Ich spiele tatsächlich immer noch WoW ♥ Veröffentlicht vonImke

Guild Wars 2Eine Million Beta-Tester. Eine Million Guild Wars 2-Fans, die alles dafür geben würden noch vor der Veröffentlichung auch nur einen kleinen Blick in das Spiel hineinwerfen zu dürfen. Der Hype um Guild Wars 2 kennt derzeit keine Grenzen. Und das obwohl immer noch kein offizieller Release-Termin bekanntgegeben wurde. Fans und Presse hangeln sich derzeit von Infohäppchen zu Infohäppchen. Kleine Schnipsel, die während des letzten Beta-Events ihren Weg ins Internet gefunden haben. So auch eine Übersichtskarte Tyrias, die detailliert erklärt, welche Zone für welchen Level geeignet ist. Vergleicht man Alt und Neu miteinander, sind interessante Parallelen zu erkennen.

 Das neue Tyria – Guild Wars 2

Guild Wars 2 Karte mit eingetragenen Zonen
Guild Wars 2 Übersichtskarte mit eingetragenen Level-Zonen.

Quelle: Guild Wars Insider

WICHTIG: Rechts unten auf der Karte befindet sich ein kleines aber wichtiges schwarzweißes Symbol. Der Grafik nach zu urteilen gibt es insgesamt drei Ebenen der Weltkarte. Die mittlere ist auf den oberen Bild dargestellt. Die untere Ebenen ist für Höhlen und ähnliche unterirdische Gebiete, die obere Ebene für höher gelegene Zonen wie zum Beispiel Divinitys Reach. Danke an Rain aus dem Wartower Forum für den Hinweis mit den anderen zwei Ebenen.


Das alte Tyria – Guild Wars 1

Guild Wars 1 Karte mit eingetragenen Zonen
Guild Wars 1 Übersichtskarte mit eingetragenen Level-Zonen.

Quelle: IGN


Wo liegt nun was?

Wanderte man vor 250 Jahren im ersten Teil des Spiels eine strikte Route vom Nordosten gen Westen bis in den Südwesten und zurück in den Norden, geht es in Guild Wars 2 wesentlich unkoordinierter zu. Je nachdem welchem Volk Euer Charakter angehört, startet Ihr in einer anderen Ecke Tyrias.

World of TyriaStädte (City): Fünf Völker, fünf Hauptstädte. Die Stadt der Charr befindet sich im Osten des Landes, die Norn hausen in den verschneiten Zittergipfeln in der Mitte, die Menschen wohnen im Nordwesten Krytas, die Sylvari haben es sich im Dschungel im Südwesten bequem gemacht und die Asura liegen nicht weit von den Pflanzenwesen entfernt ein Stückchen weiter im Südosten. Die sechste, in der Mitte Tyrias liegende Stadt, ist Lion’s Arch. Einst eine der florierendsten Handelsmetropolen der Menschen, gehört sie nun den Piraten.

Stufe 1-15: Neben jeder der fünf Hauptstädte befindet sich eine Startzone. Je nachdem für welches Volk Ihr Euch entscheidet, beginnt hier Euer Abenteuer. Sylvari und Asura teilen sich diese Zone.

Stufe 15-25: Kessex Gipfel (Asura, Sylvari und Menschen), Tal des Reisenden (Norn),  nördlich von Ashfurt ehemals Tutorial-Zone (Charr).

Stufe 25-35: Gendarran Fields – hier treffen langsam aber sicher alle Völker aufeinander.

Stufe 30-40: In etwa das Gebiet zwischen Lornarpass und Schreckensdrift und dem Gebiet südlich der Pockennarbenebene.

Stufe 35-45: Nördlich der Flussuferprovinz.

Stufe 40-50: Im Osten der Pockennarbenebene und der Ostgrenze sowie Südliche Zittergipfel.

OrrStufe 50-60: Im Nordwesten von Ascalon und südlich der Zittergipfel.

Stufe 55-65: Sparkfly Fen

Stufe 60: Insel im Südwesten von Lion’s Arch.

Stufe 60-70: Südlich der Zittergipfel die Zone mit einem Vulkan südwestlich des alten Zwergenlandes sowie nördlich von Ascalon das alte Charr-Gebiet Regrown Flame.

Stufe 70-75: Im Nordosten von Orr.

Stufe 70-80?: Der nördlichste Teil der Zittergipfel.

Stufe 75-80: Im Nordwesten von Orr.

Stufe 80: Der westliche Teil von Orr.

Aus Alt mach Neu!

Good Old Tyria wird ordentlich aufgemischt. Kämpften sich vor 250 Jahren hauptsächlich Menschen durch die unterschiedlichen Zonen, tummelt sich nun ein bunter Haufen mit den unterschiedlichsten Wurzeln in dem bunten Land. Lediglich die Charr scheinen ihre Abenteuer zumindest anfangs, ausschließlich in Ascalon und der näheren Umgebung anzugehen. Menschen, Asura und Sylvari treffen recht früh in Kryta aufeinander, die Norn stoßen in den Zittergipfeln dazu. Mit vereinten Kräften sammeln sich schlussendlich alle Völker in Orr.

Für Guild Wars 1-Veteranen wir die Reise durch Tyria besonders spannend. Was ist vom alten Land übrig geblieben? Werde ich bestimmte Ecken wiedererkennen? Gibt es vielleicht ganze Dörfer, die nahezu unversehrt auch nach all den Jahren an Ort und Stelle stehen? Was ist mit Königsruh, Denravi und Co.? Wird die wartende Meute der MMO-Liebhaber auf das Spiel losgelassen, werden wir endlich eine Antwort auf all diese Fragen bekommen.

Beteilige dich an der Unterhaltung

14 Kommentare

  1. Ich finde es gut, dass es verschiedene Zonen gibt die die selben Level Bereiche abdecken. So kann man hoffentlich endlich wieder neue Gebiete mit einem Twink entdecken und sieht nicht jedes Mal das selbe. Wobei das Questsystem das sowieso etwas entschärfen sollte aber da bleibe ich skeptisch.

    Das hört sich für mich alles zu sehr nach Warhammer Public Quests an die nur bedingt von Spielern angenommen wurden. Als man dann nach einem Jahr getwinkt hat waren sie sogar unschaffbar da es einfach keine anderen Spieler gab. Oder die Risse in Rift. Besonders in den Startgebieten, wo nur noch wenige Spieler spielen, können die Risse sehr nervig werden wenn man wieder das Dorf, in welches man will, überrannt ist. Aber ich komme vom Thema ab… ich hoffe ich kann das bald selbst testen. Ich hab mich lange nicht mehr so auf ein Spiel gefreut und war gleichzeitig so skeptisch 😀

  2. Wo liegt nun was?
    Wanderte man vor 250 Jahren im ersten Teil des Spiels eine strikte Route vom Nordwesten gen Osten bis in den Südosten und zurück in den Norden[..]

    Hat Imke eigentlich jemals Guild Wars gespielt?

    Ich hab zumindest in Acalon begonnen und das liegt immernoch im Nordosten und ich durfte mich über Löwenstein in den Dschungel, nach Westen, vorkämpfen. Anschließend ging es durch die befleckte Küste nach Südosten in die Wüste. Die südlichen Zittergipfel kann man als „nach Norden“ beschreiben bevor es geradewegs nach Südwesten auf die Feuerinseln ging.

    1. Sehr lieb von dir, ich war schwer irritiert. Und da ich eigentlich weiß, dass du GW gespielt hast, umso mehr 😉

      €: jaja, die Klugscheißer vom Wartower, ich weiß… 😀

    2. Du musst Imke mal erleben, wenn Sie durch die Welten von SWTOR tingelt. Ohne Navi ist Sie hoffnungslos verloren. 🙂

    3. @Fehlerteufel
      Wieso so kompliziert? 😉 Nach dem Proph-Tut landet man in Alt-Ascalon, dann gegen den Uhrzeigersinn bis man aufsteigt und die eigene Rüstung imprägniert ist und dann ab auf Feuerinsel den Lich auf die Füße treten.

      Ich bin schon sehr gespannt auf Guild Wars 2 und auf das, was aus Tyria geworden ist. Wie wohl Droknars Schmiede aussehen wird und werden sich Spieler dort hin rushen lassen? ^^
      (Lesenswert: http://www.guildwiki.de/wiki/Droknar-Rush)

      Gruß,
      mav

  3. […] die Sylvari haben es sich im Dschungel im Südwesten bequem gemacht und die Asura liegen nicht weit von den Pflanzenwesen entfernt ein Stückchen weiter im Südosten. […]

    Äääääääääääääähhhhmmmmm …

    Wenn man sich die Lage von Rata Sum in GW anguckt, dann ist auf der GW2 Karte doch eindeutig die Stadt ganz im Westen Rata Sum! Dem zu Folge wäre östlich davon das Stadtgebiet der Sylvari. … Ich meine Rata Sum kann ja nicht einfach nen Stücke nach Osten wandern…

    Viele Grüße,
    Robert

  4. Hi ich habe da mal eine frage . Mir kommt die Welt so klein vor wird sie noch großer durch patches oder wird es bald Add ons geben ? ( Guild Wars 2 )

    1. Kostenpflichtige Erweiterungen sind derzeit nicht vorgesehen, dafür gibt es alle zwei Wochen (!) einen Content-Patch, der eine neue Geschichte, PvP, Instanz, Fraktale (andere Form der Instanzen) oder Events bringt. Seit der Veröffentlichung sind zwei neue Gebiete erschienen, wenn ich mich nicht irre.
      Und die Welt ist riesig, wenn man sich die Zeit nimmt, wirklich alles mal abzulaufen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.