Tipps für ein zergfreies Alterac

Ich spiele tatsächlich immer noch WoW ♥ Veröffentlicht vonImke

Liebe Schurken und Druiden ihr seid es garantiert genauso leid wie ich in einem riesen Schlachtfeldzerggelage zu landen und allein auf weiter Flur den langen Schleichmarsch nach vorne anzutreten. Mir geht es zumindest so, dass ich grundsätzlich alleine strategisch logische Schritte im Alterac verfolge bei denen ich mir immer wieder denke, dass sie ja eigentlich offensichtlich sein müssten. Anscheinend sind sie das nicht, wenn ich mir die illustre Runde abends so anschaue. Deshalb sinniere ich während ich mal wieder Türme und Minen einnehme und Gegner abwehre über einen kleinen Infoartikel nach, der BG Anfängern oder auch Profis einige meiner persönlichen Tipps näher bringen soll. Folgende Punkte sind dabei herausgekommen:

1. Was führt zum Sieg im Alterac?

Tjaja das ist hier manchmal so die Frage. Eindeutig führt es nicht zum Sieg in der eigenen Starthöhle zu stehen und wie ein quäkendes Kleinkind nach Keksen zu schreien, wenn direkt vor der eigenen Nase ein Tisch plus Brunnen stehen. Falls die Tränchen irgendwann getrocknet sind und es dann noch wichtig erscheint die versammelte Mannschaft wüst zu beschimpfen, weil sie ja angeblich zu faul wären auch nur einen einizgen Buff zu verteilen, dann ist eine Niederlage so gut wie sicher. Denn dann artet das ganze BG in eine sich anflamende Meute von Spielern aus.

Für einerfolgreiches BG ist es deshalb notwendig entweder den General der Gegnerpartei (Vanndar oder Drek’Thar) zu töten oder man sorgt dafür, dass alle 600 Verstärkungspunkte der Gegenpartei aufgebraucht sind.

2. Wie sieht die Punktevergabe genau aus?

Anhand dieser Auflistung müsste jedem klar werden, wie wichtig das Einnehmen beziehungsweise verteidigen von Türmen und Minen ist. Denn wir alle wollen doch so viel Ehre wie möglich mitnehmen und das am liebsten in kürzester Zeit. Alle vier Türme geben schon zu sammen 252 Ehre, dann eventuell noch zwei eigene verteidigen bringt zusätzliche 84 Pünktchen, Balinda noch obendrauf mit 63, macht zusammen 399 Bonusehre. Aber all das geht nun mal nur durch einige taktische Grundkenntnisse, die mich zum nächsten Punkt bringen.

3. Taktik

Wie im realen Leben ist hier jeder anderer Meinung und hält seine Strategie für die einzig Wahre. Auch ich fluche gerne und oft herum, sobald ich sehe, wie meine heißgeliebte Taktik, mal wieder im Herumgezerge untergeht. Von daher möchte ich diese Aufgabe anderen Spielern überlassen und verweise auf eine wirklich sehr gelungene Seite, die meiner taktischen Auffassung vom Alterac am nächsten kommt. Auf Alterac.de werden die Grundlagen des BGs jedem Neuling bis ins kleinste Detail erklärt. Die schon längst in Vergessenheit geratenen Quests und ihre eventuellen Auswirkungen auf das Schlachtfeld werden ausführlich erklärt und zu jedem einnehmbaren Posten findet man eine präzise Beschreibung mit der jeweiligen taktischen Relevanz für Horde und Allianz. Eine wirklich sehr hilfreiche Seite, wenn man mal den Stummschaltknopf gefunden hat und kapiert hat, dass die BG Geräusche nicht vom eigenen WoW kommen sondern vom PvP Getümmel der Seite stammen.

4. Türme und Minen auch alleine tappen:

Ja das geht und zwar wunderbar. Jeder stealth fähige Charakter ist dazu in der Lage. Man muss lediglich ein mal den Kniff raus haben und dann ist der Rest kein Problem.

[singlepic=66,150,94,right]Horde: Lediglich der nördliche Dun Baldar Turm ist ohne jegliches Zutun zu tappen, wenn man an der richtigen Stelle steht (siehe Bild links). Die anderen drei Türme sind durch eine gezielte Kopfnuss oder das Ausschalten des gegnüberliegenden Bogenschützens einzunehmen. Wird der Turm zum ersten Mal getappt verschwinden alle Bogenschützen, was ein netter und lohnenswerter Nebeneffekt ist.

Allianz: Auf Allianz Seite habe ich mit meiner Kriegerin getestet. Sprich mit stealth fähigen Chars sollte es noch wesentlich einfacher gehen, da eine Kopfnuss ausreicht um in Ruhe den Turm zu tappen. Der große Unterschied ist vor allem, dass die hordischen Türme nur an einer recht kleinen Stelle offen sind. Sprich es stört effektiv nur ein einziger Bogenschütze beim tappen, der ohne Probleme ausgeschaltet oder umgangen werden kann. In günstigen Fällen könnt Ihr Euch an die Innenwand des Turms pressen und ohne Pfeil im Rücken tappen.

Bei den Minen haben Schurken und Druiden ein leichtes Spiel. Einfach getarnt bis zum Minenoberhaupt durchschleichen und mit allem was Euer Charakter hergibt umbringen. Falls Euer Schaden nicht ausreichen sollte, seht zu, dass Ihr zumindest einen, wenn nicht sogar beide von den zwei Wachen des Bosses, aussschaltet, da sie heilen können. In dem Moment wo der Boss auf dem Boden liegt kommt sofortige NPC Verstärkung und vertreibt den Rest der Gegner. Stephan hat die Minen gerne mit seinem todesmutigen Magier eingenommen. Soll auch recht effektiv sein, aber nicht unbedingt für Jeden zu empfehlen.

Ich denke mit der Zeit werden noch einige andere hilfreiche Tipps ihren Platz in diesem Artikel finden, aber für heute muss dies hier erst mal ausreichen. Die meissten Dinge fallen einem sowieso erst nach Veröffentlichung ein. Falls Ihr noch Euren persönlichen ultimativen Trick parat habt, würde ich mich freuen davon bei den Kommentaren zu lesen.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für den Link und das Lob.

    Und ich dachte immer ich wäre der Einzige der sich über den Sound aufregt. Nach zig Stunden ging er mir irgendwann mal auf den Keks, drum habe ich ihn gleich mal leiser gestellt. Aber er vermittelt gleich ne gute Atmo.

    Übrigens, wir haben absichtlich keine konkreten Taktiken (so müsst ihrs machen) vorgegeben weil sich eh nicht jeder daran hält, nicht jeder diese eine Taktik kennt und man Hellseher sein müsste was der Gegner macht. Aber wir können zeigen was man Richtig und Falsch machen kann – und genau das haben wir gezeigt.

    Nun viel Spass mit http://www.alteractal.de und kuck dir auch mal das neueste Feature, die Kurztipps, an.

    Gruß Mitta

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.