Von 2007 bis 2013 Redakteur bei buffed Seit Februar 2013 Media Manager bei Infernum Productions AG Geboren, aufgewachsen und studiert in Bonn Veröffentlicht vonFlo

AC4BF_SC_SP_02_Whale.JPGUnd noch eins! Auch die Entwickler von Assassin’s Creed setzen im vierten Teil verstärkt auf Open-World-Features, mehr noch als in den Teilen zuvor. In einem rund 13-minütigen, kommentierten Video sieht man den neuen Hauptcharakter Edward wie er Aufträge auf den karibischen Inseln erledigt und mit seinem Schiff herumschippert. 

Die Karibik bietet im neuen Assassin’s Creed eine ganze Menge – anders als noch in Teil 3 scheint es diesmal eine komplett nahtlose Welt zu sein, man muss also nicht mehr von Zone zu Zone wandern oder in eine spezielle Seekampf-Welt wechseln, sondern läuft einfach zum Steuerrad seiner Klippers und legt ab. Auf See piratiert man vor sich hin, achtet darauf, Schiffe mit reicher Ladung nicht zu versenken und kann die gekaperten sogar in die eigene Flotte aufnehmen – wie in Sid Meier’s Pirates! Aber genug der schnöden Worte, schaut einfach selbst, viel Spaß.

[vsw id=“fh6iVKSXOCc“ source=“youtube“ width=“640″ height=“440″ autoplay=“no“]

 

 

 

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

  1. Mhh könnte der erste AC Teil sein der mich wirklich interessiert. Die davor waren zwar sicher tolle Spiele aber so richtig hab ichs nie geschafft die Serie mal anzufangen. Aber wenn ich dann Teil 3 spielen will, will ich auch wissen was in Teil 1-3+ Addons passiert ist.

    Ahhh… soviel Zeit die ich da investieren muss :/

    1. Mit dem interessiert mich. sag ich nur dito. Mal das erste Setting was mich als „alter“ Pirates-Fan reizt sofern alles eingehalten wird und ich die ganzen „Awesome“, „Amazing“ zusagen wegblende. 😀

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.