Mass Effect 3: DLC hier, DLC da – Eine Liste aller zusätzlichen Spielinhalte und Bonus-Items

von 29. Februar 2012 um 15:10 18
Mass Effect 3: DLC hier, DLC da – Eine Liste aller zusätzlichen Spielinhalte und Bonus-Items

Mass Effect 3Hier noch ein Püppchen kaufen, um für den ME3 Multiplayer eine Kleinigkeit freizuschalten, dort noch die ein oder andere Hardware-Komponente zulegen, um die schnöde 0815-Waffe durch ein fesches Handfeuergerät auszutauschen und als Sahnehäubchen obendrauf auch noch am Tag der Veröffentlichung den ersten offiziellen DLC einstecken, um Mission, Charakter und Waffenarsenal aufzustocken. Mass Effect 3 strotzt nur so vor kostenpflichtigen Zusatzkomponenten. Experimentiert die EA Bioware Kollaboration schon seit geraumer Zeit mit den unterschiedlichsten DLC-Mechaniken, treiben sie es beim dritten Teil von Mass Effect auf die Spitze.

All Inclusive war gestern: Von Püppchen, Büchern, Hardware & Co.

Tobte sich EA/Bioware schon bei Dragon Age 2 in Sachen kostenpflichtige Zusatzinhalte ordentlich aus, geht das Spielchen bei Mass Effect 3 munter weiter. Maßlose Übertreibung, die Spitze des Eisbergs, ja, manche nennen es sogar Abzocke. Wir haben uns genau angeschaut, welche Komponenten es für wie viel Geld zu kaufen gibt und was Ihr im Umkehrschluss dafür bekommt.

ACHTUNG: Einige Preise wurden von Dollar in Euro umgerechnet, da noch keine offiziellen Angaben zu den europäischen Preisen gemacht wurden. Hier kann sich also preislich noch einiges ändern. Die Zahl dient als grober Richtwert.

Vorbesteller-Boni

  • ME3 Vorbesteller BoniUnabhängig vom Händler erhalten alle Vorbesteller das M55 Argus Sturmgewehr.
  • Kunden von Amazon und Gamestop Deutschland erhalten zusätzlich das N7 Warfare Gear, das aus dem N7 Valkyrie Sturmgewehr und der N7 Defender Armor besteht.
  • Origin-Kunden ergattern die AT12 Raider Shotgun.

Paket 1: Die Deluxe Edition

  • Mass Effect 3 Inhalt Collectors EditionMass Effect 3 N7 Collectors Edition: 74,99
    • Digitale Extras:
      • N7-Arsenal Pack bestehend aus Sniper Rifle, Schrotflinte, Pistole, SMG
      • Squad-Mate Alternate Appearance Pack
      • Normandy “Robotic Dog”-Begleiter
      • Commander Shepard Casual Outfit (N7-Hoodie)
      • Soundtrack mit exklusiven Musikstücken
      • Zugang zu einer Zusatzmission und -charakter (DLC „Aus der Asche“ – „From the Ashes“)
      • Xbox Live Normandy-Avatar (enthalten in Xbox 360 Version)
      • Exklusive Forum-/Social-Avatare sowie Abzeichen u. Perks
    • Derzeit bei Amazon nicht mehr erhältlich. Über Origin könnt Ihr Euch jedoch die Digital Deluxe Edition kaufen.

Paket 2: Die „Normalo“-Version

  • ME3 From the AshesMass Effect 3 Standard Edition: 44,95€
  • Erster offizieller Story-DLC „Aus der Asche“ – „From the Ashes“ erscheint bereits am Tag der Veröffentlichung von Mass Effect 3: 6,97 €
    • Ein neues Crew-Mitglied.
    • Eine neue Mission auf Eden Prime.
    • Eine weitere Waffe und alternative Outfits für jedes Squad-Mitglied.
    • In Mass Effect 3: Aus der Asche erhalten die Spieler den gefährlichen Auftrag, ein uraltes protheanisches Artefakt zu bergen. Es gilt zu einer abgelegenen Kolonie der Menschen zu reisen, um das Artefakt zu sichern, bevor die zwielichtige Organisation Cerberus es für ihre eigenen Herrschaftspläne in die Finger bekommt.
  • Mass Effect 3 DLCWo kaufe ich den DLC für den PC?
    • Logt Euch in Euer Spiel ein und wählt im ersten Menü den Punkt „Inhalte zum Herunterladen“ aus. Hier werdet Ihr nun weitergeleitet und aufgefordert, 800 BioWare Punkte zu bezahlen, um den DLC zu erhalten. Legt Euch für 6,97€ das kleinste Paket von genau 800 Punkten  zu, gebt die Punkte wieder aus und schon könnt Ihr mit „Aus der Asche“ loslegen. Ihr habt folgende Zahlungsmöglichkeiten: Kredit- oder Debitkarte, PayPal, Paysafecard, Sofortüberweisung, Giropay und Ukash.

Zusatzkomponenten

Je nachdem für welche Spielversion Ihr Euch entschieden habt, Deluxe oder Standard, stehen auch danach folgende Zusatzkomponenten zur Verfügung.

Kingdoms of Amalur: Reckoning Demo durchspielen

  • ME3 Reckoner Knight ArmorReckoner Knight Armor: This armor will maximize damage done in close-quarters combat while a beefed–up power cell feeds energy into weapon systems to increase projectile velocity.
  • The Chakram Launcher: This weapon uses a fabricator to manufacture lightweight, explosive ammunition discs.

iOS App „Mass Effect Infiltrator“ spielen: 5,49€

  • Mass Effect Infiltrator„A companion app that will help boost your ‚Galactic Readiness‘ in Mass Effect 3. Increased readiness will help enable players get the best ending possible in the trilogy’s finale. The iOS game will also unlock ‚exclusive weaponry'“ [Quelle]
  • iTunes Store: „Sammle wertvolle Informationen und lade sie zu Galaxy at War hoch, um deine Galaktische Bereitschaft-Wertung in Mass Effect 3 zu verbessern! Schließe das Spiel ab, um mehr Kriegsaktivposten zu haben! Steigere deine Erfolgschance bei der letzten Schlacht von Mass Effect 3 – unterwegs! „
  • Erste Bilder auf IGN.

Action-Figuren

Miniatur-Statue von Liara T’soni im Bishoujo-Stil: 60$ =44,65€

  • Liara Action FigurJeder Käufer der Figur erhält ein sogenanntes Reinforcement Pack Mass Effect 3.
  • „Reinforcement Packs represent ’supply drops‘ that players can earn for use in Mass Effect 3 multiplayer matches. In effect, each pack contains a random assortment of weapons and weapon upgrades, character unlocks, and in-game consumables such as damage and health boosts.“
  • Bioware Store

Action-Figuren Serie 1: 75$ = 55,81€

  • Paket enthält vier Figuren: Garrus, Legion, Miranda und Mordin
  • „These products contain a code that can be redeemed for bonus content for Mass Effect 3 multi-player. The pack could include character boosters, weapons, weapon modifications and upgrades to make your multi-player squad stronger.“
  • Bioware Store

Action-Figuren Serie 2: 75$ = 55,81€

  • Mass Effect Action Figuren Serie 1Paket enthält vier Figuren: Shepard, Grunt, Thane und Tali
  • „These products contain a code that can be redeemed for bonus content for Mass Effect 3 multi-player. The pack could include character boosters, weapons, weapon modifications and upgrades to make your multi-player squad stronger.“
  • Bioware Store

Einzelne Action-Figuren der Serie 1 und 2: 20$ = 14,88€

  • Genauso wie bei den Paketen habt Ihr auch bei jeder einzeln gekauften Figur die Chance, Charakter-Booster, Waffen, Waffenmodifikationen und Upgrades für den Multiplayer abzustauben.

The Art of the Mass Effect Universe: 24,99$ = 18.60€

  • The Art of the Mass Effect„Until 2/20/12, when you order a copy of The Art of Mass Effect Universe, you will receive a code to download extra game content for Mass Effect 3 on either PC or Xbox 360. This will include the collector’s rifle, among other cool content to beat out your opponents.“ [Quelle]

Exklusive ME3 Hardware-Komponenten:

  • ME3 Xbox ControllerME3 Onza XBOX 360 Controller: 59,99$ = 44,46€
  • ME3 Chimaera Gaming Headset: 209,99$ = 156,27€
  • ME3 Blackwidow Ultimate Gaming Keyboard: 139,99$ = 104,17€
  • ME3 Imperator Gaming Mouse: 79,99$ = 59,53€
  • ME3 Vespula Gaming Mouse Mat: 34,99$ = 26,04€
  • ME3 Console Vault: 89,99$ = 66,97€
  • „Downloadable multiplayer content packs with included code to unlock the Deadly Collector Assault Rifle.“
  • Hardware stammt von Razer.
  • ACHTUNG: Für jede einzelne Hardware-Komponente ergattert Ihr einen Code. Bereits beim Einlösen des ersten Codes erhaltet Ihr die Waffe. Für jeden weiteren Code wertet Ihr die Waffe auf. Wollt Ihr nur die Waffe besitzen, reicht es theoretisch also aus, die günstigste Komponente, die Mouse Mat, zu kaufen.

Was ich muss ich denn nun zahlen?

Das liegt ganz an Euch. Wollt Ihr wirklich jedes Gimmick besitzen, ergibt sich folgende Rechnung:

Das Super Duper Mega „Ich will einfach alles“-Paket:

  • Collectors Edition + iOS App + Action-Figuren (Liara + Serie 1 und 2) + Art Book + eine Hardware-Komponente (Mouse Mat)
  • 74,99 + 5,49, 44,65 + 55,81 + 55,81 + 18,60 + 26,04 = 225,58€
  • 225,58 + ALLE Hardware-Komponenten = 225,58 + 44,46 + 156,27 + 104,17 + 59,53 + 66,97 = 656,98

Könnt Ihr auf den Zusatzschnickschnack verzichten, wollt aber trotzdem DLC und Waffe abstauben, müsst Ihr folgende Rechnung aufstellen:

Das Standard-Paket mit DLC und Waffe:

  • Standard-Edition + DLC „Aus der Asche“ + eine Hardware-Komponente (Mouse Mat)
  • 44,95 + 6,97 + 26,04 = 77,96€

Die Sache mit den Reinforcement Packs

Deadly Collector Assault Rifle

Deadly Collector Assault Rifle

Für viele ME3-Zusatzprodukte wie Action-Figuren oder Hardware-Teile erhaltet Ihr sogenannte „Reinforcement Packs“. Je nachdem für welchen Kauf Ihr ein solches Paket abgestaubt habt, können unterschiedliche Gegenstände darin enthalten sein. Es gibt Pakete, die nur für den Single-Player vorgesehen sind, andere könnt Ihr nur im Multi-Player einsetzen. Je nachdem welchen Kauf Ihr getätigt habt, kann sich auch der Inhalt deutlich unterscheiden. Insgesamt gibt es drei verschiedene Stufen der Reinforcement Packs. Umso höher die Stufe, desto höher die Wahrscheinlichkeit seltene Gegenstände zu ergattern. Zwar könnt Ihr Euch auch ingame Pakete erarbeiten, die Euch keinen einzigen realen Cent kosten, dass diese aber die wirklich seltenen Gegenstände beinhalten, ist zu bezweifeln. Vermutlich werden diese Pakete die niedrigste der drei Wertigkeitstufen haben.

Kommentare

18 Wordpress-Kommentare

  1. Trotz „Man wird ja nicht gezwungen, alles zu kaufen“, gefällt mir die Entwicklung nicht. Immerhin ist es keine Abzocke. 😉 Ich möchte aber das Gefühl haben, ein vollständiges Produkt in den Händen zu halten.
    Normale DLCs mögen ja noch gehen, die Cross-Promo mit Figuren und jeweils unterschiedlichem Händler-Bonus gefällt mir einfach nicht. Ich bleib bei der normalen Version, ich werd‘ ja schließlich zu nichts gezwungen.

    • Ich glaube wir erreichen gerade einen Punkt, wo der Consumer langsam mal „NEIN“ sagen muss. EA hat mit DLCs angefangen (BF2 Boosterpacks, bin mir aber nicht sicher) und EA treibt es zur Spitze. Man muss doch als Konsument denen zeigen wo die Grenze ist. Derzeit fühle ich mich wie eine Kuh die von den ganzen Publishern einfach nur gemolken wird und dagegen machen kann ich nicht viel ausser eben die Spiele nicht zu kaufen.

  2. Sehr interessant, man soll sich also beknackte Statuetten zulegen um irgendwelche windigen Ingame-Bonusgeschichten zu erhalten, was sich EA mittlerweile traut ist langsam irgendwie arg dreist.

    Ich halts wie Benny, diesen ganzen Bonusdreck/DLC Zeug mach ich nicht mehr mit!
    Man muss sich bei diesen DLC-Geschichten mal eines vergegenwärtigen anhand eines persönlichen Beispiels: Im November 2009 legte ich mir Dragon Age: Origins zu (50€), im März 2010 das Addon Awakening (35€), im Laufe des Jahres 2010 legte ich mir sämtliche DLC´s von Dragon Age zu, ca. 50 € zusätzlich.
    Im Spätherbst 2010 wurde dann die „Dragon Age Ultimate (oder Complete?) Edition veröffentlicht, Hauptspiel+Addon samt allen Dlc´s für 35 Euro (von denen der letzte „Hexenjagd“ nichtmal einen Monat vorher erschien) .
    Im Klartext heißt das ich wäre günstiger bei weggekommen wenn ich mir die DLC´s gespart hätte und statdessen beide Spiele doppelt gekauft hätte (Grundspiel und Addon zum jeweiligen Release und im Herbst Ultimate Edition).

    Das war für mich so der Punkt an der mir erst richtig bewusst wurde was für eine hammerharte Abzocke (ja Abzocke!!!11) dieser ganze DLC-Mist ist!

    Dementsprechend können EA und BioWare ihre tollen Bonus-Waffen, Boosters eca. sich gepflegt dorthin stecken wo keine Sonne scheint… Mauti Shepard erledigt die Reaper notfalls auch mit einem Bierdeckel!

    Aber ach, wie ein schlauer BWL-Lehrer einst zu uns unbelehrsamen Schülern sagte: „Die Dummheit der Menschen gnadenlos auszunutzen ist eines der zukunftsfähigsten und finanziell erfolgreichsten Geschäftsmodelle!“

    just my 2 cents EA!

    MFG Mauti

  3. wenn ich das geld hätte würde ich mir vielleicht sogar die figuren holen. allerdings nicht wegen den zusatzinhalten im spiel sonder weil ich die figuren an sich mag =)

  4. Ich weiß nicht genau.. ich glaub PC Games hatte ein Interview mit einem von EA wo der sagte das es feste Strategie ist die Sachen als DLC anzubieten. Ich finde aber den Außmaß alelrdings ziemlich krank.

    ich glaub der Rekord war: Tiger Woods PGA Tour… mit allen DLCs zusammen über 2.000,00 € highlight wie verschiedenfarbige Griffe für die Schläger.

  5. Irgendwie weiß ich noch immer nicht so recht was ich mir nun kaufen soll/kann/muss.

    Ich glaube ich werden einfach warten bis das Spiel + DLCs zusammen zu einem annehmbaren Preis erhältlich ist. Das Spiel wird ja nicht schlechter mit der Zeit…

    • Seh ich ehrlich gesagt ähnlich. Habe mir jetzt zum Beispiel Deus Ex: HR + alle DLC für 21,99€ geholt das ist nen ganz guter Preis wie ich fand.

  6. Mir geht Mass Effect nurnoch auf den Sack. Was man bisher von der Demo gesehen hat wird es genauso schlecht wie Mass Effect 2. Es hat NULL taktischen Anspruch und hat noch genausoviel Rollenspiel wie „Call of Duty“.
    EA hätte die Millionen die sie in PR (10 neue Werbespotts am Tag!) stecken, lieber mal ins Spiel stecken sollen. Dann wäre was besseres dabei rausgekommen.

    Dragon Age: Origins hat ja gezeigt, dass man nicht jedes Spiel total casualisieren muss um Erfolg zu haben.

    • Also erstmal halte ich ich Mass Effect 2 nicht für ein Causalspiel. Ich habe ca. 30 Stunden für mein erstes Durchspielen gebraucht und dabei nicht alle Nebenmissionen mitgenommen. Ich glaube kein Causalspieler = Feierabendspieler wird sich soviel Zeit für ein Spiel nehmen. Wenn man einen Monat an dem Spiel sitzt dann verliert die Geschichte ihren kompletten Zusammenhang.

      Außerdem sehe ich Mass Effect auch nicht mehr als Rollenspiel. Es ist inzwischen etwas ganz eigenes. Ich würde mir zwar auch die Ausrüstung aus Teil 1 wieder zurück wünschen aber im großen und ganzen war Mass Effect 2 schon ein Fortschritt zu Mass Effect 1. Ich habe die letzten zwei Wochen nochmal beide durchgespielt und Mass Effect 1 hatte mit seinen immer gleichen Bunkern, Minen oder Raumfrachtern schon so seine Schwächen. Da sind mir die per Hand gebauten Nebenmissionen eines Mass Effect 2 wesentlich lieber. Dort ist jede spannend und besonders die Begleiterquests erzeugen (für Bioware) auch recht viele Emotionen. Auch bei den Tallenten gab es meiner Meinung nach eine Verbesserung. Es gab zwar nicht mehr so viele, dafür waren sie nützlicher und haben sich stärker unterschieden. Das ist mir lieber als „nutzlose“ Komplexität.

      Was mir bei Mass Effect am wichtigsten ist, ist die Story. Das Universum ist einfach sehr dicht und relativ glaubwürdig dargestellt. Für ein einfaches Spiel ist das eine unglaubliche Leistung. Besonders bei den technischen Erklärungen bin ich als kleiner Physiker immer wieder erstaunt.
      Hier wird auch Mass Effect 3 wieder punkten.

      Sicher nimmt die Inszenierung eine immer größere Rolle in Videospielen ein aber warum auch nicht? Wird das Spiel schlechter nur weil es mehr Kracht? In ME2 hatte ich zumindest noch genug Herausforderung und die Story ging auch in Ordnung (obwohl die im ersten Teil meiner Meinung nach besser war).

    • Sehe das ähnlich wie Tiaro. Ja, es gab Dinge, die mich an ME 2, aber auch an ME 1 gestört haben – spielerisch und rollenspieltechnisch. Aber unterm Strich hatte ich so viel Spaß mit den beiden Games, dass die Kritikpunkte für mich schlicht nicht relevant waren. ME 2 war in seinem Erscheinungsjahr für mich sogar ganz klar das Spiel des Jahres. Es gibt im Gaming-Bereich einfach viel zu wenige SciFi-Epen dieser Art und auch bei Filmen wird man in dem Genre nicht gerade mit Blockbustern überschüttet. Und da verzichte ich ehrlich gesagt gerne auf einige Rollenspiel-Elemente, wenn dafür die Story über drei Teile wirklich so genial aufgezogen wird, die Charaktere so toll gezeichnet werden und man zudem ab und an über den einen oder anderen magischen Moment stolpert.

      Und umso mehr freue ich mich, dass Kollege Daniel von der Gamestar das Spiel bereits durchspielen konnte und bestätigt, dass die Geschichte des Hauptspiels in einem fantastischen Finale endet und der DLC für diese Hauptstory keine Rolle spielt.

      PS: Null taktischer Anspruch – das hört man bei Dragon Age 2 und bei ME 2 immer wieder. Wer die Titel auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad zockt, wird feststellen, dass man sich nicht wirklich einfach nur anspruchslos durch die Feinde schnetzeln kann. Macht nur kaum keiner. (und die ME3-Demo war sicherlich auch nicht auf dem Niveau eingependelt.)

      Hier zur Erinnerung noch mal das Video von Benny, wie er gegen einen DA2-Boss auf Albtraum kämpft:

      http://ninjalooter.de/17550/dragon-age-2-alptraumhaftes-boss-kampf-video/

  7. Ich bin immer noch unschlüssig. Ich habe seit Juni 2011 die Standard Edition vorbestellt, im September kam dann die N7 Edition dazu. Mich interessieren aber mehr die Spielinhalte, Zusatzitems sind idR ohnehin nach 3 Missionen nutzlos. Daher werde ich wohl zur Standard Version greifen und mit meinem Gewissen ausdiskutieren, ob der 10 Eur DLC sein muss oder nicht.
    Der einzige EA DLC, den ich mir bisher gekauft habe, war DA 2 – das Vermächtnis oder sowas… und da war 10 Eur schon ein stolzer Preis für. War zwar nicht schlecht, aber im Prinzip auch nur ein einziger großer Dungeon. ME2 hatte von was weiß ich woher den Zaeed DLC kostenlos dabei. Wenn ich überlege ich hätte für diese eine Loyality Mission und einen unsymphatischen Charakter 10 Eur bezahlt… hm… alles doof 🙁

  8. servus Leute.
    Ich bin genau so enttäuscht über diese ganze DLC Politik der Hersteller wie ihr. Ich werde mir in ein paar Monaten die „Complete Edition“, „Goty Edition“ oder „Platinum Edition“ von Mass Effect 3 holen in denen dann entweder alle DLC’s enthalten sind, oder das Spiel so billig ist, dass ich mir die „From Ashes DLC“ und andere Story relevante DLC’s locker zusätzlich leisten kann. Ich gebe für ein unfertiges Spiel keine 60 Euro aus.

  9. Und dann wird sich noch gewundert weshalb die Leute Seiten wie Rapidshare un co benutzen…

    Ich sehe es i-wo nicht mehr ein soviel Geld für ein Spiel auszugeben, auch wenn es noch so gut ist, um später noch mal für jedes DLC zu bezahlen…
    Davon mal abgesehen hab ich den ganzen Schwachsinn mit den DLC´s eh nie verstanden Oo
    Wieso nicht mal einfach ein vernünftiges Addon auf den Markt bringen(das nicht nur 20min spielzeit hat) und dafür dann 20-30 Euro verlangen?
    Nein es werden nun in sämtlichen Spielen DLC´s angeboten welche zb die Farbe der Waffe oder was auch immer verändert und das für 5Euro und mehr….
    Sorry aber das ist einfach nurnoch pure Abzocke!
    Dann greif ich lieber zu Seiten wie Rapidshare Megaupload und wie sie alle heißen..
    Sollte man dort trotz der geringen warscheinlichkeit probleme bekommen, kommt man dann trotzdem noch billiger bei weg als wenn man sich den ganzen Schwachsinn kauft…

  10. Schon lustig. Für CoD gabs ne Erweiterung auf CD, für MOHAA gabs Sperhead und Brakethrough, selbst für Wing Commander gabs Erweiterungen auf CD. Und nun wird gemeckert. Der angeblich „mündige Bürger“ wird schon wissen was er will/braucht.

    • Es wäre schön wenn die DLCs den gleich Umfang wie die „alten“ Addons hätten.

    • Sehe das ähnlich wie Sebastian. Wenn ich mir zum Beispiel Warcraft 3 anschaue dann hatte ich da ein komplettes Spiel mit einer in sich geschlossenen Geschichte. Später kam ein Addon dazu welches an die Hauptgeschichte angeknüpft hat und eine weitere in sich geschlossene Geschichte erzählt hat. Dazu gab es zig Detailverbesserungen wie neue Einheiten, Gebäude und Helden, neutrale Helden, Wasserkämpfe, (eine weiter Fraktion im Singleplayer) und der Editor wurde kräftig aufgemöbelt.

      Kaufe ich heute ein Spiel, dann gibt es meist schon zum Start einen DLC der aus dem Spiel raus geschnitten wurde. Auch weitere DLC füllen dann häufig nur Lücken die man bewusst in der Geschichte offen gelassen hat. Fragwürdig sind auch Kartenpakete wie bei CoD oder BF. Früher haben die Spieler einfach selber neue Karten gebaut und kostenlos ins Netz gestellt. Heute muss ich 15€ dafür bezahlen. Wobei die Addons zu BF1942 auch nicht gerade toll waren. Zumindest das erste war auch nur ein Kartenpaket.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.