Wochenendzocker: Kenn ich nicht, gibt es nicht! WoW-Bosse in zwei Sätzen erklärt

von 2. Dezember 2011 um 08:34 5
Wochenendzocker: Kenn ich nicht, gibt es nicht! WoW-Bosse in zwei Sätzen erklärt

Erzbischof Benedictus„Wer kennt den Boss?“ – Ein Plus, ein „Nur so halb“, ein Minus und ein Spieler, der bereits zu Beginn des Instanzabenteuers noch nicht mal ein „Hi“ aus sich herausbekam, ignoriert auch weiterhin jede Art von Kommunikation. Patch 4.3 ist erst seit wenigen Tagen auf den Live-Serven, da qualmen auch schon die Chatkanäle der Zufallsgruppen. Es wird geflamed, geflucht und manchmal sogar freundlich gefragt, wer denn hier noch nicht gewesen sei. Drei neue 5-Spieler-Instanzen mit insgesamt elf neuen Bösewichten warten auf die Dungeonfinder-Meute. Elf Begegnungen, die den meisten Spielern bisher gänzlich unbekannt sind und daher oft im totalen Chaos enden. Dabei bedarf es meist keiner ausschweifenden Erklärungen; alle Kämpfe lassen sich in nur ein bis zwei Sätzen schnell beschreiben.

Wo gibt’s hier die Epics?

Thrall Stunde des ZwielichtsDas Wochenende wird für die meisten WoW-Spieler ein einziger großer Dungeonfinder-Run werden. Schließlich müssen Main- und Twink-Chars mit den neuesten epischen Klamotten ausgestattet werden, um den Mindestwert der erforderten Gegenstandsstufe für den Raidfinder zu erreichen. Stolze 372 Punkte gilt es zu berappen. Für Spieler ohne feste Schlachtzugsgruppe eine harte Nuss. Die zu knacken, bedarf etlicher Besuche in den drei neuen Dungeons. Denn hier erbeutet Ihr Rüstungen mit einem Itemlevel von 378. Sahnt Ihr hier also ordentlich ab, steht Eurem Abenteuer „Raidfinder“ nichts mehr im Weg.

Die sind alle zu doof!

Asira Dämmerschlächter„Epics for free!“ schreien die einen, „L2P!!11“ die anderen. Manch eine Gruppe spaziert im Schlaf durch die neuen 5er-Instanzen, andere Gruppen wipen sich von Mob zu Mob. Kommunikation ist gerade in der Anfangszeit der Schlüssel zum Erfolg. Dass die meisten Spieler selten zuhören, geschweige denn auch nur einige Sekunden warten, bis man die Bosstaktik erklärt hat, ist heutzutage gängige Praxis. Nur wenn Ihr es schafft die Kampfstrategie in ein bis zwei Sätzen in den Chat zu schleudern, könnte Euer Versuch, den Fiesling umzunieten, gelingen.

Die Zeit läuft … jetzt!

Wir sind keine Freunde von ausgiebigen Boss-Guides; die gibt es zuhauf auf anderen Webseiten. Wir wollen lediglich, dass Ihr im Randomgruppen-Chaos den Hauch einer Chance habt, eine Taktik unter die Leute zu bringen. Deshalb haben wir uns für das Mini-Guide Format entschieden. Das Wichtigste ihn ein bis zwei Sätzen. Perfekt für Dungeonfinder-Abenteuer.

[tab:Endzeit;style=ninjalooter]

Endzeit – Zukunft

Endzeit

Echo von Sylvanas: Phase 1: Raus aus den Schattenkreisen. Phase 2: Den Ghoul umnieten, auf den alle anderen DDler gehen und nach seinem Tod in entgegengesetzer Richtung zu Sylvanas vom Ghoul weglaufen.

Echo von Tyrande: Unterbrecht „Sternenstaub“ und zündet Eure Cooldowns bei 30%. Fernkämpfer bleiben von Tyrande weg; visiert sie Euch an, sucht das Weite.

Echo von Baine: Schnappt Euch Baines Totems und werft sie ihm direkt ins Gesicht. Zerstört er eine der Lavainseln auf denen Ihr Euch befindet, schwimmt schnell zur nächsten.

Echo von Jaina: Geht den weißen , aus dem Boden sprießenden Stacheln aus dem Weg. Seht Ihr eine Feuerkugel auf dem Boden, stellt Euch in sie hinein, um Gruppenschaden zu vermeiden.

Murozond: Weicht den goldenen Kreisen aus, steht nicht direkt vor und auch nicht hinter dem Boss. Zündet all Eure Cooldowns sobald die Zeit zurückgedreht wurde.


Umfassende Boss-Guides mit allen Fähigkeiten, ausgeklügelten Super-Taktiken und jeder kniffligen Einzelheit des Kampfes findet Ihr auf: [HordeGuides] und [buffed]

[tab:Brunnen der Ewigkeit]

Brunnen der Ewigkeit – Vergangenheit

Brunnen der Ewigkeit

Peroth’arn: Phase 1: Weicht allen grünen Kreisen auf dem Boden aus. Phase 2: Versteckt Euch hinter den Säulen, damit Euch die Augen nicht entdecken.

Königin Azshara: Tötet umgehend die Puppenspielerhände, sollten sie einen Spieler übernommen haben und weicht allen flächendeckenden Schadendsquellen auf dem Boden aus. Unterbrecht IMMER Azsharas Zauber „Absolute Hörigkeit“.

Mannoroth und Varo’then: Weicht allen flächendeckenden Schadensquellen aus und nehmt dem Heiler sowie Tyrande regelmäßig die Adds ab. Konzentriert Euch auf Mannoroth, sobald Varo’then tot ist.


Umfassende Boss-Guides mit allen Fähigkeiten, ausgeklügelten Super-Taktiken und jeder kniffligen Einzelheit des Kampfes findet Ihr auf: [HordeGuides] und [buffed]

[tab:Stunde des Zwielichts]

Die Stunde des Zwielichts – Gegenwart

Die Stunde des Zwielichts

ArcurionUnterbrecht „Hand des Frosts“, zerstört die Eisgräber und weicht den blauen Kreisen aus.

Asira Dämmerschlächter: Steht nicht in der Rauchbombe (dunkler Nebel), seht aber zu, stets in Thralls gelb leuchtendem Totemkreis zu stehen. Fernkämpfer sollten dafür sorgen, dass Thrall oder der Tank zwischen ihnen und Asira steht.

Erzbischof Benedictus: Verteilt Euch, nehmt die Debuffs „Rechtschaffene Scherung“ und „Zwielichtscherung“ von den Spielern und unterbrecht „Heilige Pein“ und „Zwielichtdruckwelle“. Weicht außerdem immer sofort den Wellen aus.


Umfassende Boss-Guides mit allen Fähigkeiten, ausgeklügelten Super-Taktiken und jeder kniffligen Einzelheit des Kampfes findet Ihr auf: [HordeGuides] und [buffed]

[tab:END]

Wir haben doch keine Zeit!

Dungeons for Dummies Patch 4.3Damit Ihr im Eifer des Gefechts die Sätze nicht händisch eingeben müsst oder über selbst gebastelte Makros die Taktik in den Chat posaunt, haben wir unser Addon „Dungeons for Dummies“ aktualisiert. Raus mit dem Alten, her mit dem Neuen! Die Zul-Instanzen sind den drei neuen Dungeons in der Drachenöde gewichen. Den kleinen, aber feinen Helfer könnt Ihr unter folgendem Link herunterladen:

>>>Dungeons for Dummies goes Patch 4.3

Schiebt den gesamten Ordner einfach in Euren Interface-Ordner Eurer WoW-Installation, logt Euch ein und schon läuft alles. Visiert Ihr einen der neuen Bosse an, öffnet sich das Fenster von ganz allein. Wollt Ihr es manuell öffnen, gebt einfach /dfd in den Chat ein. Um nun die Taktik in den Chat zu posten, müsst Ihr lediglich auf den Button „Bosstaktik“ klicken. Et voilà, unsere zuvor formulierten Sätze werden hinausposaunt. Gefallen Euch die Texte nicht, könnt Ihr diese bisher nur über die entsprechende lua-Datei ändern. Alle Beschreibungen mitsamt Boss-, Item- und Achievement-ID findet Ihr in der Datei deDE.lua. Nur hier könnt Ihr den ausgegebenen Text nach Euren Wünschen ändern.

Kommentare

5 Wordpress-Kommentare

  1. Warum denn den alten Text löschen ?? Hätte man doch auch locker drin lassen können

    • Ich kann den auch gerne wieder hinzufügen, nur ist der meiner Meinung nach überflüssig. Zul’Aman und Zul’Gurub kennt inzwischen nun wirklich jeder in- und auswendig.

      Sollten noch mehr Leute beschweren, dass der alte Text nicht mehr vorhanden ist, werde ich den wieder einbauen.

  2. Kann man den Loot-Table irgendwie sehen, ohne das man gleich alles im Party Channel postet?

    • Beim Dungeonkompendium kannst du dir die Beute anschauen. Einfach auf die Schatzkiste rechts anklicken. Oben gibt es dann noch eine Einstellmöglichkeit, die es dir erlaubt nur die Beute für die jeweilige Klasse anzeigen zu lassen.

    • Ich wollte das eigentlich komplett rausnehmen mit dem Loot, aber da ich nicht genau wusste, ob ich dann alles kaputt mache, habe ich es erst mal drinnen gelassen. Stephan hatte bisher keine Zeit sich das noch mal anzuschauen und das zu entfernen. Deshalb erst mal mit Loot 😉

      Regardo hat auf jeden Fall vollkommen recht. Am einfachsten ist es immer noch, sich den Loot über das Dungeonkompendium anzuschauen. Da steht wirklich alles drin.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.