NinjaCast [114]: Gamescom-Nachwehen, Godus-Warterei, Imkes Sims-Familie und Spielefinanzierung

von 10. September 2014 um 09:19 17
NinjaCast [114]: Gamescom-Nachwehen, Godus-Warterei, Imkes Sims-Familie und Spielefinanzierung

Die Gamescom 2014 ist Geschichte und die 114. Ausgabe des NinjaCasts im Kasten. Flo, Imke und Benny lassen die diesjährige Messe noch einmal Revue passieren. Anstatt nur über kommende Spiele zu plaudern, geben die drei ihre Erlebnisse „hinter der Bühne“ zum Besten gegeben. Flo als PR-Mensch, Freiberufler-Benny und Imke als Free2Play-Expertin.

NinjaCast Folge 114

[mp3] Direkter Download| [RSS] NinjaCast abonnieren | [iTunes]

 

NinjaCast 113












Kommentare

17 Wordpress-Kommentare

  1. schön euch mal wieder zu hören

    btw.
    * Politiker sind genauso wie Peter 😉
    * Multitasking, die Tools, die Stimmungen … alles super… aber mir fehlt die Offene Welt, und mir fehlt vor allem das Farb Design Tool, ich hoffe wenigstens Zweiteres kommt noch

    Aber ich habe halt kaum Lust zu reisen, wie in Sims 2 schon.

  2. Danke Benni für die Vorlage! Ich bin dir dankbar, daß du mir einen Anlass gibst über Molyneux zu lästern. Ich muss zugeben, daß ich nur Dungeon Keeper und Black und White von ihm gespielt habe. Deshalb sehe ich ihn auch nur als einen ordentlichen, aber für mich persönlich nicht einen der größten Entwickler aller Zeiten. Und wie der Benni schon sagte ganz sicher ist er das nicht in den letzten 15 Jahren. Worin er aber in letzter Zeit am größten ist ist oberflächlich über die Spielezukunft daherzuschwätzen und gehässig über andere Entwickler zu lässtern deren Spiele sicherlich nicht entscheiden schlechter sind als seine.

    • Ach, ihr Jungspunde habt doch gar nicht das Recht, den Mann zu kritisieren 😉 In den letzten 15 Jahren kam von ihm immerhin die Fable-Reihe, was ja nun ein mindestens sehr gutes Rollenspiel war – alle. Zugegeben, dass alleine macht ihn nicht legendär, aber mit eben Magic Carpet, Dungeon Keeper, Syndicate, Theme Park, Black & White, Powermonger und Hi-Octane hat er so ziemlich in jedem Genre gewildert und seine Spuren hinterlassen. Dann nenne man mir doch einen einzigen Entwickler, der ähnlich viel geleistet hat und ich bin still. In der selben Liga ist maximal Sid Meier, wobei der sich schon sehr auf Strategie beschränkt hat.

      Man muss auch einfach mal achten, was die Leute gemacht haben – daraus ziehen sie doch im Endeffekt alle ihren Ruhm. Und Godus hat alle Voraussetzungen, wenn es denn mal fertig ist, ein fantastisches Spiel zu werden.

    • Ich gucke bei Godus vor allem gerne die Youtube Videos zur Entwicklung. Ich höre den Mann einfach gerne reden und irgendwie glaubt man ihm dann jedes Wort.
      Wenn ich dann natürlich höre was er mit der iOS Version treibt sage ich mir auch: Peter … musste das echt sein? Warum?

      Aber trotzdem hat der Mann in der Vergangenheit etliche Spieleklassiker produziert. Und auch an kritisierten Spielen wie Fable oder Black & White hatte ich meinen Spaß.
      Bei Godus warte ich jetzt aufs Finale (PC) Release und dann mache mir dann ein Bild.

    • Ich denke auch seine letzten Spiele hatten alle sehr viele gute Ideen. In Black and White die Art mit der Kreatur zu interagieren. Das Vieh hat von mir gelernt. Es hat mich beobachtet und dann mein Verhalten adaptiert! Ich meine das Spiel war vielleicht jetzt nicht extrem toll aber dieses Feature… aus technischer Sicht war es toll. Aus psychologischer Sicht war es faszinierend. Bestimmt war das alles irgendwie seiner Zeit voraus aber die Idee dahinter… bis heute hat kein anderer Entwickler versucht in großem Stil eine lernende pseudo AI in ein Spiel zu bringen.

      Auch Fable war mit der Veränderung des Helden eine tolle Sache. Seine Ideen hinter dem ersten Teil gingen ja noch viel viel weiter. Ich weis noch als wir damals einen Artikel dazu in der Gamepro gelesen haben. Der ging über 8 oder 10 Seiten. Wir haben ihn immer und immer wieder gelesen weil wir das alles so toll fanden…

      Praktisch ist Fable dann nicht das Spiel geworden. Es sollte offener sein. Es sollte die Welt nach den Entscheidungen des Spielers verändern. Man sollte in das Spiel eines Freundes einsteigen können um dann gemeinsam in der Welt rum zu fuschen. Das was Peter für die Kreatur in Black and White wollte, das wollte er für die Welt in Fable. Eine Welt die mich beobachtet und von mir lernt.

      Ich denke seine Ideen sind großartig. Die Frage ist nur warum er sie nicht umsetzen konnte.

      Genauso fand ich seine Mini-Spiele als Gedankenexperimente interessant. Er experimentiert mit den Spielern. Das kann man verwerflich finden. Aber ich würde es nicht dumm finden oder gar unterschätzen. Für mich ist er auch heute noch ein großer Entwickler bzw. ein Vordenker.

      Und natürlich kann er gut reden… ich durfte ihm auf der Games Convention mal die Hand schütteln. Uh war das toll *_*

  3. Mhm, was für ein PS3 Controller Adapter ist das?
    Könntest Du da ev. ein paar putzige Infos rüberwachsen lassen? 😀

    • Als Clip inkl. Kabel habe ich den güngstigen Speedlink-Clip genommen. Die Saugnäpfe halten bombenfest und die Schultertasten sind für Menschen ohne Wurstfinger auch noch gut zu bedienen. Das mitgelieferte Kabel ist angenehm kurz und passt für den Standard-Micro-USB-Anschluss. Hat dein Smartphone USB OTG, dann wird der Controller direkt von Emulatoren/Spielen mit Controller-Unterstützung erkannt. Mein S3 Mini muss allerdings etwas umständlich an OTG gewöhnt werden. Der Standard wird zwar unterstützt, ist beim Mini aber nicht von Haus aus aktiv.

      Ansonsten funktioniert der Anschluss via Bluetooth über die Sixaxis-Software. Das hat den Vorteil, dass das gesamte Smartphone über den Controller gesteuert werden kann, also auch Software, die eigentlich nicht darauf ausgelegt ist. Außerdem funktioniert der Controller kabellos. Allerdings muss er über den PC auf die Bluetooth-Adresse des Handys jedes Mal neu eingestellt werden, wenn man ihn zwischendurch mit der PS3 verwendet hat. (kurz Kabel in die PS3 stecken und er wird dort wieder als Bluetooth-Controller erkannt)

  4. Moin Ninjas,

    toller Cast. Hat mal wieder Spaß gemacht zu hören. 🙂

    Darf man hier bald nen kleinen Blog zu „Queue Simulator 2014“ inspired by Trion aka ArcheAge lesen?
    Zumindest Imke „versucht“ es ja zu spielen wie ich auf Twitter eben gelesen habe (News zu neuen Servern).
    Neue Server die demnächst mal nach Amsterdam geschickt werden…die sind lustig, wenn man ohne ins Spiel zu kommen weder Chars löschen kann, noch neue Charakterplätze kaufen(!) kann. Das Löschen dauert dann auch noch 24 Stunden, ein Fest was Trion da macht.
    Gold Founder Pack am Popo…ich bleib bei Final Fantasy XIV ARR und WoW. Das war mir immerhin eine Lehre. 🙂

    • Oh da werde ich beim nächsten Cast meine helle Freude mit haben. Tolles Spiel, aber ein katastrophaler Start.

    • Ich war heute zum Glück früh wach und konnte so immerhin ohne Warteschlange meine zwei Charaktere löschen (die ich nur mal kurz auf irgendeinem Server angespielt habe) und auf den richtigen Servern zwei neue erstellen. Zwei Stunden später nach einem kurzen Nickerchen ist die Warteschlange wieder da – heimlich, still und leise. Warte seit über einer Stunde und bin immer noch >1000.

      Bin echt froh, dass ich da kein Geld reingebuttert habe. Da wäre ich wirklich gefrustet im Moment.

      PS Übrigens selten so was albernes gesehen, wie die weibliche Nuian bei der Charaktererstellung. Untere Körperhälfte in glänzender Plattenrüstung (inkl. Platten-High-Heels!), Bauch komplett nackt und oben wieder komplett dick in Platte eingepackt. oO

    • Trion hätte bei dem guten Launch der russischen Version bei mail.ru ruhig mal hinschauen dürfen. mail.ru hat die Charaktererstellung bei den Fraktionen überwacht, limitiert und ggf. auf neue Server verwiesen, die dann tatsächlich auch online gingen. Russland hatte aufgrund der Sprachbarriere nicht mal ansatzweise soviele Europäer und kommt mittlerweile auf über 20 Server. Für EU plant XL und Trion 4 bzw. 7 Server ein und kommt dann unerwartet an die Grenzen der verfügbaren Hardware? Atomrofl.

      Auf meine Frage, warum Trion nicht wie mail.ru gelaunched ist, sagte Scapes nur, dass es jetzt auch nichts mehr bringen würde Limitierungen einzuführen und sie sich diese Idee für die neuen Server sparen. Damit kommen wir zu dem neuen Problem. Leute löschen ihre Charaktere nach 10 Stunden Warteschlange oder kaufen(!) sich neue Slots auf alten Servern. Nun sind aber die neuen Server limitiert und teils für Neuerstellung gesperrt. April April.

      Servertransfer sind in Arbeit. Mit denen kann man aber nicht „bald“ rechnen und so wie Trion aktuell drauf ist, wird der auch im Shop landen. Die Founder werden ihre weit gespielten Chars nicht einfach aufgeben, allein weil die investierten Shoppunkte weg sind und gewisse Founder-Items nur für 1 Charakter erhältlich sind.

      Ein Rätsel ist mir auch die Polulation des Servers. Anscheinend gilt man als eingelogt bzw. belegt einen potentiellen Charakterplatz, sobald man im Charakterauswahlbildschirm ist (daher gingen bzw. gehen immernoch Leute dort für während der Arbeit/ Schule/ Schlaf afk). Daher können einige nicht mal mehr nen Alt erstellen, weil dieser -warum zur Hölle auch immer- einen Platz belegt ohne online zu sein. In „normalen“ (ich schreibs ganz bewusst) MMOGs gilt man als tatsächlich eingelogt, sobald man ingame ist. Das ist alles sehr seltsam…

      Trion, deren Vermarktung und Launch sind eine einzige Lachnummer.

    • Immer dieses MMO Gehoppe. Ich kann Euch schon vorher sagen, dass diese ganzen MMOs Mist sind. Das Geld kann man sich auch sparen, man muss nicht jeden 2 Tage Hype mitmachen.

    • Och ich hab ArcheAge schon in Russland gespielt, zeitweise mit dem Fan-Englisch-Patch. Ich hab mich echt gefreut, das Spiel mit besserer Lokalisierung zu spielen.

      Das Spiel selbst ist im Gegensatz zu den sonstigen PvE-Themepark MMOGs mal eine nette Abwechslung.

  5. Also ich spiele seit dem „offiziellen“ Release von ArcheAge selbiges Spiel. Mit meinem Hauptcharakter sogar auf Kyprosa – Dem größten EU Server mit den meisten deutschen Spielern.

    Der Launch ist in der Tat in Sachen Warteschlangen unerträglich schlecht gelungen… Nun ist allerdings auch die Spielemechanik denkbar schlecht, um unendlich viele Server zur Verfügung zu stellen. Immerhin sind die Slots zum Bau von Häusern und Farmen nur begrenzt – Wenn man nun also baut und anschliessend wegen aussterbender Server einen Serverwechsel anstrebt, steht man auf einmal ohne Haus und Farm da. Auch eine Server-Zusammenlegung ist aufgrund der begrenzten Bebauungs-Möglichkeiten denkbar unmöglich.
    Für viele Stammspieler natürlich nicht akzeptabel und dadurch vermutlich die Vorsicht seitens TRION, inflationär viele Server zur Verfügung zu stellen. Was aber verwundert: Warum sind die Kapazitäten so unglaublich gering? Je weiter man in den Gebieten kommt, desto weniger ist überall los. Es scheint fast so, als wären die meisten Spieler in den Startgebieten unterwegs, später dann kaum mehr was los… Das kanns irgendwie auch nicht sein?

    Was des weiteren absolut unerklärlich erscheint: Wie von Ben bereits erwähnt, ist es ein leichtes, sich morgens früh um 6, spätestens 7, ohne Warteschlange in die Charakterauswahl im Spiel einzuklingen. Hier kann man sich problemlos AFK parken, ohne gekickt zu werden (Ausser der Server crasht/wird neu gestartet). Sobald man Abends dann von Schule/Uni/Arbeit wieder kommt, kann man ohne weiteres ins Spiel einloggen und hat 0 Wartezeit. Doof dabei: Allein durchs einloggen in die Charakterauswahl belegt man einen Server-Slot! Dadurch kommen Warteschlangen zustande, die von der Zahl der Spieler zwar machbar aussehen (In anderen MMOS wäre es mit dieser Anzahl innerhalb einer Stunde gegessen), aber da durch dieses „AFK-Parken“ kaum jemand ausloggt, geht es mit der Warteschlange auch nur EXTREM schleppend vorwärts! Warteschlangen von 6-8h sind auf Kyprosa völlig normal und einzurechnen!

    HINZU kommt, das es im Spiel die Möglichkeit gibt, seine Mounts, die man neben seinem Char zusätzlich auch noch leveln muss, durch eine simple im Spiel implementierte und dadurch an SICH legale Methode AFK leveln kann! D.h., mein dreht auf seinem Mount mal eben seine Runden, während man gar nicht am Rechner ist, loggt aber auch nicht automatisch aus, wie es normalerweise der Fall wäre, wenn man ne bstimmte Zeit AFK geht…! Auch hierdurch werden ENORM viele Slots belegt, obwohl der eingeloggte Spieler gar nicht am Rechner sitzt!
    Aufgrund der extremen Warteschlangen wurde diese Methode von TRION allerdings als „nicht erwünscht“ betitelt, weshalb man derartige Spieler mittlerweile melden kann, und TRION kickt sie manuell vom Server… Da dieser manuelle Prozess allerdings denkbar zeitaufwendig ist, vor allem bis überhaupt mal ein TRION GM sich durch den Stapel an Tickets etc gewühlt hat, bis er auf diese Meldung stößt… Nunja, man kann es sich denken…

    Noch dazu kommen derzeitige EXTREME Probleme mit den Stammspielerpässen/Gründer-Paketen!
    Ein großteil der Gründer & Stammspieler hat seit einem Update vor 4 Tagen ihren „Stammspieler-Buff“ verloren. Hierdurch bedingt werden diese Spieler nicht, wie sonst als Stammspieler, in die bevorzugte Stammspieler Warteschlange eingereiht, sondern sie dürfen sich zum „übrigen Pöbel“ in die Reguläre Warteschlange einreihen…
    Noch dazu brauchen die Stammspieler eben jene Sonderberechtigung, um die Miete für ihre Farmen und Häuser zahlen zu können, was derzeit auch nicht möglich ist – TRION musste deshalb das Eigentum der Stammspieler für eine Woche schützen, damit es nicht automatisch nach Ablauf der Mietfrist abgerissen wird…!
    Daher der Tipp an alle die überlegen mit dem Spiel anzufangen: Da ohnehin zur Zeit eigentlich alle Slots für Häuser und Farmen besetzt sind – Spart euch erstmal die Anschaffung einer Stammspieler-Lizenz, bis sich die Probleme eingependelt haben!

    Jetzt aber mal weg von den Problemen des Spiels zu meinem ersten Eindruck (Ich konnte mich mit Warteschlangen Warterei etc bisher auf Stufe 28 durchschlagen):
    Das Spiel macht, wenn man denn endlich mal spielen kann, UNGLAUBLICH viel Spaß!
    Vor allem positiv fällt mir auf: Das Spiel an sich scheint soweit wirklich fast „fertig“ zu sein! Ernsthafte Bugs mit Quests, Fertigkeiten o.Ä. habe ich bisher nur einen einzigen festestellen können – Und das war auch nur ein falscher Questtext, bei dem man Questitems an anderer Stelle finden konnte, als angegeben… Ansonsten ist das Spiel erstaunlich durchentwickelt und „fertig“ releast worden. Ich würde fast soweit gehen und sagen: Von allen MMO Releases die ich bisher so mitgemacht habe, und das waren durchaus so ein paar, das bisher „fertigste“!

    Vor allem wenn sich die Warteschlangenproblematik ergeben hat und man leichter/schneller auf die Server kommt: Auf jeden Fall ein Blick für jeden MMO Fan wert!

    • Ein MMOG, was seit Januar 2013 auf dem Markt ist soll wohl „fertig“ (im Sinne eines MMOGs) sein. Alles andere wäre ja unglaublich.

      Inhaltlich ist es auch echt cool. Die Quests sind zwar noch dröger als in Wildstar…aber das Gameplay und die restlichen Möglichkeiten haben schon was für sich. Es wirkt freier, immersiver und persistenter als die starren und durch instanzierten Themepark MMOGs.

      Der Hammer kam heute aber noch. In einem Thread/ Poll, wo es darum ging, wer aufgibt ArcheAge spielen zu wollen, oder wer es einfach durchsteht, schrieb ich, dass ich meinen Stuff noch ingame verschenken werde und das Spiel dann deinstallieren werde. Im höflichen Ton und *zack* 2 Stunden später: Perma-Bann aufgrund „Goodbye Post“.

      In einem Forum, wo Hasstiraden mit einem Vokabular unterster Schublade an der Tagesordnung ist, bannen die mich, weil ich meinen Kram verschenken möchte. Negative Presse können die eh nicht mehr verhindern und das offizielle Forum ist an sich nicht lesbar. Aber wenn Trion meint, dass wäre Community-Arbeit…bitte schön.

    • Ja, das wäre auch in der Tat nen Ding, aber soll Hersteller geben die Titel in einem Zustand rausgeben, das es nimmer lustig is ^^

      Wegen so nem Thread Perma-Ban? Was ist das denn bitte? Wenn man dagegen diverse Threads liest, oder auch auf Kyprosa den stündlich ausbrechenden Shitstorm mitsamt rassistischen Beleidigungen gegen deutsch sprechende Deutsche im Public Chat…? Nicht wirklich sonderlich angemessen, wenn man das gegeneinander aufwiegt…

      Und ganz sicher auch nicht sonderlich zuträglich in der derzeitigen Situation. Wirklich ärgerlich sowas, mein Beileid…

    • Mein Post wurde mittlerweile gelöscht, hab ihn aber noch in nem Zitat gefunden:
      “Quote Originally Posted by Dago*** View Post
      I am done with ArcheAge. I will try to log in in a few days and will give away my stuff (got some gold, construction plan and 9k shop currency) on my server and deinstall this game. It was an expensive lesson.”

      Es ist natürlich nicht pro Trion, aber ne Verwarnung oder Temp-Bann hätte es auch getan. Zumal ich den Poll nicht eröffnet habe. Ich habe nur als erster unter den Fanboys geschrieben, dass ich sowas nicht aussitze.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*