Du kommst hier nicht rein! Veröffentlicht vonImke

Der ominöse Schlüssel für die Tür zur Oberen Schwarzfelsspitze, der Zugang zum Geschmolzenen Kern oder der Seiteneingang von Stratholme. In WoW Classic werdet ihr vor etlichen verschlossenen Türen stehen, die ihr nur mit dem passenden Schlüssel entriegeln könnt. Mal ist es ein tatsächlicher Schlüssel, dann wieder ein Ring und ein anderes Mal ein Hammer. Wollt ihr nicht ständig auf der Suche nach einem Türöffner sein, solltet ihr euch die Schlüssel einfach kurzerhand selber besorgen. So seid ihr nicht nur schneller in der Instanz, ihr könnt euch auch noch das ein oder andere Gold verdienen, indem ihre euer Schlüsseldienste anderen Abenteuerergruppen anbietet. In unserem Schlüsselmeister Guide verraten wir euch, welche Instanzen wie verschlossen sind und wie ihr euch die wichtigsten Schlüssel selber zulegt.

Dungeon Schlüssel und Seiteneingänge

Schlüsselbund

Manch ein 5-Spieler-Dungeon kann in WoW Classic nur mit Hilfe eines passenden Schlüssels betreten werden. So sind zum Beispiel zwei Flügel des Scharlachroten Klosters fest verschlossen, Gahz’rilla in Zul’Farrak nur mit einem speziellen Hammer aus dem Versteck zu locken und der letzte, untote Teil von Stratholme schneller über den Hintereingang zu erreichen. Wir zeigen euch, wo ihr welche Schlüssel, Beschwörungsteile und versteckten Eingänge findet.

Kurzübersicht


Der Scharlachrote Schlüssel | Kloster

Die ersten zwei verschlossenen Türen, findet ihr im Scharlachroten Kloster. Die Türen zur Waffenkammer als auch Kathedrale öffnet ihr mit dem Scharlachroten Schlüssel. Wichtig: Den Schlüssel benötigt ihr auch später in Stratholme, wenn ihr den Bereich des Klosters betreten wollt. Den Scharlachroten Schlüssel ergattert ihr recht simpel über Doans Geldkassette. Die Kiste findet ihr direkt hinter Arkanist Doan, der letzte Boss der Bibliothek im Scharlachroten Kloster. Seid ihr Schurke, könnt ihr die Türen des Klosters auch einfach kurzerhand knacken. Dafür braucht ihr einen Mindestskill von 175 Schlossknacken. Für die Tür in Stratholme müsst ihr euer Können auf 275 gesteigert haben.


Werkstattschlüssel | Gnomeregan

Innerhalb Gnomeregans befindet sich eine versteckte Hintertür. Finden könnt ihr sie noch bevor ihr durch das Instanztor geht. Nehmt den Aufzug nach unten und lauft nach Norden, um einen Pfad mit einer Sackgasse zu finden. Am Ende steht ihr vor einer großen Wand namens Werkstatttür. Den Werkstattschlüssel für die Tür erbeutet ihr bei Elektrokutionator 6000. Nehmt ihr die Abkürzung durch die Werkstatt, landet ihr in der Näher der Lochkarten Automaten und könnt so den ganzen Anfang der Instanz im Nu hinter euch lassen.


Schlaghammer von Zul’Farrak | Zul’Farrak

Die Troll-Instanz Zul’Farrak hat keine verschlossenen Türen, dafür aber Gahz’rilla. Der versteckte Boss am Ende der Instanz, lässt sich allerdings nur mit Hilfe des Schlaghammers von Zul’Farrak aus seinem Versteck locken. Für den Hammer müsst ihr zuerst Qiaga die Bewahrerin, die sich auf der Spitze des Altars von Zul im Hinterland befindet, aufsuchen und ihr den hochheiligen Schlaghammer entreißen. Mit dem Hammer im Gepäck begebt ihr euch dann in den benachbarten Altar von Jintha’Alor. Auch hier wandert ihr bis ganz oben, um schlussendlich den Schlaghammer von Zul’Farrak an einem steinenen Altar zu erschaffen. Das Knifflige am Schlaghammer von Zul’Farrak ist die Beschaffung. Die Trollhochburgen im Hinterland sind vollgespickt mit Elite-Gegnern. Allein kommt ihr hier nicht weit. Wollt ihr den Schlaghammer euer Eigen nennen, müsst ihr euch Hilfe von anderen Abenteurern suchen. Nur zusammen könnt ihr euch effektiv einen Weg duch die Elite Mobs schlagen.

Praktisch: Der hochheilige Schlaghammer von Qiaga dropt für alle Mitglieder der Gruppe. Jeder kann also am Ende seinen eigenen Schlaghammer von Zul’Farrak in den Händen halten.


Yeh’kinyas Rolle | Tempel von Atal’Hakkar

Mit Yeh’kinyas Rolle beschwört ihr im Tempel von Atal’Hakkar den Avatar von Hakkar. Ein Zusatzboss, bei dem ihr gleich mehrere tolle blaue Items abstauben könnt. Um die Rolle zu bekommen, müsst ihr eine Questreihe absolvieren, die mit der Aufgabe „Kreischergeister“ startet. Die Quest erhaltet ihr bei Yeh’kinya im Hafen von Steamwheedle in Tanaris.


Szepter von Celebras | Maraudon

Auf dem Weg zur Prinzessin Theradras in Maraudon, gibt es eine tolle Abküzung. Besitzt ihr das Szepter von Celebras, öffnet ihr bei Nutzung ein Portal für eure ganze Gruppe, das euch auf direktem Wege zu den Fällen des irdenen Gesangs im Inneren Maraudons bringt. So umgeht ihr den kompletten orangenen als auch lilanen Flügel der Instanz. Um ans Szepter zu kommen, müsst ihr die Quest „Legenden von Maraudon“ absolvieren. Die Quest erhaltet ihr bei Cavindra außerhalb des Dungeons.


Schlüssel der Schattenschmiede | Blackrocktiefen – BRD

Die wohl größte und auch verwinkelste Instanz in WoW Classic sind ohne Zweifel die Blackrocktiefen. Je nach Schwerpunkt eures Dungeonbesuchs, könnt direkt nach Betreten der Instanz geradeaus zum Gefängnistrakt gehen oder den linken Weg gen Schmiede einschlagen. Einen direkten Weg zum Herzstück der Blackrocktriefen, der Taverne, gibt es nur mit dem Schlüssel der Schattenschmiede. Mit dem Schlüssel könnt ihr die Tür öffnen, die sich rechts im Gang befindet, wenn ihr den Weg zur Schmiede links einschlagt. Einmal geöffnet kürzt ihr den gesamten Gefängnistrakt ab und könnt direkt hoch zur Taverne laufen. Um an den Schlüssel der Schattenschmiede zu gelangen, müsst ihr die Quest „Dunkeleisenerbe“ von Franclorn Forgewright absolvieren. Den Zwerg findet ihr außerhalb der Instanz auf einem Sarkophag stehend. Der Clou an der Sache: ihr müsst ein Geist sein, um den toten Zwerg überhaupt sehen zu können und mit ihm zu interagieren.

Tipp: Denkt bei eurem nächsten Wipe in BRD daran, kurz mit dem Zwerg zu reden. Da er eh auf dem Laufweg zurück in die Instanz liegt, müsst ihr keine Umwege in Kauf nehmen und könnt den Auftrag einfach im Vorbeigehen annehmen.

NinjaCast [59]: Über Sieben Jahre Raid-PvE in World of Warcraft - Classic

Mondsichelschlüssel | Düsterbruch

Ähnlich wie im Scharalachroten Kloster, sind auch in Düsterbruch zwei Flügel des Instanzkomplexes mit einer Tür verschlossen. Um sie zu öffnen und so Zugang zum westlichen als auch nördlichen Teil Düsterbruchs zu erhalten, müsst ihr den Mondsichelschlüssel in eurer Tasche haben. Den Schlüssel erbeutet ihr von Pusillin, ein freundlicher Wichtel innerhalb des östlichen Teils von Düsterbruch. Folgt dem Wichtel quer durch die Instanz, um ihn am Ende zu bekämpfen und ihm den Schlüssel abzuluchsen. Schurken können die Türen mit einem Skill von 300 knacken.


Skelettschlüssel | Scholomance

Ohne Schlüssel kommt ihr in die WoW Classic Version von Schololamce gar nicht erst rein. Nur mit dem passenden Utensil, dem Skelettschlüssel, geht’s für euch und eure Mitabenteurer in die 5-Spieler-Instanz. Um den Schlüssel euer Eigen nennen zu können, müsst ihr eine lange Questreihe absolvieren. Startquest für die Allianz ist „Den Weg räumen„, abzuholen bei Kommandant Ashlam Valorfist; für die Horde geht’s mit „Scharlachrote Ablenkung“ bei Hochexekutor Derrington los. Die Questreihe führt euch quer durch die Westlichen Pestländer. Am Ende gibt’s den heiß ersehnten Skelettschlüssel. Schurken mit einem Mindestskill von 285 können die Tür auch kurzerhand knacken.

Tipp: Mit dem Skelettschlüssel könnt ihr wunderbar Gold machen. Postiert euch einfach direkt vor Scholomance, habt ein Auge auf den lokalen Chat und bietet eure Dienste für ein paar Taler an. Zu den Hauptzeiten wie Samstags und Sonntags verdient ihr so sicherlich ein paar Gold.


Schlüssel der Stadt | Stratholme

Stratholme besteht an sich aus zwei Bereichen, obwohl es auf dem Papier nur eine große 5-Spieler-Instanz ist. Den vorderen Part inklusive einem kurzen Ausflug ins Scharlachrote Kloster, betretet ihr am besten über das normale Instanztor in den Östlichen Pestländern. Wollt ihr allerdings nur den hinteren, westlich gelegenen Bereich von Stratholme besuchen, lohnt sich die Anschaffung vom Schlüssel der Stadt. Mit dem Schlüssel könnt ihr den Seiteneingang öffnen, so den ganzen ersten Teil von Stratholme abkürzen und direkt mit dem Untoten Part beginnen. Den Schlüssel ergattert ihr bei Magistrat Barthilas. Schurken können die Hintertür von Stratholme mit einem Mindestskill von 275 knacken.


Siegel des Aufstiegs | Blackrockspitze – UBRS

Der wohl legendärste Schlüssel in WoW Classic. Wobei es sich hier gar nicht um einen Schlüssel, sondern um einen Ring handelt. Das Siegel des Aufstiegs ist notwendig, um die verschlossene Tür zur oberen Blackrockspitze (UBRS) zu öffnen. Eine Instanz , die gerade unter Stufe-60-Spielern sehr beliebt ist. Das Siegel haben jedoch nur recht wenige Spieler, weshalb gerade hier gerne „Trinkgeld“ für das Öffnen der UBRS-Tür genommen wird. Um an das Siegel des Aufstiegs zu kommen, müsst ihr die Quest „Siegel des Aufstiegs“ absolvieren. Die Quest erhaltet ihr bei Vaelan im Inneren der Unteren Schwarzfelsspitze (LBRS).

Das Doofe beziehungsweise Nervige an der Quest sind die Edelsteine, die ihr sammeln müsst. Alle drei benötigten Steine erbeutet ihr bei den Bossen in LBRS. Allerdings droppen die Steine nur mit einer gewissen Prozentchance. Nicht jeder Bosskill garantiert also einen Stein. Ihr müsst daher die Instanz einige Male besuchen, um mit etwas Glück und Ausdauer irgendwann das komplette Siegel in der Hand halten zu können. Kalkuliert auch mit ein, dass ihr euch mit anderen Gruppenmitgliedern darüber einig werden müsst, wer den eventuell gefundenen Stein auch tatsächlich bekommt. Klärt am besten vor dem Instanz-Run, wer welchen Stein noch braucht und bei welchem gewürfelt werden muss.


Raid Schlüssel und Zugangsquests – Attunement Quests

Neben verschlossenen Türen und Seiteneingängen von 5-Spieler-Dungeons, gibt es in WoW Classic auch Schlachtzüge, für die ihr bestimmte Voraussetzungen erfüllt haben müsst, um sie übehaupt betreten zu können. Folgende Zugangsquests müsst ihr absolviert haben, bevor ihr euch mit einer 40-Mann-Truppe in den Raid stürzen könnt.

Drachenfeueramulett | Onyxia

Wollt ihr Drachendame Onyxia einen Besuch abstatten, muss jeder Spieler in eurer Raid-Gruppe das Drachenfeueramulett in seiner Tasche haben. Ohne die Halskette könnt ihr nicht durch das Instanztor schreiten. Für das Amulett müsst ihr eine lange Questreihe absolvieren. Die Horde startet mit der Quest „Befehl des Kriegsherrn“ (Level 55), abzuholen bei Kriegsherr Goretooth in Kargath im Ödland. Anhänger der Allianz beginnen mit der Quest „Drachkin-Bedrohung“ (Level 55), abzuholen bei Helendis Riverhorn in der Brennenden Steppe. Am Ende der Questreihe geht’s in die Schwarzefelsspitze. Bezwingt General Drakkisath, um das Drachenfeueramulett und damit Zugang zu Onyxia zu erhalten.

Tipp: Beginnt mit der Questreihe am besten so früh wie möglich, um nicht erst mit Stufe 60 durch ganz Azeroth wandern zu müssen. Ab Stufe 55 ist die Quest annehmbar.

Onyxia Mount

Abstimmung mit dem Kern | Geschmolzener Kern Zugangsquest

Zugang zum Geschmolzenen Kern erhaltet ihr auch ohne jede Art von Quest oder Gegenstand. Um euch aber den Weg zur Instanz zu vereinfachen, solltet ihr die Quest „Abstimmung mit dem Kern“ absolvieren. Einmal erledigt, müsst ihr euch nicht mehr quer durch die Blackrocktiefen (BRD) schlagen, sondern könnt auf direktem Wege noch vor dem Instanztor von BRD in den Geschmolzenen Kern teleportiert werden. Sprecht dafür einfach mit Lothos Riftwaker, der sich kurz vor dem Abstieg in die Blackrocktiefen befindet und erledigt seinen Auftrag. Einmal die Aufgabe erfüllt, wird euch Lothos ab sofort nach einem kurzen Smalltalk in den Geschmolzenen Kern befördern.


Befehlskugel | Pechschwingenhort

Ähnlich wie das Instanztor vom Geschmolzenen Kern, befindet sich auch der Zugang zum Pechschewingenhort inmitten einer Instanz. In der Oberen Schwarzfelsspitze findet ihr den eigentlichen Eingang zur Raid-Instanz. Eine praktische Abkürzung gibt es aber auch hier. Rechts neben dem Eingang zur Schwarzfelsspitze findet ihr unter anderem Rüstmeister der Schmetterschilde. Bezwingt die Rüstmeister, um Blackhands Befehl zu erbeuten. Der Gegenstand startet die gleichnamige Quest „Blackhands Befehl„, die euch zur Befeglskugel am Ende des Ganges führt. Absolviert die Quest, berührt die Kugel und schon steht ihr im Pechschwingenhort. Über die Kugel könnt ihr dann in Zukunft immer in die Raid-Instanz gelangen.

Zitadelle des Schreckens | Naxxramas Zugangsquest

Sollte Naxxramas irgendwann in WoW Classic Einzug halten, werdet ihr auch hier eine Zugangsquest absolvieren müssen. Erst wenn jeder in eurer Raid-Gruppe die Quest erledigt hat, wird euch der Einlass nach Naxxramas gewährt. Um die Quest überhaupt annehmen zu können, müsst ihr zuerst einen wohlwollenden Ruf bei der Arguntumdämmerung haben. Daraufhin gib euch Erzmagierin Angela Dosantos in Light’s Hope Chapel in den Östlichen Pestländern eine Quest, die euch nach Absolvierung Zugang zu Naxxramas gibt. Der Clou an der Sache: Umso besser euer Ruf mit der Argentumdämmerung, desto kostengünstiger die Absolvierung der Zugangsquest.


Schlüsselbund in WoW Classic

Den klassischen Schlüsselbund, wie es ihn früher einmal in WoW gab, gibt es derzeit in Classic nicht. Noch nimmt jeder von euch erworbene Schlüssel einen eigenen Slot in euren Taschen ein. Und das nimmt mächtig Platz weg. Meist werdet ihr die Schlüssel im Bankfach deponieren und immer dann rausholen, wenn ihr sie braucht. Abhilfe wird es erst in einer der nächste Phasen (Patches) geben. Dann gibt’s den extra Schlüsselbund Slot in eurem Rucksack. Hier werden automatisch alle Schlüssel gesammelt, ohne dass sie einen eurer raren Plätze in euren Taschen einnehmen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.