NinjaCast [145]: Ausblick 2016

von 31. Dezember 2015 um 11:22 22
NinjaCast [145]: Ausblick 2016

2015 ist fast geschafft und der NinjaCast blickt in Folge 145 frohen Mutes auf das kommende Videospielejahr. Imke, Lars und Benny quasseln sich durch die vielversprechendsten Indie-Spiele und Blockbuster. Zwischendurch darf dann auch noch ein bisschen abgeschweift werden – es ist doch Weihnachtszeit, da stört das nicht.  Reingehört!

Was war doch 2015 für ein schönes Jahr. So viele gute Spiele, so viel Spaß, so viel feine Unterhaltung. Hoffentlich gibt es da einen  zweiteiligen Jahresrückblick im NinjaCast zu!

Und kaum sind die Bäuche der Ninjas von Gebäck und Festtagsbraten kugelrund genährt, geht es auch schon weiter im NinjaCast. Was hält eigentlich das Jahr 2016 für Rollenspieler und Adventure-Freunde bereit? Imke, Lars und Benny klären das in gemütlicher Runde.

Den Einstieg für 2016 bereiten dabei Lars Indie-Perlen, die schon Anfang des Jahres das Licht der Monitore erblicken sollen: Mighty No. 9 und Retro City Rampage 2 treffen auf Salt & Sanctuary und Eitr. Von klassischem Plattformer bis zu Hack’n’Slay ist damit alles vertreten, was man für kleines Budget liefern kann. Ungleich mehr finanzielle Möglichkeiten stehen hingegen hinter Shenmu 3 und den beiden China-Nachfolgern Assassin’s Creed Chronicles: Russia und India. Ja, Ubisoft kann auch kleinere Projekte – überhaupt: Lasst uns über Ubisoft und PR reden.

Anschließend geht es hoch her für Achterbahnfreunde. Gleich drei Spiele rasten 2016 die Haltebügel ein (Benny, du bist heute in Phrasen-Höchstform!): Rollercoaster Tycoon World muss dabei mit dem ambitionierten Planet Coaster konkurrieren, während sich Parkitect an echte Fahrphysiktüftler richtet.

Und schon wird es Zeit für die Blockbuster 2016: Lara Croft schafft den Sprung auf den PC in Rise of the Tomb Raider und der bessere Croft, Nathan Drake, kehrt mit leichter Verspätung in Uncharted 4 für die PS4 zurück. Zurück in die Steinzeit geht es mit FarCry: Primal. Mehr Speer, weniger Pengpeng. Davon soll es in The Division hingegen genug geben. Ob das was werden kann?

Blizzard traut sich 2016 mit Overwatch den Schritt in ein neues Franchise. Und das zum Vollpreis. Kann man versuchen, ob es ein Erfolg wird, muss sich erst zeigen. Gleiches gilt für Mirror’s Edge: Catalyst, dem zweiten Ausflug hoch über Metropolendächer. Übrigens dieses Mal gänzlich ohne Waffengewalt. Klingt spannend. Mit Dark Souls 3 gibt es dann noch einen weiteren Teil einer tollen Action-Rollenspiel-Reihe. Isso.

Und jetzt auf zu unbekannten Welten: No Man’s Sky, Star Citizen und Elite Dangerous zeigen 2016, dass Weltraumspiele nicht tot sind. Bleibt nur die Frage: Machen die auch langfristig Spaß? Wie cool sind leere Planeten? Wollen wir nicht doch lieber zu Minecraft zurückkehren?

Weil wir gerade bei Welten sind: MMORPG-Welten. Gibt es auch 2016 noch. Aber nicht mehr so viel.

Den Abschluss unseres kleinen Jahresausblicks 2016 bilden ein paar ganz besondere Rollenspiel-Höhepunkte: Torment: Tides of Numenara & Divinity Original Sin 2, Elex & Mass Effect 4, Final Fantasy 7 & Ni No Kuni 2, Mafia 3 und South Park: The Fractured but whole.

Ja, 2016 kann gut werden.

Bleibt uns nur noch eins zu sagen: Vielen Dank für eure Unterstützung für den NinjaCast 2015. Vielen Dank für eure Treue. Vielen Dank für eure zahllosen Kommentare und Diskussionen, die ihr im vergangenen Jahr angestoßen habt. Wir finden euch dufte!

Die Ninjas wünschen euch einen guten Rutsch ins Jahr 2016!

NinjaCast Folge 145

[mp3] Direkter Download| [RSS] NinjaCast abonnieren | [iTunes]

 

NinjaCast_Folge_145

Kommentare

22 Wordpress-Kommentare

  1. Und da die Strategie-Muffel es natürlich verrafft haben: Im Februar treten wir bei X-Com2 den Aliens wieder ordentlich in den Allerwertesten und im April kommt – das von Vorbesteller-DLCgate behaftete Total Warhammer (Titel gerinfügig adaptiert und vercoolisiert) – BÄM!
    Master of Orion als Neuauflage von Wargaming – die Russen müssen zeigen, dass sie nicht nur Free2play können.

    Dann wird Paradox uns mit Stellaris in himmelhochjauchzende Freude und zutodebetrübten Frust versetzen. Dass Lars, der Lümmel, Mount & Blade 2 – Bannerlords vergessen hat ist nahezu unverzeihlich. Ebenfalls auf der Liste: Banner Saga 2, Nachfolger meines ersten Kickstarter-Spiels … hach Kinder wie die Zeit und die Euros vergehen … 😉

    Immer wieder auf der Wunschliste: Fortnite – das Zombie-Metzel-Survivial-Aufbau-Dings von Epic. Bethesda wird uns mit einem Dishonored 2 hoffentlich wieder einen super Shooter liefern.

    Als World of Warships-Spieler freue ich mich auch sehr auf das bildschöne Dreadnought von Yager – hoffentlich ein geiles PVP-Spiel.

    Microsoft ist mit Fable Legends schon eifrig in der Beta, das Spiel sieht zumindest stark aus und spielt sich zumindest vom Ersteindruck her gut – wird vielleicht spannend!

    Apropos actionlastiges RPG: Alle Diablo-Fans spitzen die Öhrchen und horchen auf wenn jemand Umbra sagt. UMBRA, nicht AMBRA, das ist Walkotze 😉

    Erwartete „Überraschungen“: Ein Open-World-Star-Wars-Spiel. Ein neues Battlefront. Ein neues Assassin’s Creed. Blizzard wird etwas mit der Warcraft-Marke machen – WC3: HD oder doch WC4? und das Diablo-Addon Nr. 2 ist nun wirklich fällig.

    Beruflich habe ich auch ein paar Games, die ich persönlich suuuper finde, aber hier unter dem Disclaimer erst aufliste:

    The Mandate – quasi Pirates! im Weltall. Hatte ich lange bevor ich damit zu tun hatte – natürlich – auf Kickstarter unterstützt und zumindest schön ist es schon, jetzt hoffe ich nur, dass „meine“ Devs das auch zeitnah, toll und fehlerfrei hinbekommen. Warten nervt *g*

    Die Zwerge von King Art – wir sind schon in der Alpha, die macht Laune. Ein actionlastiges RPG mit Fokus auf Kämpfen von ein paar Zwergen gegen buchstäblich hunderte Orks & sonstige Viecher. Story basiert natürlich auf den gleichnamigen Romanen von Markus Heitz. Kommt im Sommer :=)

    Die Gilde 3: Ich liebe solche Games. Wird von unserem Partner Nordic Games gepublished, ich mache als die PR. Die Gilde 2 wurde aufgrund einer quadrilliarde Bugs in der Spielergunst nicht sehr hoch gehandelt, bei Teil 3 weiß das Team bescheid – eine quadrilliarde wird es also sicher nicht 😉

    Spellforce 3 – kennt ihr noch? Spellforce, der Mix aus Echtzeit-Strategie mit Basenbau, Einheitenausbildung, Maßenschlachten UND Rollenspiel mit Charakter-Entwicklung, Items, Story und 3rd-Person Kämpfen auf den RTS Schlachtfeldern? Teil 3 wird ein paar Sachen anders machen und vor allem einen ganz eigenen Look bekommen. Mehr dazu, wenn es „heiß“ wird 😉

    • Viele der Titel hatten wir drin, aber aus Zeitgründen gestrichen – auch sonst waren einige Sachen dabei, die wir uns für 2016 aufgespart haben. 🙂

    • Wir haben doch gar nichts vergessen. Wie im Podcast gesagt: Wir vergessen nicht, alles was nicht erwähnt wird, ist es einfach nicht wert. 😉

    • “ eine quadrilliarde wird es also sicher nicht“

      Also eine quadrilliarde minus eins, immerhin. ;D

      Spass beiseite, wirklich in der Werbetrommel habt ihr für Gilde 3 aber noch nicht gerührt, oder? Lese ich jetzt das erste Mal von, das ein dritter Teil kommt. Finde ich jedenfalls gut, denn mit den ersten beiden hatte ich seinerzeit viel Spass, trotz Bugs.

      Und bei The Mandate sieh bloss zu, dass das gut wird! Habe ich zwar nicht mitgebacken, aber wenn das mit den Features so klappt, wie sichs auf der Webseite liest, dann wäre das absolut mein Spiel!

    • Gilde 3 hatten wir auf der Gamescom im Gepäck, danach nix weiter gemacht. Gab hier und da eine Vorschau. Da ich auch nur der PR-Scherge bin, warte ich da auf Infos von unseren Partnern, ich rechne eher in der 2. Jahreshälfte mit dem Spiel 🙂

      Mandate – ja, da hoffe ich sehr drauf und da ich hier direkt mit den Devs rede, kann ich sogar hin und wieder eine hoffentlich clevere Frage stellen. Aber da ich in Ermangelung jedweder Progammier- und Grafik-Kenntnisse keinen großen Nutzen in einer Entwicklung habe, lasse ich die halt „ihr ding“ machen 🙂

    • Ok, dann muss das in meiner Wahrnehmung in der Newsflut während der Messe untergegangen sein. Jedenfalls ne positive Überraschung, das Teil 3 kommt, auch wenns noch was dauert. 🙂

      Und die Möglichkeit Spielelemente schon während der Entwicklung hinterfragen zu können ist ja auch schon was und bringt ggf. genau den Denkanstoss, der aus Betriebsblindheit sonst gefehlt hätte. Bin ich jedenfalls schon sehr gespannt drauf, denn wenn die unterschiedlichen Spielelemente dann in der Praxis auch wirklich gut zusammenpassen, dann könnte The Mandate ein richtig geniales Spiel werden.

  2. Oh schön, freue mich den Cast im Laufe des Tages beim Teppich-Skateboarden zu hören.

    Euch allen einen guten Rutsch und Imke (irgendwann) nen guten Flutsch!

  3. Puh, da Flo euch mal wieder gerettet! Wie kann man nicht von xcom2 oder nicht von stellaris reden? Zeitgründe ziehen da nicht, denn wer für moba, kickstarter, dark souls oder AC Zeit hat, sollte wohl auch 5min für die beiden genannten spiele haben! Gerade xcom wurde ja erst auf Februar verschoben und ist praktisch kurz nach der Jahreswende da.

    Neben stellaris wird von paradox auch eine der kernspiele überhaupt kommen, hearts of iron IV. Da werkelt paradox richtig lang und hat da mehrmals die Produktionszeit verlängert, was ja heute auf nicht mehr so häufig ist.

    Ich wünsch euch einen guten rutsch 🙂

    • Dann nennen wir es mal „andere Präferenzen gesetzt“. 😉 Mag auch daran liegen, dass ich noch Enemy Within (weiter)spielen muss – habe da erst vor Kurzem die Commander Edition geschenkt bekommen. 🙂 (Und ja, Mount & Blade 2 habe ich bei der Podcast-Aufnahme schlichtweg verpennt. 🙁 )

    • Zu Stellaris ist einfach noch zu wenig bekannt. Mehr als: wird kommen und ich freu mich, hätte ich da nicht sagen können. Und X-com hatten wir schon im Rückblick erwähnt. Oder war das in der Vorbesprechung? So viel Gerede. 🙂

  4. Ein 2D Jump&Run bzw. Metroidvania mit extrem schöner Pixelgrafik ist z.B. auch „Shantae and the Pirate’s Curse“. Ist glaube ich auch derzeit noch im 3DS Store im Sale.

    https://www.youtube.com/watch?v=EOPtDknFwtI

    • Da ich schon den ersten Teil auf dem GBC toll fand, habe ich damals auch den Nachfolger von Pirate’s Curse – Shantae: Half-Genie Hero – gebackt. Der soll auch bereits 2016 erscheinen. 😀

    • Das habe ich auch unterstützt. Backer haben ja auch schon eine Demo (https://www.youtube.com/watch?v=v3uhIIqTgH0) bekommen.
      Am PC sicherlich passender als Shantae and the Pirate’s Curse, am 3DS finde ich hat das aber genau die richtige Größe und der 3D Effekt setzt den Pixel Look noch zusätzlich schön in Szene.

  5. @ Benny

    Zum Bloodborne Dlc,ja 20 Euro ist schon etwas happig aber das war der dlc bietet genug dinge die den Preis rechtfertigen finde ich.Es sind nur 3 Gebiete ja aber die Gebiete sind schon relativ gross,die Bosse schön schwer bzw allgemein ist der Dlc schön knackig :-).Dazu noch viele neue Waffen(18),neue npc quests usw.Ich bin zufrieden :-).

    P.S: Und endlich die Beast Verwandlung xD.

    • Ich mag die Beast-Bosse in Bloodborne einfach nicht. Und davon zwei mehr zu bekommen, war jetzt nicht so interessant. Auch Orphan of Kos fand ich als Kampf nicht schön. Mir ist das einfach zu schnell und zu hektisch. Aber das war ja ohnehin mein Problem mit Bloodborne. Mir liegt der DS-Kampfstil einfach mehr. Dort spiele ich auch mal Agi-Helden, um mich nicht nur hinter dem Schild zu verschanzen. Bloodborne ist einfach immer ein zu hektischer Reaktionstest für mich. Wobei der Kampf gegen Maria klasse war. 3 Phasen und alle bauen so aufeinander auf, dass man von der vorhergehenden Phase etwas lernen konnte. Klasse Design.

      Ich hab den DLC im NewGame+ als überzüchteter Held gespielt. Dementsprechend waren die neuen Waffen nur bedingt interessant, weil ich wie blöde Blood Chunks hätte farmen müssen, um deren volles Potential ausschöpfen zu können. Und verdammt, ich mag meinen Gehstock. Ich brauch keine andere Waffe. 🙂

    • Wenn man zum Vergleich einen Witcher 3 DLC hat der für 7€ 20Std super Unterhaltung bietet…

  6. XCOM2, Dark Souls 3 und DeusEx:MD sind die 3 großen Spiele auf die ich mich groß freue, in dieser Reihenfolge. Bei dem neuen DeusEx bin ich noch etwas skeptisch, aber die haben es ja erstmal 6 Monate verschoben, von daher kanns ja wohl nur besser werden.

    Von den Ubisoft Spielen erwarte ich wie immer gar nichts, außer langweiligen 08/15 Müll der durch Fokustests totgeschliffen wurde.

    Aber auch mitte Januar kommen mit Darkest Dungeon (Release-Version) und Dragons Dogma: Dark arisen zwei super Spiele, die mindestens bis XCOM 2 unterhalten.

    Und natürlich kann ich den zweiten Witcher 3 DLC kaum erwarten.Mein Geralt sitzt auf Level67 in NG+ mit bestmöglichem Equipment fest, ich hoffe es wird schön schwer. Heart of Stone war für die 7€ die es gekostet hat ja unglaublich gute Unterhaltung.

    • Als „zwischenhappen“ bis X-Com kann ich dir Hard West empfehlen – sofern du mit dem Szenario was anfangen kannst. Ist natürlich eine Ecke von der Quali eines X-Com entfernt, dennoch ein schönes Rundentaktik-Spiel.

      @Ubisoft: Ich beende gerade AC:Syndicate und finde es doch recht gelungen. Klar, es fehlt das gewisse Extra und auch was originelles, wurde aber dennoch gut unterhalten bisher.

    • Ich spiele gerade Unity und mich nervt dieser aufgezwungene Multiplayer/Co-op Mist schon sehr. Dazu kann man wirklich keine 3m laufen ohne ein Collectible auf der Minimap zu sehen.
      Und es stört schon, dass viele Dinge, welche man vorher hatte, nun in einen Skillbaum gepackt werden. Warum braucht es 3 verschidene Skills um alle Kisten öffnen zu können?
      Es fühlt sich halt wie AC2 mit neuer Grafik an. Mit AC4 hat sich Ubisoft mal etwas vom 08/15 Pfad wegbewegt und hatte Erfolg und dann mit Unity und Syndicate kommt wieder der selbe Mist wie schon in 5 Spielen vorher?
      Wenigstens sieht es auf PC nett aus und läuft dank Monster-PC auch in 60FPS.

      Ich bin froh, das Ubisoft dem Franchise nun erstmal eine Pause gibt.

  7. Danke für den tollen Podcast 🙂
    Ich warte am meisten auf WoW Legion. Damit es endlich wieder was neues zutun gibt 😀

  8. WoW Legion Alpha zocken, HFZ und alte Erfolge grinden. Das ist der Alltag in meiner alten WoW Gilde. Ich bin leider schon ausgestiegen bevor es Sommer wurde und hab den Niedergang nicht ganz so kräftig miterlebt.

    Statt WoW HFZ grinden, empfehl ich allen mal pauschal Swtor. Bin persönlich vom neuen Addon begeistert und genieße die Wahlfreiheit beim Endcontent (9 Vollraids + divers Kleinraids; Openwoldraidencounter), das dank eines brauchbaren Balancing außerhalb der zwei Einstiegsraids auch ordentliche Herausforderungen stellt.

    Ich freu mich schon auf den nächsten Contentpatch im Februar, samt Fortsetzung der persönlichen Geschichte, der Begleitgeschichte und der neuen PvP – Map :3 Das Syncsystem war mit die beste Idee welche sie sich haben einfallen lassen. So bleibt alter Content „anspruchsvoll“ und die Zahl an Leuten mit Secretbosskills und Nightmaretimeruns begrenzt.

    Es wirkt auch alles sehr schlüssig auf mich und freiwillig, wem die Allianz nicht interessiert der ignoriert sie einfach. Genug Craftingsklaven hat man auch so, ich habe die Aufbaustory trotzdem gerne gemacht und sei es nur, weil es nicht ausschließlich ein stumpfer Grind für Resourcen war. Sonder immer wieder Unterbrechungen durch kleinere aber interessante Charaktäre und ihre Geschichte stattfanden.

    Ich genieße die Entscheidungsfreiheit bei Swtor und das fehlende Zwangelement einer Garnision oder Werft. Ich brauche keine Raids mit 10+ Bossen, die schafft man an einem Abend eh nicht wirklich. Zu WoW kehre ich nichtmehr zurück, da haben die es sich mit WoD und Legion es endgültig verscherzt.

    P.S.: Natürlich bin ich von Swtor überzeugt und finde KOTFE ist dem neuen Star Wars Film storytechnisch in allen Bereichen überlegen. Alles subjektiv. 😀

    • Ich habe witziger Weise letzte Woche mal wieder in SWTOR reingeschaut und dort einen Trooper auf Seite der Republic angefangen. Mal sehen, wie es mich langfristig packt, aber bisher gefällt es mir noch recht gut. 🙂 Schön, mal wieder etwas in ein MMORPG zu versinken. 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*