzw. 10 Sekunden behandelt wird, sofern es sich um Spiele der Großen handelt. Diese Verdächtigungen hat sich die Seite schon selber zuzuschreiben. Davon dass Störenfriede und andere Rebellen mit Streichelhandschuhen angefasst werden, ganz zu schweigen.

    Genau aus diesem Grund bin ich auch so gerne hier, ihr beleuchtet bei jedem Spiel schonungslos Für und Wieder genau so wie mir das vorstelle.

    so nun zum eigentlichen Thema:

    Guter Artikel und das Ganze war auch von Anfang an klar, offene Spieler gegen Spielerkämpfe gepaart mit viel Instanzierung ala Jahr des Konan klappt selten.

    Die einfachste Lösung für ein Spieler gegen Umgebungspiel wäre, wie in EQ 1 gemacht:

    Spieler gegen die Umwelt mit Duellfunktion und auf andere reine Spieler gegen Spielervarianten, ohne Regeln/Instanzierung und alles offen. Kostet zwar etwas mehr in punkto Kundenbetreuung aber rechnet sich am Ende immer.

  11. Eigentlich habe ich bis dato eure Beiträge mit Genuss gelesen.
    Aber von diesem wird mir im Magen bereich ganz ganz mulmig.

    Oh, wo soll ich nur anfangen?

    Euch sollte in erster Linie klar sein, dass das BG (Nein, steht nicht für Warzone sondern Battleground) FFA – PvP sein soll. D.h. oft Spieler mit wenige bis gar keine Erfahrung können sich auf ein Schnelles Match einlassen.

    Ja das Wort einlassen…. Es ist schon klar dass ein sehr guter und erfahrener Spieler, selbst mit seinem Level 15 (Random) Twink wohl kaum eine Chance hat, gegen ein Level 50er mit Kompi wert über 300.
    Was Ihr mal wieder alle ganz aus den Augen lasst, frische 50er mit relativ schlechtem Equip, (Wo es gerade auf meinem Server mehr als genug gibt) sind bei mir genauso schnell dran wie 10-40……

    Aber ist das auch der Sinn der Sache? Sich in einem 1on1 zu messen?
    Wohl kaum! Dann hätte man die Duelle nicht einführen müssen.

    Das Zauberwort nennt sich nun mal „Team Play“.
    Warum schreibt ihr nicht, über die Option eine Gruppe zu bilden bevor man sich anmeldet?
    Dann sind so Sachen wie „dauer stun“ ect. auch Geschichte. Es gibt genug Wege diesem „Stun“ zu entgehen.
    Zudem Macht es mega Laune mit der eigenen Gilde gegen eine andere sich zb. im Huttenball zu messen.

    Nun zu den Kisten bzw. Rucksäcke, Ich darf mich glücklich Schätzen gerade 8 PvP Items mein eigen zu nennen.
    Aber mal ganz ehrlich was Erwartet ihr? In der Woche mit Täglichen und Wöchentlichen Quests ist es gar nicht schwer, 20 zu öffnen.
    Wenn man jetzt die Chance noch erhöht hat jeder spätestens nach 1-2 Wochen alle Items an. Wo bleibt da der Sinn?

    So reisen wir mal nach Ilum – Ihr schreibt über „Absprachen“ – Ich sag nur mal ein Beispiel.
    Es ist jetzt schon einige Tage her, aber diese „Ausfechterei“ ging ganz stark nach hinten los. Was am Schluss nur mit einem sehr unschönen Trashtalk endete.
    Wie man nur auf einer Open PvP Karte darauf bestehen kann dass die Anzahl der Kämpfer identisch ist. Und man sich wegen 2 mehr so aufregen kann, ist mir bis heute noch ein Enigma. Aber damit ist eh bald Schluss. (Zumindest auf meinem/unserem 😉 Server)

    Zudem würde Ich als Autor mal Epische und Legendäre Items in dem Spiel SW:TOR vergleichen und nicht Epische mit dem WoW Bezug gleich ziehen…… *rolley……..*

    Als letzter Punkt der mich so tierisch Fuchst, sind eure so genannten Engine Probleme.

    1. Netcode hat wenig mit der Engine zu tun, das ist wohl eher die Grafik.

    2. Nur vor zu finden auf den sehr stark Besuchten Servern. Und das komischerweise auch nicht immer…. Da muss noch mächtig gepatcht werden.

    Und tschüss ninjalooter.de – und genau so vergrault man sich Leser…..

    • Ganz ehrlich auch wenn du das nach deinen eigenen Angaben nicht mehr liest.. Ich verstehe die hälfte deiner „Beschwerden“ nicht.

      Das hier ist ein „Meinungsblog“ zumindest versteh ich das so und ich schätze die Jungs und Mädels hier bisher so ein, dass sie Argumenten durchaus zuträglich sind.

      Kommen wir mal zu deinen Punkten:

      Ich bin wie viele hier der Meinung, dass lvl 50er abgeschottet werden müssen ebend wg. den Kompetenzwert den sie bekommen können. Klar sind 50er die keine Kompetenz haben kaum im Vorteil aber ich denke einen Filter einzubauen der auf dem Equip beruht dürfte nicht machbar sein.

      Netcode vs. Engine empfinde ich als kleinlich. Wenn bei mir Verzögerungen auftreten ist es mir ehrlich gesagt total schnuppe ob der Netcode mies ist oder die Grafikengine ein Problem hat viele User auf kleinen Flächen darzustellen. Das gehört gefixt und eine Analyse warum das so ist ist nicht Aufgabe von Spielern..

      Und von wg. Gilde gegen Gilde mein Stand ist noch, dass man sich nur als 4er Gruppe anmelden kann wenn das geändert wurde ok ..

    • Noch ein Hinweis: Eine Spiel-Engine besteht nicht alleinig aus einer Grafik-Engine. Ich frag mich bis heute, warum so viele Internetnutzer darauf rumreiten. Mit Engine-Problemen ist somit nicht immer die Grafik-Engine gemeint. Die Probleme des Netcodes / Grafik-Engine / Dateisystems oder wo auch immer der Wurm drin ist, bleiben bestehen. Das trifft nicht auf alle Spieler zu, aber auf viele. Die Entwickler sehen diese Probleme ebenfalls und wollen Abhilfe schaffen.

      Ich find‘ Meinungen super, aber auch du gehst davon aus, dass Teamplay immer nur denjenigen vorbehalten bleibt, die schlechtere Ausrüstung / in der Charakterstufe unterlegen sind. Was hilft Teamplay, wenn die schlicht übermäßig gut ausgerüsteten Spieler ebenfalls auf gutes Zusammenspiel setzen können? Dass die Entwickler dieses Missstand ebenfalls sehen und ändern wollen, wissen wir seit gestern – Karstens Beitrag ist einige Tage älter.

      Und Ilum krankt noch immer am Abspracheproblem. Es gibt einen Teil der Spieler, die sich aktiv dagegenstellen – das begrüße ich – aber die bisherige Ilum-PvP-Mechanik begünstigt das Absprache-System einfach so sehr, dass es auf unserem Server noch immer an der Tagesordnung ist. Und auch hier haben die Entwickler im gestern veröffentlichten Blog bestätigt, dass sie die PvP-Mechanik Ilums erweitern / überarbeiten.
      Auszug hierzu: „Diese Buffs geben allerdings lediglich einen Bonus auf die Tapferkeitspunkte die ihr für das Töten anderer Spieler bekommt, und nicht selbst Tapferkeit; ihr müsst also weiterhin Gegner im Kampf besiegen.“

      Was Ausrüstung angeht: Mir ist die Charakterentwicklung in MMORPGs ausschließlich über Ausrüstung schon immer ein Dorn im Auge gewesen. Grundsätzlich mag ich Verbesserungen auch über neue Gegenstände, aber für meinen Geschmack übertreiben es die Entwickler in den meisten Spielen, indem die Werte auf besseren Gegenständen viel zu schnell viel zu sehr steigen. Das ist mit jeder Tier-Stufe in einem WOW so gewesen, HdRO hat es anfangs gut gemacht, ist jetzt aber auch auf diesem Trip, und SWTOR ist dank des Kompetenzwahnsinns ebenfalls dabei. Kleine Schritte fänd‘ ich wesentlich angebrachter. Schade auch, dass man nach nicht einmal einem Monat schon fast die komplette Ausrüstung haben kann. Bisschen langsamer, bitte.

      Dass du gegenteilige Meinungen zum Anlass nimmst, Webseiten künftig zu meiden, anstatt die fortlaufende Diskussion zu suchen, finde ich schade.

    • Mhm…das hier ist eine private Seite. Dieser Artikel war eine persönliche Sicht (Wir schreiben und quasseln hier immer mit unserer rein persönlichen Sicht, genau wie alle Ninjas hier mit ihrer persönlichen Sicht kommentieren.) des aktuellen PvP-Zustands, gewürzt mit ein paar Infos, die bei vielen Spielern noch nicht angekommen sein dürften.

      Ich verstehe deine Aufregung nicht so ganz, zumal dein detailliertes Feedback keineswegs offenbart, dass du mit allem Recht und ich mit allem Unrecht habe.

      1) Dass der Mix auf 50ern und Nicht-50ern ein Problem ist, finde nicht nur ich, sondern viele weitere Leute, die sich seit Wochen im Forum auskotzen. Und auch die Entwickler, wie man an den angekündigten PvP-Änderungen sieht. Erst gestern wieder 8 Games gespielt und eigentlich hat immer das Team mit den meisten 50ern gewonnen. Und noch gibt es bei uns so wenige 50er im Team und so viele 11-25er, dass vor allem die fehlenden Fähigkeiten das Spiel limitieren und nicht die nicht vorhandene Kompetenz. Dass du mir vorwirfst, ich hätte „aus den Augen gelassen“, den Nachteil frischer 50er gegenüber voll-equipten 50er zu erwähnen, ist aus meiner Sicht nicht wirklich verständlich. Mir war es wichtig aufzuzeigen, welche Probleme den Großteil der Spieler im Moment beschäftigt und dazu gehören sicherlich nicht schlecht equipte 50er, die von vollequipten Spielern chancenlos erledigt werden.

      2) Warum habe ich wohl nicht erwähnt, dass man sich in Gruppen anmelden kann? Mhm…vielleicht, weil es für die meisten Spieler nicht relevant ist? Die meisten Mitspieler im Team sind randoms. Die wenigsten betreten eine Warzone als Teil einer Gruppe. Zumal es tierisch nervt, dass man nach jeder fertigen Warzone standardmäßig einzeln direkt für die nächste Warzone angemeldet wird. Da muss man erst diese Option abwählen, alle mühselig erneut einladen und dann manuell anmelden. Bin mir sicher, dass alleine deswegen einige Spieler auf Gruppen-Invites verzichten. (ich muss nur mal schauen, wie oft Spieler der großen Gilden auf mehrere Warzones einzeln verteilt sind – auf Republik-Seite erkennt man so etwas sehr schnell.) Wenn irgendwann mal mehr als drei Leute bei den Ninjas 50 sind, werden wir bestimmt auch mal mit einer Gruppe die Warzones unsicher machen – im Moment kriegen wir das wegen Arbeit und (zurecht) langsam levelnden Freunden nicht hin. Dass das PvP so deutlich mehr Spaß macht, musst du mir als alten PvP-Hasen aber nicht erst sagen.

      3) Deinen Kommentar zu den Taschen und Rucksäcken kann ich gar nicht zuordnen. Kritisiert habe ich doch nur, dass man in den Taschen eben per Zufalls-Faktor Tokens bekommt. Und Kollege Zufall ist mit ein bisschen Pech immer nervig, in jedem Spiel. Und warum hab ich es reingebracht? Weil genau dieser Faktor sehr viele Spieler in den Foren auf die Palme bringt.

      4) Auch deinen Ilum-Kommentar kann ich nicht zuordnen, so wirr und zusammenhangslos ist er geschrieben. Mit diese „Ausfechterei“ ist was gemeint? Ich war, seitdem ich 50 bin, fast jeden Tag auf Ilum und hab dort meine Dailys gemacht und jeden einzelnen Tag treffen sich die Spieler an den verschiedenen Positionen und nehmen brav nach und nach gegenseitig die Punkte ein, ohne dass auch nur ein Lichtschwert geschwungen wird. Dass das ein Problem ist, sehen die Entwickler übrigens auch, wie man an den angekündigten PvP-Änderungen erkennt.

      5) „Zudem würde Ich als Autor mal Epische und Legendäre Items in dem Spiel SW:TOR vergleichen und nicht Epische mit dem WoW Bezug gleich ziehen…… *rolley……..*“ – auch hier wieder: Ich versteh dein Problem nicht. Wo habe ich mich bitte so sehr über Epixxe ausgelassen, dass so ein Kommentar notwendig wäre?

      6) Dich fuchst es tierisch, dass ich von Engine-Problemen spreche? Die meisten Spieler interessiert es nicht, woher die Probleme kommen. Engine, Netcode…..viele spielen mit 15 fps….seit Release hatte ich in den vielen Dutzend Games nicht einmal mehr. Und auch hier: Das Problem betrifft so viele Leute, dass es einfach erwähnt werden muss. Und zwar so, dass es der typische Spieler auch versteht. Und ich glaube, dass haben meine Zeilen geschafft. Du kannst mich gerne jederzeit verbessern – in einem konstruktiven Ton und dann passe ich die Passagen gerne an. Aber komm mir nicht damit, dass dich ein solch kleiner Fehler „tierisch fuchst“ und du deswegen Ninjalooter nicht mehr besuchst. Das ist so absurd, dass du menschlich einfach nicht zu den Ninjas passt.

      Wenn du solch eine subjektive Beschreibung des Zustandes nicht vernünftig einordnen kannst und gleich mit Sätzen wie „Und tschüss ninjalooter.de – und genau so vergrault man sich Leser….“ antwortest, wollen wir dich hier bei den Ninjas ganz ehrlich nicht haben.

  12. Hi Leute, also bei den ganzen Kommentaren wird einen ja ganz schwindelig.

    Was mich am PvP derzeit am meisten stört ist das Problem mit den 50 also die verpacken echt ne menge mehr als nen unterlevel Char. Was mich allerdings am meisten wundert ist das anscheinend keiner die Spielwebseite verfolgt :-(.

    Am 04.01 wurde folgender Beitrag veröffentlich:
    http://www.swtor.com/de/blog/pvp-update-was-kommt-im-neuen-jahr

    Dort werden schon viele offene Fragen beantwortet und auch mit Januar 2012 ein Termin für das erste PvP-Update angekündigt.

    Als erstes 50 PvP Brackets kommen noch im Januar!

    Illum findet auch Erwähnung und es wird ganz klar zugegeben das das Gameplay dort noch garnicht richtig vollständig ist.

    Also bitte erst comments spammen wenn man sich Informiert hat, in diesem Sinne 😛

    Greetz Vince

    • Och, ich find‘ es vollkommen angebracht, den Ist-Zustand zu kommentieren. Was da kommen soll, hätte man sicher erwähnen können. Aber das ist nun einmal im Moment keine Realität. Wir leben mit dem unbefriedigenden PvP in SWTOR.

      Außerdem ist dir (edit: hihi, hier stand mal „dich“ – wie dumm) sicherlich aufgefallen, dass der von dir verlinkte Entwicklerbeitrag erst nach den meisten hier veröffentlichten Kommentaren erschienen ist.

    • Jo genau, die meisten hier entstandenen Kommentare sind, genau wie der Artikel, vor den veröffentlichten PvP-Änderungen entstanden. Keiner wird wohl alle Foren durchsuchen und dort nachträglich all seine Kommentare editieren, nur damit er immer mit seinem Geschreibsel aktuell ist. Zumal diese Änderungen ja auch der Beweis dafür ist, dass viele der angesprochenen Punkte eben verbessert gehören…und dass das die Entwickler auch so sehen.

    • Nunja mir macht der PvP Modus Spass, ich spiele Ihn gerne und häufig. Ich glaube es hängt auch viel damit zusammen wer gerade in deinem Team ist. Meiner Meinung nach ist PvP wie es aktuell ist durchaus taktisch zu Spielen.

      Technische Probleme treten bei mir auch kaum auf, wir sollten vieleicht auch berücksichtigen das wir gerade mal ein paar Wochen nach dem Start sind. Ich bin zwar nicht so der MMO-Spieler aber denoch habe ich auch viele Stimmen gehört die den PvP-Modus als den mit der besten Balance bezeichnen.

      Naja überall gibts Licht und Schatten und ich glaube das sich noch einiges im PvP bewegen wird.

  13. nur mal so als generellen Nachtrag was mich an Community, Meinungen und Foren aktuell am meisten stört ist das komplette Schwarz/Weiss denken.

    Es gibt die Fraktionen die jede kritik an diesem Spiel als ketzerei werten udn dementsprechend über die Leute herziehen und das andere extrem was wirklich alles kritisiert und das am liebsten mit Schlagwörtern wie „Alles doof“ und „taugt nichts“.

    Es muss doch möglich sein, fundierte kritik zu üben und mängel im Spiel anzusprechen ohne niedergemacht zu werden und genauso muss es doch möglich sein wenn man (warum auch immer) dem Spiel aus eigenen Gründen nichts abgewinnen kann wg. (Setting, WoW Treue, etc.) den Leuten die es Spielen wollen das Spielen nicht mies zu machen.

    Eventuell bin ich da zu empfindlich aber was anderes als mega dafür und total dagegen treffe ich kaum von daher spricht mir die Berichterstattung hier auch sehr aus dem Herzen.

    • Das geht nicht nur dir so 🙂 Im Endeffekt wollen wir doch alle nur das Gleiche: ein tolles Spiel, mit dem möglichst viele Leute viel Spaß haben. Irgendwie hat man manchmal bei der einen oder anderen Kritik das Gefühl, dass sich der Spieler persönlich beleidigt fühlt, weil das Spiel die Erwartungen nicht erfüllt hat. Andererseits schießen die „Fanboys“ so scharf, dass jede negative Äußerung einer Gotteslästerung gleich kommt. Irgendwie traurig.

      Ich würde jedem Gamer SWTOR unter gewissen Voraussetzungen sofort empfehlen. Selbst wenn man mit dem repetitiven Max-Level-Inhalten eines MMOs nichts anfangen kann und nur seine persönliche Geschichte durchspielt – die, bei mir waren es 166, Stunden rechnen sich auf jeden Fall, wenn man ähnlich viel Spaß wie ich dabei hatte. Twinkt man dann noch auf der anderen Fraktionsseite, verdoppelt sich die Spielzeit. Was will man mehr für die paar Kröten.

      Dennoch gibt es einfach eine Menge zu kritisieren. Schön, dass Bioware die Punkte zum Teil erkannt hat und diverse Änderungen bereits angekündigt sind. Ich bin sehr gespannt, wie das Spiel sich in den nächsten Monaten entwickelt.

  14. Ich glaube auch, dass SWToR in vielen Punkten einfach noch sehr am Anfang steht. Viele der hier genannten Kritikpunkte sind absolut berechtigt, sei es nun die Sache mit der verbesserungswürdigen Engine gerade im Bezug auf Performance, diversen Balancing-Problemen etc. pp. wurde ja schon viel genannt.

    Eines aber sollte man nicht vergessen, nämlich dass es von Style her großartig ist. Ich hab in einem MMO noch nie eine so absolut genial präsentierte Story gesehen und dadurch ergeben sich komplett neue Aspekte. Zum Beispiel spielt bei der Klassenwahl für mich der Hintergrund plötzlich eine gigantische Rolle, das ist für mich zumindest neu.

    Ich sehe auch im Bezug auf PvP viele gute Ansätze, die zwar zur Zeit noch ein wenig überarbeitungsbedürftig sind, aber das wird ja hoffentlich irgendwann passieren (die Entwickler-Blogs geben da ja auch Anlass zur Hoffnung) und ich glaube, wenn SWToR da jemals ankommt, haben wir ein richtig gutes Spiel im Ergebnis.

    Also, ordentlich weiterkritisieren, aber dabei ein bisschen im Blick behalten, dass es eben keine 7-jährige Lauf- und Entwicklungszeit hinter sich hat wie zB. WoW.

    • Keine Angst, das vergessen wir nicht. 🙂 Dafür spielen wir schon zu lange MMORPGs. Nur ist es müßig, jeden Artikel oder jede Kritik im Cast mit „aber denkt dran: ist erst frisch auf dem Markt, braucht noch Zeit usw.“ abzuschließen. 😛

      Zumal diese „Ausrede“ eh sehr schwierig ist. Viele Online-Rollenspiele der letzten Jahre haben gezeigt: Wenn das Spiel am Anfang zu viel falsch macht, verliert es Spieler. Und von diesem Ersteindruck kann sich das Spiel oftmals nicht mehr erholen, selbst wenn in den nächsten Monaten ein Patch nach dem anderen folgt. Gleichzeitig muss man von Entwicklern im Jahr 2011 auch erwarten können, dass sie nicht dieselben Fehler machen, die die Konkurrenz im Jahre 2005 bereits gemacht hat. Und viele der aktuellen Probleme wurden bereits in der Beta angesprochen. Bioware darf sich damit nicht allzu viel Zeit lassen, sonst brechen, wie bei den meisten anderen Spielen auch, die Spielerzahlen nach den ersten beiden Monaten wieder ein.

      Nichtsdestotrotz möchte ich hier noch einmal festhalten, dass ich SWTOR unterm Strich geil finde. Ich stehe zu der 8.5, die ich auf Gamersglobal gegeben habe. Ich hatte während der Levelphase richtig viel Spaß, habe 160 Stunden + gebraucht, um meine persönliche Geschichte durchzuspielen und ich fands super. Selbst wenn man an diesem Punkt erstmal wieder aufhört: Der Kauf hat sich gelohnt. Natürlich habe ich mein Abo nicht gekündigt. Stattdessen tobe ich mich trotz 15 fps jeden Tag in den Kriegsgebieten aus, soweit eben die Zeit reicht. Entweder bin ich Masochist oder es ist wirklich so spaßig, dass ich die Unzulänglichkeiten im PvP im Moment „übersehe“. Ich freu mich jetzt schon tierisch auf den ersten Imp-Char, wenn nur die Arbeit mir endlich mehr Zeit geben würde – wieder 160 Stunden maybe…

  15. Ilum als lvl50 Open-PvP Kriegsgebiet ist auch ein Witz – wenn ich es mal so nennen darf. Republik und Sith hauen sich dort nicht täglich die Köpfe ein oder ab – No sir! – man steht lächelnd nebeneinander und jede Seite tabbt für die andere die Eroberungspunkte, damit für beide Seiten die Daily/Weekly schnell gegessen ist. Dann gehts ab zum Missionsterminal und der Tokenbeutel wird eingesackt.

    @PvP Kriegsgebiete: Ich würde ja mehr über Void Star oder Alderaan sagen – kann ich aber nicht. Ich spiele als Vorbesteller seit dem 16.12. PvP mit aber war mit unterschiedlichen Klassen genau 5 mal Alderaan und unter 10 mal Void Star, der Rest ist Huttenball. Hier kann man wirklich nur hoffen auf lauter Einzel angemeldete Spieler zu treffen, sonst sammeln sich die PvP-Dauerspieler inkl Equip in einem Team. 5 DDs die auf einem Hexer rumkauen, und der verliert ca. 20% Leben und rennt dann lustig von dannen, durch den Flammenwerfer des Todes… da hörts auf.

    SW:ToR an sich ist aber ein schönes, stimmungsvolles Spiel, bis auf die beständigen Bugs. Aber selbst die können den Spaß der Story und das StarWars Feeling nicht mindern. Das Gefühl hatte ich nicht mehr, seit ich von Warcraft3 frisch ins passende MMO eingestiegen bin und das erste mal durch Ashenvale lief. Also ganz großes Kino.
    Leider, ja Vermutstropfen existiert, ist es ab lvl50 irgendwie vorbei mit der Story… Hier warten nur Dailies und FlashPoints auf einen, sobald die Zusatzquest auf Ilum und Belsavis vorbei sind – was ca. 1 Abend dauert. Da hoffe ich auf mehr Story, gerne auch auf Gruppe zugeschnitten.

  16. Sorry das ich jetzt einfach mal Frage aber wo

    „In erster Linie, weil Ihr diese Kriegsgebiets-Auszeichnungen bei den Händlern im Verhältnis 3 zu 1 gegen Söldner-Auszeichnungen eintauschen könnt. Mit je 200 Auszeichnungen der beiden Arten kauft Ihr Euch dann eine Streiter-Auszeichnungs-Tasche, die Ihr bis Stufe 50 in Euer Inventar oder in die Bank legt“

    mache ich das genau? Habe bei den PVP Händlern nichts gefunden bezüglich umtauschen??

    • Ich habe mich auch zu Tode gesucht und dann irgendwann entdeckt, dass der PvP-Händler in Ilum mir die Marken umtauscht.

    • Danke dir, kommt man da ohne Bedenken schon unter 50 hin?

      Sprich ich würde vorher immer 1000 Punkte ansammeln um die dann umzutauschen?

    • Bei eurer Flotte gibt es ein Terminal, wo ihr die Dailys und Weeklys annehmen könnt. (Ist in dem Bereich, wo auch eure Lehrer stehen). Dieses Terminal wird von zwei Händlern flankiert. Und bei dem links vom Terminal tausche ich seit Beginn meine Marken ein.

    • Kann es sein das die da nicht immer stehn? Hab gestern die Daily abgegeben und da standen neben dem Terminal keine Händler?

    • Ha! Gefunden! Da bin ich tatsächlich immer blind dran vorbeigeschippert. Danke für den Tipp, Karsten.

    • Also ich hab gestern bei dem noch Marken eingetauscht 🙂 Und Imke hat den ja auch gefunden. Vielleicht bist du am falschen Terminal?! Oder der NPC ist noch nicht richtig dargestellt, dass dauert bei mir auch ab und an einige Sekunden, wenn ich z.b. frisch an dem Punkt einlogge und ein paar Dutzend Spieler müssen erst durch die Engine dargestellt werden.

    • Gefunden^^
      Ist bei uns immer so voll am Terminal da hab ich die immer für andere Spieler gehalten, oh je^^

    • Ohje – hihi

  17. Nun, die oben erwähnten Kritikpunkte sind nach meiner Meinung nach berechtigt, und ich möchte noch einen weiteren hinzufügen, der bis jetzt unerwähnt blieb.
    Das Interface in Swtor ist schlicht und einfach PvP-untauglich. Zum Beispiel wird die Leiste am linkem Bildschirmrand in Kriegsgebieten von der Gruppenanzeige grösstenteils verdeckt.
    Die Leisten sind weder frei plazierbar, noch kann man die Grösse einstellen.
    Die Buffanzeige ist ungünstig angebracht und buffs/debuffs sind schlecht zu erkennen und auszuwerten. Man kann sie weder vergrössern, noch an einen für das Auge günstigeren ort schieben.
    Die Lebensanzeige im BG-Gruppenfenster sind nicht deutlich genug zu sehen und laggen auch gerne mal, was Heilern die Arbeit nicht gerade errleichtert.Ausserdem ist die farbwahl ungünstig, da Menschen die eine Rot-Grün Sehschwäche haben hier echt im Nachteil sind.
    Ich würde mir wünschen, das sich die Entwickler beim Interface an Warhammer Online orientieren, oder aber zugeben,das Swtor eben ein reines PvE-Game ist, und mit dem Aufdruck PvP nur irreführende Werbung gemacht wird.

    Nicht falsch verstehen: Swtor ist ein gutes mmo, welches wirklich Spass macht, aber PvP gibts halt nicht wirklich. Wer Warhammer oder daoc gespielt hat, weiss was ich meine.

    • „Zum Beispiel wird die Leiste am linkem Bildschirmrand in Kriegsgebieten von der Gruppenanzeige grösstenteils verdeckt.“
      wieso verschiebst du die gruppenleiste nicht einfach? den dies ist möglich, somit ist die links skillbar wunderbar nutzbar.
      alle wichtigen skills kannste auch in der unten skillbar einbaun, oder willst du sagen, das deine rota mehr als 20 skills umfasst?

      die lebensanzeige kannste dir auch vergrößeren, alles in den einstellungen machbar

      nur die debuffanzeige kann man nicht wirklich größer machen oder die skillbars verschieben.

      und wartet einfach mal ab, mit der zeit wird die UI schon noch flexibler
      war ja nicht so, dass es bei allen anderen games sofort perfekt war, so wie man es sich gewünscht hat.

      mfg

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.