Shut Up and Take My Money: Crowdfunding mit Kingdom Come: Deliverance, Miniaturen und Pixelplattformern

von 10. Februar 2014 um 16:45 0
Shut Up and Take My Money: Crowdfunding mit Kingdom Come: Deliverance, Miniaturen und Pixelplattformern

In der aktuellen Folge des Crowdfunding-Formats Shut Up and Take My Money haben wir unter anderem Daniel Vávra, den Chef der Warhorse-Studios im Interview – der mit Kingdom Come: Deliverance gerade beweist, dass es eine große Nachfrage nach mittelalterlichen Rollenspielen gibt. So ganz ohne Fantasy und mit historischem Hintergrund. Die ausführliche Version des Interviews findet ihr auf demselben Youtube-Kanal wie die Show.

Außerdem gibt es einen ganzen Schlag an altmodischen Plattformern, darunter das ausgesprochen putzige Rain World. Hero Forge wiederum schlägt die Brücke von digitalen Medien zu Tabletop-Spielen, indem es als Service anbietet, unsere eigenen Miniaturen zusammenzustellen und dann fertig 3D-drucken zu lassen (auch wenn es nicht ganz billig ist). Und weil wir uns diesmal gar nicht zwischen den WTF-Projekten entscheiden könnten, gibt es gleich drei irritierende Kickstarter-Kampagnen zum Abschluss.

Der Einfachheit halber hier auch noch mal die Liste der Projekte:

Kingdom Come: Deliverance
Pantheon
Rain World
ReVen
Savage
La Mulana 2
Olympia Rising (hier spielen)
Tiny Epic Kingdoms
Heroforge – Custimizable 3D Printed Tabletop Miniatures
One Year After Sketchbook
Sabertron
Luxpong
Planetize.Me!

 

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.