Eiskronenzitadelle: Schlachtzugsbuffs nun aktiv

WoW Tattoos FTW! Veröffentlicht vonImke

[singlepic=976,200,122,right]Wir alle kennen den nervigen Schwächungszauber der Eiskronenzitadelle nur zu gut und müssen seit der Öffnung des Bollwerks mit ihm leben und somit auch taktieren können. Jedoch war schon seit längerer Zeit seitens der blizzardschen Blueposter die Rede von Stärkungszaubern in Arthas‘ Unterschlupf, die früher oder später eingeführt werden sollten, um auch schwächeren Schlachtzügen die Möglichkeit zu geben den Bossen in der Zitadelle das Fürchten zu lehren. Nun ist es endlich so weit und die unterstützenden Zauber sind, zumindest auf amerikanischen Servern, live. Wie die kleinen Helfer genau aussehen und was sie bewirken, erfahrt Ihr im nächsten Abschnitt.

Unterteilt sind die sechs verschiedenen Arten von Buffs in Horde- und Allianz-Varianten: Wrynns Stärke und Höllschreis Kriegshymne stehen ab sofort für alle Schlachtzüge zur Verfügung. Diese Stärkungszauber gibt es wiederum in verschieden starken Ausprägungen: 5, 10, 15, 20, 25 und 30 Prozent erhöhte Gesundheit, erhaltene Heilung und verursachter Schaden. Momentan ist die erste Stufe von fünf Prozent aktiv. Wollt Ihr jedoch ohne diese Unterstützung Euren Besuch in der Zitadelle begehen, ist auch das kein Problem. Sprecht König Varian Wrynn beziehungsweise Höllschrei an, um den Zauber zu deaktivieren.

In den nächsten Wochen wird dieser Buff aller Voraussicht nach immer stärker werden, bis die bisher bekannte Höchstgrenze von 30 Prozent erreicht ist. Zusätzlich wurde die maximale Anzahl der Versuche der Endbosse auf 35 aufgestockt.

Beteilige dich an der Unterhaltung

5 Kommentare

    1. Sehr gute Frage. Leider habe ich da bisher keine Antwort drauf. Sinnvoll wäre ja besserer Loot im Stile von Hardmodes, aber ob es das geben wird, bleibt abzuwarten. Ich denke aber das spätestens morgen dazu einige neue Infos zu lesen sein werden, wenn die ersten Gruppen sich durch die Mobs geprügelt haben.

  1. Ähnlich wie bei der Naxx-Katze, wird diese Neuerung wohl so manchen Raid-Leader zu Verzweiflung treiben: Der König kann von jedem Schlachtzugsmitglied angesprochen werden und ein Klick zuviel – schon ist der Buff für diese ID weg.
    Nach der Giftnebelfalle im 2. Stock der ICC wird der Buff wohl zum nächsten Noob-Filter. 😉

    1. Ja, das haben wir am ersten Abend auch schon festgestellt. Gehen aber alle aus ICC raus und der Raidleiter resettet, dann haben alle wieder den Buff. Trotzdem irgendwie blöde geregelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.