Aion: Das Herbstfest

Ich spiele tatsächlich immer noch WoW ♥ Veröffentlicht vonImke

[singlepic=759,200,125,right]Erst vor einigen Tagen habe ich mich gefragt, ob auch Aion auf den Zug der Ingame-Feiertag-Events aufspringt und pünktlich zu Halloween auch Atreia dem trendigen Kürbislook verfällt. NCsoft hat ja bereits mit Guild Wars bewiesen, dass sie der Community wirklich einzigartige Events bieten können. Und auch mit Aion werden wir nicht enttäuscht. Vom 25. bis 31. Oktober findet das sogenannte Herbstfest statt und verspricht spannende Abenteuer. Laut dem offiziellen Beitrag im PowerWiki werden Elyos und Asmodier dieses Spektakel auf ganz unterschiedliche Art und Weise zelebrieren. Wie das genau aussieht und was Ihr dort alles erleben könnt, das erfahrt Ihr in diesem Beitrag.

Da auch für mich das Herbsfest in Atreia ganz neu ist, werde ich bis zu Beginn des Events selber noch im Dunklen tappen. Viele Infos werden demnach erst am 25. Oktober in diesem Artikel zu finden sein. Folgende Dinge konnte ich jedoch bis dato in Erfahrung bringen.

Asmodier

Die dunklen Bewohner Atreias finden die finsteren Tage besänftigend und zelebrieren diese Wohltat mit einer wilden Jagd auf Jagdleiter Kurthanier. Außerdem bereiten sie zahlreiche köstliche Feiertagsgerichte zu.

Elyos

Für die Elyos bietet diese düstere Woche keinen wirklichen Grund zum Feiern, da die Toten von Elysea sich während dieser Zeit alle paar Stunden aus ihren Gräbern erheben. Es werden sogenannte Dunkelnachtgruppen formiert, um die Untoten noch vor dem Erreichen der Dörfer zu vernichten.

Belohnungen

Jeden Tag werden wackere Helden für Ihre Taten mit neuen Aion-Überlieferungen und Naschereien belohnt. Wie es sich für ein echtes Halloween-Fest gehört, erhaltet Ihr eine Kürbiskrone. Logt Ihr Euch bereits am ersten Tag ein, erhaltet Ihr eine Umfrage, bei der Ihr die ersten fünf Süßigkeiten namens Funkler-Bonbons ergattert. Die verwandeln Euch 10 Minuten lang in ein buntes, fliegendes Insekt, das Eure maximale Flugzeit um 10 Sekunden erhöht.

EDIT: Wie es aussieht wird das Fest leider nhicht sehr viel hergeben. Auch nach drei Tagen gibt es nur ein paar Süßigkeiten per Umfrage zugeschickt. Die Community ist meiner Meinung nach zurecht enttäuscht. Amboss äußert sich im offiziellen Aion-Forum folgendermaßen zu diesem Event:

„Es wird mit den Umfragen mehr und mehr zum Hintergrund des „Halloween“ in Aion eingeführt. Für Questreihen oder Ähnliches blieb leider so kurz nach dem Start keine Entwicklungszeit übrig aber es sollte zumindest ein wenig besondere Stimmung aufkommen und Einblick in die besondere Geschichte dieser Welt gegeben werden. immerhin ist es ja ein MMO-Rollenspiel und da tragen Details zur Spielwelt immer zur Atmosphäre bei.

Wir planen auch noch mit größeren Events, müssen dafür aber den Entwicklern etwas Puffer bieten bzw. sie haben ja auch schon ihre besonderen Ideen. Wir sind noch am Anfang einer großen Reise.“

Es wird wohl bei den täglichen Bonbons vorerst bleiben. Eine festliche Stimmung kann dabei nun wirklich nicht aufkommen, geschweigedenn ein unvergessliches Erlebnis daraus werden. Vielleicht sind wir auch alle nur zu sehr WoW verwöhnt, aber enttäuschen tut diese Aktion von NCsoft schon.

Bildergallerie

Beteilige dich an der Unterhaltung

5 Kommentare

  1. Am zweiten Tag gab es übrigens Pluma-Bonbons. Effekt ist der gleiche wie bei den Flunkler-Bonbons.
    Hat wer ansonsten schon was interessantes gesehen? Weil Quests oder Event-NPCs vermisste ich derzeit noch…

    1. Ich habe meine Gilde gestern schon den halben Tag mit Fragen gelöchert, aber es hat keiner irgendetwas Besonderes gesehen. Bis auf Die Bonbons ist bisher Totenstille.

  2. Zitat:
    Für Questreihen oder Ähnliches blieb leider so kurz nach dem Start keine Entwicklungszeit
    Zitat Ende

    Kann ja nur ein Scherz sein, das Spiel ist seit mehr als einem Jehr veröffentlicht, das sollte als Vorbereitungszeit eigentlich reichen. Den Halloween ist auch in Asien bekannt.

    Oder wir dieselbe Ausrede dann auch zum vieleicht nicht vorhandenen Weihnachtsevent benutzt ????

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.