NinjaCast [103]: EverQuest Next Landmark, DSA Blackguards, Dungeon Keeper, Banner Saga und Broken Age

von 5. Februar 2014 um 10:23 12
NinjaCast [103]: EverQuest Next Landmark, DSA Blackguards, Dungeon Keeper, Banner Saga und Broken Age

Der NinjaCast ist mit Folge 103 im Jahr 2014 angekommen. Wobei wir in der Tradition von Final Fantasy 13 eigentlich von der Folge 103-2 sprechen sollten. Immerhin gab es da einen über dreistündigen Jahresrückblick 2013, der ursprünglich als 103. Ausgabe des NinjaCasts von Imke, Flo, Lars, Benny und Mháire aufgenommen wurde. Doch der garstige Technikteufel schlug erstmals in unserer fünfjährigen NinjaCast-Geschichte zu und vernichtete die Aufnahme, die vor Eloquenz, Witz und Charme nur so sprühte.

Lasst uns aber nicht weiter zurückblicken, sondern stattdessen die Gegenwart genießen. Imke, Mháire (in der zweiten ersten Premiere), Flo und Benny haben sich nämlich noch einmal zusammengefunden, um über aktuelle Themen und Videospiele zu quasseln, die zur Jahreswende das Licht der Welt erblickten. Da wären Daedalics DSA Blackguards und das Kickstarter-Projekt Banner Saga für Taktik-Rollenspieler, Schafers Broken Age für Rätselfreunde, Sonys EverQuest Next Landmark als möglicher Minecraft-Nachfolger in hübsch und EAs Dungeon Keeper für Masochisten und Idioten. Oben drauf freut sich Flo über die Collector’s Edition zu The Elder Scrolls Online und Mháire berichtet von ihrem Interview mit den Machern des Mittelalterspektakels Kingdom Come: Deliverance. Dazu gibt es eine extreme Portion Randthemen von Kindererziehung in den USA bis hin zum Ablasshandel in Weltreligionen als Vorgänger moderner Free2Play-Konzepte. Reingehört.

NinjaCast Folge 103

[mp3] Direkter Download| [RSS] NinjaCast abonnieren | [iTunes]

 

NinjaCast 103

Kommentare

12 Wordpress-Kommentare

  1. Mit der Aktion „Freien Rassenwahl“ haben sie sich in meinen Augen den Todesstoß versetzt. Eine Rassen und die damit enthaltenden Rassenboni nur für fast 50Euro mehr zu erhalten ist schon hart an der Grenze zu einem P2Win.
    Neben mieser Grafik, schlechten Gameplay und miesen Balancing werde ich das „mal in Live reinschauen“ auf Ende des Jahres verschieben bzw. früher wenn es schon vorher F2Play geht. Die Beta hat keinem aus unserer Gilde wirklich gefallen. Vielleicht ist mein Blick auch durch SwToR verwöhnt.

    • Naja, an der einen Rasse kann man sich natürlich auch künstlich hochziehen und erst Recht an den Rassenboni. Tust ja so als ob nur die Imperialen irgendwelche Boni bekommen würden bzw. als ob diese speziellen Boni jetzt die ultimativen wären und alle Boni der anderen Rassen völliger Schrott.

      Kann da jetzt natürlich nur von mir selbst reden, aber ich mache die Rassenwahl jedenfalls nicht von irgendwelchen minimalen Boni abhängig, die mir in irgendeinem Bereich nen kleinen Vorteil bringen.

      Miese Grafik, Balancing und Co. mit „durch SwToR verwöhnt“ zu kombinieren, ist dann natürlich auch der absolute Knaller…

    • Das Game wird eine totgeburt. Ich bin in der Closed Beta und konnte es seit locker einem halben Jahr theoretisch 24/7 spielen und ich habe zusammen nichtmal 2 Stunden gespielt.
      Es ist einfach zu 08/15. Ich war schon 2008 von WoW gelangweilt und spielerisch ist ESO da eben nicht besser.
      Da sie um ein paar mehr Euro zu verdienen total auf die Lore scheißen hat dem Spiel den letzten Todesstoß versetzt.

      MMOs sind seit 2008, als WoW damit angefangen hat, einfach nurnoch Casualabzocke. Pets, Mounts und sinnloser BlinBling ohne guten Content oder Gameplay-Mechanics.

    • @Had: Nach 2 Stunden Beta einem Spiel eine Totgeburt zu prophezeihen ist mutig, freundlich ausgedrückt.
      Da habe ich ja alleine im letzten Betaevent 5x mehr gespielt und ich prophezeihe dem Spiel einen reißenden Absatz zum Release. Blöd, was stimmt denn nun?
      Ob sich ESO dann sehr lange halten wird, wage ich nicht zu beurteilen, weil es vor allem vom Endgame abhängt und davon, wie gut und schnell Zenimax neuen Content nachliefert. Aber vielleicht hast Du da in Deinen zwei Spielstunden ja tolle Erkenntnisse erreicht, die Du nur nicht mit uns teilst?

    • Glaube ich komme auf etwa etwa 80-100 Stunden Beta, ich erlaube mir da schon ein Urteil zu treffen. Die Rassenboni wird ich nicht unterschätzen, sicherlich ziehe ich das ein bisschen künstlich hoch, ist aber nunmal der Tropfen der micht endgültig von dem Spiel abbringt. (SwTor habe ich glaube ich mehr Spielzeit als jeder der hier über die Seite geistert;-))

      Zum Balancing:
      Beispiel: Templer auf Heilungsbaum gespect, der erste Heilskill den man kriegt heilt konstant mehr als ein Spieler eigentlich an maximalen HP hat, das ändert sich erst nach einigen Umwandlungen und nachdem entsprechend alle im Level aufgestiegen sind und diverse Attributpunkte investiert haben. Es wirkt aber auf mich sehr komisch wenn ich die ersten paar dutzend Level einen Skill habe der mehr Heilung verursacht wie mein Tankchar an HP hat. Das gleiche in anderer Form bei meinen auf DD gespecten Templer, ebenfalls in den ersten paar Leveln nen SKill gehabt der 08/15 Mobs oneshottet. Zum Endgame Balancing kann man noch nichts wirklich sagen, dafür habe ich zu wenige Eindrücke. Grundsätzlich ist mein Eindruck „mieses Balancing“.

      SwToR hat mit einer der besten Gleichgewichte im PvP, jede Klasse ist im PvP viable. Klar gibt es Klassenkombinationen die beliebter sind als andere, man wird (aufgrund der Einfachheit des Specs) mehr Fokuswächter sehen als Kampf-/ Wachmanwächter. Und ein Stealther der aus dem Stealth heraus angreift hat für die ersten paar hits die Oberhand, grundsätzlich ist es aber recht gut gebalanced. Man muss sich nur damit abfinden, dass es Leute gibt die besser als einer selbst sind und Leute die schlechter sind. Wer nicht weiß wie man einen Schurken DD der aus dem Stealth heraus angreift kontert, wird derbe aufs Maul kriegen. Sprich man muss bei SwTor im PvP grob wissen, was welche Klasse in welcher Skillung kann und wie man selbst darauf reagieren kann um Erfolg zu haben.
      Im PvE haben sie mit 2.6. die größten Mängel für die unterrepräsentierten Kommandoheiler behoben. Schurken und Schatten DDs sind zwar selten, kenne aber eine handvoll die im aktuellen HC Content locker mitgeht und ordentlich Schaden fährt. Werden heute Abend mal testweise wieder mit einem Kommandoheiler in Festung HC gehen, im gestrigen Weekly Markenrun wirkte er sehr zufrieden mit den Änderungen.

      Im Space PvP wirkt das Balancing auch sehr viel runder als noch zur Closed Beta im Sommer.

      Und da jede Klasse im Prinzip über alle anderen Klassen im Forum rumflamed und für sich selbst Buffs fordert und für die anderen Nerfs, halte ich die Balance für relativ gut. Abgesehen von diesen gammeligen Revos. Achja, Lorion hast du in den letzen 4 Wochen aktiv SwToR gezockt? Ansonten bist du nicht qualifiziert über SwToR zu urteilen, ich erlaube mir ja auch kein Urteil über Wildstar oder aktuellen WoW Content.

      Grafik:
      Ultra Swtor > Ultra TESO
      High Swtor > Ultra TESO
      Medium Swtor > High TESO
      Low Swtor > Medium TESO

      Zumal bei SwToR die Animationen viel passender wirken, als teilweise bei TESO. Mein Jedi Wächter kämpft wie ein Jedi, mein Marauder schnetzelt wie von dunklen Mächten bessesen und in Teso hacken meine Templer Mobs wie einen Holzblock -.-

      Über die Gesprächsanimationen muss ich nicht wirklich reden oder? Mit Questtexten wäre TESO besser dran gewesen.

      Gameplay:
      TESO motiviert mich nicht, die Story besteht zum teil draus 10 Minuten lang immer dieselben Mobwellen zu bekämpfen und nebenbei immer wieder diesselben 3 Dialogzeilen von nem Questgeber zu hören, bis dann der Obermotz auftaucht der nicht wirklich ein Obermotz ist. Oder man rennt durch die Gegend ebenfalls um immerdieselben Mobs zu killen. Da können die uralt Daylies auf Belsavis deutlich mehr Abwechslung bieten. Von den „Rästeln“ ganz zu schweigen, da hat die Trooperstory deutlich schweres oder auch die Markofernglas / Shroudquestreihe spannenderes in SwToR platziert.
      Gruppengameplay ist teilweise (noch) nicht im Spiel integriert ist mir besonders dann übel aufgestoßen wenn wir zu zwot versucht haben eine Quest zu machen. Jeder musste getrennt die Questgeber anquatschen, Mobs töten und Sachen anklicken…..geteilter Questfortschritt trat nur bei den wenigsten Quests auf. Wenn ich Singleplayer will spiel ich Skyrim.

      Endcontent aka Raids und das Tamriel PvP mag ich nicht beurteilen und werde ich auch nicht beurteilen können, da ich mir das Spiel definitiv nicht kaufen werde. Es ist einfach auf dem Weg dahin in meinen Augen zuviel kaputt oder schlecht gemacht um mich an der Stange zu halten.

      Fazit:
      Es wird einen reißenden Absatz finden, wie auch SwToR zu Anfang, dann werden die Leute feststellen, dass es kein Skyrim bzw. kein TESO WoW ist und es muss sich zeigen ob sie Erfolg haben. Ich werde dieses Jahr genug mit der neuen Story von SwToR beschäftigt sein und daher kaum Zeit haben was anderes zu spielen.

    • Balancing -> Beta.

      Davon ab kann ich den Oneshot-Skill des Templers nicht bestätigen, jedenfalls nicht so lange wie die Gegner auf gleichem Level sind. Ordentlich Schaden haut er raus, passt aber, da alles was ich angespielt hatte ne vergleichbare Fertigkeit besass.

      Balancing empfand ich insgesamt als gut, da ich nie das Gefühl hatte zu stark oder zu schwach zu sein.

      Mir gefällt die TESO-Grafik, mehr ist für mich nicht relevant.

      Grade die Quests finde ich bei TESO gut, da sie zumindest am Anfang eben nicht aus den üblichen „Töte 10 hiervon“-Aufgaben bestehen. Obs so bleibt wird sich zeigen.

      In SWTOR hab ich grade gestern erst wieder fürn paar Stunden reingeschaut. In der Zeit hat es mich erfolgreich mit seinem Grafikstil erschreckt, denn den hatte ich irgendwie deutlich hübscher in Erinnerung. Beim Rüstungsdesign war ich noch gewappnet, schrecklich wie eh und jeh, nichtmal für Echtgeld bekommt man was ansprechendes. Aber gut, alles Geschmackssache, meinen hats schon damals nicht getroffen.

      Die Quests haben mich dann auch wieder ganz schnell mit ihrem „Töte 20 X und zerstöre 5 Y“ gelangweilt, gepaart mit dem mitlerweile nun wirklich eingestaubten „rumstehen und Tasten drücken“-Kampfsystem war da dann auch recht fix die Luft raus.

      Dann hab ich noch nen bisschen im Itemshop gestöbert und mich drüber geärgert das ich tatsächlich nochmal extra bezahlen soll um den Helm ausblenden zu können… zu dem Zeitpunkt hatte ich dann auch keine Lust mehr mir die überarbeiteten Weltraumschlachten anzugucken.

      Aber wenigstens konnte ich das Spiel nun endlich ruhigen Gewissens deinstallieren, da mir der gestrige Besuch ganz eindeutig gezeigt hat das ich SWTOR nie wieder spielen werden.

      —-

      TESO hingegen scheint überraschender Weise genau das zu sein, worauf ich grade Bock habe, denn bevor ich letztens eher zufällig nen Betakey bekommen hatte, hat mich das Spiel nicht die Bohne interessiert. Mir gefällt dieser Singleplayerflair aber trotzdem mit anderen Leuten, actionlastiges Kampfsystem mit überschaubarer Anzahl an aktiven Skills, sehr offenes Charaktersystem mit Möglichkeiten für Exoten, sinnvolles Craftingsystem mit dem man, soweit momentan absehbar, von Level 1 bis Maximallevel durchweg sinnvolle Gegenstände herstellen kann, bisher keine typischen MMO-Quests und sonstige, kleine Nettigkeiten. Und das dann noch in ner Spielwelt die nunmehr seit knapp 20 Jahren zu meinen liebsten gehört.

  2. @Lorion: F2Play zahlt nicht, daher Kopfslot ausblenden ist Komfort. Zumal der Stand heute für 95.662 Credits auf Jarkai Sword im GTN zu haben ist. Alles aus dem Kartellmarkt ist ingame handelbar, habe Raider in der gilde die statt Abo Wochenpässe nutzen;-) Alles ist ingame erwerbar ohne Echtgeld auszugeben, man wird sogar Preferred wenn man die richtigen Sachen aus dem GTN kauft.

    Töte x hier von oder y davon, komisch ….. ist mir gar nicht aufgefallen zwischen den 10h Dialogen als ich letztens meinen Frontkämpfer durch Kapitel 1 gebracht habe.

    Imübrigen ist die zweite Quest in TESO nachdem ich die Gefängnistür aufgemacht habe bereits eine „Heb die Waffe auf und hau was Tod“ Quest. Schleich, Hüpf, Such, Rätsel und sontiges spannendes habe ich nicht gesehen. Achja, da waren ein paar Rätsel…..weich dem Feuer aus (oder Renn durch da es eh kaum Schaden macht) und drück den Hebel.

    Rumstehen Knöpfe drücken? Ja, sicher ich stehe mit dem Wächter grundsätzlich nur rum und drücke Knöpfe….oder auch mit meinen Revolverhelden…..ich muss nicht aktiv Sachen Kontern und mich bewegen. Ich bin gefühlt dir einen „einfachen“ Fight aus dem Midlevel bereich mit meinem Revolverhelden (Der „Inbegriff“ des „Rumstehens“ und „Tasten Drücken“) aufzunehmen.

    Dynamischer als der Kampf in TESO ist es alle mal, weil man mehr Fertigkeiten hat und mehr Handlungsmöglichkeiten hat. Im PvP kommt die Dynamik durch den Gegner und im PvE durch die Gegnermechaniken. Je weiter hinten in der Storyline desto anspruchsvoller die Gegnergruppen gilt zumindest für SwToR. Da ist TESO selbst im Midlevelbereich schlechter, hey eine Horde Gegner—> TESO: Reinstürmen und umbretzen (Wahllos 1-5 drücken oder AFK gehen Autohits), SwToR: Reinstürmen, Heiler killen/CCn/wegschmeißen, dabei nicht vergessen den AoEs auszuweichen, Casts zu kicken… . Im Bezug auf Midlevel und höher ist SwToR um längen anspruchsvoller als TESO. Ein Vergleich ist gar nicht möglich, da SwToR ein deutlich komplexeres Kampfsystem vorzuweisen hat als ein TESO (dass bei GW gewildert hat). Ich musste mich während meiner Betatests bei TESO kein einziges mal wirklich anstrengen, wirklich schwere Gegner gabs nicht wirklich und naja, bin glaube ich nur 2 mal gestorben, weil ich nicht irgendwo runtergehüpft bin. Ich betone mein subjektiver Eindruck, Endgame kann noch niemand wirklich beurteilen von TESO.

    Sicherlich als fast voll ausgerüsteter Wächter mit der entsprechenden Spielerfahrung gehe ich bei SwTor auch durch die SMs durch wie ein Panzer durch ne Kavallerieeinheit, aber es gibt selbst da Situationen die Must-Wipe-Mechaniken beinhalten. Imübrigen sehr zur Freude aller Beteiligten^^

    Imübrigen gilt für dich dasselbe wie für den 2h Beta Spieler der hier den Untergang TESOs prophezeit. Du hast weder die nötige SwTor Erfahrung um es zu beurteilen, noch die nötige TESO Erfahrung um dasselbe zu tun. Selbst ich lehne mich mit meinen „nur“ knapp 100 Stunden TESO ziemlich aus dem Fenster, gibt leute die deutlich mehr gespielt haben.

    Daher lasse ich es auch hier weiter auf deine Argumente einzugehen, da du genauso unzurechnungsfähig bist wie der TESO Hater ganz oben. Ich habe für mich die Entscheidung getroffen es nicht zu spielen und sehe sehr kritisch wie es sich nach dem Releasetag entwickelt. Außer dem Craftingsystem bietet es mir nichts neues im Vergleich zu einem GW2, was ich ab und an nochmal anmache.

    Mir gefällt zwar auch vieles bei SwToR nicht, die aktuell warte lange Zeit zwischen DF/DP und einer ganz neuen Operation (Anm.: Hätten sie die im Abstand von 3 Monaten released gebe es keine Diskussion, so regen sich aber schon wieder zuviele Leute auf die noch nichtmal durch genannte Operationen durch sind;-)), ich erkenne aber das Potential welches dieses Jahr vorhanden ist.

    Im April werden sie GSF weiter erweitern und die neue StoryArc beginnen, sowie einen neuen Nightmaremodus + Secretboss bringen. Im Juni kommt eines von zwei großen DLC/Addon/Updates dieses Jahr, ich sehe nicht warum ich SwToR den Rücken kehren sollte für ein unfertiges MMO. Ich habe schon SwToR als unfertiges MMO gezockt und gesehen wie es sich bis jetzt in (fast) allen Aspekten sehr positiv entwickelt hat, der Shop/F2Play und das senken der Kosten für GTC/Abo war ein Gewinn und der richtige Weg in der heutigen Industrie. Ich selbst habe schon ein paar Mal Kartellmünzen gekauft, weil mir das Spiel gefällt und ich bereit bin für meine Hello Kitty Rosarote Starfighter Lackierung Geld auszugeben;-)

    • „Daher lasse ich es auch hier weiter auf deine Argumente einzugehen, da du genauso unzurechnungsfähig bist wie der TESO Hater ganz oben.“

      Lächerlich…

      Nur noch so viel: wie dir hätte auffallen können argumentiere ich auch überhaupt nicht, sondern habe einfach nur dargelegt was *mir* an TESO gefällt und warum *mir* SWTOR keinen Spass (mehr) macht. Das wars. Hab gar kein Interesse irgendjemanden zu missionieren, denn wem was und warum gefällt, soll mal jeder schön für sich selbst entscheiden.

      Wer dieses Wochenende bei TESO reinschauen möchte sollte mal bei curse.com vorbeischauen. Die hauen da momentan wohl massig Keys raus.

  3. Sehr schöne Podcast Folge danke dafür

  4. Ich mag Mhaire – eine echte Bereicherung für euren Cast.

    Geil war auch

    „Die haben kleinere Produzenten fertig gemacht!“
    „Kinder?!“

    Eine wirklich sehr unterhaltsame Folge – die Nächste muss nicht unbedingt so lange wie diese auf sich warten lassen *hust* 😀

  5. Schöne Runde, auch wenn ich zu einigen Spielen nichts sagen kann, weil ich sie nicht kenne 🙂

    1. EQL
    Ich nenne das Ding inzwischen nur noch Landmark, spart eine Menge Verwirrung und man kann es klar von EQN abgrenzen. Allerdings bin ich wirklich erstaunt darüber, wieviele Leute bereit sind, 99 $? für ein unfertiges Spiel in einer Alphaversion hinzulegen. Derartige Versionen (va. Alpha!), sollten eigentlich zum Austesten, Verbesserungsvorschläge unterberbreiten und Fehlerbehebung da sein, nicht aber für ein frühzeitiges spielen 🙁

    Sehr traurige Entwicklung meiner Meinung nach und zeigt wiedermal ganz deutlich, was in der Spieleindustrie falsch läuft.

    2. Dungeon Keeper
    Ich denke, so früh hat noch keine Firma die Titelverteidigung geschafft, daher schon mal verfrühte Gratulation. Dreimal in Folge die schlimmste Firma Amerikas zu werden, ist auf jeden Fall eine Leistung, im Sport würde man von einem Hattrick sprechen…Je schneller dieser Konzern endlich weg ist oder zerschlagen (MS wurde das Ganze x mal angedroht…) wird, desto besser.

    Mir tun die Entwickler leid, stecken viel Herzblut und Eifer in ihr Hobby, um später mal in der Spielebranche arbeiten zu dürfen und müssen sich dann von den Anzugtypen das eigene Baby versauen lassen. Bleibt zu hoffen ,dass Kickstarter immer erfolgreicher werden wird und die Zeit der Publisher schon bald dem Ende zugeht.

    3. TESO
    Abzocke, mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen. Andere Firmen schaffen es auch, weniger spielgravierende Vorteile in eine Sammleredition zu packen. Eine ganze Rasse für einen Mehrpreis zur Verfügung zu stellen, nimmt eigentlich dem normalen Vollpreisspiel dessen Titel (man bekommt eben nicht das volle Spiel da eine wichtige Rasse fehlt).

    Paul Sage und Matt Firor erinnern mit ihrer arroganten, großkotzigen Art immer mehr an Paul Barnett und Jeff Hickman. Hoffentlich fallen sie genauso auf die Nase. Sie haben es ja noch nichtmal geschafft, die wunderschöne Skyrimgrafik in das MMORPG zu transportieren.

    Bethesda hätte das Spiel selber machen und nur als Mehrspielervariante rausbringen sollen, man muss nicht auf Teufel komm raus aus allem ein MMORPG machen.

  6. DER JAHRESPODCAST!!!!!!! LEUTE!!!!!!!!!!!
    4 Stunden meines Lebens wären beim Hören mit wunderbarer Unterhaltung drauf gegangen.
    schämt euch 🙁

    Aber zum Thema Tipps zu den Spielen des Jahres…. fällt mir nur eins für Haggy ein… Battlefield 4….

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*