PTR: Cataclysm-Event, Händler für gefrorene Kugeln und Random BG-Finder

WoW Tattoos FTW! Veröffentlicht vonImke

[singlepic=957,200,129,right]In den letzten Tagen deutete alles darauf hin, dass die WoW-Testserver sehr bald mit einem neuen Patch wieder online gehen würden. Letzte Nacht war es dann soweit und eine wahre Flut an neuen Informationen prasselte auf uns hinein. Minütlich aktualisierte Boubouille von MMO Champion seine Posts und die Leser kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Denn auch wenn der nächste Patch keinen geballte Ladung an frischem Content bringt, gibt es jede Menge Kleinigkeiten, die den Heldenalltag in Azeroth verändern werden. Vom Random BG-Finder, über einen Händler für Gefrorene Kugeln und Erleichterungen für Auktionäre bis hin zur Entfernung Abklingzeiten bei der Herstellung von Titanstahl oder edlen Stoffen. Auch erste Informationen zum neuen Boss in der Kammer der Aspekte, Halion, und zum möglichen Cataclysm-Event wurden bekannt. Die grundlegenden Infos mit weiterführenden Links findet Ihr in den folgenden Abschnitten.

Das Cataclysm-Event

[singlepic=953,200,125,right]Viel ist noch nicht bekannt, aber dank einiger Erfolge, die mit dem Patch auf dem Testserver eingeführt wurden, ist herauszulesen, dass die Rückeroberung Gnomeregans beim Pre-Release Event eine wichtige Rolle spielen wird. Anhand der Achievements „Gnomecoming King“ und „Gnomecoming Queen“ ist zu erkennen, dass wir Teil der Schlacht um die ehemalige Gnomenmetropole sein werden. Bestärkt wird diese These zusätzlich durch die aufgemotzten Charaktere des Gnomenkönigs Hochtüftler Mekkadrill und Vol’jin. Außerdem wurden einige sehr interessante Zauber gefunden, die einem solchen Event zuzuordnen sind. Zum Beispiel geht es bei „Doomsday Mesenger“ um das Ende der Welt, bei „Vol’jin’s War Drums“ um das Rekrutieren von Trollbürgern oder bei „Brilliant Tactics“ um den Schlachtruf für Gnomeregan. Auch die Änderung des Models von Anduin Wrynn, Varian Wrynns Sohn, lässt viel Platz für Spekulationen.

Allerdings wird der Kampf um Gnomeregan wohl der der Allianz vorbehalten sein. Die Horde wird aller Voraussicht nach Ihr ganz eigenes Event bekommen, das mit der Rückeroberung der Echoinseln zu tun hat.

Neue Reit-, Flug- und Haustiere

[singlepic=956,200,129,right]Wie es sich für einen neuen Patch gehört wird es aller Voraussicht nach auch wieder neue Reit- und Haustiere geben. Zumindest wurden ihre Models und Zauber schon gefunden. Auf folgende Exemplare könnt Ihr Euch freuen:

Kammer der Aspekte – Halion

[singlepic=952,200,134,right]Der zweite Boss im Obsidiansanktum wird NICHT TEIL VON PATCH 3.3.3 sein, sondern erst mit Patch 3.3.5 ins Spiel implementiert (Quelle). Dennoch sind bereits jetzt viele Infos zum Bösewicht bekannt geworden. Demnach wird der Drache Halion heißen und von drei Dienern umgeben sein, von denen Ihr neben dem Boss jeweils ein Emblem des Frosts erbeutet. Die Beute wird auf ICC-Niveau sein und insbesondere mit interessanten Schmuckstücken auftrumpfen. Es wird wie in der Eiskronenzitadelle einen normalen und heroischen Modus geben. Bisher ist es nicht geplant den Schwierigkeitsgrad wie bei Satharion mit Hilfe von Drachen zu variieren. Der interessanteste Blueposts zu Halion war bisher jedoch ein relativ unscheinbarer.

„This raid will not only provide a bit of additional content to pair with the current content of patch 3.3, it will be the beginning of an advancement in the storyline for Cataclysm.“ (Quelle)

Allem Anschein nach wird die Begegnung mit Halion der Anstoß für Todesschwinges Plan sein den Wyrmruhpakt von innen zu  zerstören. Storytechnisch wird mit diesem Kampf so einiges ins Wanken geraten.

[singlepic=954,200,133,right]Die Tooltips der ersten Schmuckstücke, die es bei Halion zu erbeuten gibt sind auch schon aufgetaucht und lassen die Herzen aller Schlachtzügler höher schlagen.

  • Melee-Trinket: Jedes Mal, wenn Ihr Schaden verursacht, besteht eine Chance für 15 Sekunden 1.304 (25er-Hero-Version: 1.472) Angriffskraft zu erhalten.
  • Zaubermacht-DD-Trinket: Eure Schadenszauber haben eine Chance Eure Zaubermacht für 15 Sekunden um 763 (25er-Hero-Version: 861) zu erhöhen.
  • Tank-Trinket: Nahkampfangriffe, die Eure Gesundheit unter 35% sinken lassen, gewähren Euch für 10 Sekunden 4.401 (25er-Hero-Version: 4.968) Gesundheit. Dieser Effekt kann nur ein mal alle 30 Sekunden auftreten.
  • Heiler-Trinket: Jedes Mal, wenn Eure direkten Heilzauber ein Ziel heilen, wird Euer geheiltes Ziel sich selbst und Freunde im Umkreis von 10 Metern jede Sekunde für sechs Sekunden um 356 (25er-Hero-Version: 402) Punkte heilen.

Auktionshaus

Händler werden sich über diese kleine aber wichtige Änderung im Auktionshaus freuen. Denn mit Patch 3.3.3 werden Spieler endlich ohne Addon die Anzahl der Stacks und deren Größe angeben können.

Eintauschen von Gefrorenen Kugeln

[singlepic=950,200,125,right]Die  Bankfächer quillen inzwischen fast über vor gefrorenen Kugeln (GK) und niemand weiß mehr so recht wohin mit den Dingern. Das wird nun ein Ende haben, da Frozo der Wohlbekannte sein Lager im Handelsviertel von Dalaran aufgeschlagen hat. Bei ihm könnt Ihr Eure überschüssigen Kugeln gegen folgende Dinge eintauschen.

  • Runenbeschriebene Kugel = 4 x GK
  • Kugel des Kreuzfahrers = 6 x GK
  • Äonenleben, -schatten, -feuer, -wasser, -erde und -luft = jeweils 1 x GK

Außerdem bietet er, zumindest auf dem PTR, Frostlotus in unbegrenzter Menge für jeweils 3 Gold 20 an. Ob das allerdings so bleiben wird ist fraglich.

Berufe

Auch hier gibt es einige ausschlaggebende Kleinigkeiten zu vermelden, die den Handwerkeralltag deutlich vereinfachen werden.

  • Bergbau: Die Abklingzeit bei der Herstellung von Titanstahl wurde entfernt.
  • Schneidern: Die Abklingzeiten bei der Herstellung von Mondgespinst, Zaubertuch und Schwarztuch wurden entfernt. Allerdings wird nun bei der Herstellung einer Eisigen Tasche eine Abklingzeit von sieben Tagen aktiviert.
  • Inschriftenkunde: Die meisten Rezepte, die bisher zwei Tintenfässchen benötigten, verbrauchen nun nur noch ein Fläschchen.

Anfangsdialog in HdZ4

Nach langem Warten hat Blizzard es endlich geschafft die Instanz so umzubauen, dass Spieler nun den Anfangsdialog überspringen können. Halleluja!

Dungeonfinder

[singlepic=955,200,130,right]Auch hier wurden einige kleine Änderungen vorgenommen, die längst überfällig waren. Unter anderem wurde die Dauer des Deserteur-Debuffs von 15 auf 30 Minuten erhöht. Vielleicht überlegen sich die Tanks dann doch mal zu bleiben. Zusätzlich gibt es nun die Möglichkeit sich auch für Eventbosse über das Tool anzumelden und so schneller und problemloser eine Gruppe zu finden. Im oberen Bereich des Auswahlfensters ist ein weiteres Icon eingebaut worden. Hier könnt Ihr ein Häkchen setzen falls Ihr Erfahrung mit den Instanzen habt und gewillt seid Eurer Gruppe Strategien zu Bossbegegnungen zu erklären. Außerdem müssen ab sofort Spieler, die die Rauswurf-Funktion nutzen, einen Grund für ihr Handeln nennen. Dieser wird daraufhin allen Gruppenmitgliedern, außer dem rauszuwählenden Spieler, genannt und erst dann kann abgestimmt werden.

Random BG-Finder

[singlepic=951,200,124,right]Ein Traum für alle Schlachtfeld-Fans ist wahr geworden. Mit Patch 3.3.3 gibt es endlich die Möglichkeit sich über ein dem Dungeonfinder sehr ähnelndem Tool für ein beliebiges Schlachtfeld anzumelden. Über das Tastenkürzel H gelangt Ihr zum PvP-Menü und klickt dort auf den Reiter „Schlachtfelder“. Für das erste absolvierte BG erhaltet Ihr folgende Belohnungen:

  • Sieg: 3.723 Ehre und 25 Arenapunkte
  • Niederlage: 612 Ehre

Für alle weiteren zufälligen Schlachtfelder an dem Tag sind es weniger Punkte.

Tausendwinter

Seit Einführung des offenen PvP-Gebiets wird über die exakte Errechnung der Ehrenpunkte heiß diskutiert. Denn Blizzard deutete immer nur sehr vage an wie die Punkte wirklich errechnet werden und veröffentlichte nie die genauen Berechnungen. Mit Patch 3.3.3 wird abermals am System gefeilt und nun auch endlich alle Details preisgegeben. Da mir das ehrlich gesagt einfach zu hoch ist, verlinke ich an dieser Stelle auf das offizielle deutsche Statement von Blueposter Wrocas für die exakten Infos und die Mechanik dahinter.

INFO: Wie Ihr auf den Testserver kommt und welche News es bisher zum neuesten Patch auf Ninjalooter gab, erfahrt Ihr auf der WoW-Patch Übersichtsseite.

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. Weitere Ausbaustufen des Dungeonfinders und die Quasi-Erweiterung auf die Schlachtfelder sind die logische Konsequenz des Erfolgs, der dieses System in der Community hatte.

    Meiner Meinung nach hat die Einführung des Finders mehr an dem Spielgefühl von WoW geändert, als die Expansion-Patches. Das merkt man auch, wenn man levelt. Früher war es immer mühsam, mal schnell eine Gruppe für eine Instanz unter Maxlevel zu finden, selbst wenn man hilfsbereite Gildenkollegen hat, allein schon wegen möglichen Diskussionen, wohin man geht, wie man die Gruppe voll bekommt und der Anreise.

    Vielleicht liegt es daran, dass ich selbst viel mehr zum Casual-Gamer geworden bin, als das noch zu Zeiten war, als der Geschmolzene Kern das Non-Plus-Ultra war, aber ich mag die Richtung, in die WoW sich entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.