Und es geht doch: Der Schamanen-Tank

Ich spiele tatsächlich immer noch WoW ♥ Veröffentlicht vonImke

[singlepic=760,200,113,right]Es gibt leider nur noch selten Dinge, die einen wirklich in WoW begeistern und zum Staunen bringen. Dinge, die aus der Masse hervorstechen und Spieler für einen kurzen Moment zum Star werden lassen. Das letzte Mal als ich aus dem Staunen nicht mehr heraus gekommen bin, las ich eine News zum Sartharion mit drei Drachen Speed-Kill. Diese bis dato völlig unbekannte Truppe von russischen Spielern, hatte eine solch wahnwitzige Taktik zur damaligen schwersten Herausforderung in WoW erfolgreich in die Tat umgesetzt, dass die komplette ProGamer-Gemeinde sprachlos und regungslos dastand. Ähnlich sieht es momentan mit Sharicasmi aus. Ein Troll-Schamane vom Server Chromaggus vollbringt momentan etwas, was eigentlich tot geglaubt war: er ist Tank!

Tank? Ja richtig gelesen. Ein Schamane der erfolgreich sämtliche heroischen 5-Mann-Instanzen, alle Kolosseums-Bosse, die Kolosse in Archavons Kammer, Naxxramas-Fieslinge und Ignis sowie Freya in Ulduar bewältigt. Ganze 34.000 Lebenspunkte ungebufft, 22.500 Rüstung und eine minimale Ausweichwertung von 25 Prozent hat der gute Troll, um es mit den Bossen aufnehmen zu können. Mit einer ausgeklügelten Taktik, einer wahnsinnigen Unterstützung seiner Gilde und einer Extraportion Mut, hat er bewiesen, dass man nicht immer in den [singlepic=761,200,110,right]klassischen Pfaden WoWs wandern muss. Warum immer das tun was alle sagen? Warum nicht einfach seine Ideen, seien sie noch so irrwitzig, in die Tat umsetzen? Nur weil selbst von Blizzard gesagt wird, dass Schamanen nicht als Tanks geeignet sind, muss es nicht heißen, dass es nicht doch geht.

Ich wünschte es würde mehr Spieler wie Sharicasmi geben beziehungsweise auch Gilden, die solche Pläne tatkräftig unterstützen. Wieviele Spieler werden tagtäglich nur müde belächelt, sobald sie mit einer Idee ankommen, die nur ein paar Millimeter vom Altbewehrten abweicht. Obwohl gerade diese kreativen Überlegungen zu einzigartigen und unvergesslichen Erlebnissen werden können. Auf dem Server Alleria setzten sich Water und Aqua ein Denkmal mit ihrer Aktion Spieler tagtäglich mit Wasser, Brot und Infos über Dailys zu versorgen. Die Freudenschreie der asiatischen Gilde Stars im TS über ihren World-First Yogg-Saron-Kill trotz der Ansage Ensidias, dass es rein rechnerisch unmöglich wäre ihn zu besiegen, waren so herzzereißend, dass sie vielen noch heute im Gedächtnis sind. Und die Russentaktik bei Sartharion ist inzwischen ein fester WoW-Begriff. Wer will schon vom X-ten World-First Kill der sogenannten Pro-Gilden lesen oder sich das ewige Gemeckere über unfaire Klassenänderungen anhören. Die wirklich schönen Geschichten, die WoW so einzigartig machen, sind doch gerade die, mit denen keiner rechnet. Ein Schamanen-Tank also – ich glaub ich muss wieder twinken gehen.

Beteilige dich an der Unterhaltung

8 Kommentare

  1. Schamanen sind einfach die Besten! =)
    Es gibt nur viel zu wenige davon.
    Klasse Leistung von ihm und seiner Gilde.

  2. Wahnsinn! Das nenn ich mal eine richtige Leistung! *applaus*

    Zeigt, das vieles möglich ist, was viele viele Leute nicht für möglich halten. Ich hoffe es wird in Zukunft noch viele aussergewöhnliche Ideen dieser Art geben, die uns positiv überraschen.

    Also, lasst alle eure Gedanken mal schweifen. Geht auch mal den schwereren, unbequemeren Weg! Und vor allem: Seid doch nicht immer so beschränkt in eurer Wahrnehmung und Denkweise!

    Schöner Blogbeitrag.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.