NinjaCast [135]: E3 2015 – Ein Fest der Spiele

von 20. Juni 2015 um 10:46 15
NinjaCast [135]: E3 2015 – Ein Fest der Spiele

Die E3 2015 ist Geschichte; Zeit für eine kleine Rückschau im NinjaCast 135. Imke, Flo und Benny nehmen sich 2,5 Stunden, um über Überraschungen, Erwartbares und Begeisterndes der Spielemesse zu sprechen. Dabei interessieren weder Gewinner noch Verlierer der Messe, sondern unsere ganz persönlichen Höhepunkte der Messekonferenzen von Microsoft, Sony, Electronic Arts, Ubisoft, Bethesda und Nintendo. Reingehört!
Uh, Sonderausgabe. So nennen wir das, wenn wir außerhalb des zweiwöchentlichen Rhythmus einen zusätzlichen Podcast schmieden. Und wenn die E3 in Los Angeles das Messejahr 2015 so richtig startet (ja, da gibt es noch andere Messen im Frühjahr), dann sind wir auch dabei. Dieses Mal übrigens wieder ohne einen rasenden Reporter vor Ort. Stattdessen haben Flo, Imke und Benny die Pressekonferenzen der großen Publisher und Entwickler zu Hause im Livestream verfolgt – ist ja heutzutage ganz einfach.

Natürlich müssen wir über unsere persönlichen Höhepunkte der Messe reden. Schließlich wird der November 2015 richtig heiß: Fallout 4, das neue Tomb Raider, XCOM 2, Assassin’s Creed Syndicate, Anno 2205 und Star Wars: Battlefront wollen sicherstellen, dass das Rennen um das Spiel des Jahres trotz The Witcher 3: Wild Hunt noch nicht gelaufen ist.

Dazu gibt es natürlich wieder kleine Perlen, die aufgrund der großen Ankündigungen in diesem Jahr etwas untergingen. Dennoch bekommen vor allem Jump’n’Run-Freunde ein paar Leckerbissen vorgesetzt. Dazu war die E3 2015 die Messe der Überraschungen. The Last Guardian ist doch nicht tot. Shenmue 3 wird über Kickstarter finanziert – und Sony, nur dass die das am Anfang niemanden wissen lassen wollen – und die Hololens von Microsoft könnte eine neue Spieleära einläuten – zumindest bei Minecraft.

NinjaCast Folge 135

[mp3] Direkter Download| [RSS] NinjaCast abonnieren | [iTunes]

 

NinjaCast_Folge_135

Die Pressekonferenzen in voller Länge und Trailer zu den E3-Spielen gibt es dieses Mal auf der zweiten Seite, damit die Kommentare nicht zu tief rutschen.

[Paypal Donate]

Pages: 1 2

Kommentare

15 Wordpress-Kommentare

  1. Fallout 4:
    Man konnte in Fallout schon immer Frauen spielen. Aber die Char Erstellung war noch nie so geil.
    Ich bin auch schon ganz scharfer auf.

    XCom 2:
    Ich finde die Untergrund Idee recht interessant. Das man das ganze mal aus der anderen Perspektive spielt. Gerade auf die stealth Elemente freue ich mich.

    Fallout Shelter
    Doofes IOS!

    • Irgendwie hatte ich das mit den Frauen auch im Hinterkopf, allerdings wollte ich mich doch auf unseren Fallout-Experten verlassen.

    • Fallout war schon immer sehr gleichberechtigt. Männliche Prostituierte und weibliche SCs. Selbst Sarkeesian hat in Ihren Videos etwas gutes zu Fallout gesagt.

  2. AC Syndicate
    Unity war wirklich das schlechteste, so das ich Rouge noch nicht mal durchgespielt habe. War für mich als PC Spieler danach.
    Aber insgesamt klingt es recht gut. Gerade da man Grant Threft Carriage spielen kann. Und auch die Züge.

  3. Bethesda > PC > Square Enix > Lange nichts > Sony/M$ > Nintendo

  4. Der Florian Emmerich, ist viel zu hektisch, dürfen die anderen auch mal was sagen, was für ne Type.

  5. Flo is richtig wie er ist.

    Das mit dem Weihnachts-Sale sollte man echt nicht unterschätzen. Selbst wenn der Marktanteil kleiner ist, werden Spiele nach Weihnachten erstmal wesentlich weniger gekauft. Was nicht im November im Laden ist, wird also vielleicht erst wieder im Sommer gekauft. Außerdem… selbst wenn es ne große Auswahl an Neuheiten gibt, können es wenigstens die Leute kaufen… Wartet man aus Marketing-technischen Gründen ein Vierteljahr, hat man ein Vierteljahr keinen Umsatz gemacht, aber ggf. noch viel Kohle reingesteckt. Wenn das Spiel fertig ist, dann solls raus.

    Des Weiteren sollte man nicht den Vampireffekt der Werbung unterschätzen… Weil andere große Hersteller verdammt viel Geld für Marketing raushauen, werden dadurch sehr viele Leute angesprochen, überhaupt mal zu schauen, was es so an neuen Sachen gibt. Die bekommt durch eigene Werbung im Januar sicherlich nicht zum Einkaufen.

    … und klar, Black Friday bzw. das Wochenende dazu (mal die geniale Southpark-Folge dazu sehen) ist UNGLAUBLICH… da werden teilweise 20 bis 40 % der JAHRESEINNAHMEN (!) für den Einzelhandel gemacht. Das ist für Deutsche nicht vorstellbar, aber in den USA wirklich lange Tradition. Wer da nicht dabei ist, schenkt den anderen Herstellern einfach das Geld.

    Benny hat natürlich recht mit der Truck-Länge, allerdings hat das auch Zulassungshintergründe. Wer von den deutschen Standardlängen abweichen will, hat mehr Aufwand für die Zulassung des Modells. Außerdem muss man ab einer gewissen Abweichung von den Standard-Längen dann Genehmigungen für die Fahrten auf Landstraßen und Städten einholen und dann bei größeren Abweichen auch Begleitfahrzeuge und Polizei holen.Will ja keiner freiwillig 😉

    Ansonsten super Cast, sehr informativ, ist wirklich viel in der Mache derzeit. Normalerweise sind diese Messen ja eher langweilig, aber die kompromierte Darstellung im Cast hats gut verdeutlicht, dass zum Jahresende eine tolle Zeit wieder sein wird. Ich bin gespannt und hoffe auf mehr Infos zu Battlefield: Star Wars 😉

  6. Ein Anno auf dem Mars würde ich blind kaufen. 🙂

  7. Schade alles tod hier, seit einem monat. Keine news, kein podcast. Alle verschollen oder wie?

    • Die machen bestimmt erstmal Sommer Pause, welche ja auch verdient ist. 😉

      Vermutlich zudem noch durch Vorbereitungen für die GamesCom gebunden.
      Aber spätestens kurz nach der GamesCom wird man wieder was hören.^^

  8. Hm wann kommt denn mal der nächste Podcast?Ein Gamescom podcast nächste Woche wäre geil ^^

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*