Ich spiele tatsächlich immer noch WoW ♥ Veröffentlicht vonImke

Aus Alt mach Neu? Den alten Main neu aufleben lassen oder doch experimentieren und eine neue Klasse spielen? Kaum eine Frage beschäftigt mich derzeit mehr. Wieder Hexenmeister wie damals oder doch zum Magier wechseln? Oder mich meiner heimlichen Tank-Leidenschaft hingeben und tatsächlich einen Krieger leveln? Es gibt viele Entscheidungen, die so kurz vorm Release von WoW Classic gefällt werden müssen. Welche Klasse ihr schlussendlich wirklich spielen wollt, hängt wohl ganz davon ab, welche Art von Spieler ihr seid und was euch in Classic wichtig ist. Ist es effektives Leveln, um zügig Level 60 zu erreichen? Oder seid ihr gern allein unterwegs und wollt den Content in eurem Tempo ohne ständige Unterstützung meistern? Egal wo eure Prioritäten liegen, es gibt klare Favoriten bei der Klassenwahl in Classic. Betrachtet man alle Aspekte wie Solo Content, effektives Zeit- und Geldmanagement sowie Levelgeschwindigkeit, steht eine Klasse ganz weit oben und eine ganz weit unten.

Das Internet sagt…

Magier! Beim Durchstöbern diverser Guides, Kommentare und Meinungsartikel scheint im Netz derzeit eines klar zu sein: Magier sind die ultimativen Superhelden in WoW Classic! Neben zerstörerischen AoE-Zaubern, Portalen und Sheeps können sie sogar Essen und Trinken herbeizaubern. Gerade letzteres ist in den letzten Jahren völlig in Vergessenheit geraten, da Manaregeneration inzwischen ein Fremdwort in Azeroth ist. In Classic werdet ihr jedoch erneut Unmengen an Geld in Verpflegung stecken, da gefühlt nach jedem Mob ein Päuschen eingelegt werden muss. Die Balken für Mana und Lebenspunkte sind nicht nur zur Zierde da, ihr werdet tatsächlich ständig ein Auge darauf haben müssen. Tut ihr das nicht, wird nicht nur der Geistheiler euer bester Freund sondern auch der Schmied, der eure Rüstung für viel Gold wieder zurechtbiegt. Ja, Mana und HP existieren und es wird euch mit Classic in den Wahnsinn treiben. Neben notgedrungenen Dauerpicknicks, wird auch Reisen euren Geldbeutel stark beanspruchen. Denn mal abgesehen von langen Reisewegen, werdet ihr viele hart erkämpfte Taler beim Greifenmeister lassen. Magier teleportieren sich und ihre Kumpels einfach kurzerhand per Portaltechnologie durch ganz Azeroth.

Neben der reinen Geldersparnis dank Portalen und herbeigezauberter Verpflegung, ist der Magier auch noch die einzige richtige AoE-Klasse in Classic. Nur der Magier kann ganze Gruppen an Mobs zeitgleich ins Nirwana schicken. Farmen, Grinden und Leveln wird so viel effektiver und zeitsparender. Hinzukommt das kaum noch genutzte Sheep. Da Crowd Control (CC) in Classic nicht nur für Raids sondern auch für 5-Spieler-Dungeons wieder wichtig wird, ist der Magier auch hier nahezu unerlässlich.

Aber Hunter waren doch so OP?!

Ja, das sind sie auch immer noch. Nur halt ohne Portale, Essenszauberei, Sheep und AoE. Jäger werden in WoW Classic erneut die optimale Klasse für Solo Content sein. Dank Pet und recht starker Rüstung, können Jäger im Dauerakkord questen und grinden was da Zeug hält. Selbst Elite Gegner werden im Vorbeigehen einfach umgenietet. Einziges Manko: Pfeile, Bolzen und Patronen. Gehen Jäger die Geschosse für ihre Waffe aus, gibt’s auch kein Schnetzelfest. Mindestens eine Tasche, des eh schon kleinen Handgepäcks, muss stehts mit Munition gefüllt sein.

Der Hexenmeister als Allrounder

Eine inzwischen fast schon in Vergessenheit geratene Klasse, die beim Leveln in Classic wieder weit vorne mit dabei sein wird: der Hexenmeister! Dank Leerwandler (Voidwalker) Dämon können Hexenmeister ähnlich wie Jäger in ganz Azeroth problemlos alleine questen. Mana ist dank Aderlass kein Problem, die investierten Lebenspunkte werden kurzerhand mit Blutsauger zurückgeholt und das erste Mount mit Level 40 gibt’s auch noch für umme. Gesundheits- und Seelenstein, epische Reitier Quest mit Level 60 plus Fear, zigtausend Flüche und Unterwasseratmung machen den Hexenmeister zum absoluten Level-Liebling.

NinjaCast 20: Sechs Jahre PvP in Wow - Classic

Das Mittelfeld – Schurke, Druide, Priester, Paladin und Schamane

Alle „irgendwie okay“ bis „ginge auch einfacher“ wäre man Magier, Jäger oder Hexenmeister. Leveln mit Schurke, Druide, Priester, Paladin und Schamane ist machbar, aber anstrengend. Schurken sind unglaublich abhängig von ihrer Main Waffe. Ist die nicht gut, ist auch der Damage Output der Schurken sehr schlecht und das Leveln zieht sich entsprechend lange hin, da nur wild herumpiekst wird anstatt wirklich Schaden zu machen. Druiden und Schamanen sind in Classic zwar gute Heiler, aber leider schlechte Damage Dealer. Das Leveln wird dadurch langwierig und schnell öde, weil es nur langsam vorangeht. Ähnlich ist es beim Priester. Der wohl beste Heiler in WoW wird beim Leveln nicht sterben und auch sein Mana hat er dank Willensentzug gut im Griff, wirklich schnell fallen die Gegner allerdings nicht um. Der Zauberstab wird bei Priestern gerne mal zum besten Freund. Paladine stechen insbesondere durch ihre extrem einfältige Kampftechnik heraus. Rechtsklick. Ja, mehr kommt da meist nicht. Zumindest nicht während der Levelphase.

Baum des Lebens Cataclysm Beta

Und wo ist der Krieger?

Der Krieger ist ähnlich simpel gestrickt wie der Paladin. Der Damage Output hängt von der Waffe und den damit verbundenen Schwüngen ab. Ist die Waffe schlecht und die Anzahl der Schwünge gering, zieht sich das Umnieten eines Gegners hin. Da der Krieger im Gegensatz zum Paladin über keinerlei Heilungsfähigkeiten verfügt, werden die eigenen Lebenspunkte schnell zum Problem. Entweder ihr investiert Geld in Verpflegung und HP Pots oder ihr sucht schnell das Weite, um nicht nach langem Kampf doch noch ins Gras zu beißen. Die Krux an der Sache: Krieger sind tolle Tanks! Ohne geht’s nicht. Aber das Leveln ist zumindest ohne Hilfe weiterer Helden ein nervenaufreibendes und langwieriges Unterfangen.

Und was wird’s nun?

Hexenmeister ♥ Mein alter Classic Main neu aufgelegt. Nach langem Hin und Her, kehre ich zurück zu Altbewährtem. Seelensteine werden mich nerven, das ewige Leid „Da nehme ich lieber einen Magier mit!“ wird mich auch dieses Mal wieder frusten und ein Makro mit dem Spruch „Zum Porten brauche ich noch zwei weitere Leute.“ ist schon angelegt. Auf Flüche noch und nöcher, Wichtel, Leerwandler, Gesundheitssteine, PvP, Fear und Flammen-Mount freue ich mich aber wie Bolle!

Wie sieht’s bei euch aus?

Heiler, Tank, DD? Dem alten Main einen Neustart verpassen oder doch was ganz anderes spielen? Und auf welchem Server startet ihr euer Abenteuer? Habt ihr euch für einen der schon jetzt vollen PvP-Server entschieden oder geht’s doch etwas gediegener und geordneter auf einem PvE-Server los? Vielleicht ja sogar RP-PvP? Wir freuen uns über jeden Kommentar und sind gespannt wie ihr eure WoW Classic Reise startet.

Welche Klasse werdet ihr in Classic spielen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.