Lauf, Linnie lauf! Veröffentlicht vonImke

Der Hard Mode Düsterbruchs. Der berühmte Tribut Run in Düsterbruch, hat nun auch in WoW Classic Einzug gehalten und belohnt euch nach erfolgreichem Absolvieren des kniffligen Laufs mit fetter Beute. Für den Düsterbruch Tribut Run müsst ihr König Gordok, den Endgegner des Dungeons, bezwingen ohne auch nur einen einzigen der vorherigen Bosse ins Jenseits zu schicken. Um diese Aufgabe zu meistern, bedarf es einiger Tricks, Schleichwege und gute Vorbereitung. In unserem Guide verraten wir euch Tipps und Tricks für den Düsterbruch Tribut Run, zeigen euch welche Gegenstände ihr im Gerpäck haben solltet und welche Beute auf euch am Ende wartet.

Vorbereitungen für den Düsterbruch Tribut Run

Bevor ihr euch auf den Weg zur Instanz in Feralas macht, solltet ihr einige Vorbereitungen treffen. Neben eventuellem Buff Food oder Tränken, solltet ihr folgende Dinge innerhalb der Gruppe dabei haben:

  • Schurke (Schlossknacken Mindestskill 275 oder den Schlüssel für die Gordokinnentür von Wache Mol’dar per Taschendiebstahl entwenden)
    • Alternative 1: Ingenieur mit Mächtige Zephyriumladung
    • Alternative 2: Schmied mit Echtsilberdietrich
  • 1 x Frostöl
  • 1 x Thoriumapparat
  • 1 x Ogeranzug der Gordok
    • Den Anzug könnt ihr einmal pro Dungeon Run erstellen. Sprecht mit Knot Thimblejack, der sich innerhalb der Instanz befindet, und gebt ihm folgende Items: 1 x Ogergerbemittel (findet ihr im Gerbekorb der Oger innerhalb der Instanz), 4 x Runenstoffballen, 8 x Unverwüstliches Leder, 2 x Runenfaden.
    • Schneider und Lederer können bei Knot lernen, wie sie den Anzug für weniger Materialien herstellen.

TIPP: Nehmt alle empfohlenen Gegenstände in mehrfacher Ausführung mit. Hier und da gehen Dinge gerne mal schief. So seid ihr für solche Eventualitäten vorbereitet und müsst nicht groß Reisen, um fehlende Materialien zu organisieren.


Ablauf des Düsterbruch Tribut Runs

Jede Gruppe hat seine eigene Taktik, den Düsterbruch Tribut Run zu absolvieren. Versucht ihr euer Glück mit einer Random Gruppe, ist es wichtig, dass ihr zuvor abklärt, ob auch alle Gegenstände wie Ogeranzug, Frostöl und Co. vorhanden sind, wer die Ansagen macht und wo es genau langgeht. Der wohl gebräuchlichste Ablauf für den Düsterbruch Tribut Run, beinhaltet folgende Schritte:

1. Wache Mol’dar

Den ersten Ogerboss könnt ihr ganz simpel auslassen, indem ihr einen großen Bogen um ihn macht. Die einzige Frage, die ihr euch hier stellen müsst ist, wie ihr später die Gordokinnentür innerhalb der Instanz öffnet. Am einfachsten und kostengünstigsten ist es, die Tür per Schlossknacken von einem Schurken zu öffnen. Hierfür ist ein Schlossknacken Mindestskill von 275 notwendig. Ist eure Fähigkeit noch nicht ausgereift genug, könnt ihr Wache Mol’dar auch den Schlüssel für die Gordokinnentür per Taschendiebstahl aus der Tasche ziehen.

Habt ihr keinen Schurken in eurer Gruppe, könnt ihr die Tür auch mit einer Mächtigen Zephyriumladung (Ingenieurskunst 275) oder einem Echtsilberdietrich (Schmiedekunst 200) öffnen.

2. Stampfer Kreeg

Auch dieser Ogerboss ist leicht zu umgehen. Die Aggro Range von Stampfer Kreeg ist geringer als bei anderen Bossen. Daher solltet ihr ohne größere Probleme, euch an ihm vorbeiwinden können. Wartet bis sich der Trunkenbold schlafen gelegt hat und geht dann flugs an ihm vorbei.

3. Wache Fengus

Auch an Wache Fengus kommt ihr mit dem richtigen Timing gut vorbei, ohne dass er euch bemerkt. Haltet ihr euch im rechten Bereich auf, sollte euch der Ogerboss nicht sehen. Bevor ihr aber an Wache Fengus komplett vorbeigeht, muss einer in eurer Gruppe den Schlüssel für die Gordokhoftür aus Fengus Truhe ziehen. Schleicht euch dafür vorsichtig an die mittig gelegene Truhe heran, schnappt euch den Schlüssel und lauft wieder zurück zum Rest eurer Truppe. Druiden und Schurken eignen sich dank Verstohlenheit sehr gut für diese Aktion. Einfach an die Truhe schleichen, warten bis Wache Fengus außer Reichweite ist, looten, Verstohlenheit und weg.

4. Wache Slip’kik

Bei Wache Slip’kik kommt das Frostöl mit dem Thoriumapparat zum Einsatz. Ganz in der Nähe von Knot Thimblejack befindet sich eine rostige Falle, die mit der Quest „Die beschädigte Falle“ ausgestattet ist. Wartet bis Wache Slip’kik außerhalb der Reichweite der Falle ist und beendet dann die Quest mit Hilfe des Frostöls und des Thoriumapparats. Jetzt wo die Falle aktiviert ist, heißt es abwarten. Kaum ist Wache Slip’kik in Reichweite, schnappt die Falle zu und der Ogerboss ist gefangen. Rennt an der Wache vorbei, die Rampe hoch und widmet euch dem nächsten Abschnitt.

5. Captain Kromcrush

Habt ihr nicht bereits einen Ogeranzug im Gepäck, müsst ihr nun Ausschau nach dem Gerbekorb der Oger halten. Einmal gefunden, holt das Gerbemittel aus dem Korb und geht wieder runter zum Raum mit Wache Slip’kik. Ganz in der Nähe der Falle steht Knot Thimblejack, der euch für das Gerbemittel plus weiterer Handwerksmaterialien (Runbenstoffballen, Unverwüstliches Leder, Runenfaden) einen Ogeranzug der Gordok schneidert. Geht mit dem Anzug wieder nach oben bis ihr in Captain Kromcrushs Raum angekommen seid. Erst jetzt zieht ihr den Anzug an und verkleidet euch so als Oger. ACHTUNG: Nur einer in eurer Gruppe muss den Ogeranzug benutzen. Der als Oger verkleidete Spieler in eurer Gruppe redet daraufhin mit Captain Kromcrush. Nach kurzem Hin und Her dampft der Captain ab und verlässt den Raum. Damit ist der Weg zu König Gordok endlich frei.

6. Cho’rush der Beobachter

Cho’rush der Beobachter steht gleich neben König Gordok. Sobald ihr einem der beiden Gegner zu nahe kommt, stürmen beide Oger auf euch zu. Da der Düsterbruch Tribut Run nur gelingt, wenn ihr den König bezwingt, ohne einen der anderen Bosse umzunieten, hat bei diesem Kampf König Gordok Priorität. Knöpft euch das Oberhaupt der Oger vor und geht sicher, dass Cho’Rush nicht stirbt. Ein paar Lebenspunkte kann der Oger zwar verlieren und auch seine Zauber könnt und solltet ihr unterbrechen, wichtig ist nur, dass er den Kampf überlebt.

7. Lang lebe der König!

Ist König Gordok besiegt und sind alle Oger Bosse in Düsterbruch Nord noch am Leben, habt ihr Tribut Run geschafft! Hat Gordok das Zeitliche gesegnet, kommt Mizzle the Crafty herbeigeeilt. Sprecht mit ihm, um eure Belohnung zu erhalten: die Gordok Tribut Kiste (Tribut der Gordok). Eine Kiste mit all der Beute von den Bossen, die ihr am Leben gelassen habt. Zusätzlich erhaltet ihr den Buff „König der Gordok„. ACHTUNG: Erst nach dem zweiten Dialog mit Mizzle werden alle noch lebenden Mobs freundlich. Nach dem ersten Gespräch greifen sie euch zwar nicht mehr an, freundlich, um mit ihnen zu reden, sind sie aber noch nicht. Auc die Tribut Kiste erscheint erst, wenn ihr ein zweites Mal mit Mizzle redet.


Belohnungen für den Düsterbruch Tribut Run

Obwohl ihr nur einen einzigen Boss während des Düsterbruch Tribut Runs bezwingt, fällt die Ausbeute genauso groß aus, wie bei einem normalen Dungeon Run. Mit dem kleinen, aber feinen Extra, dass die Wertigkeit der erbeuteten Gegenstände höher ist, als wenn ihr die Bosse auf dem üblichen Wege umgenietet hättet. Habt ihr König Gordok besiegt und mit Mizzle the Crafty geredet, erscheint eine Truhe – der Tribut der Gordok. Die Kiste enthält Items für all die Bosse, die ihr nicht ins Nirwana geschickt habt. Neben der fetten Beute aus der Truhe, könnt ihr nach eurem erfolgreichen Tribut Run, frei durch Düsterbruch laufen, ohne angegriffen zu werden. Redet mit allen Wachen, um wertvolle Buffs wie Slip’kik’s Grips, Fengus‘ Wildheit und Mol’Dars Mut zu erhalten und holt euch die Quest „Die offene Rechnung der Gordok“ bei Captain Kromcrush ab. Als Belohnung winken blaue Handschuhe für jede Rüstungsklasse.

Tribut der Gordok Beute


Hier geht’s zu unserem Dungeon Guide für Düsterbruch Ost, West und Nord


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.