NinjaCast [141]: BlizzCon 2015

von 26. November 2015 um 09:59 7
NinjaCast [141]: BlizzCon 2015

Willkommen zur 141. Folge des NinjaCasts. Imke und Benny müssen über die BlizzCon 2015 reden. Nur kurz – oder doch lieber 2,5 Stunden. Viele Neuigkeiten gibt es zum Finale von StarCraft 2 und direkt aus der WoW:Legion-Alpha zu berichten. Außerdem fällt Imke auf die Schnäppchenangebote in Hearthstone rein und zeigt sich von Overwatch recht unbeeindruckt. Der Warcraft-Film darf bitte gut werden, ja? Reingehört!

Kurz und knapp: Ja, es hat wieder länger gedauert und es tut uns fürchterlich leid. Wir könnten euch jetzt eine lange Liste an Ausreden präsentieren: Bennys Mikrofon war in der Reparatur und sein Internetanbieter hat einfach zwei Wochen am Stück den Dienst aufgrund interner Abrechnungsfehler verweigert. Stimmt auch alles, aber für euch ist das sicherlich fürchterlich uninteressant und was zählt ist schließlich, was vom PodCast-Server abgespielt werden kann. Und da ist der NinjaCast wieder einmal eine Folge lang ausgefallen.

Um die Wartezeit nicht noch länger werden zu lassen, haben sich Imke und Benny in kleiner Zweierrunde zusammengefunden. „Lass und über die BlizzCon reden. Wenn es nur eine Stunde wird, ist es auch nicht so schlimm.“ Und hier sind nun unsere 2,5 Stunden, die wir kleinen Blizzard-Fanboys über all die Ankündigungen und tatsächlich veröffentlichten neuen Inhalte für Kartenspiele, Strategiespiele, Ballerspiele und das einstige Flaggschiff World of Warcraft schwadronieren konnten.

Wie Imke sich in die Alpha-Version der WoW-Erweiterung Legion schummeln konnte, wird sie an dieser Stelle nicht verraten, dafür alles andere, was man derzeit mit den Dämonenjägern testen darf. Und wer genau zuhört, erfährt noch eine kleine Überraschung aus der NinjaWelt. Reingehört.

NinjaCast Folge 141

[mp3] Direkter Download| [RSS] NinjaCast abonnieren | [iTunes]

 

NinjaCast_Folge_141







Kommentare

7 Wordpress-Kommentare

  1. Falls ihr ein Tutorial für die SC2 Rassen braucht für den Prolog geht ihr einfach auf Multiplayer->Training dort werden euch die Basics der Rassen erklärt. Ich finde den Schwierigkeitsgrad ganz gut und spiele momentan auf sehr schwer. Allerdings liegt mein Intresse sowieso nicht im Singleplayer.

    Wenn ihr noch Built also Bau Vorschläge braucht empfehle ich euch https://www.bonjwa.de/starcraft-ii/lotv/build-order

    zu E-Sport(HS,Heroes,SC2) schaut doch mal bei TaKeTV vorbei dieses Wochenende ist wieder Dreamhack. Die kommt nächstes Jahr auch nach Leipzig zum ersten mal. 😀

  2. @LotV
    Ist schön das es nun wieder härter wurde im Vergleich zu HotS, was viel zu einfach war. Auf Brutal war es schon teilweise extrem hart, wo ich in WoL und HotS nie wirklich Probleme hatte.

    An der 2. Mission im Epilogue bin auch ich gescheitert, da muss es einen Trick geben. Ich bin auf Brutal und Hard gescheitert und musste dann auf Normal runterschalten 🙁
    Zum Glück zählt das nicht für die Kampagne und ich hab nun schön sauber Alle Kampagnen auf Brutal geschafft im Profil stehen. 😀

    Es war aber wohl marketingtechnisch wirklich sehr unklug das Spiel am gleichen Tag wie Fallout 4 zu releasen, was einen Nuklearen Hype hinter sich hatte. Warum Blizzard das nicht 3-4 Wochen nach hinten geschoben hat verstehe ich nicht. Aktuell wäre ein super Zeitpunkt für den Release, der Fallout Hype ist etwas abgeflacht und alle großen Titel dieses Jahr sind eigentlich released.

    Der Multiplayer wurde dank Archon-Mode und Coop-Missionen aber auch deutlich einsteigerfreundlicher. Vorallem die Coop-Missionen sind halt sehr einfach und gut geeignet für Casuals um mal bisschen zusammen ein RTS zu spielen, ohne Stress.

    @Overwatch
    Das Problem wird, dass sie explizit erwähnt haben, das man nur die aktuellen 21 Heroes bekommt. Was heißt, sie werden danach neue Heroes als Microtransactions anbieten. Wenn man sich Heroes of the Storm anschaut, und deren Preise weiß man das es wieder das typische Blizzard Game wird wo versucht wird aus jedem Spieler den letzten Cent rauszuquetschen.
    Die F2P Microtransactions wie XP-Boost, Gold-Boost etc wirds sicher auch wieder geben. Ach und Skins sowieso. ._.

    Jeff Kaplan kam übrigens von Everquest und nicht von DAoC! :p

    @WoW
    Ich glaub diesmal ist es wirklich das Anfang vom Ende für WoW. Die Abozahlen sind auf einem Allzeit-Tief und ich Legion wird daran sicher langfristig nichts ändern. Einen Monat werden ein paar Leute wieder spielen und dann wars das wieder. So langsam sollte Blizzard mal darüber nachdenken grundlegend etwas am Spiel zu ändern, falls sie es noch weiterlaufen lassen wollen.

    • Stimmt, Tigole kam von Everquest. Ich elender Stümper.

      WoW:
      Ich bin mir übrigens nicht sicher, ob Blizzard ernsthaft etwas an WoW ändern muss. Das Spiel läuft. Nicht mit 12 Millionen, aber es läuft immer noch besser als jedes andere Abospiel im Westen jemals. Dazu kommt, dass sie neben den Monatsgebühren seit längerem Geld über den Shop erwirtschaften, auch wenn mir nicht in den Kopf will, warum man Reittiere oder Begleiter kaufen sollte. Es funktioniert.
      Indem man Spielkonzepte dreht, läuft man immer Gefahr, die jetzige Spielerschaft zu vergraulen und dennoch nicht genug neue Spieler anzulocken. Diese Erfahrung musste Blizzard schon mit dem erhöhten Schwierigkeitsgrad zu Beginn von Cataclysm machen.
      Und wenn es läuft, läuft es und macht Geld. Genug andere Projekte haben sie in den letzten Jahren ja in Stellung gebracht.

      Overwatch:
      Kaplan hat nicht explizit gesagt, dass es „nur“ diese 21 Helden geben wird. Er meinte, dass es mit dem Kauf genau diese 21 Helden geben wird, weil das ins Spielkonzept passt. Zu künftigen Helden meinte er hingegen, dass man noch nicht wisse*, wie es weiter gehen wird.

      *nicht wissen heißt übersetzt: Wir sagen dazu öffentlich noch nichts, selbst dann, wenn wir schon was wissen.

    • Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass Blizzard für Overwatch jemals Helden verkauft. Das würde ihr gesamtes Argument warum sie es mit den Starthelden nicht tun ad absurdum führen. Kosmetischen Kram dagegen, das ist wohl unvermeidbar. Und warum auch darauf verzichten? Wenn man in ein Vollpreisspiel noch mal das komplette Geschäftsmodell von LoL reinschmuggeln kann – und die Leute trotzdem kaufen – na warum denn dann nicht? :/

      Aus genau dem Grund überrascht mich das „Blizzard muss gar nichts an WoW ändern. Läuft doch noch gut, wenn auch nicht perfekt“ Argument. Warum sollten sie nicht wollen, dass es so perfekt läuft wie nur möglich? Warum sollten sie sich mit „nur gut“ (für WoW-Verhältnisse) zufrieden geben?

  3. Guter Cast mal wieder, auch sehr erfrischend, dass Imke mal wieder etwas mehr reden konnte 🙂

    Eurem Eindruck vom neuen Starcraft-Teil kann ich mich nur anschließen. Hatte auch zuerst den Prolog gespielt und finde die Geschichte auch ganz interessant, wobei ich mich nicht mehr so ganz emotionell zum Franchise und zum Lore nach so langer Zeit hingezogen fühle. Ich bin zwischenzeitlich auch irgendwo in der Hauptquest-Reihe versandet und finde die langen Einzelgefechte in der Story zunehmend ermüdend…

    Hearthstone seh ich inzwischen auch für mich nicht mehr spielbar an. Die Einstiegshürde ist zu groß. Um wenigstens Anfangserfolge zu haben, braucht man einfach mehr Karten. Die bekommt man nur durch zuviel Grindung oder Geld… und Geld treibt das Spiel ständig an. Vielleicht bin ich nicht mehr in dem Alter, in dem man so widerstandslos grindet, aber mich kotzt das an und ich brauch auch nicht die Frustationserfahrung. Das Kartensammeln ist echt die Pest… und ständig kommen neue Sets hinzu, ständig muss man die Strategien umbasteln bzw. man wird von den neuen Kartenkombinationen einfach nur plattgemacht… Ich hatte früher in WoW gerne PvP gespielt, aber in Hearthstone ist das irgendwie in der Arena nur Frust… aber es scheint ja andere zu geben, die da bereit sind, monatlich zu Geld investieren. Ich glaube kaum, dass man nur mit dem Grinden da wirklich weiterkommt, weil der Zeit/Nutzen-Faktor einfach zu gering ist, so dass letztlich mehr Geld reinsteckt, wenn man mehr Zeit reinsteckt… Die unterschwelligen Marketing-Tricks, gegen die Imke offenbar machtlos ist, verstärken den schlechten Eindruck da nur noch.

    Zu WoW bleibt wirklich nichts mehr zu sagen. Ihr habt in allen Punkten recht. Es gibt kein Content und 10/12 Euro für ein Jahr Stillstand ist ein Witz. Ich hatte grad nachgeschaut und hab leider gemerkt, dass ich immer noch ein Abo laufen hatte (hab mich seit Monaten nicht mehr wirklich eingeloggt zum Spielen). Das hab ich natürlich gekündigt. Diese Frechheit, die sich Blizzard mit den 1-Jahres-Pausen erlaubt, ist echt nicht mehr zu ertragen. Seit Jahren dasselbe Spektakel und die Beschwichtungen. Seit Jahren wird von einer Aufstockung des DevTeams geredet, nichts davon ist zu bemerken.

    Auf den Warcraft-Film freue ich mich natürlich auch. Dem Trailer ist natürlich jetzt nicht so eine tiefgründige Geschichte zu entnehmen. Auch dass die Orcs mit ihrer Größe vielleicht übertrieben dargestellt wurden, dürfte nicht allzu sehr stören. Dass die Figuren komisch rüberkommen, dürfte nicht zuletzt am sog. Uncanny Valley-Effekt liegen ( https://de.wikipedia.org/wiki/Uncanny_Valley ). Lässt sich wohl nicht verhindern. Blizzard kann (und ist) trotzdem stolz auf diesen Film sein. Es ist ein filmisches Denkmal für 20 Jahre Blizzard. Die Frage wird aber sein, ob Blizzard jetzt langsam am Ende mit dem Franchise ist. WoW schläft mehr und mehr ein, in 2-4 Jahre dürfte das Abomodell auch am Ende sein und free2play kann ich mir nicht so recht vorstellen bei WoW, weil dies ja auch höheren Entwicklungsaufwand bedeutet. Ich kann mir aber auch keine Entwicklung zu einem Warcraft 4 vorstellen… So ein bisschen ist daher die Zukunft des Franchise fragwürdig, gerade wenn die anderen Blizzard-Spiele jetzt mehr Erfolg haben sollten.

    Zu Benni: Es gibt ja eine Widmung auf einem Grabstein der Allianz-Garrison, dass die Garnison ein Raidtier praktisch vom Aufwand gekostet hat. Ich kann das nicht so ganz glauben, aber wenn das stimmt, weiß ich nicht, ob das die beste Idee war. SIcher, die Garnison war was Neues und eine gute Fortführung des persönlichen Gartens in MoP, aber schlecht umgesetzt – durch und durch. Denn es gab keinen Mobile-Support, den sich viele Fans schon zu MoP-Zeiten gewünscht hatten… einfach mal mit dem Handy kurz einloggen, schnell was machen und abend dann richtig einloggen… hmmm… auch diese dämliche Häuserlimits… die Schiffswerft… nur Ärgernisse… Das kannte man von Blizzard früher besser.

    Was die Alpha angeht, finde ich es gut, dass es da mal Fortschritte gibt. Aber das Tempo ist schon wirklich lahm… Dass das Startgebiet weniger verspielt als zB bei MoP oder bei den Todesrittern ist, dürfte wohl auch so ein bisschen die Leitlinie sein. Zwar spielen das Gebiet später viele, aber wer erinnert sich noch an einzelne Quests? Die Zeiten sind wohl vorbei… September ist zwar der späteste Punkt, aber vor Mai wird das wohl kaum zu erwarten sein, weil die Beta ja praktisch immer 6 Monate dauert und vermutlich auch dauern muss…

    Und zum Schluss alles Gute für Imke und bitte bitte nimm deine Flüche zu Hearthstone mal in einem Let’s Play auf 😀

  4. Ich hab zwar den Cast erst angefangen, aber zumindest zu SC2 Kampagne muss ich kurz einschreiten. Die 3 Prolog Missionen gab es kostenlos 1-2 Monate vor LoV Release. Es sind also Teaser Missionen, die auch geübtere Spieler Spaß machen sollen. Wenn die Prologmissionen die ersten 3 Kampagnen Missionen, mit all ihren Einschränkungen (Einheitenvielfalt, etc), entsprechen würden, wäre das ziemlich fade. Ist aber schade, dass selbst einfach scheinbar gar nicht so einfach ist.

    Das SC2LoV Standalone ist, hat doch vorallem Vorteile. Man kann sich ohne die Vorgänger direkt in den Multiplayer, Arcade Mode und sogar mit Freunden den Archonmode stürzen. Ich kenne einige, die sich SC2 (und auch WC3) nur wegen dem Arcade Mode und das Modden gekauft haben. Für sie könnte das eine kleinere Hürde sein, LoV zu kaufen. Falls man die Kampagne von WoL oder HotS spielen möchte, muss man halt auch dafür bezahlen.

    So weiter reinhören 🙂
    Gruß Pandha

    PS: ich würde mich freuen, wenn die Podcasts wieder regelmäßiger kommen! Denn ihr seid die Besten 😉

  5. Vielen Dank für den sehr schönen Cast.
    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Imke!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*