Das brauch ich für mein Second Spec! Ehrlich!!!11 Veröffentlicht vonImke

Ja, Ninjalooter wird es wieder geben! Wie bitte was? Ja, Ninjalooter, wie der ein oder andere sie eventuell noch aus alten Zeiten in Erinnerung hat, werden in WoW Classic wieder ihren Platz finden. Zumindest im kleinen Rahmen. Denn so wie es Community Manager Bornakk im offiziellen Forum erklärte, wird das alte Loot System zumindest in den kleineren Instanzen zum Tragen kommen. In Raids wird das Verteilen der Beute gesitteter zugehen. Sprich innerhalb von zwei Stunden nach Aufsammeln des Loots, können die aufgehobenen Gegenstände noch an andere Raid-Teilnehmer weitergegeben werden. Ninjalooter werden sich somit hauptsächlich in 5-Spieler-Dungeons herumtummeln.

Flinke Finger und mächtig Streitpotential

Nostalgiker werden sich freuen, WoW-Neulinge (quasi alles nach Lich King) in Panik verfallen. Fast war der “Ninjalooter” komplett in Vergessenheit geraten. Jüngere Spieler kannten den Begriff nicht mehr und alte Hasen hatten nur noch uralte Anekdoten auf Lager, die mit viel Witz, Charme und “Ne, was war das schön!” Kommentaren versehen wurden. In Wirklichkeit hat damals aber kaum jemand über Ninjalooter gelacht. Na ja, vielleicht doch das ein oder andere Mal, wenn der flinke Dieb vor Dreistigkeit, Abgebrühtheit wirklich einfach alles mitnahm was ging. Ja, dann hat man nach dem ersten Schock, der ersten kleinen Träne, einfach nur gelacht.


Ninjalooting in WoW Classic

Mit dem Start von WoW Classic werden Ninjalooter ein Comeback erleben. Zumindest in 5-Spieler-Instanzen. Denn im Gegensatz zu Raids wird es hier keine Handelsoption mit seelengebundenen Items geben. Wer einen „Wird beim Anlegen gebunden“ Gegenstand aufhebt, wird ihn nicht mehr weitergeben können. Und das zusammen mit den klassischen Loot-Regeln ist der perfekte Nährboden für Ninjalooter.

„[…] we’ve decided that the two-hour loot trading system in WoW Classic will only apply to soulbound gear that drops in raids. Soulbound loot that drops in five-person content will not be tradeable at any time.“ Community Manager Taepsilum „Loot Trading in Classic

Bei der Gruppenzusammenstellung solltet ihr in Classic also ein besonderes Augenmerk auf eure Dungeon-Kumpanen haben. Bekannte Ninjalooter sind meist serverweit bekannt. Wollt ihr unschöne Erlebnisse vermeiden, solltet ihr die flinken Finger vielleicht nicht einladen. Für den ein oder anderen Lacher sorgen sie aber allemal. Natürlich nur, wenn euch die Beute egal ist und ihr für unterhaltsame Abenteuer mit viel Gefluche offen seid.

Gier oder Bedarf

In WoW Classic wird es, so lange kein Loot Master innerhalb der Gruppe festgelegt wurde, das alte Gier und Bedarf-System geben. Das heißt bei jedem Gegenstand, der das Attribut „Wird beim Anlegen gebunden“ hat, erhält jeder Spieler die Option Gier oder Bedarf für das Item zu wählen. Bedarf geht vor Gier – wählt also ein Spieler Bedarf und alle anderen Gier, geht der Gegenstand automatisch an den Bedarf-Spieler. Egal wie hoch sein Würfelergebnis war.

Dieses System kann im blödsten Fall also dazu führen, dass alle Spieler Bedarf wählen, obwohl dies nicht abgesprochen war oder beutetechnisch keinen Sinn ergibt. Ein Paladin Heiler könnte also bei der Plattenrüstung mit Intelligenz leer ausgehen, wenn ein Krieger meint, das Teil unbedingt für sein RP-Outfit haben zu müssen.

Ein Loot Master hilft das Need or Greed-Problem zu lösen. In 5-Spieler-Dungeons könnte das dann aber schnell zu klassischem Ninjalooting führen. Einfach schnell noch vor dem Loot Master die glitzernde Beute anfassen, Auto Loot und weg. Während der Gruppenleiter noch diskutiert, ist der Ninjalooter schon über alle Berge.

Auto Loot und durch?!

Wie sieht’s bei euch aus? Habt ihr persönliche Erinnerungen an Ninjalooter? Wart ihr selber einer Classic? Hat es euch schon einmal in den Fingern gejuckt, aber durchgezogen habt ihr es dann doch nicht? Auch wenn ich vor vielen Jahren diese Seite ninjalooter genannt habe, bin ich selber der Versuchung noch nicht erlegen. Ja okay, die ein oder andere Kiste habe ich eventuell mit Twinks geninjat. Und den Fehler von Auto Loot und Erste an der Kiste sein, habe ich mit meinem alten Classic Main tatsächlich auch schon hinter mir. Aber da wusste ich noch nicht einmal was Ninjalooting ist. Das zählt also nur so halb. Ich hab in Raids tatsächlich nie in die Taschen des erlegten Bosses geschaut, da ich Panik hatte aus Versehen zum Ninjalooter zu werden. Schön brav abwarten, auf mein Würfelglück und faire Raidleitung hoffen. Dann wird’s schon mit der Ausrüstung.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.