WoW Patch 4.1: Archäologische Artefakte, Festtags-Loot und fliegender Löwe

von 17. März 2011 um 10:38 7
WoW Patch 4.1: Archäologische Artefakte, Festtags-Loot und fliegender Löwe

Dampfteich Resortdirektorin Patch 4.1Archäologie ist nicht gerade bekannt dafür der spannendste Nebenberuf Azeroths zu sein, er bietet Sammlern jedoch zahlreiche praktische, lustige und manchmal auch seltsame Gegenstände, die den Heldenalltag ein wenig versüßen. Auf den WoW-Testservern sind nun die ersten neuen, blauen Artefakte aufgetaucht. Zusätzlich wurde Ahunes Beute noch pünktlich vor Beginn des nächsten Sonnenwendfests auf einen höheren Itemlevel angehoben, so dass wir epische Umhänge und Zweihnandstab auf Zul’Gurub-Niveau erhalten werden. Außerdem sorgt ein von Dataminern entdecktes Flugtiermodell für Aufruhr in der Community, die Dampfteiche wurden zu Resort umfunktioniert und Silithus hat neue Quests erhalten.

Neue archäologische Artefakte

ArchäologieEs sind zwar nicht besonders viele neue archäologische Beutestücke, dafür füllen sie aber Lücken, die längst überfällig waren. Denn einige Rassen besitzen nicht gerade viele antike Schätze in ihren Ruinen. Leider sind bisher nur die Gegenstände selber aufgetaucht; was sie bewirken weiß bisher noch niemand. Hier und da kann man jedoch aufgrund des Namens und des Tooltips erste logische Schlüsse ziehen.

  • Trolltrommel (Troll Drum): Dieses offensichtlich für Troll-Fragmente zusammensetzbare Artefakt hat eine Abklingzeit von 30 Minuten. Ähnlich wie viele andere archäologische Gegenstände, die etwas herbeirufen, einen in etwas verwandeln oder sonst irgendein nur der Unterhaltung dienendes Spektakel veranstalten. Eventuell wird eine Trommel aufgestellt auf die geisterhafte Trolle schlagen oder auf die wir eventuell selber einhämmern können. Feststeht, dass der Gegenstand drei Minuten aktiv ist, innerhalb von drei Sekunden herbeigezaubert wird und den Effekt „Summon Object (186738)“ besitzt. Zusätzlich hat es eine Reichweite von 5 Metern, die den kleinen aber feinen Zusatz „interact“ hat. Vielleicht ist es ja tatsächlich eine Trommel auf die jeder nahe Spieler einschlagen kann.
  • Vrykul Trinkhorn (Vrykul Drinking Horn): Auch die Vrykul werden mit einem neuen Artefakt ausgestattet. Nehmt ihr einen ordentlichen Schluck vom Trinkhorn erhöht sich laut Tooltip Eure Stärke und ihr tragt eine Maske. Ein Zusammenhang der mir noch nicht ganz schlüssig ist. Vielleicht bedeutet die Maskengeschichte, dass Ihr Euch, solange ihr vom Alkohol berauscht seid, verwandelt seid. Der Effekt lautet zumindest „Apply Aura: Dummy. Server-side script“. Sieht für mich wie eine Verwandlung aus.
  • Antikes Bernstein (Ancient Amber): Zu guter Letzt erhält auch die Sparte der Fossilien ein neues Artefakt. Dieser Gegenstand schließt Euch bei Benutzung in Bernstein ein. Ähnlich wie der Lootkarten-Gegenstand „Aufstellbares Statuenpodest“ erstarrt ihr aller Voraussicht nach für fünf Minuten zu Stein. Dabei dient ein kleines Podest, dass ihr wie ein Fahrzeug betreten könnt, dazu, dass ihr während der fünf Minuten quasi jederzeit ein-und aussteigen könnt. Bisher besitzt das Artefakt die selben Eigenschaften wie der Lootkarten-Gegenstand.

Level-Up für Frostfürst Ahune

Das Sommerwendfest ist noch einige Zeit hin, dennoch wurden bereits jetzt schon die Beutestücke des Event-Bosses Ahune auf dem PTR hochgestuft. Demnach werden wir uns mit epischen Rüstungsteilen mit einem Itemlevel von 353 eindecken können.

Haustier-Neulinge

Kinderwoche Belohnung Patch 4.1Nicht nur das Sommerwendfest wurde auf dem PTR bearbeitet, sondern auch die Kinderwoche. Jetzt wo die alten Hauptstädte Orgrimmar und Sturmwind wieder Zentrum des Geschehens sind, belohnen uns die Waisenkinder zur Kinderwoche dieses Jahr auch endlich mit einem neuen Haustier. Allianzler werden nach Abschluss der Quest „Tageseltern der Allianz“ nun zusätzlich zu den üblichen Begleitern auch eine kleine Schnecke (Snail Shell) auswählen können. Und auch Hordler können sich dieses Jahr für die Aufgabe „Tageseltern der Horde“ das Tierchen als Belohnung abholen.

Panther Haustier Patch 4.1Außerdem ist nun endlich der Fundort des Panther Haustiers bekannt. Den putzigne schwarzen Begleiter erhaltet ihr als Belohnung für die neu implementierte Quest-Reihe rund um die Geschehnisse in Zul’Gurub. Inmitten der längeren Auftragsreihe stoßt ihr früher oder später auf ein solch kleines Panther-Baby und staubt es für die Aufgabe „Some Godd will come“ ab. Allianzler starten die Quest-Reihe im Hafen von Sturmwind. Für Hordler habe ich die Startaufgabe noch nicht ausfindig machen können. Gerade diese Auftragsreihe ist auf dem PTR noch recht verbuggt, weshalb sich hier noch sehr viel ändern kann.

Vorsicht: Fliegendes Wildtier!

Fliegender Löwe Patch 4.1Es sieht tatsächlich sehr merkwürdig und gewöhnungsbedürftig aus. Wie sollte es auch anders sein, wenn man einem Löwen Flügel auf den Rücken schnallt. In den Tiefen der PTR-Datenmengen wurde von Dataminern ein neues Flugtiermodell entdeckt: der fliegende Löwe. Derzeit noch mit sehr unausgereiften und noch nicht fertig gestellten Texturen, regt er jedoch jetzt schon zu wilden Diskussionen an. Woher wird man das Tier bekommen, wird es überhaupt jemals auf die Live-Server gelangen und falls ja mit welchem Patch? Fragen über Fragen, die momentan niemand beantworten kann. In einem scheint sich die Community jedoch einig zu sein: es hat etwas mit Uldum zu tun. Der Löwe sieht einfach zu sehr nach dem Stil der Wüstenregion aus. Vielleicht handelt es sich bei dem schmucken Teil ja auch um ein neues episches Tol’vir-Artefakt. Da dieses Modell noch sehr unfertig aussieht, gehe ich persönlich davon aus, dass es nicht mit Patch 4.1 in was für einer Form auch immer implementiert wird. Vielleicht sind wir ja schlauer, wenn Patch 4.2 auf den Testservern ist.

PTR-Schnipsel

Dampfteiche Resort Patch 4.1Zu all diesen größeren Neuigkeiten, gesellen sich auch immer wieder kleine, eher unscheinbare und häufig nicht erwähnte Änderungen. So wurden zum Beispiel nahezu unbemerkt die Dampfteiche zwischen Feralas und Silithus besiedelt. Die Goblins des Dampfdruckkartells haben inmitten der Tümpel eine Art Freizeitresort für Azeroths Helden errichtet. Liegestühle, Cocktails und gutes Essen sorgen für Entspannung pur. Bisher konnte ich noch keine Quest finden, die mich direkt zu dem Gebiet führt und auch keinen Auftrag im Resort selber annehmen. Auch eine wirkliche Interaktion mit irgendwelchen NPCs scheint noch nicht implementiert zu sein.

Roaming Colossus Silithus Patch 4.1Zusätzlich gibt es erste Anzeichen zur Neugestaltung von Silithus. Neue Aufträge (Befoulers of the Wind) und Quest-Items (Hive’Ashi Secretion Gland) sind in der Datenbank aufgetaucht. Genauso wie ein gigantischer Kolossus, der durch das karge Gebiet wandert.

Die stolzen Besitzer eines grauen Reitkamels erhalten mit Patch 4.1 endlich ihre wohl verdiente Heldentat. Denn dieses Reittier zu ergattern bedarf nicht nur viel Glück, sondern auch einer ordentlichen Portion Geduld. Mehr zum Thema findet ihr im Artikel „Dormus und das graue Reitkamel„.

Jetzt wo der Winter fast überstanden ist, kehrt euch in Azeroth langsam aber sicher der Sommer ein. Zumindest im Modelviewer. Denn hier gibt es gleich vier neue Eissorten zu bewundern.

Eiscreme Patch 4.1In welcher Form sie ins Spiel implementiert werden ist nicht bekannt. Eventuell wird es einen Eishändler geben, der einige seiner Kreationen zur Schau stellt oder es wird ein neues Emote implementiert, dass Helden Eis schlecken lässt. Letztere Variante klingt zwar sehr schräg, ist aber eventuell gar nicht so abwägig. Immerhin hat der Chatbefehl /map mit Patch 4.1 eine amüsante Animation bekommen.

Kommentare

7 Wordpress-Kommentare

  1. Endlich etwas neues im bereich Archäologie

    obwohl der beruf doch recht langweilig ist machts es iwie doch spaß weiter so

  2. Entlich mal etwas neues fürs RP auf dem PTR!
    Gerne mehr davon in MMORPG 😉

  3. Jetzt fehlt mir nur noch ein item für Jäger, welches über Archäologie zu finden ist. Das darf ruhig total selten sein, aber momentan bin ich was Archäologie angeht leider immer noch eher demotiviert dem wirklich nachzugehen, einfach weil für mich als Jäger nichts sinnvolles dabei ist (abgesehen von den fun-items natürlich)
    Aber ich will mich gar nicht wirklich beschweren, vor allem weil die Neuigkeiten doch recht gut klingen, ich freu mich auf die Umhänge beim Sonnenwendfest und das pet 🙂

  4. Ich habe ehrlich gesagt das Interesse an Archäologie verloren.
    Weil ich in der selben Zeit das vielfache an Gold durch Farmen machen kann, da bringt es auch nix wenn die Preise für die Artefakte an gehoben wurden. Zum anderen habe ich noch keinen Gesehen der das Troll Schwert oder den Zwergen Stab hatte, und Troll Artefakte hatte ich schon mehr als genug, das ist Deprimierend ……
    Was soll ich mit den Fun Items, sie nehmen eh nur Platz weck, haben eine unmögliche Abklingzeit.

  5. Pingback: WoW Patch 4.1: Epische Rar-Mob Beute, Archäologie, Gildenabenteuer und Poseidus | Ninjalooter.de

  6. Pingback: WoW Patch 4.1: Aufstieg der Zandalari - Zusammenfassung | Ninjalooter.de

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.