Ingenieurswissen leicht gemacht: Raketenbündel als Legobausteine

Ich spiele tatsächlich immer noch WoW ♥ Veröffentlicht vonImke

[singlepic=1009,200,123,right]Patch 3.3.3 ist erst eine Woche alt und sorgt seit dem mit seinen zahlreichen Bugs für Aufreger und nervige Raidausraster, zeitgleich aber auch für amüsante Anekdoten. Denn gerade Ingenieure, die anfangs noch mit einem nicht nutzbaren Auktionshaus in Dalaran zu kämpfen hatten, freuen sich inzwischen klammheimlich über fehlerhafte Funktionsweisen ihrer Erfindungen. Insbesondere die Abschussvorrichtungen für Raketenbündel haben seit dem letzten Update einen recht nützlichen, wenn auch für andere Spieler eher grauenvollen Nebeneffekt. Die eher harmlos wirkenden viereckigen Apparaturen fristen ja ansonsten eher ein trostloses Dasein, seit dem Patch sind sie jedoch zu interaktiven Legobausteinen mutiert.

Mit Hilfe eines Bugs ist es nämlich möglich die gebastelten Pakete aufeinander zu stapeln und so ganze Türme, Mauern und Blockaden zu errichten. Bleibt der gewiefte Ingenieur einfach während des Bauvorgangs eines Zünders für Feuerwerk an Ort und Stelle stehen, wird er nach Beendigung der Bastelei automatisch auf den obersten Klotz dieser Vorrichtung gesetzt. Auf diese Art und Weise kann er meterhohe Türme aufstellen oder aber auch ganze Wände herbeizaubern, die anderen Spielern den Weg versperren. So geschehen auf einem taiwanesischem Server. Hier hinderte ein Gnom Spieler daran, die Bank und das Auktionshaus in Ironforge zu betreten beziehungsweise sie zu verlassen. Ob der wohl eher als Bug zu bezeichnende Effekt der Zünder auf den Live-Servern noch immer aktiv ist, kann ich noch nicht bestätigen. Sobald ich die Zeit und vor allem die Materialien für die Herstellung finde, werde ich mir dieses Feature genauer anschauen und die Infos hier editieren. Bis dahin gibt es ein Video vom bauwütigem Gnom in Ironforge.

EDIT: Mein Gnomeningi hat zum Mondfest leider nur Zünder für Raketenbündel und nicht für Feuerwerk gelernt. Ein Test war somit nur mit diesen Bauten möglich. Die weisen jedoch keinen Fehler auf, lassen sich also nicht wie erhofft stapeln. Die anderen Vorrichtungen, die im Video genutzt werden, konnte ich bisher nicht organisieren und dementsprechend auch nicht testen.

Video provided by www.mmosite.com

Beteilige dich an der Unterhaltung

6 Kommentare

  1. Da hätte die Horde mal selbst drauf kommen sollen!
    Wir mauern die Allis einfach in ihren Städten ein, dann ist Ruhe. Genial! ^^

    Für die Betroffenen im Auktionshaus war das aber vielleicht nicht ganz so witzig.
    Habe ich da einige taiwanesische Schriftzeichen in Form von Totenköpfen und Bomben gesehen? 😀

    1. Allis einsperren. Wo kommen wir denn da hin! Wenn, dann verbarrikadiere ich in Dalaran den Zugang zur Start- und Landeplattform. Dann sollen sie mal sehen wie sie nach ICC kommen *muhahaha*

    1. Damn it! Solche Schickschnack-Items vergesse ich immer. Dann verbarrikadiere ich halt den Ausgang vom Startgebiet der Tauren. Ich mein mehr Kühe brauch man ja nun wirklich nicht mehr.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.