Dragon Age 2: Das Schwarze Emporion – DLC-Kaufpflicht oder nette Dreingabe?

von 22. März 2011 um 19:17 7
Dragon Age 2: Das Schwarze Emporion – DLC-Kaufpflicht oder nette Dreingabe?

Dragon Age 2: Das Schwarze EmporionAllen Erstkäufern von Dragon Age 2 spendiert Entwickler BioWare mit Das Schwarze Emporion einen kostenlosen DLC. Doch während Ihr Eure Spielversion zum Weiterverkauf von Eurem BioWare-Benutzerkonto lösen könnt, werden die Inhalte des DLCs fest an Euch gebunden. Käufer einer Gebrauchtversion können diese Bonusinhalte somit nur für ~10 Euro bei BioWare nachkaufen. Lohnt sich die Investition oder darf man getrost auf Das Schwarze Emporion verzichten?

[tab: Das Schwarze Emporium; style=bioware]Kommt nur alle ins Schwarze Emporion! Dort, tief unter Kirkwall, findet Ihr eine gar wundersame Sammlung von Gegenständen – einige stehen zum Verkauf, manche sind umsonst, und sie reichen vom Banalen bis zum Geheimnisvollen! Ein Artefakt kann sogar Euren Körper verändern, Euer Gesicht, Haar und Augen – alles neu! Handelt umgehend und erhaltet Euren eigenen Mabari-Kriegshund, den Ihr mittels Pfeife herbeirufen könnt – ein Segen in der Schlacht und ein süßes Haustier daheim.

Erwerbt noch heute das Schwarze Emporion, oder ladet es kostenfrei als Teil Eures Online-Passes herunter, und der Neid von Abenteurern allerorten ist Euch gewiss! Sobald Ihr der unmittelbaren Gefahr entronnen seid, kehrt nach Hause zurück! Eure Einladung erwartet Euch!

Features:

  • Ein treuer Mabari-Kriegshund, der stets an deiner Seite kämpft.
  • Der „Spiegel der Verwandlung“. Schau in ihn und du kannst dein Erscheinungsbild verändern (Haare, Augen, Tattoos und mehr).
  • Ein Magie- und Handwerksgeschäft, welches mächtige und einzigartige Handwerksrezepte verkauft sowie regelmäßig neue Ware anbietet.
  • Erkunde das Schwarze Emporium und entdecke seine Geheimnisse sowie seinen sonderbaren Eigentümer. Er sollte sehr unvergesslich sein.
  • Kostenlos beim Neukauf der Dragon Age 2 BioWare Signature Edition oder Dragon Age 2 Standard Edition.

Quelle: Dragon Age 2 @BioWare

[tab:END]

Kommentare

7 Wordpress-Kommentare

  1. Also ich hab mir ja Dragon Age 2 nicht gekauft, und werds auch erst dann kaufen wenn es für 10-15 Euro in der Grabbelkiste zu haben ist.

    Aber versteh ich das Richtig?! Ein Raum mit Verkaufsgegenständen und eine nachträgliche „Charakter-Rundumanpassung“ werden für 10 Euro verkauft, oder für Leute die sich das Spiel spätestens bis 2-3 Monate nach der Erstveröffentlichung (Also zum Vollpreis) kaufen. Und zusätzlich geht das noch in Richtung Kopierschutz und Kunden-Gängelung?

    Nene Leute! Ich hab mir Dragon Age Origins am sechsten November 09 zum Vollpreis, das Addon zum Vollpreis und jeden DLC zum Vollpreis gekauft und das hat sich insgesamt auf mehr als 100 Euro belaufen. Und im Herbst 2010 (also ein Jahr nach DAO Release und 7 Monate Awakening Release) durfte ich feststellen, das Hauptspiel+Addon samt allen DLC´s im Laden für 30 Euro verkauft wurde.
    Ne Danke EA, so ein naiver Impulskäufer bin ich dank eurem Unterricht im Fach „DLC-Abzocke“ nicht mehr 🙂

    Armselig, Electronic Arts wie sich dieses Unternehmen Mühe gibt seinem Klischee zu entsprechen, nämlich Lizenzen schlachten und Kunden abzocken.
    Jeder kreative Kopf scheint bei BioWare mittlerweile zu SW:TOR abkommandiert zu sein und die Offline Titel werden von Praktikanten entwickelt!

    Chernov gief me sum Vudka, ich trinke auf den Dragon Age 2 Fail!

    • Erstkäufer = Neukäufer. Das erwähne ich auch extra mehrfach. Nur Käufer einer gebrauchten Version müssen/können sich den DLC für 10€ extra kaufen.

      Somit ist es der von vielen Entwicklern/Publishern angekündigte Angriff auf den Gebrauchtspielemarkt.

    • Sag ruhig Publisher Benny, denn BioWare hat in Sachen DLC Marketing kein Mitspracherecht, das macht EA….

    • Denke man kann in die Richtung viel kritisieren, aber gerade das Schwarze Emporium steht wohl über allem Gemecker. Das war ein kleines Bonbon für Vorbesteller, von denen viele eine halbes Jahr oder gar früher vor Release bestellt haben. Dass es das überhaupt so als DLC gibt ist nett, aber da es weder Inhalt, noch wirklich entscheidende Gegenstände bietet braucht man es sich ja auch nicht kaufen.

    • Da verwechselst du was. Den Black Emporium-DLC bekommt *jeder* der sich DA2 *neu* kauft.

      Der Vorbestellerbonus der Signature Edition war der DLC „The Exiled Prince“ (+ nen paar Items).

      Unterm Strich kann man allerdings sagen das zumindest beim Black Emporium niemand was verpasst. Nett sind zwar die 2 Komfortfunktionen (Charakter jederzeit optisch nachbearbeiten + Tränke zum zurücksetzen der Fertigkeiten), die restlichen dort verkauften Gegenstände sind mir aber im Vergleich zu den regulär erhältlichen teilweise einfach zu stark, unausbalanciert und auch unnötig. 10€ ist das jedenfalls nicht wert, eher 2-3 €.

      Dann lieber den „Exiled Prince“-DLC für ~7€, da gibts wenigstens nen zusätzlichen NPC inkl. diverser Quests. Wobei ich über die Qualität noch nichts sagen kann, da ich mir die Quests aufhebe bis die dazugehörigen Achievements auf der 360 endlich funktionieren.

  2. Pingback: NinjaCast [23]: Rift-WoW-Gebashe, HdRO, Dragon Age 2, PAX East und Guild Wars 2 | Ninjalooter.de

  3. Schwach und beinahe schon eine Freschheit wie die Macher von DA die Leute abzocken wollen. Das Spiel selbst ist mit verlaub gesagt keine 15 Euro wert. Geschichte selbst, also die Handlung, ja die steht gut, das ist es was mich versöhnz hat. Aber das war es dann auch schon. Die Grafik…naja…geht so. Die Machart, naja…man kann sie einstecken. Aber dann kommt es.
    Hölen und Grotten…alle gleich
    Entweder haben die Macher Eile gehabt es auf den Markt zu bringen, oder sie waren schlichtweg zu faul. Zudem, es lohnt sich in DA 2 echt nicht irgendwelche Truhen und Kisten zu durchsuchen, außer man will Nebenquests machen. Geld….naja vielleicht für Heiltränke und so.
    Was man in den Truhen und Kisten findet ist unter aller Würde und für so ein Rollenspiel mehr als nur schäbig. Nun weis ich allerdings auch warum, und sage herzlichen Dank. Wenn man die Leute im Nachhinein abzocken will, dann ist es klar daß man da so dermaßen schludert daß es einem wehtut.
    Tja Fazit für alle die es noch nicht erworben haben.
    Wartet bis es nur noch in den Krabbelkisten für 10 Euro zu haben ist, mehr ist es nicht wert.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.