NinjaCast [93]: WoW-Flucht, CD Projekt RED nervt, Bewunderung für Skyrim: Falskaar und Abgesang auf EA Phenomic

von 31. Juli 2013 um 10:34 32
NinjaCast [93]: WoW-Flucht, CD Projekt RED nervt, Bewunderung für Skyrim: Falskaar und Abgesang auf EA Phenomic

Sonne, Sommer, Sonnenschein. Die 93. Ausgabe des NinjaCasts ist da. In der brütender Hitze unserer Tonkabinen sitzen Imke, Flo und Benny zusammengepfercht, schwitzen sich die Leiber nass und haben nur all zuviel Aktuelles zu berichten. Die Kurzform: WoWs Abozahlen krachen weiter ein, dafür gibt es hässliche, überteuerte Helme im Itemshop, Skyrim hat mit Falskaar eine grandiose, kostenlose Modifikation bekommen, der BGH stellt fest, dass Kinder nicht umworben werden dürfen – zumindest in Runes of Magic nicht. Außerdem mag CD Projekt RED immer noch keine DLCs – mein Gott, wir haben es verstanden! – und Siedler-Erfinder Volker Wertich musste sein Studio EA Phenomic schließen.

Gespielt wurde in den vergangenen Wochen auch: Imke und Benny haben die Cube World unsicher gemacht. Warum es kein Minecraft-Klon ist und ihr die 15 Euro Investition für die Alpha-Version nicht scheuen solltet, erfahrt ihr im Podcast. Zudem haben es die Knights of Pen & Paper auf den PC geschafft, Civ 5 wurde um eine Brave New World erweitert und in Faster than Light geht Flos Strategenherz auf.

Gameplay- und Cinematic-Trailer zu den besprochenen Spielen liefern wir natürlich direkt mit.

Hinweis: Flos Soundspur wechselt gelegentlich ins Unterirdische. Wir werden uns bemühen, bis zur 94. Ausgabe eine neue Konferenzsoftware aufzusetzen. Damit wird uns zwar der Vorteil flöten gehen, unkompliziert Gäste in den Cast zu holen, allerdings sollte dann die Tonqualität wieder stimmen. Tut uns leid. ;(

NinjaCast Folge 93

[mp3] Direkter Download| [RSS] NinjaCast abonnieren | [iTunes]

 

NinjaCast 93

Linksammlung zur 93. Folge des NinjaCasts:


Assassin's Creed 3In aller Ausführlichkeit zanken sich Flo und Imke über die Qualität und den erzählerischen Mehrwert der Desmond-Abschnitte in den Assassin’s-Creed-Teilen. Immerhin sollt ihr diese modernen Abschnitte im kommenden Teil (mit einer 4 am Ende, aber nicht der vierte Teil) nur optional wahrnehmen dürfen. Wem es nicht passt, der lässt den Desmond einfach Desmond sein.

The Elder Scrolls 5: SkyrimRein Optional ist auch das, was der 19-jährige Modder Alexander J. Velicky für das Open-World-Rollenspiel Skyrim zusammengeschustert hat: Falskaar. Eine Modifikation, die rund 20 Stunden Unterhaltung bieten soll. Das besondere dabei sind die von 30 Sprechern vertonten Dialoge, neue Quests und Zauber sowie die eigens für die Modifikation komponierte Musikuntermalung. Daumen hoch.

Habt Ihr gewusst, dass man Kinder nicht umwerben darf? Zumindest hat der BGH entschieden, dass im Free2Play-MMORPG Runes of Magic keine Werbung für kostenpflichtige Ingame-Gegenstände gemacht werden, wenn „die in eine Werbung einbezogene unmittelbare Aufforderung an Kinder, selbst die beworbene Ware zu erwerben oder die beworbene Dienstleistung in Anspruch zu nehmen oder ihre Eltern oder andere Erwachsene dazu zu veranlassen“ beinhaltet ist. Wir steuern damit wohl auf eine werbefreie Zukunft zu.

wow_mists_of_pandaria_cinematicEin weiteres Thema, dass in der vergangenen Woche die Gemüter erhitzt hat, sind die weiter sinkenden Abozahlen zu World of Warcraft. 7,7 Millionen aktive Accounts gibt es derzeit für Blizzards MMORPG. In welchen Regionen dieser Welt die 600.000 Abonnenten gegenüber der letzten Veröffentlichung verloren gegangen sind, wird wahrscheinlich erst zum nächsten Quartalsbericht (den muss Blizzard schließlich korrekt veröffentlichen) folgen.


>> Die Trailer-Schau zur 93. Folge des NinjaCasts gibt’s auf Seite 2! <<

Pages: 1 2

Kommentare

32 Wordpress-Kommentare

  1. Der WoW Ingame Shop kommt auch bei uns, nur zuerst ohne XP Tränke.

    Verfolgt ihr am Wochenende die Everquest Next Präsentation?

  2. Hm,hab ich mich verhört oder habt ihr Asassins Creed Brotherhood vergessen? :-).ALso teil 2,dann Brotherhood und dann Revelations.Und zu den Desmond Abschnitten in teil 4,es müsste ja eh ein neuer Character vorkommen da Desmonds Story mit Teil 3 abgeschlossen ist.

    • Brotherhood ist für mich der beste Teil der Reihe. Rom war einfach atemberaubend, da habe ich sogar gerne noch den letzten Schmied renoviert.

    • Es stimmt, die Geschicht um Desmond ist mit AC 3 abgeschlossen und es wurde auch schon gesagt, dass man in der Gegenwart spielen kann, aber dann mit einem neuen Charakter. Es muss auch kein Assassine sein, denn es kann auch ein Templer sein, der in den Animus hinlegt. 😉

  3. Ich verstehe die Aufregung um die WoW-Kaufitems nicht. Abgesehen davon, dass bereits die bisherigen Dinge freiwillig (und meistens hässlich) waren, die man erwerben konnte, so bin ich ein Freund von Freiwilligkeit. Warum sollte man auch auf irgendwelche Internetdeppen hören, die einem sagen wollen, wie man sein Gehalt ausgeben soll? Vor allem, da man davon ausgehen kann, dass der Großteil der Nasen lange nicht in dem Bereich verdient, wie man selber.

    • Ach ja, und dass WoW immer mehr Spieler verlieren wird, ist nach bald neun Jahren (!) logisch. Neue Spieler wollen kein MMOG der alten Schule mehr und alte Spieler sind satt oder haben schlichtweg in fast Dekade auch andere Dinge im Leben zu tun. Immerhin ist WoW nach wie vor der Genreprimus, andere MMOGs wären immer froh gewesen, hätten sie einen Bruchteil der Spieler gehabt. Aber ich habe schon 2005 befürchtet, dass einige solange zu Hause sitzen, bis sie irgendwann sagen können: „Ich hatte zwar 15 Jahre lang keinen Spaß, aber ich hatte Recht, WoW wird eingestellt!!!einseinself.“

    • Also ich hab mit WoW aufgehört weil es keinen Spaß macht. Und ob es 15 Jahre mit Relevanz durchhält, sehen wir ja in Sechsen 😉

      Grüße,

      Flo

    • Schauen wir mal. Zumindest wird man sich bis dahin noch an schöne WoW-Zeiten erinnern, wenn all die Erinnerungen an WAR, Tabula Rasa, Hellgate-London, SWTOR und all die anderen „Killer“ längst zum Glück verblasst sind.

      Wo du aber kommentiert hast Flo. Nimms mir nicht übel, aber bei Buffed kamst du meistens lustig rüber mit ab und an nervigen Seitenhieben gegen WoW. Aber nach dem Weggang klingst du, auch und gerade im Cast hier, oftmals ganz schön arrogant. Ich weiß ja nicht, ob der Weggang von Buffed nicht so schön war, aber der Wechsel von der dunklen zur hellen Seite der Macht hat wohl Spuren hinterlassen.

      PS: Das fand ich übrigens auch im Buffedcast letzte Woche.

    • Ich persönlich mag halt bei einem Abo Spiel nicht noch zusätzlich einen Shop haben, in dem mir dann zusätzliches Geld abgeknöpft werden soll.
      Abo > ftp > hybrid
      (Flatrates haben was befreiendes)

  4. Ich finde die Helme zählen nicht als Ausrüstung Benni da sie nur zum moggen sind.

    • Das sowieso. Im Grunde zählen die Mogrifikationshelme noch weniger als Mounts oder Pets, da diese nicht nur optische Dinge mitbringen.

    • Die rüstet man doch aber trotzdem aus

    • War es nicht so, dereinst, dass man den Unterschied zwischen Pay2Win und Free2Play dadurch zog, dass „rein Kosmetisches“ im Ingame-Shop angeboten werden durfte?
      Man verdammt also alle Free2Play-Spiele, wenn sie mehr als das übliche Kosmetische anbietet, aber wenn jetzt auch kostenpflichtige Abospiele ergänzend zur Monatsgebühr dem Free2Play-Kredo folgen, dann ist das ganz ok, weil es ja auch nur optional ist?
      Woot?

      Was ist denn das Ziel eines MMORPGs, in dem es ausschließlich darum geht, immer neue Ausrüstung zu bekommen, wenn jetzt ein Teil dieser Ausrüstung – natürlich rein optisch – auch noch auf den Shop ausgelagert wird?

    • Wie du schon sagtest Benni,rein optisch.Niemand wird sich diese Helme holen um sein Equip zu verbessern da sie ja nur optische Veränderungen mit sich bringen.Oder regt man sich tatsächlich darüber auf das ein anderer Spieler der sich einen der Helme gekauft hat besser aussieht als der eigene Char? Sorry aber dann sind wir beim Kindergarten angekommen :-).Zumal meiner Einschätzung nach 80-90 % der Wow spieler eh nur auf die Werte schauen und nicht wie die Items aussehen.Früher war das anders aber mittlerweile nicht mehr.

      mfg

  5. mal wierder ein großes D A N K E für eure mühen…

  6. Erstmal vielen Dank für den neuen Podcast! Ich finde es super, dass ihr die Regelmäßigkeit des Podcast jetzt doch schon ne ganze Weile relativ gut durchhaltet. Mir macht es unglaublich viel Spaß, euch zu zuhören. Weiter so!

    Ich wollte kurz nen paar juristische Anmerkungen zu den im Podcast aufgeworfenen Fragen machen:

    1. Zum BGH-Urteil:
    Das Verbot nach § 3 Abs. 3 UWG i.V.m. Nr. 28 der Anlage verbietet nicht Werbung mit dem Zielpublikum Kinder, sondern Werbung, die (verkürzt) eine „unmittelbare Kaufaufforderung an Kinder“ enthält. Verboten ist also nicht zu sagen: „Schau mal, was ich für ein cooles Spielzeug habe. Man macht das Spaß, damit zu spielen.“ Nicht erlaubt wäre hingegen: „Schau mal, was ich für ein tolles Spielzeug habe. Kauf das oder du bist nicht cool!“ Der BGH hat in dem aufploppendem Ingame-Fenster und dem enthaltenen Link eine solche unmittelbare Kaufaufforderung gesehen. Das man über diese Ansicht streiten kann, zeigt auch, dass die beiden Vorinstanzen die gegenteilige Auffassung vertreten haben.

    2. Zur Beleidigung:
    Auch Beleidigungen im Internet (also auch in LoL, Twitter oder Foren) sind grundsätzlich strafbar. Wenn man die anzeigt, sind die Polizei/Staatsanwaltschaft verpflichtet dem auch nachzugehen. Aber: Die Verfolgung/Bestrafung einer Beledigung erfordert zwingend einen schriftlichen Strafantrag des geschädigten (§ 194 Abs. 1 S. 1 StGB). Ohne den kann die Polizei grundsätzlich nichts machen (Ausnahmen sind in § 194 StGB ebenfalls geregelt). Daher bleiben die meisten Beleidigungen (z.B. auch in Fußballstadien lieber Flo) unbestraft bzw. werden gar nicht erst verfolgt.

    3. Zur Bedrohung:
    Dieser Tatbestand ist in der Praxis (meiner Meinung nach) schwer zu fassen. Auch hier gilt: Grundsätzlich sind auch einzelne Drohungen im Internet geeignet eine Strafbarkeit zu begründen. Der Täter muss dafür objektiv den Eindruck der Ernstlichkeit erwecken, seine Drohung wahr zu machen. Ob er tatsächlich vor hat, das Angedrohte in die Tat umzusetzen und ob der Adressat der Drohung das auch so auffasst, spielt keine Rolle. Ob eine Drohung strafbar ist, hängt also ganz stark vom Einzelfall ab und wie ernst man den nehmen kann. Bloße situationsbedingte Drohungen, die eher als Beschimpfung gedacht sind, erfüllen den Tatbestand nicht. Hiervon würde ich grundsätzlich bei Twitter-Drohungen an Spieleentwickler ausgehen, da diese „Drohungen“ wohl eher nur der Frustäußerung dienen und man eher nicht davon ausgehen kann, dass jemand ernsthaft aufgrund z.B. eines Klassennerfs die Tötung des zuständigen Gamedesigners plant. Im Einzelfall kann aber durchaus anderes gelten, wenn der Drohende konkrete Details seines Mordplans ankündigt.

    So, ich hoffe ich konnte etwas Licht ins Jura-Dunkel bringen 🙂
    Beste Grüße!

    • Perfekt 😉 Vielen Dank für die Klarstellungen. Gerade bei der Bedrohung war ich mir nicht sicher, wie das ausgedrückt wird, hatte halt lediglich im Kopf, dass der Drohende quasi auch fähig dazu sein muss, die Mittel hat etc.
      Aber Jura-Deutsch war mir immer schon zu komplex, um es ganz zu begreifen 😉

  7. @Falskaar Awesome
    @BNW Even more Awesome
    @CasualWoW
    Ernsthaft, wer das jetzt immernoch zockt darf sich nicht beschweren abgezockt zu werden. Das Game ist schon seit 4 Jahren nurnoch ein Pet- und Mountsimulator.
    @CD-Projekt Shut up and take my money! CD-Projekt ist nachdem Bioware durch EA verseucht wurde der letzte Entwickler dem ich quasi Blind vertraue!

  8. Auch von mir einen „Herzlichen Dank.“ für eure Konstanz in Sachen Podcast-Produktion, freut mich, freut mich. 🙂

    Eine Frage an Imke aus vergangenen Ausgaben:
    Ich habe auf Nachfrage bei einigen Podcastern bzw. Spielern gehört, daß die sich über NiNoKuni erst so wunderbar gefreut haben (Grafik, Spiel-Design der frühen Stunden, Storytelling, Charakter-Design usw.), das Spiel aber im nachhinein nicht durchgespielt haben, da es sich im letzten Drittel sehr zieht und die Begeisterung der ersten Stunden nicht aufrechterhalten kann.
    Wie sieht das bei dir aus? Hast du es durchgespielt/durchgeschafft oder bist du auf halber Strecke stehen geblieben (sei es aufgrund von RL-Stress oder aber weil das Spiel dich nicht halten konnte)? Gibt es in deiner Filter-Bubble ähnliche Erfahrungen?
    Wäre auch als abschließender Kommentar zu dem Spiel interessant zu wissen.

    • Ich schreib auch mal was dazu obwohl ich nicht Imke bin xD .Also bei mir ist es so das ich Ni No Kuni noch sehr gerne und oft spiele,hab noch einige Quests die ich noch machen muss/will und auch noch farmen für neue Waffen und Rüstung^^.Bin auch noch nicht durch bzw beim letzten Endgegner aber der hat ein paar Phasen mehr als ich durchhalten kann,bin gerade dabei meine Vertrauten weiter zu lvln damit ich es endlich mal schaffe :-).
      Es stimmt das sich das Spiel etwas zieht später das liegt aber nicht an der Story find ich sondern wirklich daran das man viel grinden muss um seine Vertrauten zu lvln usw.
      Alles in allem bin ich immer noch begeistert von dem Spiel.

      mfg

    • Ni no Kuni war mein Fall auch irgendwann nicht mehr, obwohl ich Anime im Allgemeinen und Ghibli-Filme im Speziellen sehr mag – wenn auch teilweise das Thema „Böser Mensch, gute Natur“ mittlerweile abgedroschen wirkt. Bei mir lag es aber wohl u.a. an dem Begleitersystem. Wenn dann noch sonst irgendwie die Luft raus ist, war es dann, ähnlich wie bei mir damals GTA 4 (erst gesuchtet, dann drei Tage keine Zeit gehabt und das wars).

    • Hm. Danke an die alternativen Imkes, es scheint ja wirklich ein größeres Problem bei NiNoKuni gewesen zu sein.

  9. Wollte mich auch für den sehr unterhaltsamen Podcast bedanken. Habe mich dieses Mal schon besonders drauf gefreut, und es hat sich echt gelohnt.

    Danke dass Ihr Eure Freizeit opfert, um uns den Morgen / Mittag / Abend zu verschönern.

    Das ist zwar kein sonderlich inhaltsreicher Kommentar, aber nach all den Podcasts, die Ihr schon veröffentlicht habt, hatte ich mal das Bedürfnis Euch virtuell auf die Schultern zu klopfen.

    Auch viele Grüße an alle, du dieses Mal nicht dabei waren.

  10. das war seid langem mal wieder ein richtig „super duper genialer süchtig machend nach mehr“ NinjaCast – BITTE BITTE MEHR davon 🙂

  11. Solange die WoW Abo Zahlen um „Dritte Welt“ Länder aufgebläht werden, haben die ja doch recht wenig Aussagekraft.
    Da hat doch schon immer nur ein vergleichsweise kleiner Teil in den USA und Europa den Löwenanteil bezahlt.
    Mag gut sein, dass von denen jetzt vermehrt Leute aufhören oder pausieren,
    das tut dann sicher weh, vor allem, wenn man vom Mutterkonzern so abgemolken wird.

  12. Das war eine sehr gute Runde, musste viel lachen weiter so. Flo in Hochform, das erinnerte teilweise an die legendäre Plauderrunde Deines früheren Arbeitsgebers (#152), weiter so man merkt Du kommst wieder an die alte Form ran!

    I. Würfel Welt

    Habe es mir endlich auch gekauft und muss sagen, bin wirklich begeistert. Das Spiel hat alles, was ich von einem RPG erwarte hätte nicht erwartet, dass das Spiel schon in der Alpha-Version –wie von euch besprochen – derart rund und nahezu fehlerfrei läuft.
    Ich habe zunächst gar nicht gewusst, dass es eine Wikipediaseite zu dem Spiel gibt und sie auch gar nicht genutzt.

    Es ist wirklich amüsant und erfrischend, diese tolle Welt zu erkunden. Sehr begeistert bin ich von den vielen liebevollen Kleinigkeiten, endlich muss mein Haustier wiedermal etwas trinken und hochgezogen werden. Das Spiel fördert wirklich den Entdeckerdrang und die Abenteuerlust. Da könnten sich die sogenannten AAA Entwickler mehr als nur eine Scheibe davon abschneiden.

    Garniert mit mehr Fähigkeiten, mehr Aktionsleisten und Animegrafik wäre das Spiel ein absolutes Traum-MMORPG.

    Für all jene, die das Spiel auch gerne hätten: Suchmaschine eurer Wahl und „buy cube world“ eingeben schon wird man auf die Kaufseite verwiesen.

    II. WoW-Zahlen

    Ich glaube, sie stagnieren seit Anfang des Lichkönigs und das auch nur, weil der Rückgang damals durch die Erschließung neuer Märkte aufgefangen wurde. Imke hat es zwar nur beiläufig erwähnt, aber ich glaube schon, dass die Spitzenleute mittlerweile an Titan arbeiten. Wie aber schon mal erwähnt, wem es gefällt, der spielt es noch und der Rest zieht eben weiter.

    2.1 Echtgeldladen
    Abzocke, Abzocke und nochmals Abzocke. Ich kann hier dem Benny nur 100 % zustimmen, wenn ich eine monatliche Gebühr + Vollpreis für Spiel + Erweiterungen bezahle, sollte ich erwarten können, dass ich mir alle im Spiel verfügbaren Dinge erspielen kann.

    Was hier gemacht wird, ist ausschlachten einer starken Lizenz und die Umwandlung vom Spiel zur absoluten Melkkuh. Die Spieler bezahlen mit ihren monatlichen Gebühren die Entwicklung solcher 5 Minuten Gegenstände mit und nun sollen sie nochmal dafür bezahlen? Für mich klingt das nach Abzocke und ich gehe sogar so weit zu sagen, dass es hier mal sinnvoll wäre, wenn sich die Gesetzgeber dieser Dinge statt irgendwelcher Kinderwerbung annehmen würden.

    Sobald ein Echtgeldladen Erfahrungstränke verkauft, handelt es sich um Vorteile und damit bekommt man durch den Einsatz von Geld einen Vorteil im Spiel [ egal wie (un)erheblich dieser ist].

    III. Phenomic und das Aus

    Ich werde nie verstehen, warum Studios immer noch so blöd sind und ihre Seelen an raffgierige, unmenschliche Teufel verkaufen. Wiedermal ist ein gutes deutsches Entwicklerstudio einem Amikonzern zum Opfer gefallen. Auch wenn mich das Spiel selbst nie angesprochen hat und jeder von Beginn an wusste, worauf die Sache hinauslaufen würde, finde ich das Aus traurig und sehr schade.

    Man kann nur hoffen, dass das für alle zukünftigen Studios eine Warnung ist und hier endlich mal Regeln eingeführt werden, die Großkonzernen und ihren feindlichen Übernahmetaktiken einen dicken Riegel vorschieben.

    Es ist wirklich traurig und beschämend, wie viele tolle Studios die Spieleindustrie über die Jahre verloren hat und was – dank solcher Großkonzerne – aus früheren Vorzeigestudios geworden ist und noch werden wird (trauriges Kurzzeitgedächtnisbeispiel BW 🙁 )

    IV. CoD Entwickler

    Das soll jetzt auf keinen Fall falsch aufgefasst werden, aber Mitleid oder Mitgefühl? Nein, aus einem ganz einfachen Grund:

    Die Entwickler bedienen eine gewisse Zielgruppe und so gut wie jeder weiß, welchen Markt CoD bedient bzw. welchen Ruf die Spielerschaft dort genießt…deshalb wundern mich solche Auswüchse und Drohungen überhaupt nicht mehr. Hätte man von Anfang an durchgegriffen und kein 0815 Spiel mit vielen gekauften Artikeln, Bewertungen entwickelt, hätte man vielleicht eine andere Spielerschaft heranziehen können und vielleicht würden die Spieler dann auch nachdenken, bevor sie derartige Pseudodrohungen von sich geben.

    Hinzu kommt, dass die echten CoD-Schöpfer schon gar nicht mehr an dem Spiel arbeiten wie gut das dem Spiel tut, sieht man ja Jahr für Jahr an zig YT-Videos.

    4.1 Kehrseite der Medaille
    Ihr habt es ja zum Glück angesprochen, es gibt auch genug Entwickler, Studiobeauftragte usw. die sich arrogant verhalten. Die besten Beispiele sind hier Typen wie Bashiok oder Zahrym aus vergangenen Jahren, wenn es um die Diablo 3 Änderungen ging.

    Ein noch besseres Beispiel wäre der inzwischen vollständig abgehobene Chris Metzen und seine legendäre „würden die Vollidioten bitte unsere Veranstaltung verlassen?“ Rede und das zu Leuten, die über 100 $ für die Hausmesse bezahlt haben.

    Leider sind die Zeiten, in denen man noch in Ruhe über die Foren mit den Entwicklern plaudern konnte vorbei. Heutzutage gleichen offiziellen Foren und die ganzen anderen neuen Medien eher einer Schlammschlacht, denn einer wirklichen Diskussion.

    V. Kickstarter

    Ich glaube nicht, dass die Faszination am Abklingen ist, sondern einfach dass zu viele Studios auf den Zug aufgesprungen sind. Irgendwann haben die Leute einfach genug gespendet und die Bereitschaft für weitere Projekte noch mehr zu investieren, schwindet ganz einfach.

    VI. CD Projekt

    Was sollen sie denn antworten, wenn ihnen immer wieder die gleichen Fragen gestellt werden? Ich glaube kaum, dass die Verantwortlichen dort auf tiefergehende Fragen mit: ,,Achja, bei uns sind die Aktualisierungen kostenlos“ antworten würden auch können sie nichts dafür, dass permanent darüber berichtet wird.

    Ich für meinen Teil bin froh, dass es noch solche Studios gibt, leider sind sie merklich in der Minderheit.

    VII. Fazit

    Wie oben erwähnt eine sehr gute Runde macht weiter so und ich freu mich als alter EQ-1 Veteran schon sehr auf eure nächste Runde.

  13. mal wieder ein toller Cast, tolle Themen und sehr interessante Anmerkungen 🙂 eina Frage hätte ich aber doch, vielleicht hab ich es einfach nicht mitbekommen, aber wo steckt eigentlich Carsten ? Er war schon länger in den Casts nicht mehr zu hören ?

    • Danke für das Lob.
      Der Karsten redet sich immer mit seinem Liebesleben heraus. Auch beim nächsten Cast müssen wir leider auf Mr. Monolog verzichten. ;(

    • Liebesleben, Arbeit, Urlaub in der alten Heimat – irgendwas ist im Moment tatsächlich immer 😉

    • Na das sind doch gute Gründe :-). Aber der nächste Von der Rolle podcast steht ja auch noch aus xDD.

    • na bei den gründen kann man es verstehen 🙂 und der reply ist doch schon mal ein Lebenszeichen 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*