PTR: Himmlisches Pferd, weniger Ehre für Marken und Tigons

WoW Tattoos FTW! Veröffentlicht vonImke

[singlepic=977,200,139,right]EDIT: Nun mit Video vom Pferd. Der Strom an Neuigkeiten aus Azeroth reißt nicht ab. Nachdem gestern wild über den Ausverkauf der ersten Charge der WoW-Plüschtiere diskutiert wurde und sich klammheimlich viele Schlachtzugsgruppen über die neu eingeführten Raidbuffs in der Eiskronenzitadelle freuten, gibt es heute erneut News von den Testservern. Denn hier wurde letzte Nacht ein neuer Patch aufgespielt, der zwar keine bahnbrechenden Infos mit sich bringt, jedoch viel Platz für Spekulationen lässt. Einige neue Modelle und überarbeitete NPCs sowie eine Änderung an den Dienstbelobigungen sorgen für ordentlich Gesprächsstoff unter der WoW-Fangemeinde. Um welche Dinge es sich dabei genau handelt, verrate ich Euch in diesem Beitrag.

[singlepic=981,200,124,right]Weniger Ehre für Marken

Noch vor ein paar Tagen war die Freude groß als es hieß, dass Ehrenmarken, die mit Patch 3.3.3 wegfallen, für sogenannte Dienstbelobigungen eingetauscht werden können. Die gaben wiederum bei Nutzung satte 2.000 Pünktchen. Dieser Wert wurde nun korrigiert und auf 185 pro Marke herabgesetzt. Es wäre auch zu schön gewesen, um wahr zu sein. Allerdings müssen wir auch hier abwarten und sehen, ob nicht auch dieser Wert erneut verändert wird.

Thrall und Vol’jin überarbeitet

Das Modell von Trolloberhaupt Vol’jin wurde ja bereits in der ersten Phase von Patch 3.3.3 komplett überarbeitet und für das bevorstehende Cataclysm-Event aufgepimpt. Zu dieser Runderneuerung ist nun eine traditionelle hölzerne Troll-Maske hinzugekommen, die seine Herkunft noch besser zur Geltung bringt. Thrall hat hingegen nach fünf Jahren endlich den richtigen Hammer auf seinem Rücken. Doomhammer sieht nun auch nach Doomhamer aus!

[singlepic=978,200,125,left]

[singlepic=979,200,125,left]

[singlepic=982,200,125,left]

Pinker Drache, himmlisches Pferd und Tigons

Drei komplett neue Modells sind in den diversen Datamining-Datenbanken (MMO Champion, WoR, WoW.com) aufgetaucht und sorgen für ordentlich Gesprächsstoff. Unter anderem wurde ein Drache aus dem Rubinsanktum gefunden. Ob es sich dabei schon um Halion selber handelt ist unbekannt. Wahrscheinlich wird es jedoch eher einer seiner Wächter sein. Außerdem sind recht interessante Modelle eines männlichen und weiblichen Tigons, ein aufrecht laufender Tiger, aufgetaucht. Den Gerüchten zufolge stehen diese NPCs mit der Rückeroberung der Echoinseln in Zusammenhang. Am heftigsten wird jedoch über das Modell des himmlischen Pferdes diskutiert. Da seine Texturen sehr stark an Alganon erinnern, vermuten einige Spieler, dass Schlachtzüge in Zukunft doch wieder die Hallen Ulduars betreten werden – und sei es nur um dieses einzigartige Tierchen zu erhalten.

[singlepic=983,200,125,left]

[singlepic=984,200,125,left]

[singlepic=985,200,125,left]

Beteilige dich an der Unterhaltung

3 Kommentare

  1. Zum Pferd schätz ich mal wie beim Pet, dass uns ein neues Event bevorsteht. So ne Art Mondfest ^^ Vielleicht „Universumsfest“ oder sowas.

    1. Universumsfest … Cool! Das stell ich mehr sehr genial vor. Feiern finden dann bestimmt in den Raumschiffen der Draenei statt und Algalon wird neuer Festtagsboss, bei dem dann Haus- und Reittier zu erbeuten sind. Ich mein mal ganz logisch betrachtet: Es gibt ein Celestial Haus- und Reitier. Das schreit ja förmlich nach Beute von einem ganz bestimmten Boss, der nur entweder sehr schwer zu besiegen ist und/ oder nur zu einem bestimmten Event anwesend ist. Von daher ist das gar nicht mal soooo abwegig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.