NinjaCast [92]: Double Fine braucht Geld, WoW entdeckt den Itemshop und Tiny Tina mischt Borderlands 2 auf

von 10. Juli 2013 um 10:36 47
NinjaCast [92]: Double Fine braucht Geld, WoW entdeckt den Itemshop und Tiny Tina mischt Borderlands 2 auf

Cube WorldMenschen, Tiere, Sensationen gibt es in der 92. Ausgabe des NinjaCast. Dompteurin Imke bändigt dieses Mal die geballte Männlichkeit der Herren Flo  und Benny, die sich gar fürchterlich über den drohenden Itemshop für World of Warcraft auslassen: Noch schneller leveln? Wer zahlt bitte dafür? Die Herren zücken viel lieber die Brieftasche, wenn damit kleine Perlen wie der Syndicate-Klon Satellite Reign oder Chris Roberts Weltraum-Wirtschaftspektakel Star Citizen finanziert werden. Imke ist hingegen gänzlich dem unehelichen Kind von Minecraft und Terraria verfallen: Cube World heißt der Spross, dessen Entwicklerpärchen derzeit mit garstigen DDos-Attacken auf die Bestellseite kämpft.

Bei all der Freude über neue Projekte dürfen wir nicht die Meckerecke vergessen: Double Fines Tim Schaefer bringt mit der Nachfinanzierung des Double Fine Adventures „Broken Age“ derzeit das Internet zum Kochen – wir kichern stattdessen über seine dreiste Fotosession im Geldscheinregen (auch wenn die schon etwas älter ist). Gespielt wurde übrigens auch: The Walking Dead: 400 Days, State of Decay, Company of Heroes, der Klassiker DSA: Schicksalsklinge und Tiny Tinas Assault on Dragon Keep für Borderlands 2.
So viele Themen und doch so wenig Platz im Vorspann für diesen Artikel. Daher geht es an dieser Stelle nun etwas weiter ins Detail.

Geschenke! Die Imke hat mal wieder in ihrer Steam-Kiste gegraben und einen Spiel-Code herausgekramt. Inmitten des Podcasts wird sie diesen vorlesen. Wer schnell ist, der kann heute kostenlos das Rundenstrategiespiel Greed Corp abstauben.

Xbox-One-ConsoleZum Einstieg des 92. NinjaCasts plaudern wir übrigens über die Möglichkeiten der systemübergreifenden App-Programmierung. Warum? Weil Flo gelesen hat, dass die XboxOne möglicherweise auch Win8- und WinPhone-Apps unterstützen wird. Und schon kommen wir ins schwärmen ob der potentiellen Entwicklung für Videospieler. Die WiiU macht es schließlich vor, wie man Tablets und Spielekonsolen verbinden kann.

Für noch mehr Aufregung sorgt dieser Tage eine Umfrage zu SimCity. Dass es vielen Städteplanern nach mehr Baufreiheit dürstet, sollte bekannt sein. Dass EA und Maxis die Baufläche tatsächlich erweitern könnten – per DLC? -, sorgt für Gesprächsstoff. Würdet ihr SimCity noch eine Chance geben, wenn der Internetzwang wegfiele und Metropolen kein feuchter Wunschtraum mehr blieben?

Gameplay- und Cinematic-Trailer zu den besprochenen Spielen liefern wir natürlich direkt mit.

NinjaCast Folge 92

[mp3] Direkter Download| [RSS] NinjaCast abonnieren | [iTunes]

 

NinjaCast 92

Linksammlung zur 92. Folge des NinjaCasts:


>> Die Trailer-Schau zur 92. Folge des NinjaCasts gibt’s auf Seite 2! <<

Pages: 1 2

Kommentare

47 Wordpress-Kommentare

  1. Zu Wow:
    Ich würde das mit dem Trank nicht zu ernst nehmen.100% mehr Exp ist jetzt auch nicht soo viel wenn man bedenkt das man mit gildenboni,den Account items und dem Trank der bei nem Rar mob droppt der 300% mehr Exp gibt für eine Stunde ja schon eh super schnell leveln kann.Und so ein Trank ist kein Spielvorteil denn es interessiert doch kein Mensch ob du schneller levelst als andere oder nicht bzw man hat keinen Vorteil weil man schneller max Level ist von daher keep cool 🙂

    P.s: Blizz hat ja auch gesagt das es ausser diesen Tränken im Shop nur die mounts usw die es bis jetzt im Blizz Shop gibt geben wird von daher solange es keine Items(Rüstungen,Waffen usw) gibt finde ich es noch ok.
    mfg

    • Auch dann, wenn es weiterhin ein Abo-Spiel mit zusätzlichen Monatsgebühren bleibt?

    • Ja auch dann denn es ist doch wie immer,keiner wird gezwungen im Shop etwas zu kaufen und wenn es wirklich nur bei den Tränken und den Mounts bleibt dann meinetwegen,denn wie ich schon sagte es gibt genug Möglichkeiten im Spiel selbst an exp boosts zu kommen mit denen man auf über 300 % kommt,mit Ruhebonus über 400%.Was mich allerdings stört ist die Community selbst,am Anfang meckern sie alle über solche Features zb Mounts im Blizz Shop,Shop bei The Secret World obwohl es ein Abo spiel war und dann kaufen sie trotzdem im Shop ein,ganz egal ob das Spiel eine Monatsgebühr hat oder nicht.

      mfg

    • TSW ist auch ein kleinerer Titel der mit dem Geld sicherlich was anfangen konnte. Blizzard ist ein Riese, der sowieso schon für jeglichen Service Geld verlangt.

      Ist schon lustig, wenn WoW von einem Abo-Spiel zu einem Abo-Spiel mit P2Convient Store wird.

    • Völlig uninteressant ob Tsw ein kleinerer Titel war/ist. Tsw hatte die teuersten Abogebühren aller MMOS und dann noch den Shop der auch sau teuer war/ist wo sich jeder drüber aufgeregt hat aber dann rennen sie doch alle wie blöd in den shop :-).

      mfg

    • Den Erfahrungstrank selbst sehe ich auch nicht als Problem – wie im Podcast gesagt, wäre mir ein -XP-Trank wesentlich lieber. WoW hat ja quasi das Level-System abgeschafft.

      Was mich stört, und das tut es wirklich, ist die Kombination mehrerer Finanzierungsmodelle.

      Ich möchte in einem Spiel, für das ich monatlich Gebühren zahle, mit denen über Jahre Entwicklung und Server-Betrieb finanziert wurden, nicht noch zusätzlich zur Kasse gebeten werden. Dabei ist es egal, ob ich Reittiere, Haustiere oder Erfahrungstränke gar nicht brauche – optional zieht da nicht. Als Spieler habe ich immer das Gefühl, dass mir etwas vorenthalten wird, obwohl ich doch mehr für dieses Spiel zahle als für jedes andere – monatlich und alle 1,5 Jahre auch noch für die Box.

      GW2 als Gegenentwurf soll ruhig die Server-Kosten und den Support mit dem Ingame-Shop finanzieren – andere Einnahmen haben die nicht, obwohl sie permanent Inhalte nachliefern.

      WoW hat mich schon damit verärgert, dass ich für einen Server-Wechsel zahlen sollte, obwohl die Entscheidung für einen Server aus der Not heraus geboren war, dass Blizzard, also die Entwickler, nichts leistungsstärkeres zur Verfügung stellen konnten, um mehr als X-Tausend Spieler zu handhaben. Warum soll ich für diese technische Limitierung zahlen?
      Namensänderung etc. sind ok – ist ja schließlich meine Schuld, wenn ich unkreativ einen dummen Namen wähle.

      Aus demselben Gründen bin ich auch gegen Ingame-Käufe für Einzelspieler-Titel (Dead Space), DLCs am ersten Tag, die angeblich nicht herausgeschnitten waren, aber doch so unglaublich organisch die Geschichte abrunden (Mass Effect) bzw. erst die Geschichte erklären. Man muss als Entwickler/Publisher nicht jede Möglichkeit nutzen, um noch mehr aus einer Marke herauszuholen. Wenn aus koexistierenden Finanzierungsmodellen auf einmal ein einziges, alles umfassendes Finanzierungsmodell wird, dann steige ich als Spieler aus – irgendwann ist einfach Schluss, auch dann, wenn alles so schön optional ist.

    • Ja,nur ein paar Sachen zum moggen und nen mount.Also keine Spielentscheidenden Sachen und von daher Wayne :-).

      mfg

    • Wenn es für dich nicht schlimm ist, ist es ja gut für dich. Für mich wäre es ein Grund gegen WoW.

    • Auch ich sehe nichts verwerfliches an Shopitems und würde sogar noch weiter gehen: Warum nicht das T-Set aus dem letzten Patch für 50 Euro anbieten? Das aktuelle wäre natürlich nur für die aktuellen Raider erreichbar, aber warum nicht Spielern, die vielleicht in den letzten Monaten nicht spielen konnten, nicht das alte Set anbieten statt diese wochenlang durch alte Instanzen und Raids zu jagen, zu denen bei einem neuen Patch eh kaum noch einer hin will? Wenn ich dafür halt monatlich 13 Euro und einmal im Jahr 50 Euro zahle, sehe ich kein Problem damit. Andere Hobbys kosten mehr Geld, bei mir z.B. im Monat für 4-5 mal Sauna vorneweg 100-150 Euro und weggenommen wird auch keinem etwas.

      PS: Und gerade bei z.B. den Shopsmounts bin ich froh über mein Schreckensross oder den in Wrath gefarmten Al’ar. Denn so gut sehen die Shopmounts selten aus.

    • Ich finds erschreckend, dass Leute das verteidigen.

    • Viel erschreckender finde ich das die leute das aufregt denn es war doch klar das sowas irgendwann kommt und ausserdem ist es dasselbe wie der blizz shop nur ingame und über den Blizz shop jammert auch keiner mehr warum also darüber.Wenn sie die items zum moggen usw im blizz shop angeboten hätten würde sich wahrscheinlich keiner aufregen aber sobald es nen ingame shop ist schon tzz.Und das man Monatsgebühren hat und dann irgendwann vielleicht nen Shop find ich nicht schlimm,erstens kennt man sowas schon(Tsw,Swtor) und da juckt es auch keinen mehr so recht und zweitens…na was kommt jetzt wohl? Es zwingt euch doch keiner etwas im Shop zu kaufen.So langsam hab ich das Gefühl das die leute nur gegen solche Shops sind weil sie genau wissen das sie dann auch was kaufen würden und davor Angst haben.So willensschwach etwa?Wenn einem was im shop gefällt kauft er es oder halt nicht.Da hat jeder was davon und alle sind glücklich.Ich meine,das blöde Sternenpony aus dem Blizzshop oder der Löwe usw haben Millionen leute gekauft.Warum?Weil es ihnen gefällt also lasst die leute einfach kaufen was ihnen gefällt.Euch zwingt keiner.Ach und Benny,dein Argument von wegen Abo und trotzdem nen Shop da hättest du das Gefühl das dir etwas vorenthalten wird ist so nicht ganz richtig denn ohne den Shop hättest du gar keine Chance die pets oder Mounts zu bekommen denn es war ja nie geplant sie im Game zugänglich zu machen,es war von Anfang an klar das sie nur im Shop zu kaufen sind.

      mfg

    • Also beim Blizzshop hab ich genauso „gejammert“. Für was zahlt man denn noch monatl. Geld? Für den Support? Kann nicht sein, der ist nicht besonders herausragend gewesen (zumindest wo ich ihn beanspruchen musste). Für die Server? Spätestens seit wir von NCSoft wissen wie gering Serverkosten wirklich sind zählt das Argument nicht mehr. Für Updates? Auch da kann ich leider nur von WoW Woltk reden aber da gab es doch 9 Monate lang kein Update und das was dann kam war ein Addon und wurde für verkauft.

      Ich könnte den Shop akzeptieren, wenn die monatl. Kosten geringer wären oder sich an den Updates im Spiel was ändert aber derzeit wirkt es eher als wäre WoW dazu da andere Projekte mitzufinanzieren und der Großteil des Geldes würde nichtmal in die Nähe des PFs World of Warcraft kommen.

      >dein Argument von wegen Abo und trotzdem nen Shop da hättest du das Gefühl das dir etwas vorenthalten wird ist so nicht ganz richtig denn ohne den Shop hättest du gar keine Chance die pets oder Mounts zu bekommen denn es war ja nie geplant sie im Game zugänglich zu machen,es war von Anfang an klar das sie nur im Shop zu kaufen sind.

      Dazu bräucht ich jetzt aber wirklich mal eine Quelle.

  2. Hey Ihr.

    Vielen Dank für den Tipp – Cube World- das sieht super aus 🙂

    Schöne Zeit euch.

    ps. Steam key wech und ich hab ihn nicht ^^

    • Thanks for your purchase! Your game download will be activated in your My Games section as soon as your order has been processed.

      Welcome to the Cube World Alpha 🙂

      Endlich ging der Shop ^^

  3. Meine Meinung auch noch zu Kickstarter.

    Ich hab das Gefühl, dass es für größere Projekte einfach nicht das geeignete Finanzierungsmodell ist.

    • Hast du vollkommen Recht. Wobei ich jetzt z.b. Star Citizen durchaus mal als größeres Projekt sehen würde. Ich finde halt, Kickstarter ist auch eine direkte Marktforschung – wenn es da viel Geld gibt, könnte ja noch ein großer Investor aufspringen oder aber im Anschluss einen Nachfolger finanzieren etc.

      Generell ist diese Entwicklung extrem positiv wie ich finde 🙂

    • Star Citizen fing aber auch nicht als „Idee“ an sondern hatte schon zum Start etwas vorzuzeigen.

    • Kickstarter ist nett für kleine Projekte, aber sicher nicht das Gral der Spielezukunft. Vor allem empfinde ich es als Hohn, wenn Entwickler mit einem Keller von Geld dort ihre Lieblingsprojekte founden wollen. Ganz ehrlich, dann kaufe ich lieber nach einem Vierteljahr die typischen Blockbuster für 30 Euro und verkaufe diese nach dem einmaligen Durchspielen halt wieder – auf der PS3 geht das im Gegensatz zum PC ja auch noch.

  4. Hab den Tiny Tina DLC gerade für 3.39€ gekauft. Hat sich gelohnt zu warten. Dazu noch für 1.69€ den Ultimate Vault Hunter DLC, sodass ich von Level48 direkt weiterleveln kann.
    Dafür das ich BL2 wirklich nicht so dolle finde und noch nichtmal Level50 bin hab ich ganz schön viel Geld für ausgeben. 28€ zu Release und dann den Piraten DLC nochmal für 4€. 😮

    Aber durch die ganzen Shift-Codes hab ich es nie installiert und bin immer wieder eingeloggt, auch wenns nur zum Code eingeben war. 😮

    Aber ist ja sowiso alles aus Trading-Card Verkäufen bezahlt. 😀

    @WoW
    War ja klar, dass F2P nichtmal lange dauern kann. WoW ist einfach auf dem Totenbett – da will Blizz noch rauspressen was möglich ist. Die 25€ Chartransfers sind ja immernoch ein Witz – das es Leute gibt die das bezahlen. Für die 3 gesparten Stunden die es heutzutage noch brauchen sollte einen Char auf maxlevel zu bringen…

    • Erstens ist von f2p noch überhaupt keine Rede sondern nur von einem Item shop und selbst wenn,die meisten Games blühen mit f2p erst wieder richtig auf von daher ist alles noch ok :-).Nebenbei,die Chartransfers kosten nur noch 20 Euro ^^.Aber wenn man schon Kritik äussert dann bitte sachlich und kontruktiv,selbst dir sollte klar sein das man wesentlich länger braucht als 3 STunden um auf Max lvl zu kommen von daher wie heisst es doch so schön,wenn man keine Ahnung hat…..^^

      mfg

  5. Zum Thema Windows Apps:

    Also ich kann jetzt nur für Windows Phone 8 sprechen und da ist der App-Store weit weit hinter iOS und Androide. Klar die Standards wie Textverarbeitung, Taschenlampe und Taschenrechner findet man aber wenn man weiter geht? Google verweigert sich komplett, sprich ich habe keine schöne YouTube App bzw. hat Microsoft eine total gute entwickelt die Google aber verbieten ließ. Ich kann nicht auf mein Google Drive zugreifen und Google+ kann man auch nicht nutzen.

    Auch bei den Spielen ist man noch hinterher. Sachen die es auf Androide und iOS schon ewig gibt (Fruit Ninja, Doodle Jump etc.) gibts nicht. Zwar hat Microsoft immer mal ein paar nette Eigenentwicklungen aber abseits davon traut sich keiner zu entwickeln. Aber auch Apps zu größeren Spielen… die Rift App lief zwar auf keinem System wirklich toll aber da gab es sie zumindest. Auf Windows gibts da nix. Oder auch das Minispiel zu Mass Effect.

    Im Grunde könnte ich das Windows Phone 8 wirklich empfehlen. Die Kacheln sind super und lassen sich intuitiv bedienen. Da lässt sich sogar noch einiges rausholen weil Informationen schon auf den Kacheln angezeigt werden und die App nicht unbedingt offen sein muss. Aber es gibt schlicht viel zu wenig Support von dritt Entwicklern. Microsoft gibt sich wirklich Mühe aber allein kommt man nicht gegen iOS und Androide an. Aber ohne Apps keine Kunden, ohne Kunden keine Apps. Ein Teufelskreis^^

    • Wenn ich mich recht entsinne, dass wurde die Youtube-App für Windows-Apps nicht auf Drängen von Google verboten. Es ging bei dem Streit lediglich darum, dass Microsoft mit der App die Werbung-Auslieferung automatisch unterbunden hat, die bei manchen Youtube-Videos gezeigt wird. Mein neuester Stand: Google und Microsoft arbeiten gemeinsam an einer neuen Youtube-App, die nicht gegen die Nutzungsbedingungen verstößt.

      Und danke für den Einblick in die Windows-App-Vielfalt!

    • Naja das ist ehr ein kleiner Krieg zwischen Microsoft und Google. Google hat keine offizielle App für Windows Phone und daher muss Microsoft selber ran. Dabei geht Google aber noch weiter und ändert regelmäßig (fast wöchentlich) kleine Dinge in der API die sie sofort in ihre eigenen Apps integrieren. Microsoft muss für Windows Phone aber immer „hinterher“ entwickeln. Das merkt man als User nicht sooo sehr aber hin und wieder setzt YouTube halt schon mal aus bis das Update da ist.

      Daher hat Microsoft dann auch den Mittelfinger ausgepackt und in der YouTube App die Werbung raus genommen. Genauso konnte man Videos direkt runterladen oder nur den Ton exportieren. Also alles was man sich von einer perfekten YouTube App so wünschen würde (auch wenns nur so halb legal ist). Das hat Google aber recht schnell unterbunden.

      Ich denke Microsoft wusste, dass sie damit nicht durchkommen. Sie wollten halt mal ein Zeichen setzen vermute ich.

      Der Krieg zwischen den beiden geht aber halt auch noch über Google+, Google Drive oder früher den Google Reader. Bis auf Google Mail und YouTube kann ich halt keinen Google Dienst so richtig nutzen was schade ist. Besonders weil ich davor dank Androide alles auf Google umgestellt hatte. Nun muss ich halt auf Alternativen wie Microsoft Skydrive als Cloudspeicher zurückgreifen.

  6. Ich hätte da mal eine Frage an Flo: Im buffed-Forum hattest Du geschrieben, dass Du damals mit DAOC bei einer Gilde namens „Eiserne Bruderschaft“ angefangen hattest. Hattet ihr da als Wappentier eine schwarze Wildwutz auf lila/weisser Raute?

    Ich war 2002 Mit-Gildengründer einer gleichnamigen Gilde auf Albion/Avalon. War aber mehr eine kleine, familäre Gilde.

    • Puuuuuh… ich…also bei den Farben klingelts, ich denke ja 😉

      Das ist aber auch eeeecht lang her… 😉

      Server stimmt auch, sofern ich mich erinnere. Ich war dann der, der immer eingepennt ist 😉

      Grüße,

      Flo

    • Ich entsinne mich an jemanden, der öfters einmal in den Dungeons nicht mehr ansprechbar war, mal von unserem Kleriker Myxim abgesehen, der in einem Lager auf den Shrouded Isles eingepennt war, als wir auf nicht spawnenden Mob gewartet hat und sich gewundert hatte, warum keiner mehr da war, weil alle anderen in die Grenzländer zum RvR abgewandert waren.

      Hier ein kleines Bild von einem Darkness Falls-Raid zusammen mit der Bruderschaft des Stahls, da sind u.a. 3 von links Shyanna (mit dem Wappen auf dem Schild) und auf der rechten Seite in der violetten Gildenfarbe der Rest der Truppe zu sehen, mit dem Kleriker Myxim, neben den weißhaarigen Hexer Khaanara , dem Paladin McTwain und den Waffenmeister Punchy zu sehen, zusammen mit einigen Buffbots wie Gruppe (der sich immer in SH gemeldet hat, wenn jemand eine Gruppe gesucht hatte) und anderen Mitgliedern, dessen Namen mir nicht mehr einfallen wollen nach 10 Jahren! :p : http://www.bruderschaftdesstahls.de/Forum/viewtopic.php?f=4&t=473

      Aber den Allianzpartner BdS gibt es ja noch und ist bereit für TESO! :p

  7. Sehr feines Plauderstündchen wieder, auch die Themenwahl hat mir gut gefallen.

    I. WoW und der Echtgeldladen

    Besser oder eindeutiger hätte Blizzard den negativen Activisioneinfluss nicht zeigen können. Die Spiele der Firma waren seit der Übernahme nie mehr die Selben, weder in punkto Freiheiten, Qualität und schon gar nicht wenn es um Leistungen für den Kunden ging (Stichwort: Spionagenetz „Battlenet II“).
    Im Allgemeinen sehe ich es wie bei jedem Echtgeldladen:

    Ein Erfahrungstrank ist ohne Zweifel als kaufbarer Vorteil zu sehen, dabei spielt es auch keine Rolle ob es sich nun um 1, 10 oder 100 % schnellere Stufenaufstiege handelt. Das eigentlich „Tolle“ an der ganzen Sache ist aber die Tatsache, dass hier der Kunde ausgenommen wird, wo es nur geht:

    Würde ich für ein Spiel monatlich bezahlen müssen – somit wird mein Geld für die Entwicklung solcher Abzockermethoden verwendet – und man mich dann nochmal für einen schon mitfinanzierten Gegenstand zur Kasse bitten, käme ich mich sehr veralbert und im Sinne einer Metapha als eine Melkkuh vor. Dass es gewisse Leute, Seiten (eh die Üblichen mit dem goldenen Blizzardlogo nicht nur auf der Seite sondern scheinbar auch im Hirn) gibt, die sowieso alles verteidigen und nirgendwo ein Problem sehen wollen/dürfen, ist eigentlich ein Armutszeugnis.

    Ich erinnere mich an ältere Gesprächsrunden von euren früheren Kollegen und da wurde nicht nur 1x gesagt „sollte irgendwann der Echtgeldladen kommen, bin ich weg“ nun ist er da und sieh mal einer an, diese Leute verteidigen ihn auch noch. Kein Wunder, dass die besagte Seite nicht mehr ernst genommen wird.

    In einem Punkt muss ich euch aber widersprechen. Ich glaube nicht, dass WoW in absehbarer Zeit in eine kostenlose Variante übergehen wird, da es ja scheinbar genug Blizzardjünger gibt, die sich ausnehmen lassen und dazu auch noch danke sagen. Das Spiel wird jetzt noch ausgeschlachtet werden, bis Titan fertig ist und auch dann wird es ganz einfach ein Kombiabo geben, welches beide Spiele umfasst.

    Auch denke ich nicht, dass dieser Echtgeldladen nur auf WoW beschränkt bleiben wird, das wird sich durch alle kommenden Spiele ziehen und damit wird wieder einmal klar, weshalb Blizzard allen Leuten Battlenet 2 aufzwingen wollte.
    Es ist wirklich traurig und ewig schade um eine früher mal respektable Firma, früher von Spielern für Spieler heute scheinbar von Kotdork-Sklaven für Aktionäre.

    II. Xbox 1 und Synchronisierungswut

    Ich frage mich bei solchen Diensten immer, wer braucht das wirklich? Wenn ich will, dass alle verfügbaren Geräte über ähnliche Programme, Symbolanordnung verfügen – soweit das möglich ist – dann erstelle ich mir eine *img Datei und spiele diese auf. Gerade dank der NSA Affäre sollte eigentlich jeder sehr vorsichtig beim Nutzen solcher Dienste sein, denn automatische Synchronisierung bedeutet fast immer, Datenauslagerung in die Wolke und dort sind die Datenschutzbestimmungen leider immer noch sehr lasch.

    Auf einer digitalen Tafel wird man vorerst sicher keine – auch nicht via WLAN – aufwändigeren Spiele ordentlich zum Laufen bekommen, ähnlich wie bei Mobiltelefonen sind die Geräte eher darauf ausgelegt, Spiele für zwischendurch anzubieten. Ich denke nach wie vor, dass Microsoft hier sehr weit am Kunden vorbei entwickelt und sich nicht auf das Wesentliche konzentriert, eine ganz normale Spielkonsole ohne Zusatzschnickschnack und Kamerazwang.

    III. Das schwarze Auge

    Benny ich glaube, Du bist an die Sache falsch rangegangen. Zu der damaligen Zeit waren die Grenzen zwischen den verschiedenen Gattungen der Spiele noch nicht so verwaschen/aufgelöst wie heute. Wer sich also auf ein Rollenspiel eingelassen hat, wusste genau, was ihn dort erwartet.

    Es darf auch nicht vergessen werden, dass das die Anfangszeit war und man sich da natürlich an den originalen Würfel und Brettspielen orientiert wurde. Wem das nicht gefiel, der hat es ganz einfach nicht gespielt und sich anderen Gattungen zugewandt.
    Auch sehe ich bis auf wenige Ausnahmen nicht wirklich, wo sich Rollenspiele weiterentwickelt haben?

    Heutzutage sind leider viele nur noch interaktive Filme, die auf möglichst allen Plattformen laufen sollen und deshalb immer mehr zu Ballerspielen im Mittelalter mutieren. Für solche Spiele, sollte es endlich eine eigene Untergattung geben, damit sie nicht mehr mit Rollenspielen verwechselt werden.
    Besonders das früher ruhmreiche (ex)Studio Bioware tut sich da ja immer wieder gerne hervor, möglichst wenig Freiheiten bei der Charaktergestaltung, keine offene Welt aber tonnenweise Zwischensequenzen und gekaufte Berichte, Bewertungen.

    IV. Cube World

    Wiedermal ein großes Danke an Imke für eine weitere tolle Empfehlung. Ihr hab ich ja schon Minecraft zu verdanken und jetzt wohl bald das nächste Spiel in Voxelgrafik. Nach dem Ansehen einiger Videos muss ich sagen, dass ist endlich mal wieder ein Rollenspiel so wie es sein soll. Leider habe ich auf der offiziellen Seite keine Möglichkeit gefunden, das Spiel zu kaufen. Wird wohl immer noch diese unsäglichen DOS Attacken geben? 
    Da es sich noch dazu um ein unabhängiges Deutsches Entwicklerstudio handelt, werden das gut angelegte 15 € sein, solch tolle Ideen gehören unterstützt und gefördert.

    • Zum einen kommt der Erfahrungstrank wahrscheinlich eh nur in Asien von daher interessiert es keinen und so ein Trank bringt dir keinen Vorteil denn in keinem MMO hat man einen Vorteil dadurch wenn man schneller auf max lvl ist und auch alle anderen Spieler haben dadurch keinen Nachteil wenn du schneller levelst.
      Auch finde ich es immer wieder lustig was die leute meinen sich alles rausnehmen zu können.Klar könnte man vermuten das durch unsere Abo gebühren solche dinge(exp trank) finanziert werden aber da es keiner sicher weiss sind solche Behauptungen nicht angebracht.Klar ich finde auch solche dinge wie char transfer usw sollten kostenlos sein aber irgendwo hört es dann auch auf.Wow ist in den ganzen Jahren nie teurer geworden von den Abogebühren im Gegensatz zum anderen MMOS aber da die Spieleentwicklung immer teurer wird denke ich das die Monatsgebühren mittlerweile auch nicht mehr für alles reichen und man ruhig für gewisse dingen ein paar Euro verlangen kann.Klar die 13 euro für nen total dämlichen Transmogg helm sind völlig überteuert aber generell sollen sie ruhig sowas anbieten,muss dann jeder für sich entscheiden ob er Geld ausgeben will.

      mfg

    • Das Geld reicht nicht ? Wofür ? Um die Aktionäre bei Activision/Blizzard bei Laune zu halten ?

      Du willst mir doch nciht im Ernst erzählen, dass das Geld für die Weiterentwicklung von WoW draufgehen soll oder ?

      WoW Spieler sind die Melkkühe schlechthin. Solange es läuft prima wenn die auch noch im Store kaufen, noch besser.

    • Natürlich wird das Geld für die Weiterentwicklung von Wow draufgehen oder glaubst du ein Spiel zu entwickeln/weiter zu entwickeln kostet gar nichts?Bischen Leichtgläubig!!!!.Na egal,das eigentlich wichtige ist das deine Aussage nur auf Vermutungen basiert.Du stells einfach irgendwelche Behauptungen auf die weder Hand noch Fuss haben.Mag sein das du recht hast aber solange es keiner mit Sicherheit weiss sollte man sich mit solchen Hater Kommentare lieber zurück halten.

      mfg

    • Blizzard hat nach aktuellen Angaben 4,3 Mrd $ Barreserven. Wenn Du mir jetzt sagst , ja das braucht man zur Spieleentwicklung, verzweifel ich ein wenig.

    • Natürlich tut es das,Blizz hat ja nicht nur ein Spiel was sie entwickeln und es ist ja normal bei Unternehmen das sie ihre Einnahmen,egal von welchem Spiel für „alle“ anderen Projekte verwenden.Und ausserdem stammen ihre Barreserven sofern es stimmt was du gepostest hast(Quellenangabe?) von allen ihren Spielen also auch die Einnahmen von D3,Starcraft usw,nicht nur von Wow.

      mfg

    • @Angulus:

      man hat in einem MMO keinen Vorteil wenn man schneller lvln kann?

      Kann ich null nachvollziehen, denn Zeit ist im MMO das was am meisten fehlt.
      Durch schneller lvln bekommt man einen Zeitvorteil, ob jetzt nach einem Addon hochlvln oder einem Twink oder wie auch immer… Der Vorteil ist eindeutig belegbar.

    • Allerdings macht der Levelprozess in modernen MMORPGs doch wirklich nur noch einen Bruchteil der tatsächlichen Spielzeit aus. Ein Erfahrungspunkteschub hat daher nur marginalen Einfluss auf den tatsächlichen Anteil der Zeit, in der man einen Charakter auflevelt, von der Gesamtzeit, die man einen Charakter spielt.

      Wäre es ohne EP-Schub kaum möglich, ordentlich zu leveln, würde sich meine Ansicht zu EP-Tränken etc. sicher ändern – aber solange ich einfach nur 50% mehr Zeit brauche, dafür aber ausreichend Inhalte habe, die ich andernfalls gar nicht sehen würde, weil ich zu schnell levele, kann ich für mich kein Problem sehen.

    • @ Totti du verstehst es anscheinend nicht.Klar braucht man weniger Zeit wenn man schneller levelt aber das interessiert die anderen Spieler nicht.Wenn ich mir zb den ep trank holen würde hab ich zwar den Vorteil das ich schneller auf max level bin aber es schadet den anderen nicht.Wenn es aber zb End Game Equip im Shop geben würde und ich mir das kaufen würde hätte ich einen grossen Vorteil vor einem grossteil der Spieler die kein Geld ausgeben und das wäre dann halt p2w.

      mfg

  8. Quelle:

    http://files.shareholder.com/downloads/ACTI/2599785848x0x657247/86AED289-5887-4B4D-891C-C64DC1297C9F/ATVI_2012_Annual_Report.pdf

    Jo natürlich sind es Gesamteinnahmen von ActivisionBlizzard. Aber ich empfinde es als moralisch verwerflich neben Monatsabgaben einen Shop zu betreiben.

    WoW Finanziert sich sehr gut alleine. Nur warum solle man es lassen, wenn es Leute gibt die es zahlen 🙁

    Edit: Sollte Antwort sein Sorry.

    • Ok das mag ja sein aber nachdem Activision Blizzard über 2 Mrd an Vivendi zahlen muss(Dividenden Auszahlung) sieht es dann schon ganz anders aus mit den Barreserven ;-).

      mfg

  9. Hm,kein Cast heute? 🙁

    • Sorry, der kommt krankheitsbedingt erst morgen. Wir nehmen heute Abend erst auf.

    • Hm,sollte nicht heute der Cast kommen? :-(.

    • Argh, der Flo hat’s nur über Facebook geschrieben: Ganz genesen war ein Cast-Teilnehmer noch nicht und bei einem anderen kam ein kurzfristig angesetzter Termin dazwischen. Zu zweit wollten wir das dieses Mal nicht machen, damit ihr wieder eine größere Runde bekommt.
      Wir suchen gerade einen neuen Termin. (die böses Gamescom verlangt so viel Planung)

  10. Hm,die seite vom Von der Rolle Cast ist nicht mehr da,da kommt so ne seite wo steht das die seite nicht mehr existiert ^^

    • mit nichten, war gerade drauf

    • Na du warst ja auch ein paar STunden später drauf :-).Aber bei mir kommt trotzdem immer das hier :

      Web Server’s Default Page

      This page is generated by Parallels Plesk Panel, the leading hosting automation software. You see this page because there is no Web site at this address.

      You can do the following:

      Create domains and set up Web hosting using Parallels Plesk Panel.

    • Es gab Probleme mit dem Server, darum musste der liebe Ralf die Seite retten. 🙂 Darum die Downtime.

  11. Ok,geht bei mir auch wieder die Seite ^^

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*