BlizzCon 2013: Warlords of Draenor – Zusammenfassung

von 10. November 2013 um 12:33 26
BlizzCon 2013: Warlords of Draenor – Zusammenfassung

warlords-of-draenor-1024x768_3Back to the roots! Blizzard baut mit der neuesten WoW-Erweiterung auf Altbewährtes und kehrt zurück zu seinen Wurzeln. Mit Warlords of Draenor werden etliche veraltete Mechaniken aus dem Spiel geschmissen und zahlreiche neue, längst überfällige Features eingebaut. Zusammen mit einer tief in der Warcraft Lore verankerten Geschichte, entsteht eine Erweiterung, auf die sich gerade Classic-Fans freuen sollten. Wir haben unsere persönlichen Highlights und Lieblingsdetails für euch zusammengefasst.

Trailer: Warlords of Draenor

Überarbeitung der Charaktermodelle

Es wurde wirklich Zeit! Mit WoD werden alle alten Charaktermodelle komplett überarbeitet. Folgende Völker werden mit der Erweiterung eine Grunderneuerung erhalten: Menschen, Zwerge, Nachtelfen, Gnome, Orcs, Tauren, Trolle, Untote. Einige der ersten Schnappschüsse der Überarbeitung:

WoD_Zwerg WoD_Orc WoD_Gnom

WoD_Untote WoD_Taure

WoD_Gnom_weiblich WoD_Zwerg_weiblich

Garnisonen

Garnison_2Housing? Endlich? Zumindest klingt das neue Feature der Garnisonen danach. Jeder Spieler wird in WoD die Möglichkeit bekommen, seine eigene Garnison zu errichten. Ein Baugrundstück inmitten der neuen Zonen Draenors, das von der Größe her gut mit einer mittelgroßen Ortschaft in WoW mithalten kann. Hier können gleich mehrere Gebäude errichtet werden, die je nach Fraktions- und evtl. sogar Volkszugehörigkeit anders aussehen und unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Ähnlich wie eure Farm in Pandaria wird auch die Garnison über Phasing ins Spiel eingebaut. Damit ist eure Garnison nur für euch und eure Freunde sichtbar, jedoch nicht instanziert. Ein Portal müsst ihr also nicht betreten, ein Lade-Screen bleibt euch also erspart.

Was stelle ich mit meiner Garnison an?

  • Garnison_LootLoot! Mit Hilfe von Anhängern (Follower), NPCs, die ihr für eure Garnison rekrutieren könnt, habt ihr die Möglichkeit jede Menge Loot abzugreifen. Schickt die Jungs und Mädels auf Missionen und kassiert am Ende ihre Beute.
  • Crafting: Je nachdem welche Gebäude ihr wie ausbaut, erhaltet Ihr Zugriff auf Berufe, die ihr mit eurem Charakter nicht beherrscht. So könnt ihr z.B. einen Schmied mitsamt seiner Bude anheuern und so Gegenstände der Schmiedekunst herstellen, obwohl ihre diese Technik mit eurem Charakter nicht erlernt habt. Aber Achtung: Es ist nicht genügend Platz für alle Berufe. Ihr müsst euch also entscheiden, welches Handwerk für euch besonders wichtig oder spannend ist.
  • Garnison_BuffKampfboni: Bestimmte Gebäude geben euch je nach Stufenausbau unterschiedliche Kampfboni. Der Ausbau lohnt sich demnach also auch für Raid- und Dungeon-Liebhaber.
  • Haustierkämpfe: Eines der Gebäude, das ihr in eurer Garnison errichten könnt, ist ein sogenannter “Pet Stable”. Hierzu gibt es bisher nur wenige Infos. Neben einem Trainer, gegen den ihr mit euren Tierchen antreten könnt, wird derzeit auch gemunkelt, dass ihr hier Haustiere züchten könnt. Epische Pets incoming!

Ding, Ding, Ding! Level 90!

Kauft ihr euch die Erweiterung Warlords of Draenor, könnt ihr einen eurer Charaktere mit nur einem Klick auf Stufe 90 bringen. Dabei spielt es keine Rolle wie alt der Charakter ist. Schnappt euch entweder euren alten, längst in Vergessenheit geratenen Main oder erstellt einen brandneuen Charakter und startet mit ihm direkt auf Stufe 90 in Draenor durch.

Habt ihr euren einmaligen kostenlosen Boost aufgebraucht, könnte es sogar sein, dass ihr weitere gegen echtes Geld kaufen könnt. ”There’s a possibility of having boost to 90 be purchasable through the Blizzard Store.” [Quelle: Fan Q&A]

Flexen ist hip!

Raid_FlexFlexibel heißt das neue Lieblingswort der WoW-Entwickler. Bis auf eine einzige Raid-Variante werden alle Raid-Schwierigkeiten auf das hippe Flex-Modell umgestellt. Folgende Versionen werden euch jeweils mit einer eigenen ID in Warlords of Draenor zur Verfügung stehen:

  • Looking for Raid (LFR): 10-25 Flex
  • Normal: 10-25 Flex
  • Heroisch: 10-25 Flex
  • Mythic: 20

Zeitreise! Oder doch nicht?

Garrosh wird nach seinen Taten in Pandaria vor Gericht gestellt, flieht jedoch bevor er seiner gerechten Strafe zugeführt werden kann. Er reist zurück in die Vergangenheit. In eine Zeit, in der Draenor noch existiert. In der diverse Orc Clans existieren, in der sie noch nicht das Blut von Mannoroth getrunken haben. Garrosh baut die Iron Horde auf, versorgt sie mit neuer Technologie aus Azeroth, um die Horde wieder zu dem zu machen, was sie einst war: das mächtigste Volk im Warcraft-Universum!

Aber was bedeutet Garroshs Zeitreise für Azeroth wirklich? Wird es die Scherbenwelt vielleicht nie geben? Wird Draenor nicht zerbersten? Was passiert wenn die Orcs nicht das Blut trinken? Was passiert mit Azeroth? Auf reddit kursiert derzeit folgendes Zeitliniendiagramm, das versucht, etwas Licht ins Dunkel zu bringen:

WoD_Timeline

Trefferwertung? Weg damit!

Einmal “Ask Mr. Robot” anschmeißen, zum Reforger tingeln, Knopf drücken, fertig! Einige der alteingesessenen Werte wie Trefferwertung, Ausweichen & Co. haben einfach nicht mehr die Bedeutung, die sie einast hatten. Auch Blizzard ist sich dieser Tatsache mehr als bewusst und schmeißt kurzerhand einige grundlegende Werte aus dem Programm. Farewell Trefferwertung, Waffenkunde, Ausweichen, Parieren und Bye Bye du doofes Reforging!

GONE!

Neuigkeiten für Haustierliebhaber

Bei den Garnisonen haben wir es schon angedeutet, nun kommen die Fakten. Mehrere Haustierliebhaber und Pet-Profis haben Infos über das Züchten von Tieren durch den Äther geschickt.

Mögliche neue Haustiere in Warlords of Draenor

Pet_2 Pet_1

F2P? Gibbet nicht!

Nein, World of Warcraft wird nach wie vor kein free-to-play Spiel werden. Production Director J. Allen Brack: “We didn’t make the game to be free to play. We would have to rework the game pretty significantly in order to make it free-to-play. It’s not something we’re currently considering.” [Quelle: Eurogamer]

Wann kommt’s nun raus?

Das weiß derzeit niemand so genau. Es wird viel spekuliert und vor allem diskutiert. Grundsätzlich haben wir jedoch das Gefühl, dass es mit der Erweiterung noch ein wenig dauern wird. Zu häufig wurde bei bestimmten Themen noch darauf hingewiesen, das man dieses und jenes noch nicht ausgiebig genug getestet habe, man sich einfach noch nicht sicher sei, man garantiert noch etliche Änderungen vornehmen werde und dies hier wie immer nur Mockups und Work in Progress Screenshots seien. Vier Aussagen lassen jedoch hoffen:

  • “Everyone on the team is working on WoD.”
  • “Not doing another WoW Annual Pass.”
  • “We are completely focused on making the next expansion and will try to deliver that as soon as we can, hopefully on a shorter cycle than players are imagining, but you never know, we will have to see.”
  • Q: “Typically that would be in the Winter of next year. Does that mean it is a goal to bring it in to Summer or Spring?” A: “Well certainly the goal is before that, but we’ll see, it is very hard for us to predict.”

Alle arbeiten mit Hochdruck an der Erweiterung und es wird keinen zweiten Jahrespass geben. Zusätzlich wurde nochmals darauf hingewiesen, dass es keinen weiteren Content Patch geben wird. Alles Anzeichen dafür, dass derzeit wirklich alle an der Fertigstellung von WoD arbeiten. Auch wenn wir Warlords of Draenor am liebsten sofort spielen wollen würden und die Anzeichen für eine baldige Veröffentlichung deutlich zu erkennen sind, glauben wir, dass die Erweiterung jedoch erst frühestens in der zweiten Hälfte von 2014 erscheinen wird. Ganz getreu dem Blizzard Mantra “When it’s done!” Und das kann leider noch dauern.

Der Rauskicker

Back to the roots? Wirklich? Die Meinungen gehen auch mit dieser Erweiterung mal wieder sehr stark auseinander. Die einen wollen WoW zum drölften Mal den Rücken kehren, die anderen würden am liebsten jetzt schon Draenor unsicher machen. Was sagt ihr zu Warlords of Draenor? Endlich wieder ein wenig Classic Feeling oder doch nur viel Gerede um Nichts? WoW Insider ist sich zumindest jetzt schon sicher: “Blizzard just saved the World of Warcraft!

Wir freuen uns über eure Kommentare unter diesem Artikel. Möge die Diskussion beginnen!


Kommentare

26 Wordpress-Kommentare

  1. Habe mich von WoW ein paar Monate nach WotLK verabschiedet und die anderen Addons Cataclysm und MoP gepflegt ignoriert und werde es auch hier wieder tun. :D
    Lese zwar noch die News aber nur um zu sehen warum der Großteil meines Bekannten und Freundeskreis wieder ein Addon abfeiern wird.
    Spielt und schmeißt Blizzard euer Geld in den Rachen, ich werd es nicht tun von daher .. viel Spaß

    • Warum höre ich bei all den Kommentaren der letzten zwei Tage immer so eine latente Aggressivität raus? Ich habe tatsächlich Spaß mit der neuen Erweiterung. Ich freue mich auf die Neuerungen, auf die Geschichte, auf den neuen Kontinent. Einfach alles. Ja, ich bin ein Fan Girl, aber darf man das heutzutage nicht mehr sein? Muss ich mich deswegen schlecht fühlen? Muss ich heutzutage einfach damit leben, Sprüche gedrückt zu bekommen? Darf ich mich nicht einfach über WoW freuen?

      Manchmal habe ich das Gefühl es ist einfacher zu seiner Candy Crush Saga Sucht zu stehen, als zu seiner Leidenschaft für WoW.

    • Hallo NJs und Imke,

      ich kann jetzt echt nicht anders und muss deinen Kommentar rekommentieren.

      Was wir alle gegen Blizzard haben? Na ganz einfach: Sie bescheissen. Anders kann man das echt nicht sagen. Sie nehmen jeden Monat Millionen Dollar ein und was kommt davon zurück ins Spiel? Ja, das kann sich jeder selber beantworten.

      Aufgaben, die man täglich wiederholen kann….Ähem. Einmal programmiert um den Spieler 1 Jahr zu beschäftigen? Wie blöd muss man sein.

      Darüber hinaus hat Blizzard über die Jahre hinweg immer wieder bei neuen Titels erfolgreich geklaut. Die Leute sind zu Warhammer abgewandert, dann hat Blizzard die Features aus dem dem Spiel ebenfalls eingebaut und dann kamen die Leute wieder, die Leute sind zu Aion abgewandert, zu RoM zu HdRO zu Guild Wars 2 …zu Star Wars und immer wieder hat Blizzard die Elemente aus den entsprechenden Spielen als eigene Innovation verkaufen und die Leute zurückgewonnen.

      Auf der anderen Seite haben sie jahrelang Features angekündigt, die sie bis heute nicht umgesetzt haben, zum Beispiel das Housing.

      Nun und nun nochmal ne kleine Rechenaufgabe: 8 Jahre, monatlich 13 EUR + die Addonpreise= sind knapp 1500 EUR. 1500 EUR!!!!! WTF? und du fragst, warum sich die Leute aufregen?

    • und speziell an dich Imke: “Manchmal habe ich das Gefühl es ist einfacher zu seiner Candy Crush Saga Sucht zu stehen, als zu seiner Leidenschaft für WoW.”

      Warum ist Candy Crush spielen eine Sucht und WOW eine Leidenschaft?

      Wo ist der Unterschied?

    • Also erstmal lieber Holger…du erzählst blödsinn.Erstmal sind Blizzard bei weitem nicht die einzigen die Daily Quests haben,hat nahezu jedes MMO und Wow war auch nicht das erste mit Dailys.Und das du nichts anderes als ein Wow hater bist werkt man schnell denn du biegst dir die Fakten so zurecht wie es für dich am besten passt.
      Klar hat Blizz auch ideen aus anderen Spielen übernommen aber das macht jedes Mmo,man schaut sich an was gut läuft und übernimmt es.Da ist nichts schlimmes dran.Abgesehen davon,Wow hat nichts von Warhammer übernommen,im gegenteil,ausser das Pvp system was sehr geil war und de public quests gab es in War nichts was es nicht auch schon in wow gab.Aus Hdro hat wow quasi die Szenarien,ansonsten nix wohin gegen Hdro viel aus wow hat.Hm,was fehlt noch?Ach ja Guild Wars 2.Was bitte hat Wow von Gw2 geklaut?Wow hat weder eine lebendige geschichte,noch die jumping puzzles,kein geiles Klassen system wie in Gw2 und erst recht keine Events wie in Gw2.Und Swtor ist ja wohl 1-1 Wow im Star wars universum.Alleine schon weil alle diese Spiele nach Wow kamen haben sie viel aus Wow übernommenr und warum?Weil es funktioniert.Aber das dann trotzdem die Spieler meist wieder zu Wow zurückgehen hat schon seinen Grund.
      Aber das wichtigste ist,auch wenn ihr Wow nicht leiden könnt dann(sry für die Ausdrucksweise) haltet doch einfach euren Mund und lasst denen die noch Spass mit Wow haben auch ihren Spass und spielt halt was anderes.Mein Gott ist das so schwer?Bringt es euch persönliche Befriedigung wenn ihr über Wow ablästert oder wie?Die Comunity dieser tage ist echt schlimm geworden.
      Ich hab jedes Mmo der letzten 9 Jahre gespielt,die einen mehr mal weniger und ja,ich spiele auch Wow noch sehr gerne und freue mich auch auf das nächste Addon denn es wird auf jedenfall besser als Mop,vom Setting her und das gefällt mir.Und deine ABo rechnung ist ja schön und gut aber andere Spiele haben auch abos nr mussten die irgendwann auf f2p oder Hybrid Modell umstellen weil die Spielen halt nicht mehr gut laufen und Wow läuft noch gut also warum kein Abo?

      Und die Moral von der Geschicht,lasst den Leuten ihren Spass,in welchem Spiel auch immer und beleidigt weder die Spiele noch die Menschen die zocken.Wir sind doch alle Gamer,Nerds usw :-).

      mfg

    • @Holger:
      “Wie blöd muss man sein.”
      Lustig, genau das frage ich mich bei solchen Kommentaren auch immer. Kann man seine Kritik nicht auch mal sachlich äußern?!

      Außerdem: Wenn dich WoW nicht interessiert und Blizzard der Teufel in Person ist, warum liest du dann Artikel über WoW? Und warum opferst du dann zusätzlich auch noch deine Zeit für den Versuch, die Leuten, die sich an WoW noch erfreuen, in einem latent aggressiven und vor allem überheblichen Ton davon zu überzeugen, dass sie eigentlich ziemlich dämlich sind, wenn sie das Spiel gerne spielen? Ich verstehe es echt nicht…

    • Bin schon über 40 Jahre alt und zocke schon seit es den C 64 gibt, aber so richtig zum Gamer wurde ich bei WOW :). Früher war Party bei mir im Vordergrund und am Wochenende brauchte ich sehr viel Geld dafür. Durch WOW blieb ich mehr Zuhause und nach 6 Jahren habe ich jetzt ein fettes Bankkonto :). Blizzard hat mir dadurch geholfen, Geld ansparen zu können :).Die Jahre wo ich noch intensiv WOW gezockt haben war eine sehr schöne Zeit und dafür habe ich gerne 13 eur für gute Unterhaltung bezahlt.
      Habe mit WOW aufgehört, weil ich zu lange gezockt habe und mich nach dieser langen Zeit doch ein paar Sachen am Sack gingen :).
      Habe glaube so fast jedes MMO angefangen, aber hatte nie den Spaß, wo ich bei WOW hatte. Persönlich muss ich mich jetzt bei Blizzard bedanken für diese schöne Zeit und für mein fettes Bankkonto :).
      Zugleich bin ich sehr Froh, dass es Leute wie Imke gibt, die eine gute Arbeit machen. Werde immer noch gerne informiert über WOW, weil eine alte Liebe vergisst man nicht und denke irgendwann werde ich zu WOW zurückkehren.
      Vielen Dank auch an das NL-Team für eure gute Arbeit.

  2. Mich hatte schon der trailer. Das was ich bisher gelesen habe gefällt mir gut. Wenn Sie nun denn daily quest Wahnsinn noch eingrenzen, dann könnte das wirklich wieder ein gutes addon werden.

  3. Falls mein Post zu aggressiv rüber kam. Sry sollte nicht so sein. Ich hab den Spaß damals verloren, weil mir diese Itemgeilheit und auch dieser DPS-Wahnsinn auf dem Sack ging. Ich als Beastmaster diente nach meinem Verständnis nach als Deckung für den Heiler und mit Bärli als Unterstützung für den Tank. Das war mir wichtiger ubd so wurde mir des beigebracht. Aber die Community auf dem Server und in den Foren wollte so was nicht und mir eine andere Spielweise aufdrängen. Und da sich die Community nicht ändert und es immer schneller gehen musste. War das nix für mich und ich brauch diese Art det Community nicht. Wer sich damit arrangieren kann, bitte dem wünsche ich viel Spaß in WoW ;)

    • In einigen Spaßgruppen hättest du bestimmt weiter so spielen dürfen. Das Spiel verändert sich aber, und wenn deine Spielweise mit einem tankenden Bär nicht mehr so gut funktioniert, musst du verstehen, wenn viele Mitspieler keine Lust mehr haben, so etwas auszuprobieren. Da geht dein Spaß dann auf Kosten anderer, die sich mit einem Hunter abmühen, der dauernd spottet und keinen Schaden macht.

  4. Diese Argumente wie Itemgeilheit und DPS-Wahnsinn sind doch alle Unsinn. In jedem Spiel, das kompetitiv gespielt wird, versuchen die Spieler nunmal alles mögliche rauszukitzeln, aber das kann man doch nicht dem Spiel ankreiden. Dann müsste Blizz es ja so einfach machen, dass nichts mehr an der Spielweise zu optimieren wäre. worüber sich dieselben Leute bestimmt noch viel mehr aufregen würden, weil das ja ach so “casualig” wär.

    Man kann WoW auch ganz gemütlich spielen, darf dann aber auch nicht erwarten, von jedem anderen Spieler zu schwierigeren Aufgaben mitgenommen zu werden.

    Die, die glauben, dass sie von Blizzard beschissen werden, wenn sie für 13 Euro in ihren Augen nicht genug bekommen, sollten halten ihr Abo kündigen. Und die, die das schon lange getan haben, aber trotzdem noch bei jedem neuen Patch und Addon kundtun, wie froh sie sind, nicht mehr zu bezahlen, belügen sich vermutlich selbst. Anscheinend seid Ihr ja immernoch hochinteressiert, was in WoW passiert, aber gönnt den aktuellen Abonennten ihren Spaß nicht, den Ihr vielleicht wegen zu weniger Erfolgserlebnisse (kein Skill? :D) nicht mehr hattet.

    Darüber, dass Blizzard gute Elemente aus anderen Spielen übernimmt freue ich mich und kann nicht verstehen, wie man das schlecht finden kann. Ich hab auch nie von Blizzard gehört, dass sie behauptet hätten, diese Sachen erfunden zu haben. Müssen sie ja auch nicht, hauptsache sie erkennen, dass es noch etwas zu verbessern gibt.

    Ich jedenfalls freue mich auf das Addon, finde es gut, dass nervige Werte rausgenommen werden (am besten noch PVP-Items :D) und werde bestimmt wieder lange Spaß an der neuen Welt haben.

  5. Ohh mann, kaum sagt man was negatives über die WoW-Community schon kommen die Gegenargumente ala du hast dein Pet nicht unter Kontrolle, du machst kein Schaden etc etc.
    Da sind sie also wieder die wunderbaren Beispiele der ach so tollen WoW-Community:
    Bezüglich der Itemgeilheit und DPS-Wahnsinn.
    Ja, natürlich will man das betse aus seinem Char raus holen. Wenn dann aber so dumm dämliche Argumente kommen wie .. “Hey Dracun schau mal, hab schon drölfste mega geile lila Item”.. bla sülz… Oder “Wie du willst die Ini mitmachen? Ne sry aber dein DPS ist zu niedrig, du hast nicht das entsprechende Equip”
    Und wenn man sie dann fragt, wie soll man denn an entsprechendes Equip kommen, wenn niemand einen mitnimmt? Dann heißt es … “Ja skill doch um” “Du musst so und so skillen”

    Dann kommt von mir nur ein Fuck off! Ich hab meinen Beatsmaster so geskillt, das ich meine Gruppe perfekt unterstützen kann, ich beschütze den Heiler und wenn gewollt unterstütze ich den Tank mit meinem Pet(denn dafür sind die ja da).
    Und ja mir ging das ganze einfach auf den Sack, also habe ich meine Entscheidung getroffen und gesagt das Spiel ist für mich gestorben. Ich lebe glücklich damit.
    Ich habe fast ein Jahr lang Aion gespielt, der Schwierigkeitsgrad war gut, die Community war okay(bis auf ein paar Ausnahmen) .. aber es kann nicht sein das man 20k mal in dieselbe Instanz laufen muss, um sein Equip entsprechend zu bekommen(wenn man Glück hatte).
    Also habe ich mit dem Genre bis zu GW 2 abgeschlossen .. nun spiel ich ab und an GW 2 oder STO und hey mir geht es gut… :D
    Der einzige Grund wieso ich bei den neuen Addons von WoW in News rein lesen, ist um zu wissen warum mein Freundeskreis immer so aus dem Häuschen ist. Und ich versteh es einfach nicht … jedesmal.. dann wird ne Zeitlang gespielt, dann kotzt es die Leute wieder an und schwupps sobald Blizz wieder ein neues Addon aus dem Hut zaubert sind alle wieder da .. wie ein Junkie dem du seinen Stoff wieder vor die Nase hältst :D

    Ich denk mir lass sie machen, du brauchst das nicht .. :P
    Wie gesagt ich wünsche allen Spielern viel Spaß bei der super Community und lasse sie spielen .. :D

    • WoW ist mittlerweile so einsteigerfreundlich, dass sich jeder über LFR, Ruf und die Zeitlose Insel an das für Raids nötige Gear ranarbeiten kann. Wenn man keine Freunde hat, die um die eigenen Fähigkeiten wissen (sofern sie überhaupt vorhanden sind :D) muss man eben die langsame Tour wählen und kann sich nicht durchziehen lassen zum besten Raidgear.

      Dir fehlt einfach dass nötige Verständnis für deine Mitspieler, die einfach keine Lust haben auf eigenen Erfolg zu verzichten, um neue Spieler nachzuziehen.

    • @ Chalybs
      Wer allerdings eigenen Erfolg so hoch hängt und dabei vergisst, dass man selbst mal klein angefangen hat und dank der Freundlichkeit anderer Spieler überhaupt erst an Dungeonmechanik herangeführt wurde – sei es Gilde oder vor LFD-Tool über manuellgesuchte Gruppen. Es gibt viele Spieler die keine Lust auf gehetzte Max-DPS-Mentalität haben und darüber die Lust am Spiel verliert. Nicht jeder stimmt der Formel Effektivitätsmaximierung = Spaß zu. Aus dieser anderen Sicht verkommt das Spiel dann zur Fließbandarbeit.

    • Das ist aber eben kein Fehler des Spiels oder der Mitspieler im LFR. Wer anders spielen will als die Mehrheit muss sich eben die Leute dafür suchen und nicht die auf etwas mehr Effizienz getrimmten Spieler nerven.
      Langsam/anders/kreativ Spielen ist eben keine Sache, die man mit Gewalt den anderen aufzwingen sollte. Andersherum wird es ja auch nicht gemacht. Wer so nicht spielen will, sollte sich um die richtige Gruppe bemühen.

  6. Dieses Jahr habe ich die Blizzcon das erste mal direkt mitverfolgt und als das neue Addon präsentiert wurde, fühlte ich mich wie ein kleines Kind an Weihnachten.
    Ich bin seit BC Zeiten dabei und habe noch heute Spaß an dem Spiel. Natürlich habe ich auch meine Phasen, wo ich weniger spiele, doch ich komme immer gerne zurück.
    Auch dieses Mal freue ich mich wie ein Keks auf das neue Addon und während viele wieder meckern, denke ich mir einfach: Macht ihr mal, ich spare mir die Meckerei und habe einfach Spaß! Da habe ich mehr von :D
    Schließe mich da ganz Imke an, ich bin ein Fangirl aus vollem Herzen und feiere auch dieses Addon! Von daher, go go Blizzard!

    • Ging mir ähnlich.

      Die BlizzCon hab ich zwar nicht live mitverfolgt, aber als ich die Ankündigung zum neuen Addon und seinen Features gelesen hatte, war ich direkt Feuer und Flamme.

      Freue ich mich schon sehr drauf.

  7. Erstmal danke Imke für diesen übersichtlichen, gut verfassten und vor allem neutral geschriebenen Bericht. Wenn ich mir da die sogenannten gekauften Werbekampagn…äh “Artikel” anderer Seiten durchlese, ist das schon 100:1 hier. Ich habe zwar dem Spiel den Rücken gekehrt und für mich hat sich Blizzard sowas von verkauft, dennoch ist es interessant zu sehen, was die Herren so für die Zukunft planen (weil sich daraus auch Rückschlüsse auf Titan ziehen lassen).

    1. Zahle + Gewinne …

    Wenn ich das richtig verstehe, wird ein Stufe 80 HeldIn also sofort Stufe 90, dass man dabei natürlich die Veränderungen aus MoP gar nicht mehr beachten muss und einem die Erfahrung am Ende – in Bezug auf den Umgang mit der alten bzw. Mönchklasse – fehlen wird, erwähnen die Herren Entwickler gar nicht, da sind mal wieder die $ Zeichen von Activision im Vordergrund gestanden. Wenn man sowieso schon so schnell wie ihr sagt in der Stufe aufsteigen kann, was bringt es dann, einem die Sachen hinterherzuwerfen? Ich verstehe das nicht und will es auch nicht verstehen, mit einem Rollenspiel hat das nun wirklich nichts mehr zu tun.

    Natürlich werden sie das Spiel nicht kostenlos machen, warum auch? Bei 7,6 Millionen Spielern + immer mehr P2W Angeobten wären sie ja schön blöd, auf die Einnahmen zu verichten.

    Eine wie ich finde, sehr traurige und beschämende Entwicklung.

    2. Eigenheim

    Das klingt mit Sicherheit am spannendsten und ist längst überfällig. Die Idee mit den Boni hat man wohl aus Aion übernommen, dort bekommt man für bessere Häuser, Villen und Paläste auch entsprechende Boni und Verbesserungen. Wenn sie das richtig umsetzen und sich in Punkto Ausstattung an Aion und Freiheiten an Rift orientieren, könnte das ein richtig gutes System werden.

    3. Garnisonen

    Sehe ich eigentlich wie den ersten Punkt, mit Rollenspiel hat das gar nichts mehr zu tun, hier wird wohl versucht, einen auf SWTOR zu machen und künstliche Mitspieler heranzuzüchten, irgendwie schade.

    4. Attribute

    Dazu müsste man wohl selber noch spielen, um das wirklich beurteilen zu können. Für den Laien klingt es jedoch so, als würde man wieder ein Stück Charakterindividualität entfernen und so noch mehr Einheitsbrei schaffen. Kann mir natürlich auch irren, da ich wie gesagt schon lange nicht mehr spiele.

    Wie viele Leute müssen eigentlich noch abspringen, ehe man diesen Ghostcrawler feuert? Seit er im Amt ist, hat das Spiel fast 5 Millionen Abonnenten verloren.

    Zurück zu den Wurzeln…

    Sehe ich ehrlich gesagt hier – abseits von geschichtlichen Wendungen – überhaupt nicht. Um nicht als ganz unwissend dazustehen, habe ich mich durch die wenigen lesbaren Foren gekämpft und bin zu dem Entschluss gekommen, die Leute, die sich ein “zurück zu den Wurzeln” wünschen, möchten ein WoW auf Stand von Classic bzw. BC und sowas wird sich wohl nur über spezielle Server realisieren lassen, warum das aber nicht angeboten wird, verstehen wohl die Wenigsten.

    Fazit: Der Höhepunkt der Erweiterung sind wohl eindeutig die Eigenheimfunktionen, das klingt erstaunlicherweise sehr durchdacht und ich hoffe, die verbleibenden Spieler werden eine Menge Spaß daran haben.

    • Wenn Attribute wie Trefferwertung und Waffenkunde entfernt werden, führt das sicher nicht zu weniger Individualisierung, da es speziell bei diesen zwei Werten bisher überhaupt keine Wahl gab. Man musste genau an das Cap kommen, dann war es richtig, sonst war man falsch ausgerüstet.

      Ich sehe eher mehr Individualität, wenn diese Werte wie Lauftempo oder AE-DMG oder Lebensdiebstahl kommen und sich Spieler dann entscheiden können, ob sie eher Items tragen, mit denen sie schneller laufen können oder ob sie sich beim DMG machen heilen können.

  8. Ich finde, Blizzard macht das dieses Mal sehr geschickt. Die Leute mochten keine Pandas? Ok, hier gibts Orks, Draenor, Krieg, Dunkles Portal, Durotan und einen Haufen mehr Classic-Warcraft.
    Zu viele Dailies? Ok, dieses Mal weniger, dafür mehr Eventsteuerung, eine deutlich ausgebaute “Farm”, vermutlich auch mehr Szenarien und mehr Questreihen in Patches a la 5.1.
    Es gibt nur wenig auf den ersten Blick großartige Features, es gibt keine neuen Klassen, keine neuen rassen, selbst die neuen Gebiete sind im Ansatz recycelt, aber dadurch schafft sich Blizzard die Freiheit, die Ressourcen in mehr Inhalte zu stecken. Mehr Liebe in die Weltdetails zu stecken, so wie sie es in pandaria schon sehr ordentlich gemacht haben. Vielleicht sogar häufigere Patches, gerne wieder mit jeweils ganz neuen Zonen (die Map legt das zumindest nahe, NO und SW enthalten noch ausgegraute Bereiche).
    Ja, das sind teils Vorschusslorbeeren, aber Pandaria hat mich nach schwachem Cataclysm wieder voll versöhnt mit WoW und Blizzard scheint den Aufwand nicht zu scheuen, an der Stelle weiterzumachen. Ich freue mich drauf.
    Unter http://owsm.de/2013/11/11/wow-2014-warlords-of-draenor/ habe ich mir selbst ein paar Gedanken zum Thema gemacht. Ich hoffe, Ihr Ninjalooter verzeiht mir die schamlose Eigenwerbung?

  9. Imke, freu Dich über WoW so viel Du willst ich tue es auch!
    Seid alle fair, lasst die Leute die sich nicht darauf freuen Ihre Meinung doch kundtun, was ist schlimm daran? Muss man immer alles gut finden? Der eine freut sich der andere nicht. Wenn beide Seiten noch besser begründen wieso, dann würde man sich Gegenseitig vielleicht besser verstehen.

    Imke du hast “Trial of the Gladiator” vergessen, eine wie ich finde auch sehr nützliche Änderung.
    Man bekommt die Möglichkeit sich ein PvP-Set anzuziehen und gegen Leute zu spielen die genau die gleichen PvP Gegenstände haben und kann sich battle’n. Keine PvE Items mehr, Items entscheiden nicht mehr sondern der Spieler und seine Fähigkeiten, Klasse, Rasse und die Kombination aus allem.

    Ich freue mich auf die Erweiterung, weil ich wieder “Leveln” kann, ganz nach dem Motto “Der Weg ist das Ziel”. Unter diesem Aspekt finde ich den 90er Boost nicht gut, kann aber nachvollziehen das sog. Hardcoreraider darauf keinen Bock haben. Verstehe nur nicht warum Blizzard Sie (die HardcoreRaider) dann nicht einfach auf eine Art Arena-Server packt mit gleicher Ausrüstung etc. und sie dort Ihren Wettlauf gegen die Zeit / Konkurenten in den Schlachtzügen messen können…
    Ich freue mich auf die Garnison, habe da aber die Befürchtung bzw Angst, das die Entwicklung dieser schnell vorbei sein wird (wie bei Gildenstufen) und die Entwickler nichts neues dafür bringen könnten.
    Ich freue mich auf das STATgequetsche, da mir die Zahlen mittlerweile auch zu hoch wurden.
    Ich freue mich auf die wegfallenden Attribute und die wegfallenden Tools in diesem Zusammenhang, die letztlich nur ermöglichten was jetzt sowieso kommt.
    Jeder hat das Trefferwertungscap.

    Ich hör jetzt erstmal auf zu schreiben :-)

  10. Ich bin sehr angetan von dem, was ich bzgl. WoD gesehen, gelesen und gehört habe. Immerhin wird endlich vieles eingeführt, was ich schon lange vermisst habe. Wenn Blizz mir MoP als Wiedereinsteiger schenkt, dann denke ich wirklich ernsthaft darüber nach, wieder mit WoW weiterzumachen. Immerhin ist WoW in puncto Dungeons und Gemeinschaftsspielen immer noch das absolute non-plus-ultra. Vielleicht wird ESO in der Lage sein, WoW in diesen Kategorien vom Thron zu stoßen – aber es wäre nicht der erste Versuch.

    Achja, ich wollte noch anmerken: Blutelfen und Draenei werden ebenfalls generalüberholt. Lediglich Worgen und Goblins werden voraussichtlich keine Frischzellenkur erhalten, denn die beiden Völker dienen als Standard.

    Und an die WoW Hater: Ich spielte seit Vanilla bis Ende Cataclysm (mit einigen Pausierungen) mit Begeisterung WoW. Es machte Spaß und ich hatte nie das Gefühl, ich würde abgezockt werden – bis auf eine Aktion von Blizz: Dem Jahrespass. Dies hatte auch meine Abkehr und das völlige Ignorieren des Addons MoP zur Folge.
    Allerdings kann man Blizz sonst keine Abzocke vorwerfen. Die Server laufen stabil, der Support ist erstklassig und kennt keine Konkurrenz, die Patches sind umfangreich, das Drumherum ist auch top. Die 9-13 Euro sind also sinnvoll genutzt. Natürlich fließt auch ein großer Teil dessen in die Gewinne – aber warum auch nicht? Daraus wird schließlich neues entwickelt. Es ist ja nicht so, dass Blizz und Activision das Geld nehmen und lachend ins Feuer werfen ;)

    Und Blizz klaut Ideen anderer? Ja, und? Die anderen tun es doch auch. Das, was Blizz allerdings verstanden hat, ist, wie man Ideen richtig “klaut” und sie sinnvoll verbessert bzw. mit anderen Inhalten erweitert. Viele tun hier regelrecht so, dass Blizz die armen Menschen in Ketten legt und sie davon abhält, andere Spiele zu zocken, die eigentlich viel besser wären ;)

  11. Es ist auch einfach verrückt, immer zu verlangen, dass die kompletten Einnahmen wieder zur Spielverbesserung eingesetzt werden sollen. Ich denke nicht, dass Ihr so handeln würdet, wenn euch eine Spielefirma gehört. Da würdet ihr auch möglichst viel Einkommen erzielen wollen und nur so viel wie nötig reinvestieren.

  12. Dailys, Pandaren, Blizz zock alle ab ? Rechenbeispiele wieviel Kohle mich das Spiel kostet. Mh ich verstehe die ganze Aufregung nicht.
    Ich möchte damit einfach nur sagen Spielen und Spielen lassen und wenn wer hier kund tut das er sich auf die erweiterung freut, is doch schön für ihn. Ein anderer hat halt die schnautze voll, warum auch immer, ja auch das is doch vollkommen ok.
    Ich für meinen Teil bin seit schon etwas länger dabei und ja es hat mich einiges an kohle und zeit gekostet :-) aber kostet nich jedes Hobby Geld ?
    Das Blizz kein wohlfahrtsunternehmen ist dürfte doch allen klar sein auch deren chefs wollen Porsche fahrn aber solange sich die ausgaben und das angebotene die waage halten spielt man, wenn nicht höhrt man auf und das ist doch jedem selbst überlassen.
    Alle neuen Spielinhalte werden am anfang immer kritisch gesehen und viele heulen rum ohne das sie wissen was wirklich kommt.
    Ich persönlich werde wod spielen allein schon aus dem grund das die jungs bei Blizz weiter porsche fahren können ich hätte sonst echt ein schlechtes gewissen

  13. Mal wieder hier rein geschnuppert! Werde mir die WoW Erweiterung, wann auch immer sie raus kommen mag, auch angucken. Habe mal wieder Lust auf den alten Schinken nach der langen Pause <3
    Ich bin gespannt wie alle Rassen, besonders die Menschen, nach der Charakter Neugestaltung aussehen. Der Gesichtsausdruck der Gnomin (unten rechts) ist schon mal Klasse!
    Das "hippe" Flexmodell habe ich nicht wirklich verstanden…. ?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>