Guild Wars 2: Tierfreund Benny gibt den Waldläufer

von 29. März 2012 um 15:25 0
Guild Wars 2: Tierfreund Benny gibt den Waldläufer

Der Mensch ist ein Jäger und Sammler. Und beides könnt ihr auch in Guild Wars 2 spielen. Beispielsweise als Waldläufer, der gemeinsam mit einem tierischen Begleiter Feindhorden aufmischt und sich versiert im Umgang mit Zweihandschwertern, Fernkampfwaffen und Fallen zeigt. Doch wollen einzelne Waffenfertigkeiten, Fallenaufbau und die Herrschaft über die Tiere erst einmal gelernt werden. Kommentator Benny erklärt die Eigenheiten der GW2-Klasse und den Umgang mit den Begleitern. Und weil es im 17-minütigen Video so schön ist: Ein Waldläufer ist weder Jäger noch Waldmann, lieber Benny. Tztztz.

Eigentlich wollte ich einen schön ausformulierten Text zum Waldläufer in Guild Wars 2 schreiben, da funkt mir doch der Karsten dazwischen und fordert gleich ein ganzes Video ein. Sein Wunsch ist mir Befehl und da ich sicher bin, dass auch andere Minininjas gern was zu sehen bekommen, kommentiere ich den Waldläufer doch einfach im 17-minütigen Video. Ein bisschen Text gibt es dann aber doch noch unterhalb der bewegten Bilder.

Der Waldläufer in Guild Wars 2 ist eine klassische Begleiterklasse, die in jeder Lebenslage auf die Unterstützung eines tierischen Helfers setzt. Die Wahl eures ersten Begleiters fällt ihr schon während der Charaktererstellung. Im Spiel selbst behaltet ihr über die F-Tasten die Kontrolle: Angriffsbefehl, Spezialattacke und der Wechsel zwischen aggressivem und passivem Verhalten sind möglich. Im Begleiter-Management erfahrt ihr zudem, welche weiteren Tiere auf euren Reisen warten. Rund 40 verschiedene Begleiter gibt es in der Spielwelt aufzuspüren. Diese besitzen unterschiedliche Fähigkeiten, die teils automatisch, teils von euch aktiv im Kampf eingesetzt werden. Besondere Unterwassertiere stehen euch zudem ausschließlich im kalten Nass zur Verfügung.

Übrigens dürft ihr während des Kampfes jederzeit per Tastendruck zwischen den Begleitern wechseln. Hierzu wählt ihr im Begleiter-Management die aktiven Helfer aus und in welcher Reihenfolge diese erscheinen sollen. Selbst tote Begleiter können im laufenden Gefecht gegen noch lebenden ausgetauscht werden. Der besondere Clou dabei: Schickt ihr einen erschlagenen Begleiter fort und wechselt auf einen kampffähigen Helfer, regeneriert der eben noch tote Begleiter in der Zwischenzeit die verlorenen Lebenspunkte und kann nach einer etwas längeren Abklingzeit erneut in den Kampf gerufen werden.

Diese Mechanik sorgt dafür, dass Waldläufer niemals ohne Unterstützung aus dem eigenen Streichelzoo auskommen müssen. Da die Selbstheilung, die jede Klasse in Guild Wars 2 besitzt, ebenfalls den aktiven Begleiter verarztet, liegt es in euren Händen, wie effizient ihr euch als Rudelführer schlagt. Und Namen dürft ihr den treuen Gefährten ebenfalls geben. Herrlich.

Auch auf sich allein gestellt, wäre der Waldläufer seinen Feinden nicht schutzlos ausgeliefert. Mit Wurfäxten, Lang- und Kurzbögen oder einem Zweihandschwert erwehrt ihr euch gegnerischen Truppen. Dabei hat jede Waffe besondere Eigenheiten: Wurfäxte treffen beispielsweise mehrere Gegner gleichzeitig, während Langbögen mit zunehmendem Abstand zum Feind mehr Schaden verursachen und Kurzbögen Gegnern nur dann Blutungen – und damit zusätzlichen Schaden – zufügen, wenn ihr diesen flankiert oder im Rücken angreift. Fast alle Fähigkeiten können freundlicherweise in der Bewegung genutzt werden, sodass sich der Waldläufer extrem mobil spielt und diesen Vorteil auch noch zu nutzen weiß.

Über freigeschaltete Fertigkeitspunkte können zudem passiven Verbesserungen für den Charakter und seine Begleiter freigeschaltet werden, oder ihr spezialisiert euch auf Frost- und Brandfallen, die, einmal in der Landschaft platziert, vom darüber laufenden Feinden ausgelöst werden. Wem diese Spielweise nicht zusagt, der setzt auf die Unterstützung der Elementargeister, die mit neuen aktiven Fähigkeiten ganz andere Kampfmöglichkeiten offenbaren. Mehr Informationen zu den Waldläufer-Klassenfähigkeiten gibt’s in der GW2-Wiki.


Die Ninja-Woche steht ganz im Zeichen von Guild Wars 2:

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*