In eigener Sache: Macht’s gut und danke für den Fisch!

von 22. Dezember 2016 um 20:00 20
In eigener Sache: Macht’s gut und danke für den Fisch!

Hallo liebe Mini-Ninjas,

da sich bereits seit einiger Zeit in den Kommentaren die Theorien überschlagen, dachte ich mir, ich sei Euch spätestens jetzt zur Vorweihnachtszeit eine Auskunft schuldig, wie aktuell der Stand bei Ninjalooter.de ist. Darum folgt nun ein kleiner, persönlicher – etwas melancholischer – Abschied kurz vor dem Ende des Jahres 2016, denn Ihr wisst ja: Ninjalooter.de – einfach ehrlich.

Das Jahr 2016 ist noch nicht einmal ganz zu Ende, und doch war es schon jetzt voller Veränderungen für das Ninjalooter-Team:

Flo wechselte vom Münchner Publisher EuroVideo nach Wien zu THQ Nordic und ich ließ meinen bisherigen Beruf als PR Berater hinter mir. Auch unserem Arbeitstier Benny blieb als Freiberufler (u. A. als Autor für gamona, PC Games, buffed sowie als Texter für Videospiele und Werbekampagnen) immer weniger Zeit für Ninjalooter.de und tritt damit in die Fußstapfen von Karsten, dem einzig wahren Mr. Monolog. Und was ist mit Ninja-Mama Imke? Sie erntet Anfang des Jahres die Früchte des Mutterglücks, was für weitere zeitliche Einschränkungen sorgte – kleine Kinder sind nun einmal ein Fulltime-Job!

NinjalooterNach einiger Zeit wurde die Terminplanung für den Podcast – der inzwischen zum Kernstück der Seite geworden war – immer lückenhafter und selbst wenn es terminlich bei allen passte, war oftmals die Themenfindung ein Problem: „Ich habe nichts gespielt.“ oder „Ich könnte höchstens etwas über XY erzählen, aber das haben wir schon viermal im Cast behandelt…“ wurden zum Standard. Nachdem wir eine Vielzahl unterschiedlicher Optionen abgewägt haben, verblieben wir einfach so – einen halbgaren, schnell dahingeschluderten Podcast ohne viel Fleisch an den Knochen? So etwas wollten wir Euch dann doch nicht abliefern. Seither liegt auch dieser Teil von Ninjalooter.de brach.

Seit September 2016 ist nun auch diese Form der Kommunikation fast gänzlich eingeschlafen. Das Team, welches leider seine Prioritäten inzwischen immer mehr auf das echte Leben da draußen lenken musste, hat sich mit der Zeit auch untereinander etwas auseinandergelebt. Aber das ist in Ordnung so. Manchmal sind kreative Pausen (langfristige Besucher unserer Seite werden nun sicherlich grinsen und denken: „So wie jeden Sommer also?“) durchaus etwas Gutes. Genau so sehe ich es bei Ninjalooter.de – wir machen nun erst einmal eine kreative Pause, die jedoch hoffentlich bald Ihr schnelles Ende finden mag.

ninjalooterDanke an das Team für die vielen schönen Jahre hier auf der Seite – ich bin stolz, ein Teil von Etwas gewesen zu sein, bei dem ich stets auf ein tolles Team vertrauen konnte und immer genau das mitteilen durfte, was meine Meinung war. Manchmal enthusiastisch ü̱berschwänglich, manchmal auch kritisch sarkastisch, aber immer unverblümt und ehrlich.

Macht's gut und danke für den Fisch!

Macht’s gut und danke für all den Fisch!

Mit der Hoffnung, dass das Jahr 2017 wieder viele Neuerungen mit sich bringen wird und Ninjalooter.de dadurch einen zweiten Frühling erlebt, möchte ich mich im Namen des gesamten Teams recht herzlich bei allen treuen Besuchern bedanken – an die, die regelmäßig in den Podcast reingehört haben und auch an die, die fleißig unter unsere Beiträge kommentiert und dort auch diskutiert haben. Ich kann mit Stolz sagen, dass unsere Mini-Ninjas eine erwachsene, und dennoch lebendige Community sind, in der die Worte Respekt und Hilfestellung an der Tagesordnung stehen! Ohne Euch wäre Ninjalooter.de nicht zu dem geworden, was es vor acht Jahren noch war! Als Schlusswort zitiere ich Autor Douglas Adams – denn er trifft es recht gut: Macht’s gut und danke für all den Fisch!

Falls Ihr mit den Ninjas noch weiterhin direkt in Kontakt treten wollt, folgt uns doch auf Twitter:

Kommentare

20 Wordpress-Kommentare

  1. Alles Gute für die Zukunft und ich denke, dass ein Schlussstrich, egal ob dauerhaft oder nur zeitlich begrenzt, gegenüber den Nutzern eine faire Sache ist. Da in diesem Jahr so einige andere Podcasts aufkamen, bin ich gut versorgt.

  2. Alles Gute für die Zukunft, schöne Feiertage und ein tolles neues Jahr 2017!
    Lasst es uns wissen, falls ihr den Faden nochmal wieder aufnehmt.

    P.s.: Das mit dem Fisch… zwei Doofe, ein Gedanke? 🙂

    https://ninjalooter.de/46529/ninjacast-153-stellaris-hearthstone-alienation-destiny-fallout-4/comment-page-1/#comment-312110

    • Ja, ich hatte die Referenz aus „Per Anhalter durch die Galaxis“ schön länger im Hinterkopf – wurde dann auch im Artikelbild angewandt. 😉 Dieser Ausspruch trifft einfach am besten die aktuelle Situation.

  3. Ich habe den Artikel zum Zeitpunkt der Veröffentlichung gelesen und erstmal sacken lassen und auch um zu schauen, wie die Kommentare ausfallen.
    Nur 9 Kommentare. Schade :/
    Wirklich. Ihr habt mindestens 900 „Danke für die geile Zeit“-Posts verdient.

    Ich surfte jede Woche vorbei. Ich dachte mein RSS Feed wäre kaputt. Oder meine Podcast-App mag euren Feed nicht mehr. Aber .. dem war leider nicht so. Es kam tatsächlich nichts Neues. Es war abzusehen, dass, wenn nichtmal ein Monolog-Cast von Zwergen-Benny kommt, es bald dem Ende zugeht.
    Wobei – es ist ja kein Ende. Es ist ja nur eine Pause. Und egal ob 3 Monate, 3 Jahre oder länger. Ich behalte die Seite im Newsfeed und den Cast im Podcast-Feed.

    Doch genug um den heißem Brei herum geredet.
    Danke Imke. Danke Lars. Danke Benny. Danke Karsten. Danke Flo. Danke Ramon. Danke Haggy.
    Ihr habt das so toll und super gemacht. Jede Folge wurde vorgezogen vor anderen in der Podcast Liste.
    Ich freue mich auf ein Comeback.

    Und so lang: Alles Gute! Viel Erfolg im Job und Freude (und mit den Kids!).

  4. Finde es sehr schade, dass wir euch nun noch länger nicht hören werden. Es hat immer sehr viel Freude gemacht, bei euren Gesprächen dabei zu sein.
    Habe besonders die Casts zum Thema WoW (X Jahre PvP und PvE) echt oft angehört. Oder die Folge zu den GW2 Anspielwochenenden … das war echt spannend seinerzeit.
    Herzlichen Dank für die vielen unterhaltsamen Stunden. Alles Gute für Euch! Ubd vielleicht bis bald.

    • Hallo und danke für die netten Worte. 🙂 Genau das war aber eines der Haupt-Probleme, die sich mit der Zeit aufgezeigt haben: Ich selber habe z. B. seit SWTOR und GW2 kein MMORPG mehr angefasst (und damit noch nicht mal die Expansion Heart of Thorns angespielt, trotz durchweg positiver Ersteindrücke in der Beta. 🙁 ).

      Es interessiert dann halt auch die Hörer wenig, wenn nun stattdessen mal wieder nur AAA-Shooter XY oder Indie-Perle 2017 in den Cast packt (das wäre nun wohl mein Ressort…).

    • @Lars solange jemand anderes über die anderen Themen redet ist das doch egal 😀

    • Das ist es eben: Sieht bei den anderen auch nicht viel anders aus. 😉

  5. Euch allen eine schöne, vor allem gesunde, kreative Pause!

  6. Danke für die schönen Podcast-Stunden. War immer sehr erfrischend euch zuzuhören. Bei all den gerade immer mehr auftretenden Bezahl-Pocasts sterben die gemütlichen Podcasts leider aus. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt ?
    Macht’s gut!

  7. Moin moin und Hallo.

    Schade, das ihr aufhört, aber vollkommen verständlich. Das reale Leben geht vor.

    Dennoch vielen Dank für all die schönen Stunden, die mir meine Arbeit (besonders in Notdiensteinsätzen) versüßt haben.

    Eure Casts zu den WoW Raids haben dafür gesorgt, das ich wie Benny, zu jeder Erweiterung wieder reinschaute, einen Monat spielte und dachte… achja.. früher war vieles besser und in wehmut euren Classicerfahrungen lauschte und mich sehr oft wiedererkannt.Sei es als Brotautomat oder Portalsteller^^

    Auf SW Tor war ich heiß wie Frittenfett und spiele es heute noch gerne. Euren Guide empfehle ich immer noch gern.

    Nun denn, ich hoffe, man hört von euch bald wieder und ansonsten: Muchas Gracias *leises schnüff*

  8. Hallo ihr drei,

    vielen lieben Dank für unzählige lustige, launige, informative, flachwitzige und immer unterhaltende Podcaststunden. Ich hoffe euch irgendwann einmal wieder hören zu dürfen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*